Nur sechs Rennen hat Marc Marquez nach seiner acht Monate langen Verletzungspause gebraucht, um wieder auf das MotoGP-Siegertreppchen zurückzukehren. Da müssen dem Honda-Star auch seine Widersacher Respekt zollen. Hier die gesammelten Reaktionen von Marquez' Kollegen.

Fabio Quartararo: "Er ist einfach von einem anderen Stern! Marc ist für mich einer der besten Fahrer der Geschichte. Wenn du fast ein Jahr außer Gefecht warst und so viele Operationen über dich ergehen lassen musstest, dann ist so ein Ergebnis wie heute unglaublich. Herzliche Gratulation und Hut ab! Das war ein großartiges Rennen."

Miguel Oliveira: "Hier war für ihn der beste Ort, um sein Potenzial zu zeigen. Wir wussten von Beginn an, dass er hier der Favorit ist. Seine Bilanz auf dieser Strecke ist unglaublich. Wenn er etwas zeigen möchte, dann muss er es demnach hier oder in Austin machen."

Pol Espargaro: "Ich freue mich sehr für Marc. Das ist auch ein Antrieb für unser ganzes Team, denn Marc hat hier gezeigt, was mit unserem Motorrad möglich ist."

Pol Espargaro lag weit hinter Teamkollege Marquez zurück - Foto: LAT Images
Pol Espargaro lag weit hinter Teamkollege Marquez zurückFoto: LAT Images

Jack Miller: "Riesige Gratulation an Marc! Es gibt einen Grund, warum er der 'King of the Ring ist'. Er kommt hier mit einem Arm zurück und verbläst uns immer noch alle. Er hat das nach diesen schwierigen Zeiten definitiv verdient. Es war schön, ihn heute siegen zu sehen. Auch, dass er emotional war, denn normalerweise zeigt er das nicht. Heute habe ich aber ein paar Tränen gesehen."

Takaaki Nakagami: "Gratulation an Marc! Ich hätte nicht erwartet, dass er im Rennen eine derart starke Pace hat, auch wenn er schon das gesamte Wochenende über schnell war. Er hat heute einen super Job gemacht."

Johann Zarco: "Unglaublich! Heute war aber zumindest das erste Mal, dass ich ihn hier während des Rennens beim Fahren beobachten kann. Ich hoffe, dass ich daraus etwas lernen kann, denn der Sachsenring ist einfach Marcs Strecke. Ich freue mich für ihn. Er ist der Champion. Praktisch aus dem Nichts zu kommen und dann hier zu gewinnen ist fantastisch."

Trotz Pole-Position hatte Zarco keine Chance gegen Marquez - Foto: LAT Images
Trotz Pole-Position hatte Zarco keine Chance gegen MarquezFoto: LAT Images

Francesco Bagnaia: "Ich habe schon am Donnerstag gesagt, dass Marc hier gewinnen wird. Das ist eine seiner besten Strecke. Außerdem funktioniert die Honda hier sehr gut. Ich habe auf ihn gesetzt und er hat das gemacht, was ich von ihm erwartet habe. Seine Pace war sehr schnell. Ich bin nicht überrascht, dass er heute gewonnen hat. Nach acht Monaten Verletzungspause wieder zu gewinnen ist für ihn sicher sehr emotional, aber ich habe mit seinem Sieg gerechnet."

Auch einer von Marquez' ehemals größten Rivalen meldete sich nach dem Rennen zu Wort. Jorge Lorenzo setzte auf seinen Social-Media-Kanälen zu einer Lobeshymne auf seinen früheren Teamkollegen an: "Marc Marquez ist zurück! Der Beste ist zurück! Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie sehr du in den letzten anderthalb Jahren gelitten hast. Du hast aber nie aufgegeben, so wie du auch in keinem Rennen aufgibst. Du verdienst es mehr als jemals zuvor, Champ!"