20:12
DTM-Test Hockenheim: Kombinierte Zeitenliste am Mittwoch
Zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages präsentieren wir euch die kombinierte Zeitenliste vom ersten Testtag in Hockenheim. Die Rundenzeiten sind mit äußerster Vorsicht zu genießen: Schlechtes Wetter, Unterbrechungen, unterschiedliche Programme und das eine oder andere Problem lassen keine verlässlichen Rückschlüsse zu. Bei ROWE wechseln sich etwa Glock und Sheldon van der Linde am Steuer ab, bei Abt Sportsline teilen sich Mike Rockenfeller und Kelvin van der Linde einen Audi.

Übrigens: Fabian Schiller drehte heute einige Runden, geht aber nicht in der DTM 2021 an den Start. Er übernahm bei GetSpeed mit seiner Mercedes-Erfahrung die ersten System- und Einstellungschecks, bevor Rookie Arjun Maini ins Auto kletterte. Morgen geht's weiter mit dem zweiten Testtag - natürlich wieder im ausführlichen Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com!

Position Fahrer Team Rundenzeit
1 Maximilian Götz HRT-Mercedes 1:36.590
2 Vincent Abril HRT-Mercedes 1:36.759
3 Kelvin van der Linde Abt-Audi 1:36.867
4 Liam Lawson AF Corse Ferrari 1:36.897
5 Nico Müller Rosberg-Audi 1:36.945
6 Alex Albon AF Corse Ferrari 1:37.091
7 Marco Wittmann Walkenhorst-BMW 1:37.260
8 Sheldon van der Linde ROWE-BMW 1:37.264
9 Gary Paffett Mücke-Mercedes 1:37.291
10 Fabian Schiller (Test) GetSpeed-Mercedes 1:37.349
11 Mike Rockenfeller Abt-Audi 1:37.641
12 Daniel Juncadella GruppeM-Mercedes 1:37.737
13 Philip Ellis Winward-Mercedes 1:37.875
14 Lucas Auer Winward-Mercedes 1:38.127
15 Sophia Flörsch Abt-Audi 1:38.394
16 Timo Glock ROWE-BMW 1:38.466
17 Arjun Maini GetSpeed-Mercedes 1:38.753
18 Dev Gore Rosberg-Audi 1:38.831

19:45
Die besten Bilder vom Auftakt
Wir haben für euch eine große Galerie mit Bildern vom heutigen Testtag zusammengebastelt. Wir sind natürlich unparteiisch, aber wenn wir denn wählen müssten, würden wir den AF Corse Ferrari von Liam Lawson zum schönsten Auto im Starterfeld wählen. Wer ist euer Favorit?

18:45
So lief Sophia Flörschs erster DTM-Tag
Sophia Flörsch ist beim Test noch nicht mit 'ihrem' Audi unterwegs, sondern sitzt im speziellen Schaeffler-Paravan-R8, der mit dem Space-Drive-Lenksystem ausgestattet ist. "Jeder Kilometer ist wertvoll und ich bin super-happy mit der Arbeit des gesamten Teams", sagt sie zu Motorsport-Magazin.com. "Natürlich waren die Temperaturen nicht wie erhofft und zu Beginn hatte ich mit dem ABS, das für mich neu ist, ein paar Probleme. Außerdem musste der Restriktor getauscht werden, weil ich am Vormittag fast 20 km/h Topspeed verloren hatte. Am Nachmittag war es dann okay. Durch den Schnee konnten wir das Programm nicht wie geplant durchziehen, aber morgen haben wir noch einen Tag."

Zum Vergleich: Während Nico Müller es mit seinem Audi R8 auf eine Spitzengeschwindigkeit von 276,92 km/h brachte, kam Flörsch mit ihrem Fahrzeug nicht über einen Topspeed von 259,61 km/h am Ende der langen Parabolika-Kurve hinaus.

DTM-Rookie Sophia Flörsch heute im Cockpit des Audi R8 LMS GT3 - Foto: Privat
DTM-Rookie Sophia Flörsch heute im Cockpit des Audi R8 LMS GT3Foto: Privat

18:12
Bestzeit für DTM-Rückkehrer Max Götz
Gerade erst zurück in der DTM, schon auf Platz 1 in der Zeitenliste: Maximilian Götz beschert HRT-Mercedes die erste Bestzeit bei den Testfahrten. Der AMG-Fahrer zu Motorsport-Magazin.com: "Wir hatten es schwieriger erwartet, aber wenn es einmal rollt, dann rollt es. Wir kennen das aus Hockenheim. Und weil hier gestern Autos gefahren sind, war der Grip ganz gut. Allerdings kühlen die Reifen ziemlich schnell aus. Beim Rausfahren aus der Box eiert man vier Runden lang rum. Das liegt aber nicht an den Michelin-Reifen, sondern an den Bedingungen."

18:00
TEST BEENDET
Wie erwartet, gingen nach der einstündigen Unterbrechung keine Autos mehr auf die Strecke. Unterm Strich haben die Teams heute 2:20 Stunden an Streckenzeit verloren. Was heute so alles los war, welcher Fahrer die Bestzeit fuhr und welche neuen Gesichter uns morgen erwarten, lest ihr in unserem ausführlichen Bericht zum ersten Tag der offiziellen DTM-Testfahrten auf dem Hockenheimring.

17:20
Da tut sich nicht mehr viel
Die Ampeln stehen auf grün - und die Autos in der Box! Bei den weiterhin schwierigen Verhältnissen hat offenbar kein Team Lust, sein Auto auf die Strecke zu schicken. Alex Albon hat zwei Runden in seinem Ferrari gedreht, steht aber längst wieder in der Garage. Intern laufen erste Wetten, wie viele (oder: wenige) Autos heute noch einen Run absolvieren...

Grüne Ampeln, aber keine Autos auf der Strecke - Foto: Motorsport-Magazin.com
Grüne Ampeln, aber keine Autos auf der StreckeFoto: Motorsport-Magazin.com

17:05
Es geht weiter!
Entscheidung gefallen: Es wird heute noch in Hockenheim gefahren! Die Session startet um 17:10 Uhr, teilt die Rennleitung soeben mit. Damit bleiben den Teams 50 Minuten Zeit, um bei den schwierigen Verhältnissen noch ein paar Kilometer abzuspulen. Durch die roten Flaggen und die verlängerte Mittagspause haben sie ohnehin schon genug Zeit verloren.

16:40
Geht es heute noch weiter?
Das Streckenfahrzeug dreht hier eifrig seine Runden auf der verschneiten Piste - können die DTM-Autos heute noch mal starten? Um 16:10 Uhr musste die Session wegen der schlechten Sichtverhältnisse unterbrochen werden, dazu kam Schneefall.

Bis 17:00 Uhr wird nicht gefahren, dann wird eine Entscheidung erwartet, wie wir soeben hören! Christian Formann, Rennleiter für den Test, steht im direkten Austausch mit der Race Control. Alle hier hoffen auf etwas bessere Verhältnisse.

Winter-Wunderland: Impressionen aus Hockenheim

Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com

16:10
3. ROTE FLAGGE
Wir haben erneut rote Flaggen in Hockenheim! Die Session wurde wegen der Wetterbedingungen unterbrochen. Wir sind (glücklicherweise) vor Ort und versuchen jetzt herauszufinden, ob heute noch gefahren werden kann. Ein paar Eindrücke aus der Boxengasse: Auf den Autos bleibt der Schnee jetzt liegen, hier herrscht echter Schneefall. Das erinnert uns ein wenig an den NLS-Auftakt auf der Nordschleife, der wegen Schnee vorzeitig abgeblasen werden musste. Weitere Infos bald hier im Live-Ticker!

So sieht es aktuell in Hockenheim aus - Session unterbrochen - Foto: Motorsport-Magazin.com
So sieht es aktuell in Hockenheim aus - Session unterbrochenFoto: Motorsport-Magazin.com

16:00
Zwischenstand nach 5 Stunden - Top-5 (Nachmittag)
Viel hat sich nicht getan auf der Strecke. 14 DTM-Fahrer drehen kontinuierlich ihre vorweg langsamen Runden - das schlechte Wetter lässt ohnehin keine sinnvollen Performance-Runs zu. Der Fokus liegt weiter auf dem Verständnis der Michelin-Reifen. "Ich bin in 20 Jahren Motorsport noch nie einen Michelin gefahren", sagt Gary Paffett vielsagend. Interessant: Sollte das Wetter morgen etwas besser werden, könnten unterschiedliche Reifen-Mischungen zum Einsatz kommen.

Position Fahrer Team Rundenzeit
1 Nico Müller Rosberg-Audi 1:36.945
2 Liam Lawson AF Corse Ferrari 1:37.161
3 Gary Paffett Mücke-Mercedes 1:37.307
4 Maximilian Götz HRT-Mercedes 1:37.307
5 Vincent Abril HRT-Mercedes 1:37.362

15:47
Buhk ersetzt Paffett im Mücke-Mercedes
Ein weiterer Gang durch die Boxengasse liefert uns und euch die nächsten News. Wir haben eben erfahren, dass AMG-Fahrer Maxi Buhk am Donnerstag beim zweiten Test-Tag im Mücke-Mercedes sitzt. Die Affalterbacher schicken das GT-Ass los, um Gary Paffett zu ersetzen und weitere Daten zu sammeln. Der Brite fliegt ja, wie wir berichtet haben, relativ frühzeitig nach Rom zum Formel-E-Team von Mercedes, das er als Berater unterstützt.

15:00
Zwischenstand nach 4 Stunden - Top-5 (Nachmittag)
Wir zeigen euch hier die schnellsten fünf Fahrer seit dem Beginn der Nachmittags-Session. Zur Info: An die vier 1:36er-Zeiten vom Vormittag (siehe Eintrag 12:00 Uhr) reicht bislang kein Fahrer heran.

Position Fahrer Team Rundenzeit
1 Liam Lawson AF Corse Ferrari 1:37.161
2 Gary Paffett Mücke-Mercedes 1:37.235
3 Maximilian Götz HRT-Mercedes 1:37.291
4 Vincent Abril HRT-Mercedes 1:37.307
5 Nico Müller Rosberg-Audi 1:37.362

14:41
DTM soll schnellste GT3-Serie werden
Natürlich starren wir nicht nur auf die halb leere Strecke, sondern nutzen die Zeit - etwa für einen Tech-Talk mit Michael Resl, Director Competition & Technology der DTM-Dachorganisation ITR! Sehr interessante Infos zur virtuellen Balance of Performance, der wir einen eigenen Artikel widmen. Eines der Ziele laut Resl: "Die DTM strebt an, die schnellste GT3-Serie der Welt zu werden." Hier in Hockenheim kommt eine spezielle BoP zum Einsatz, um den Teams einen Startpunkt zu geben. Mit Blick auf die Rundenzeiten glauben wir, dass einige Autos auf ziemlich hohe Performance getrimmt sind. Beim nächsten Test am Lausitzring soll es dann eine BoP geben, die mehr auf die Saison ausgerichtet ist.

14:20
Nicht viel los auf der Strecke
Die Nachmittags-Session läuft, aber viel los ist nicht. Aktuell sehen wir nur fünf Autos auf der Strecke: Wittmann, Müller, Kelvin van der Linde, Gore und Lawson. Die wenigen Rundenzeiten liegen im 1:40er-Bereich und das hat einen Grund: Der Schneefall hat zu Beginn der Session wieder zugenommen! Oh man, so ein Wetter braucht hier wirklich niemand.

13:53
Kein ROWE-Porsche in der DTM
Weil das Gerücht immer mal im Internet herumgeisterte, jetzt auch von offizieller Stelle: ROWE Racing setzt keinen Porsche in der DTM-Saison 2021 ein. Teamchef Hans-Peter Naundorf sagt gerade: "Wir haben zwei BMW und sind happy damit. Es ist keine Option für uns, in der DTM einen Porsche einzusetzen."

13:45
Paffett fährt nur heute
Sorry für die kurze Unterbrechung, wir waren gerade in Gesprächsrunden mit Fahrern und Teamchefs. Eine News direkt für euch, später mehr: Gary Paffett fährt nur heute den Mücke-Mercedes. Danach reist der zweifache DTM-Meister - wie Müller - weiter nach Rom zur Formel E, wo er Mercedes als Testfahrer unterstützt. Der Plan, in die DTM zurückzukehren, sei erst vor einem Monat entstanden, sagte Gary noch. Und: Er fährt heute das Space-Drive-Lenksystem. "Es ist fantastisch zu sehen, dass es funktioniert", sagt er. "Die Pace aller Autos ist ziemlich dicht beisammen - so far, so good."

13:03
Nico Müller nur heute im Einsatz
Wir haben gerade erfahren, dass Nico Müller nur heute in Hockenheim fahren wird. Der Rosberg-Pilot reist im Anschluss nach Rom, wo das zweite Rennwochenende der Formel E auf ihn wartet. Die Rosberg-Truppe verzichtet auf einen Ersatzmann bei den Testfahrten. Müllers Teamkollege ist der US-Amerikaner Dev Gore.

12:40
Autos zu laut - Mittagspause länger
Inzwischen wissen wir, warum die Mittagspause länger als geplant und auch länger als sonst üblich läuft. Dahinter stecken tatsächlich zu laute Autos aus der DTM Trophy, die ja ebenfalls ihre Runden in Hockenheim dreht! Alle Infos zu dieser kuriosen Geschichte gibt es hier zu lesen:

12:00
Zwischenstand nach 3 Stunden - Top-5
Mittagspause in Hockenheim! Drei Stunden sind die Teams seit heute Morgen gefahren, jetzt ist Zeit zum Daten auswerten und einen Happen essen. Interessanterweise haben wir eben erst erfahren, dass die Pause offenbar zwei Stunden beträgt. In der DTM-Vorschau war zunächst die Rede von nur einer Stunde.

Position Fahrer Team Rundenzeit
1 Maximilian Götz HRT-Mercedes 1:36.590
2 Vincent Abril HRT-Mercedes 1:36.759
3 Kelvin van der Linde Abt-Audi 1:36.867
4 Liam Lawson AF Corse Ferrari 1:36.897
5 Nico Müller Rosberg-Audi 1:37.025

11:44
Götz neuer Spitzenreiter
Als hätten wir es eben (siehe 11:13) heraufbeschwört... Maximilian Götz übernimmt die Spitze des Zeitentableaus! Der DTM-Rückkehrer benötigt in seiner insgesamt 61. Runde (wenn das Live-Timing nicht spinnt) 1:36.590 Minuten für die neue Bestzeit. Damit führt nach Audi und Ferrari zum ersten Mal ein Mercedes die Zeitenliste an. Aktuell übrigens 15 Autos auf der Strecke.

11:40
Paffett im Mücke-Mercedes
Habt ihr gestern mitbekommen, dass Gary Paffett in die DTM zurückkehrt? Und er hat Comebacker Mücke Motorsport als Team im Gepäck! Die ganze News verlinken wir euch hier - und haben weitere Infos aus Hockenheim: Garys Mercedes ist mit dem Space-Drive-Lenksystem ausgestattet (dazu später noch mehr). Offiziell steht aber noch nicht fest, ob das System auch während der Saison zum Einsatz kommt. Die Chancen stehen nach unseren Infos sehr gut, es hängt aktuell nur am Papierkram bis zur offiziellen Verkündung.

11:32
Ferrari knackt 1:37er-Marke
Der Grund, warum wir euch hier im exklusiven Live-Ticker mehr mit Infos direkt aus der Boxengasse als mit Rundenzeiten von der Strecke vollballern: Es tut sich gerade nicht allzu viel. Nico Müller ist eben Bestzeit in Sektor 1 und 2 gefahren, hat im 3. Abschnitt aber abgebrochen und ist in die Box zurückgekehrt. Kelvin van der Linde (1:36.867) ist weiter der einzige Fahrer, der die 1:37er-Marke geknackt hat.

Halt, stopp! Genau in diesem Moment gast Liam Lawson an und fährt eine 1:36.897! Wir hoffen auf etwas wärmere Temperaturen und damit verbunden schnellere Rundenzeiten im weiteren Lauf des Tages.

11:13
Nick Cassidy: Rom statt Hockenheim
Wer sich fragt, wo Nick Cassidy steckt, dem können wir weiterhelfen: Der Neuseeländer, der sich ja dieses Jahr mit Alex Albon einen der beiden AF Corse Ferrari in der DTM teilt, ist nicht in Hockenheim. Stattdessen befindet er sich auf dem Weg nach Rom, wo die Formel E am Wochenende zum zweiten Rennwochenende gastiert und er für das Audi-Kundenteam Virgin Racing antritt. In Hockenheim vollrichten also nur Albon und Liam Lawson die Testarbeit für das italienische Top-Team.

11:08
Vollgepackter Abt-Audi
Abt ist, wie berichtet, mit einem seiner drei Audi R8 LMS GT3 in Hockenheim unterwegs. Die Testarbeit im schwarz-roten #9 Audi teilen sich Kelvin van der Linde und Mike Rockenfeller. Wir haben gesehen, dass das Auto vollgepackt ist mit Sensoren und Messtechnik. Da ist jemand offenbar scharf auf Daten! Spricht für die höchstprofessionelle Arbeitsweise der Äbte, wie wir sie seit Jahren aus der DTM, Formel E und inzwischen sogar Extreme E gewohnt sind.

11:00
Zwischenstand nach 2 Stunden - Top-5
Kelvin van der Linde im Abt-Audi führt die Zeitenliste weiterhin an. Zu dem Audi mit der #9 haben wir gleich auch noch interessante Infos parat. Gut eine Zehntelsekunde dahinter folgen die beiden Ferrari von AF Corse mit Ex-Formel-1-Fahrer Alex Albon und Liam Lawson. Marco Wittmann im #11 BMW M6 GT3 von Walkenhorst ist Vierter, gefolgt von Max Götz im HRT-Mercedes mit der Startnummer #4.

Position Fahrer Team Rundenzeit
1 Kelvin van der Linde Abt-Audi 1:36.867
2 Alex Albon AF Corse-Ferrari 1:37.091
3 Liam Lawson AF Corse-Ferrari 1:37.269
4 Marco Wittmann Walkenhorst-BMW 1:37.305
5 Maximilian Götz HRT-Mercedes 1:37.414

10:47
Bilder aus der Boxengasse
Wir haben natürlich nicht nur unsere Ohren, sondern auch unsere Augen respektive Kameralinsen in der Boxengasse! Hier Fotos von Sophia Flörsch, die soeben ihre 15. Runde im grün-weißen Testauto von Schaeffler Paravan absolviert hat. Die #99 wird sie dann auch auf ihrem Abt-Audi tragen. Und natürlich ein Spy Shot von Alex Albon im vielleicht schönsten Auto des Starterfeldes, dem #23 AF Corse Ferrari 488 GT3.

Sophia Flörsch fährt beim Test diesen Audi R8 LMS GT3 - Foto: Privat
Sophia Flörsch fährt beim Test diesen Audi R8 LMS GT3Foto: Privat
Der Ferrari von Ex-Formel-1-Fahrer Alex Albon - Foto: Privat
Der Ferrari von Ex-Formel-1-Fahrer Alex AlbonFoto: Privat

10:39
Gründe für rote Flaggen
Wir wissen jetzt, was hinter den beiden roten Flaggen steckt, die die bisherige Session kurzzeitig unterbrochen haben: Die erste Rotphase wurde durch eine Überschreitung des Lärmpegels ausgelöst, der in Turn 1 gemessen wird. Ist ein Auto an diesem Punkt zu laut, wird die Session abgebrochen - das kostet natürlich wertvolle Streckenzeit. Für die zweite rote Flagge sorgte DTM-Rookie Dev Gore, der seinen Rosberg-Audi im Kiesbett versenkte.

10:30
Schiller im GetSpeed-Mercedes
Wer sich wundert, warum Fabian Schiller heute Morgen im Mercedes-AMG GT3 von GetSpeed saß anstelle des eigentlichen Fahrers Arjun Maini, den können wir aufklären nach Gesprächen in der Boxengasse: Es ist kein Fehler im Live-Timing, Schiller fuhr tatsächlich die erste Session. Er ist seit geraumer Zeit auch Test- und Entwicklungsfahrer beim Team GetSpeed und checkte vorhin die Systeme des Mercedes. Inzwischen hat DTM-Debütant Maini aus Indien das Steuer des #2 AMG-GT3 übernommen.

10:21
Schnee in Hockenheim!
Wir schauen in den Himmel und können vermelden: Es schneit in Hockenheim! Beste Bedingungen also für den ersten Test der neuen DTM-Ära. Nach aktueller Vorhersage ist übrigens auch für morgen, beim zweiten und letzten Testtag hier, Schnee angesagt.

10:08
Rosberg: Auf den letzten Drücker
Rosberg-Teamchef Kimmo Liimatainen ist erst gestern in Hockenheim angekommen. Grund: Er war zuvor bei der Rennpremiere der Extreme E in Saudi-Arabien, wo das Team Rosberg die Einsätze von Nico Rosbergs Rennstall Rosberg Xtreme Racing durchführt. Hat sich gelohnt: WRX-Star Johann Kristoffersson und Teamkollegin Molly Taylor gewannen den Auftakt in der Wüste! Die beiden Rosberg-Audis von Nico Müller und Dev Gore sind hier übrigens schon in finaler Folierung unterwegs.

So sehen die beiden Audi R8 LMS GT3 von Rosberg aus - Foto: Rosberg
So sehen die beiden Audi R8 LMS GT3 von Rosberg ausFoto: Rosberg

10:00
Zwischenstand nach 1 Stunde - Top-5

Position Fahrer Team Rundenzeit
1 Kelvin van der Linde Abt-Audi 1:36.867
2 Alex Albon AF Corse-Ferrari 1:37.301
3 Maximilian Götz HRT-Mercedes 1:37.359
4 Liam Lawson AF Corse-Ferrari 1:37.444
5 Vincent Abril HRT-Mercedes 1:37.577

09:47
Es geht weiter
Nach der kurzen Unterbrechung sind aktuell 11 DTM-Autos auf der Strecke: Kelvin van der Linde (Abt-Audi) führt vor Max Götz (HRT-Mercedes), Vincent Abril (HRT-Mercedes), Marco Wittmann (Walkenhorst-BMW), Fabian Schiller (GetSpeed-Mercedes laut Timing), Alex Albon und Liam Lawson (beide AF Corse Ferrari) und Nico Müller (Rosberg-Audi). Dev Gore (Rosberg-Audi), Gary Paffett (Mücke-Mercedes), Lucas Auer und Philip Ellis (beide Winward-Mercedes) haben noch keine Rundenzeit gesetzt.

09:36
2. ROTE FLAGGE
Wir haben wieder Rot, einen Grund hat die Race Control noch nicht veröffentlicht. Nutzen wir die Zeit für ein paar Infos direkt aus der Boxengasse:

  • ROWE ist mit einem seiner beiden BMW M6 vor Ort, das Auto trägt Timo Glocks Startnummer #16. Er wechselt sich am Steuer mit Sheldon van der Linde ab
  • Bei Abt sitzt Sophia Flörsch wie bereits berichtet im Schaeffler-Paravan-Audi, während sich Kelvin van der Linde und Mike Rockenfeller einen R8 LMS GT3 mit der #9 teilen
  • AF Corse hat seine beiden Ferrari 488 GT3 im Gepäck, am Steuer sitzen heute Alex Albon und Liam Lawson. Ob Nick Cassidy - Albons 'Ersatzmann' noch folgt, ist offen

09:17
ROTE FLAGGE
Huch, das geht etwas kurios los. Die Rennleitung zeigt aktuell rote Flaggen. Grund: Aufgrund von Lärm-Restriktionen wird die Session unterbrochen. Weitere Informationen folgen um 09:20 Uhr. Wird zumindest die Fans der V8-Motoren und Co. freuen... Update: Seit 09:20 Uhr ist die Strecke wieder grün. Wir versuchen mal herauszufinden, was dahintersteckte.

09:06
Die ersten Runden
DTM und DTM Trophy teilen sich zum Auftakt die Strecke. Die beiden HRT-Fahrer Max Götz und Vincent Abril sind ebenso unterwegs wie Marco Wittmann im Walkenhorst-BMW und Liam Lawson im AF Corse Ferrari. Auch vier GT4-BMW von Walkenhorst und Hofor Racing drehen die ersten Runden.

09:00
Es geht los!
In Hockenheim ist auch die DTM Trophy mit ihren GT4-Autos am Start. Wir sind mal gespannt, wie viele und welche Trophy-Autos heute fahren - da war die Informationslage seitens der DTM bislang höchst überschaubar. Noch etwas zum Wetter: Nach dem Winter-Wunderland gestern geht es heute gemäßigter zu: aktuell frostige 2 Grad, aber immerhin schneit es nicht. Gut Rutsch!

08:48
Flörsch im speziellen Audi
Natürlich werfen wir ein ganz genaues Auge auf Sophia Flörsch, die erste DTM-Pilotin seit 2012. Sophia wird in Hockenheim noch nicht mit 'ihrem' Abt-Audi fahren. Stattdessen sitzt sie in einem grün-weißen Audi R8 LMS GT3, mit dem Schaeffler Paravan bislang Tests mit dem Space-Drive-Lenksystem durchgeführt hat. Motorsport-Magazin.com weiß: Flörsch hat in diesem Auto vor kurzem bereits einige Runden in Hockenheim gedreht. Spätestens beim Saisonstart in Monza Mitte Juni soll sie ihr eigenes Auto bekommen.

08:30
Mercedes: Sieben auf einen Streich
Mercedes kehrt mit voller Power in die DTM zurück: Sieben Mercedes-AMG GT3 von fünf Teams stehen 2021 am Start. Den Spaß lässt sich der Autobauer aus Stuttgart einiges kosten, wie man hört. Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: "Wir freuen uns alle sehr auf die neue DTM-Saison und die Rückkehr von Mercedes-AMG in die Rennserie. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam mit unseren Teams und dem hochkarätigem Fahrer-Line-up auch in diesem Jahr für Erfolge sorgen werden. Wir sind schon sehr gespannt, wie das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte von Mercedes-AMG in der DTM aussehen wird und wünschen allen Teams und Fahrern einen guten Start."

Mercedes-AMG Teams mit dem Mercedes-AMG GT3 in der DTM 2021

Nr. Team Fahrer
#2 Mercedes-AMG Team GetSpeed Arjun Maini
#4 Mercedes-AMG Team HRT Maximilian Götz
#5 Mercedes-AMG Team HRT Vincent Abril
#8 Mercedes-AMG Team GruppeM Racing Daniel Juncadella
#18 Mercedes-AMG Team Mücke Motorsport Gary Paffett
#22 Mercedes-AMG Team WINWARD Lucas Auer
#57 Mercedes-AMG Team WINWARD Philip Ellis
Die beiden Winward-Mercedes von Lucas Auer und Philip Ellis - Foto: Mercedes-AMG
Die beiden Winward-Mercedes von Lucas Auer und Philip EllisFoto: Mercedes-AMG

Motorsport-Magazin.com vor Ort
Wegen Corona können nur wenige auserwählte Journalisten die Testfahrten vor Ort verfolgen. Motorsport-Magazin.com als täglicher und unabhängiger Berichterstatter über die Traditionsserie ist natürlich dabei! Hier im Live-Ticker können wir euch direkten Input und Infos von der Strecke liefern - das solltet ihr euch in den kommenden beiden Tagen nicht entgehen lassen!

DTM 2021: Teams und Fahrer
Zehn Teams mit 17 Fahrern sind in Hockenheim am Start. Gestern war Großkampftag in der DTM: Mücke Motorsport hat seine Rückkehr zusammen mit Gary Paffett bekanntgegeben, HRT sein Lineup mit Maxi Götz und Vincent Abril vorgestellt und Walkenhorst mit Marco Wittmann seinen Fahrer präsentiert. Zu den einzelnen Fahrern, Teams und Autos haben wir im Laufe der Testfahrten noch zahlreiche spannende Infos für euch am Start!

DTM 2021: Starterliste

Nr. Team Fahrer Auto
1 Abt Sportsline Mike Rockenfeller Audi R8 LMS GT3
2 Abt Sportsline Kelvin van der Linde Audi R8 LMS GT3
3 Abt Sportsline Sophia Flörsch Audi R8 LMS GT3
4 AF Corse Liam Lawson Ferrari 488 GT3
5 AF Corse Alex Albon/Nick Cassidy Ferrari 488 GT3
6 GruppeM Racing Daniel Juncadella Mercedes-AMG GT3
7 Rosberg Nico Müller Audi R8 LMS GT3
8 Rosberg Dev Gore Audi R8 LMS GT3
9 Walkenhorst Motorsport Marco Wittmann BMW M6 GT3
10 ROWE Racing Sheldon van der Linde BMW M6 GT3
11 ROWE Racing Timo Glock BMW M6 GT3
12 Haupt Racing Team Maximilian Götz Mercedes-AMG GT3
13 Haupt Racing Team Vincent Abril Mercedes-AMG GT3
14 WINWARD Racing Lucas Auer Mercedes-AMG GT3
15 WINWARD Racing Philip Ellis Mercedes-AMG GT3
16 GetSpeed Performance Arjun Maini Mercedes-AMG GT3
17 Mücke Motorsport Gary Paffett Mercedes-AMG GT3

DTM-Test: Der Zeitplan
Die wichtigsten Infos zum Ablauf in Hockenheim: Die Teams fahren am Mittwoch und Donnerstag. Von 09:00 bis 13:00 Uhr sowie von 14:00 bis 18:00 Uhr herrscht Betrieb auf der Strecke. In den Mittagspausen gibt es einige Pressekonferenzen mit Fahrern, Teamchefs und auch DTM-Boss Gerhard Berger. Die wichtigsten Aussagen und Infos fassen wir hier im Live-Ticker zusammen.

Start einer neuen DTM-Ära
Hallo und herzlich willkommen zu den offiziellen ITR-Testfahrten auf dem Hockenheimring! Zum ersten Mal treffen alle Teams der neuen technischen Ära zusammen. Die Class-1-Autos sind bekanntermaßen Geschichte, stattdessen kommen jetzt GT3-Autos zum Einsatz, die von privaten und zum Teil werksunterstützen Teams eingesetzt werden.