Bei Lewis Hamilton life beim Ungarn Grand Prix überhaupt nichts zusammen. Nach dem überragenden Auftakt ins Budapest-Wochenende musste sich der Weltmeister am Ende mit dem sechsten Platz zufriedengeben. An anderer Front scheint der Mercedes-Star hingegen erfolgreicher zu sein. Laut einem Bericht der britischen Sun soll sich Hamilton am vorletzten Wochenende mit der Sängerin Rihanna in New York getroffen haben.

Dabei sollen die beiden Promis eine gute Zeit miteinander verbracht haben, heißt es weiter. Zunächst sollen Hamilton und "RiRi" im Restaurant Da Silvano zu Abend gegessen haben, bevor es weiterging in den exklusiven Nachtklub 1 OAK. Doch damit noch nicht genug: Angeblich wurden Lewis und sein Date gesichtet, wie sie sich in Rihannas Penthouse in New York verzogen und dort bis in die Morgenstunden feierten.

2011 in Montreal: Rihanna zu Gast, Timo Glock freut's - Foto: Sutton
2011 in Montreal: Rihanna zu Gast, Timo Glock freut'sFoto: Sutton

Es war nicht das erste Mal, dass sich Hamilton und Rihanna trafen - und dabei offensichtlich gut verstanden. "Sie flirten schon seit Jahren miteinander", sagte eine namentlich nicht genannte Quelle gegenüber der Sun. "Sie mochten sich schon immer, aber seit Mai dieses Jahres unterhalten sie sich viel miteinander. Letztendlich ließen es ihre Zeitpläne zu, ein Wochenende im gleichen Teil der Welt zu verbringen, um das Meiste daraus zu machen."

Bereits 2011 trafen sich die Pop-Ikone und der amtierende Formel-1-Weltmeister, als Rihanna der Königsklasse einen Besuch im Rahmen des Kanada Grand Prix abstattete. Zwei Jahre später sollen die beiden im Casino von Monte Carlo gefeiert haben - was seiner damaligen Freundin Nicole Scherzinger alles andere als gefallen haben soll.

RiRi und die F1: 2013 beim Konzert im Rahmen des Singapur GP - Foto: Sutton
RiRi und die F1: 2013 beim Konzert im Rahmen des Singapur GPFoto: Sutton

Lewis und Rihanna trafen sich zu Beginn dieses Jahres bei der Met Gala in New York und sollen sich dort auf der After-Party bereits näher gekommen sein. Zwischenzeitlich soll es Kendall Jenner, die Schwester von Kim Kardashian, dem zweifachen F1-Champion angetan haben. Doch inzwischen scheint sich der Fokus wieder auf Superstar Rihanna zu richten.

Schon 2011 trafen sich Lewis und Rihanna - wie unser Comic von damals beweist - Foto: adrivo sportpresse
Schon 2011 trafen sich Lewis und Rihanna - wie unser Comic von damals beweistFoto: adrivo sportpresse