69 Punkte beträgt der Rückstand von Valtteri Bottas auf Teamkollege und WM-Leader Lewis Hamilton vor dem Portugal GP am Wochenende. 25 Zähler davon resultieren aus Bottas' Ausfall am vergangenen Rennwochenende am Nürburgring.

Nachdem der Finne aufgrund eines Verbremsers und dem daraus resultierenden Bremsplatten einen frühzeitigen Boxenstopp eingelegt hatte, verlor sein Mercedes-Motor an Leistung. Die Ingenieure diagnostizierten zunächst ein Problem an der MGU-H und wiesen Bottas an, seinen Boliden in der Garage abzustellen.

"Die Ursache für das Problem war eine defekte elektrische Komponente in der Kontrollelektronik", verriet Mercedes Motorsportchef Toto Wolff nun. Allerdings hatte Bottas offenbar Glück im Unglück: "Es sieht so aus, als ob die schnelle Reaktion, das Auto aus dem Rennen zu nehmen, weitere mechanische Schäden an seiner Power Unit verhindert hat", so Wolff.

Keine Motorenstrafe für Mercedes

Heißt: Bottas muss keine Motorenstrafe fürchten. Mercedes ersetzte just am vergangenen Wochenende zahlreiche Motorkomponenten mit frischen Bauteilen. Bei Verbrennungsmotor, Turbolader, MGU-H und MGU-K ist der WM-Zweite bereits beim Maximum von drei Exemplaren angekommen.

Bitter für Bottas: Vor seinem Ausfall zeigte er am Nürburgring eine beherzte Vorstellung - Foto: LAT Images
Bitter für Bottas: Vor seinem Ausfall zeigte er am Nürburgring eine beherzte VorstellungFoto: LAT Images

Bei den Steuergeräten hingegen steht hinter Bottas' Namen noch eine eins. Gleiches gilt für die Batterie. Von beiden Elementen stehen jedem Fahrer nur jeweils zwei Stück pro Saison zur Verfügung.

Fraglich ist jedoch, warum Mercedes mit dem Einsatz der zweiten Komponente so lange wartete. Weiterentwicklungen während der Saison sind ohnehin verboten. Der Eifel GP auf dem Nürburgring war bereits das elfte Rennen für die Steuereinheit. In einer regulären Saison wäre das die Halbzeit gewesen, im Corona-Kalender stehen allerdings nur 17 Wochenenden auf dem Programm.

Übersicht der bereits genutzten PU-Komponenten

Team/Fahrer ICE TC MGU-H MGU-K ES CE
Limit 3 3 3 3 2 2
Mercedes
Lewis Hamilton 3 3 3 3 1 1
Valtteri Bottas 3 3 3 3 1 1
Ferrari
Sebastian Vettel 3 3 3 2 2 2
Charles Leclerc 2 2 3 2 2 2
Red Bull
Max Verstappen 3 3 3 3 2 2
Alexander Albon 3 3 3 3 2 2
McLaren
Carlos Sainz 2 2 2 2 1 1
Lando Norris 3 3 3 3 1 1
Renault
Daniel Ricciardo 3 3 3 3 1 1
Esteban Ocon 2 2 2 2 1 1
AlphaTauri
Daniil Kvyat 3 3 3 3 2 2
Pierre Gasly 3 3 3 3 2 2
Racing Point
Sergio Perez 2 2 2 2 2 2
Lance Stroll/Nico Hülkenberg 3 3 3 3 2 2
Alfa Romeo
Kimi Räikkönen 2 2 2 2 2 2
Antonio Giovinazzi 2 2 2 2 2 2
Haas
Romain Grosjean 2 3 3 2 2 2
Kevin Magnussen 3 2 2 2 2 2
Williams
George Russell 3 3 3 2 1 1
Nicholas Latifi 2 2 2 2 2 2

ICE - Internal Combustion Engine, Verbrennungsmotor
TC - Turbo Charger, Turbolader
MGU-H - Motor Generation Unit - Heat
MGU-K - Motor Generation Unit - Kinetic
ES - Energy Store, Batterie
CE - Control Electronics, Steuergeräte