+++ Formel 1 Österreich: Der Rennbericht +++

20:30 Uhr
Und Schluss
Wir verabschieden uns vom ersten Rennwochenende - aber nicht für lange! Denn wir stehen bekanntlich erst am Anfang eines wahren Mammut-Kalenders. Nächstes Wochenende geht es genau hier, in Österreich, mit dem "Grand Prix der Steiermark" in die nächste Runde. Können Mercedes ihre Technik-Sorgen lösen? Verhindert Red Bull ein zweites Debakel? Was wird aus Ferrari, McLaren und Racing Point? Es lohnt sich, am nächsten Sonntag wieder einzuschalten.

20:13 Uhr
Ferrari-Wunder
Platz zwei schon ein Wunder? Ansprüche sind tief bei Ferrari, das weiß auch Charles Leclerc nach dem Rennen. Klang auf keinen Fall so, als ob er mit einem Podium gerechnet hat.

19:48 Uhr
STRAFE: Alfa Romeo
Die ist keine Überraschung. Nachdem Kimi Räikkönens Vorderrad sich bei einem der Restarts löste und für einen kleinen Schockmoment sorgte, haben sich die Stewards das angesehen und bestätigt: Rechts vorne wurde das Rad nicht richtig festgezogen, das Team hat es nicht bemerkt, der Fahrer ebenfalls nicht. 5.000 Euro Strafe für einen Unsafe Release setzt es trotzdem.

19:28 Uhr
Norris-P3 mit Style
Das war mal ein schöner Showdown: Lando Norris begann die letzte Runde mit knapp über fünf Sekunden Rückstand auf Lewis Hamilton. Dank dessen Strafe musste Norris aber nur die Lücke unter diese magische Fünf-Sekunden-Marke bringen. Wie? Mit der schnellsten Rennrunde natürlich! Das gibt auch einen Bonuspunkt für McLaren.

19:11 Uhr
Verstappen mit Frust
"Kein Vortrieb, die Räder haben blockiert, ich habe keine Ahnung was da passiert ist", sagte Max Verstappen nach dem frühen Aus beim Großen Preis von Österreich, "ich glaube es wäre ein lockeres Podium geworden und Platz 3 wäre eine brauchbarer Start in die Saison gewesen. Aber was kann ich machen? Das ist eben Racing."

19:01 Uhr
Warum es keinen Platztausch bei Mercedes gab
Laut Toto Wolff wurde bei Mercedes über einen Positionstausch zu Rennende nachgedacht, um Lewis Hamilton freie Fahrt zu geben. Wolff sagte: "Mit allen Infos danach wäre P3 möglich gewesen, aber es hätte auch chaotisch werden können. Es war zu komplex, um so einen Platztausch vorzunehmen."

18:57 Uhr
Horner über Albon-Attacke
Christian Horner meinte über die Attacke von Alexander Albon gegen Lewis Hamilton, die zum Abflug des Thailänders führte: "Ja, er hatte noch Zeit. Aber seine beste Chance war, als die Reifen noch nicht ganz warm waren und Mercedes war heute auf der gerade sehr schnell".

18:49 Uhr
Bilder zum Österreich-Grand-Prix Die Rückkehr der Formel 1 war für auch optisch ein Genuss. Hier die besten Bilder des Sonntags, des Rennens und der etwas gewöhnungsbedürftigen Podiums-Zeremonie.

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

18:41 Uhr
Sebastian Vettel teilt gegen Ferrari aus Vettel kritisiert Ferrari, Rosberg kritisiert Vettel... Der Sonntag des Vierfach-Weltmeisters in einem Artikel zusammengefasst.

18:37 Uhr
Steiner erklärt Haas-Bremsprobleme
Kaum ein Team erwischte es an diesem Sonntag so hart wie Haas. Beide Fahrzeuge flogen ab nachdem die Bremsen den Hitzetod starben. Teamchef Günther Steiner sagte nach dem Rennen: "Wir wussten, dass wir uns am Limit bewegen, denn das muss man. Aber wir hatten nicht erwartet, dass die Überhitzung der Bremsen heute so ein Problem werden könnte. Unsere Simulation hat nicht mit der Realität zusammengepasst."

18:27 Uhr
Leclerc: Fühlt sich wie Sieg an
Nach der gestrigen Qualifying-Performance war der zweite Platz von Ferrari eine kleine Sensation. Leclerc sagte nach dem Rennen: "Es fühlt sich wie ein Sieg an. Wir hatten in diesem Rennen viel Glück, aber am Ende blieben wir auf der Strecke und managten das Rennen perfekt mit der Pace die wir im Moment haben."

18:20 Uhr
Bottas spricht über sein Rennen
Bei der offiziellen Pressekonferenz erzählte Valtteri Bottas wie das Rennen aus seiner Sicht verlaufen ist. Der Finne sagte: "Im ersten Stint hatte ich einen guten Abstand zu Lewis, da er die Red Bulls überholen musste. Nachher war ich nie unter enormen Druck, ich musste nur schauen, dass wir das Auto bis zum Ende kriegen, denn ein paar Sensoren waren an den Kerbs beschädigt worden. Am Ende kam dann ein Safety Car nach dem anderen und ich versuchte bei jeden Restart ein bisschen anders zu machen. Der letzte war dann ein bisschen knapp mit der Safety-Car-Linie."

18:10 Uhr
Hamilton zu Albon-Vorfall
Bei Sky UK sagte Lewis Hamilton über den Zwischenfall zwischen ihm und Alex Albon: "Das mit Alex war sehr unglücklich. Ich kann nicht glauben, dass ich wieder mit ihm kollidiert bin. Es war ein Rennunfal, aber ich nehme jede Strafe an, die die Stewards denken, dass ich verdient habe. Ich blickt voraus auf das nächste Rennen.

17:59 Uhr
Andreas Seidl hocherfreut
Bestens gelaunt war nach dem Abwinken der Zielflagge McLaren Teamchef Andreas Seidl im ORF-Interview. Er sagte über das sensationelle Podest von Lando Norris: "Heute Platz 3 und 5 ist natürlich sensationell, vor allem das Podium. Die Jungs sind super gefahren und das Team hat einen großartigen Job abgeliefert. Ich bin stolz Teil des Teams zu sein."

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

17:55 Uhr
Marko rätselt über Verstappen-Schaden
Zum vorzeitigen Rennende von Max Verstappen sagte Dr. Helmut Marko im TV-Interview bei ORF: "Ich weiß nicht was los war. Wir gehen davon aus, dass es etwas mit der Elektronik zu tun hat, aber die Details wissen wir noch nicht. Der Speed von Max Verstappen hat bis dahin super gepasst, er ist mit den Medium-Reifen besser zurechtgekommen als gedacht. Dann war taktisch gesehen die Entscheidung bei Albon auf Soft-Reifen zu wechseln super. Wir hatten zweimal die Chance auf Top-Plätze und jetzt stehen wir begossen da."

17:50 Uhr
Vettel kritisiert seinen Boliden
Sebastian Vettel zeigte sich nach dem Rennen auch beim Sky-Interview äußerst unzufrieden. Der Heppenheimer sagte: "Ich glaube ich war 1,5 Sekunden langsamer als noch am Freitag. Natürlich sind die Rennbedingungen immer etwas anders. Aber ich glaube ich war heute in der letzten Runde so schnell wie am Freitag in der ersten Runde mit vollem Tank. Da kann etwas irgendwo nicht stimmen."

17:42 Uhr
Leclerc über den Ferrari Im Interview bei ORF wurde Charles Leclerc auf die Performance seines Boliden angesprochen. Er sagte aber: "Nein, der Wagen war nicht besser als gestern. Dass wir auf dem Podium stehen ist etwas glücklich, denn wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns. "

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

17:36 Uhr
Erstes Podium für Norris: Das sagt der Brite.
Nach seinem sensationellen Podium meinte Lando Norris: "Es gab einige Momente an denen ich dachte, dass ich es ein bisschen vertan habe. Aber dann kam ich an Perez vorbei. Die letzten Runden waren richtig cool. Ich bin ein noch immer außer Atem. Wenn man bedenkt wo wir waren, dann ist es eine großartige Leistung. Ich bin stolz Teil dieses Teams zu sein. "

17:31 Uhr
Das sagt Lewis Hamilton
Lewis Hamilton sagte nach dem Rennen zu ORF: "Ich habe heute alles gegeben. Das Wochenende war etwas unglücklich. Schon das Qualifying ist für mich nicht gut verlaufen und dann kam auch der Zwischenfall mit Alex. Aber es ist was es ist und wir werden den vierten Platz mitnehmen".

17:29 Uhr
Vettel: Auto schwer zu fahren
Sebastian Vettel war einer der Verlierer des Rennens. Er drehte nachdem er sich in Kurve 3 verschätzt hatte. Vettel sagte zu RTL: "Ich hatte heute große Mühe das Auto auf der Strecke zu halten. Unter normalen Umständen wäre der 5. oder 6. Platz das höchste was in unserem Wagen steckt. Uns steht viel Arbeit bevor."

17:24 Uhr
Bottas überglücklich nach Chaos-GP
Beim Interview nach dem Rennen sagte Bottas: "Bei jeder Safety-Car-Phase dachte ich mir: Nicht schon wieder. Aber ich konnte Lewis immer aufhalten und bin happy über den Sieg."

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

17:22 Uhr
Marko sauer nach Hamilton-Crash
Dr. Helmut Marko ist nach dem Rennen beim ORF-Interview sauer über die für ihn zu milde Bestrafung von Lewis Hamilton: "Das war wie in Brasilien, wo Hamilton Albon einen Rammstoß versetzt. Dann hat Hamilton die Strafe erhalten und wurde doch noch Fünfter obwohl er unser Rennen komplett ruiniert hat.

17:17 Uhr
Wolff trotz Sieg nicht zufrieden
Toto Wolff ist nach dem Rennen trotz des Mercedes-Siegs enttäuscht vom Rennverlauf. Im ORF sagt er: "Wir hatten im Rennen viel zu kämpfen und hatten Probleme mit der Haltbarkeit. Wir mussten unseren Fahrern sagen, dass sie von den Kerbs wegbleiben sollten. Hamilton war natürlich sehr hart, wenn ein paar Minuten vor dem Start neue Beweise kommen, das müssen wir sportlich nehmen. Für die Kollision am Ende war eine 5-Sekunden-Strafe aber nicht gerecht.

17:10 Uhr
Albon: Hätte das Rennen gewonnen
Alex Albon ist nach dem Rennen bitter enttäuscht. Der Red-Bull-Fahrer sagte bei ORF: "Es ist sehr frustrierend. Ihre Reifen waren nach dem Restart kalt. Ich hätte das Rennen gewinnen können. Ich wusste dass der harte Reifen nicht so gut ist wie der weiche. Über den Zwischenfall mit Hamilton ist es besser wenn ich nicht zu viel sage, dafür ist er noch zu frisch."

16:44 Uhr
Endergebnis
1. Valtteri Bottas, 2. Charles Leclerc, 3. Lando Norris; 4. Lewis Hamilton; 5. Carlos Sainz; 6. Sergio Perez, 7. Pierre Gasly; 8. Esteban Ocon; 9. Antonio Giovinazzi; 10. Sebastian Vettel; 11. Nicholas Latifi.

16:44 Uhr
BOTTAS GEWINNT DAS RENNEN
Valtteri Bottas gewinnt den Großen Preis von Österreich. Lando Norris dreht auf der letzten Runde die schnellste Rennrunde und kommt kommt dadurch auf das Podium. Lewis Hamilton wird durch seine Strafe bis auf Platz 4 durchgereicht, Charles Leclerc erbt Platz 2.

16:43 Uhr
Runde 70/71: Daniil Kvyat ausgeschieden
Daniil Kvyats linker Hinterreifen kollabiert und der Russe ist aus dem Rennen.

16:42 Uhr
Runde 69/71: Albon rollt aus; Norris überholt Perez
Alex Albon stellt seinen Wagen mit einem technischen Defekt ab. Lando Norris überholt gleichzeitig aggressiv Sergio Perez.

16:39 Uhr
Runde 68/71: Hamilton legt zu
Hamilton dreht die schnellste Runde. Währenddessen erhält Sergio Perez eine 5-Sekunden-Strafe für "Speeding in Pit lane".

16:38 Uhr
Runde 66/71: Strafe für Hamilton; Leclerc auf P3
Leclerc überholt Sergio Perez. Währenddessen erhält Lewis Hamilton eine 5-Sekunden-Strafe für den Zwischenfall mit Albon.

16:37 Uhr
Runde 65/71: Schnellste Runde von Leclerc
Charles Leclerc dreht die schnellste Runde. Der Monegasse liegt auf Rang 4 und macht Druck auf Perez.

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

16:35 Uhr
Runde 64/71: Hamilton vs. Albon wird untersucht
Der Vorfall zwischen Lewis Hamilton und Alex Albon ist "Under Investigation"

16:32 Uhr
Runde 62/71: Albon wird von Hamilton gedreht
Albon wird beim Überholversuch gegen Lewis Hamilton in Kurve 4 umgedreht und fliegt von der Strecke. Albon jetzt auf Platz 13.

16:32 Uhr
Runde 61/71: Safety Car wieder von der Strecke
Restart von Valtteri Bottas.

16:31 Uhr
Runde 59/71: Albon vor Perez
Sergio Perez ließ Alexander Albon wieder vorbei. Damit liegt Albon auf Platz 3. Stand nach Runde 59: 1. Bottas, 2. Hamilton; 3. Albon; 4. Perez; 5. Norris

16:23 Uhr
Runde 55/71: Wer ist auf Rang 3?
Als das Safety Car auf die Strecke kam hatte Alex Albon gerade Sergio Perez überholt. Er ließ den Mexikaner wieder vorbei. Aus den TV-Bildern lässt sich nicht genau sagen, wer zu dem Zeitpunkt auf Platz 3 lag.

16:21 Uhr
Runde 54/71: SAFETY CAR: Kimi verliert Rad
Wieder Safety Car auf der Strecke. Kimi Raikkönens Vorderrad fliegt vom Auto.

16:20 Uhr
Runde 54/71: Safety Car Ending
Das Safety Car kommt wieder zurück an die Box. Bottas führt vor Hamilton. Auf P3 liegt Perez- Dahinter folgen auf frischen Reifen Alex Albon, Lando Norris und Charles Leclerc. Sebastian Vettel ist im Moment auf Rang 13 hat aber auch neue Pneus aufgezogen.

16:16 Uhr
Runde 52/71 Albon an der Box
Die beiden Mercedes bleiben auf der Strecke. Auch Sergio Perez bleibt draußen und übernimmt P3. Alex Albon, Lando Norris, Charles Leclerc und Carlos Sainz fahren an die Box.

16:15 Uhr
Runde 51/71: SAFETY CAR auf der Strecke
Zweite SC-Phase des Rennens.

16:14 Uhr
Runde 51/71: Doppel-Aus für Haas; Keine Leistung bei Russell
Auch Grosjean stellt nach Bremsproblemen seinen Boliden ab. Auch George Russell bleibt neben der Strecke stehen.

16:09 Uhr
Runde 48/71: Gearbox-Schwierigkeiten bei Mercedes
Die beiden Mercedes-Piloten werden erneut angewiesen, die Kerbs zu vermeiden. Offenbar macht das Getriebe Probleme.

16:06 Uhr
Runde 44/71: Sensorprobleme bei Mercedes?
Mercedes weist seine Fahrer an, nicht zu stark über die Kerbs zu räubern. Die Rede am Boxenfunk ist von Sensorproblemen.

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

16:05 Uhr
Runde 42/71: "Urgent chassis default 2-1"
Mercedes gibt Bottas und Hamilton die Nachricht: "Urgent chassis default 2-1". Was genau das bedeutet ist nicht bekannt.

16:02 Uhr
Runde 40/71 Elektrik-Problem bei Verstappen
Red Bull geht davon aus, dass das Ausscheiden von Max Verstappen von einem Elektrik-Problem verursacht wurde.

15:59 Uhr
Runde 36/71: Magnussen: Bremsversagen
Nachtrag zu Kevin Magnussen: Im Interview bei ORF sagt Kevin Magnussen, dass ein Bremsdefekt für seinen Abflug verantwortlich war.

15:57 Uhr
Runde 35/71Hamilton im DRS-Fenster
Lewis Hamilton kommt bis an unter eine Sekunde an Valtteri Bottas heran. Zugleich hat Mercedes seinen Fahrern via Boxenfunk mitgeteilt, dass sie ihre Motoreinstellung zurückstellen sollen.

15:54
Runde 33/71: Perez auf P4
Sergio Perez überholt Lando Norris und liegt somit auf Platz 4. Perez ist auf Medium-Reifen unterwegs, Norris auf Hard.

15:52 Uhr
Runde 31/71: Vettel dreht sich
Vettel dreht sich im Zweikampf gegen Carlos Sainz und fällt bis auf Platz 15 zurück.

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

15:52 Uhr
Runde 30/71: RESTART
Das Safety Car kommt zurück an die Box. Bottas beschleunigt wieder.

15:50 Uhr
Runde 30/71: Mercedes nutzt DAS
Die beiden Mercedes-Fahrer nutzen das DAS-System um ihre Reifentemperatur zu halten.

15:47 Uhr
Runde 28/71: Alle auf harten Reifen
Nachtrag: Auch der Großteil des restlichen Feldes kommt an die Box. Alle außer Perez wechseln auf die harten Reifen. Perez ist auf Mediums.

15:44 Uhr
Runde 27/71: Mercedes kommt an die Box
Doppel-Stopp bei Mercedes verläuft ohne Probleme. Norris und Perez geraten fast aneinander.

15:42 Uhr
Runde 26/71: SAFETY CAR nach Magnussen-Abflug
Kevin Magnussen fliegt in Kurve 3 ab und bleibt stehen. Das Safety Car kommt auf die Strecke.

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

15:40 Uhr
Runde 23/71: Stroll gibt auf
Lance Stroll ist der dritte Ausfall in diesem Rennen. Nachdem er in langsamer Fahrt einige Positionen eingebüßt hatte stellte er den Wagen jetzt in die Garage. Gleichzeitig legte Romain Grosjean einen Dreher hin und muss für frische Reifen an die Box.

15:38 Uhr
Runde 22/71: Hamilton mit schnellster Runde
Lewis Hamilton gibt im Moment mächtig Gas und setzt die schnellste Runde. Der Rückstand zu Valtteri Bottas beträgt im Moment weniger als sechs Sekunden.

15:35 Uhr
Runde 18/71: Daniel Ricciardo langsam
Daniel Ricciardo ist in langsamer Fahrt unterwegs und rollt an die Box. Lance Stroll hat währenddessen ein Motor-Problem und musste ohne viel Gegenwehr Sebastian Vettel ziehen lassen. Damit liegt Vettel inzwischen auf Platz 8.

15:30 Uhr
Runde 14/71: Verstappen gibt auf
Inzwischen hat Max Verstappen das Rennen schon aufgegeben. Damit der neue Stand: 1. Bottas; 2. Hamilton; 3. Albon; 4. Norris; 5. Perez.

15:26 Uhr
Runde 12/71: Verstappen rollt aus
Max Verstappen ist nur mehr in Rollgeschwindigkeit unterwegs. Wahrscheinlich ein Probleme mit dem Red-Bull-Getriebe.

15:22 Uhr
Reifen beim Start
Update zur Reifensituation. In den Top-10 sind alle Fahrer außer Max Verstappen und Sebastian Vettel auf den weichen Reifen unterwegs. Der Rest des Feldes ist auf Medium.

Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

15:17 Uhr
Runde 4/71: Norris verliert Plätze
Alex Albon und Lewis Hamilton sind inzwischen an Lando Norris vorbei. Neuer Stand: 1. Bottas; 2. Verstappen; 3. Albon; 4. Hamilton; 5. Norris

15:13 Uhr
START: Blitzstart von Bottas
Bottas hält die Führung nach Traumstart. Max Verstappen hält Platz 2, Norris attackiert Verstappen kommt aber nicht vorbei. Albon lässt Hamilton in Kurve 4 keinen Raum und hält Position 4.

15:10 Uhr
Einführungsrunde läuft
Die 20 Fahrer absolvieren die Einführungsrunde. Gleich geht's los!

15:02 Uhr
Kommentar-Ticker JETZT LIVE
Im Session Ticker könnt ihr das Rennen mit allen Positionen und Positionsverschiebungen live verfolgen.

15:00 Uhr
Wolff sieht Strafe sportlich
Toto Wolff äußerte sich in einem Interview vor dem Start knapp zu der Strafe gegen Hamilton. Er sagte: "Die Stewards haben entschieden, dass er die gelben Flaggen hätte sehen müssen. Wir akzeptieren diese Strafe und gehen jetzt auf Angriff."

14:57 Uhr
Gedenkminute gegen Rassismus
Vor dem Start hielt die Formel 1 auch eine viel erwartete Gedenkminute gegen Rassimus an. Zahlreiche Fahrer knieten sich nieder. Verstappen, Giovinazzi, Kvyat, Sainz, Leclerc und Raikkönen blieben hingegen stehen. Alle Piloten trugen ein T-Shirt mit der Aufschrift "End Racism".

14:44 Uhr
Offizielle Startaufstellung
In der offiziellen Startaufstellung rückte durch die Hamilton-Strafe Max Verstappen auf den zweiten Rang nach vorne. Lando Norris geht von Startplatz 3 aus ins Rennen und Alex Albon startet auf der vierten Position. Lewis Hamilton muss das Rennen von Rang 5 aus in Angriff nehmen. Die offizielle Startaufstellung sieht somit folgendermaßen aus:

14:39 Uhr
Onboard-Aufnahme machte Unterschied
Ausschlaggebend für die revidierte Entscheidung der Stewards war offenbar tatsächlich eine neue Kameraeinstellung. Eine von der Formel 1 auf Twitter verbreitete 360-Grad-Aufnahme von Hamiltons Mercedes zeigte deutlich, dass am Ausgang von Kurve 5 eine Anzeigetafel die Gelbphase anzeigte.

14:30 Uhr
Strafe bestätigt
Jetzt liegt auch die offizielle Meldung der Stewards vor. Lewis Hamilton erhält eine Strafe von 3-Plätzen und geht beim Großen Preis von Österreich von Rang 5 aus ins Rennen.

14:15 Uhr
Mercedes macht sich auf Platz 5 bereit
Wie man aus dem Media Center sehen kann, macht sich Mercedes auf Startplatz 5 bereit, während Red Bull sich auf Rang 2 auf den Start vorbereitet. Das spricht für eine 3-Plätze-Strafe von Hamilton. Eine offizielle Bestätigung durch die Stewards ist allerdings noch ausständig.

Foto: MSM
Foto: MSM

14:10 Uhr
Horner: Neue Kameraperspektive
Christian Horner beruft in einem Interview mit dem spanischen TV-Sender Movistar auf eine neue Kameraeinstellung als Grund für den Protest gegen Hamilton: "Wir haben neue Beweise, einen neuen Kamerawinkel, und wir haben die FIA gebeten, ihn erneut zu überprüfen."

13:59 Uhr
Auch Verstappen kniet nicht
Nach Charles Leclerc kündigte auch Max Verstappen an, sich bei der Hymne vor dem Rennen nicht aus Protest gegen Rassismus niederzuknien. Der Holländer sagte auf Instagram: "Ich engagiere mich sehr im Kampf gegen Rassismus. Aber ich denke auch, dass jeder das Recht hat sich so auszudrücken, wie er es für richtig hält. Ich werde vor dem Rennen nicht niederknien, da ich nach Österreich gekommen bin um Rennen zu fahren."

13:50 Uhr
Marko fordert Strafe
Zur Erinnerung: Dr. Helmut Marko forderte bereits gestern eine Strafe gegen Hamilton. Marko sagte: "Das war eins zu eins der Max von Mexiko. Und dort hat Hamilton gesagt, wie gefährlich das war."
Verstappen war in Mexiko bestraft worden, weil er für einen verunfallten Valtteri Bottas nicht verlangsamte. Er gab zu, Gelb gesehen zu haben, rechtfertigte sich aber, dass die Situation nicht gefährlich gewesen sei. Hamilton argumentiert nun, er habe keine Signale gesehen. "Dann muss man die Lizenz in Frage stellen", sagte Marko frustriert.

13:46 Uhr
Red Bull legt Protest gegen Hamilton-Freispruch ein
Red Bull legt erneut einen offiziellen Protest gegen Mercedes ein. Die Bullen protestieren gegen die Nicht-Bestrafung von Lewis Hamilton nachdem dieser gestern eine gelbe Flagge überfahren haben soll. Die Renn-Stewards kamen am Samstagabend zur Entscheidung dass Hamilton sowohl gelbe als auch grüne Flaggen präsentiert bekam und vergaben aufgrund dieser sich widersprechenden Signale keine Strafe. Um 13:45 Uhr begann die Anhörung.

12:55 Uhr
Leclerc äußert sich zu Gesten gegen Rassismus
Charles Leclerc äußerte sich auf Twitter zwei Stunden vor dem Rennen zu den Fahrergesten gegen Rassismus. Er schrieb: Ich glaube was zählt sind Fakten und Verhaltensweisen in unserem täglichen Leben und nicht formale Gesten. Ich werde mich nicht hinknien, aber das bedeutet keineswegs, dass ich mich im Kampf gegen Rassismus weniger engagiere als andere."

12:40 Uhr
Formel 3 Bilder
Auch noch ein Nachschlag zu den Formel-3-Rennen: Die besten Bilder des Wochenendes mit David Schumacher, Lirim Zendeli, David Beckmann, Sophia Flörsch und Lukas Dunner.

12:36 Uhr
Details zur Siegerehrung
Hier noch eine Übersicht, die die Corona-Bestimmungen der FIA zur Siegerehrung zusammenfassen. Wie läuft die Podiumszeremonie heute genau ab?

12:33 Uhr
Bilder Formel 2
Die besten Bilder von Mick Schumacher und Co aus den ersten beiden Rennen der Formel-2-Saison

11:56 Uhr
F2-Rennende: Drugovich gewinnt, Schumacher auf P7
Die karierte Flagge wird geschwenkt. Felipe Drugovich krönt sein sensationelles Wochenende mit dem Sprint-Sieg. Louis Deletraz landet auf Rang 2, Dan Ticktum wird Dritter. Dahinter landen Robert Shwartzman, Christian Lundgaard und Nobuharu Matsushita. Mick Schumacher sichert sich als Siebter zwei Punkte.

11:47 Uhr
F2: Drugovich auf Siegeskurs
Felipe Durgovich hält noch immer die erste Position und ist inzwischen sogar aus dem DRS-Fenster. Mick Schumacher versucht währenddessen mit allen Mitteln an Nobuharu Matsushita vorbei auf Rang 6 zu kommen, schafft es aber bislang nicht vorbei.

11:38 Uhr
F2: Schon wieder Safety Car
Bereits zum dritten mal ist jetzt das Safety Car auf der Strecke. Marcus Armstrong verlor auf Rang 3 liegend Leistung und blieb auf der Strecke stehen. Mick Schumacher ist somit auf Position 7. Drugovich führt vor Deletraz und Ticktum.

11:30 Uhr
F2: Zweite Safety-Car-Phase
Währenddessen war in der Formel 2 erneut das Safety Car auf der Strecke nachdem Guanyu Zhou und Luca Ghiotto kollidiert waren. Drugovich hält weiterhin die Führung vor Deletraz und Armstrong. Mick Schumacher hat sich inzwischen bis auf Platz 8 verbessert.

11:29 Uhr
F1-Camping
Durch den Trip zum Covid-19-Test durfte er zumindest einmal das Media Center verlassen und konnte ein Bild von den Schlafstätten der F1-Piloten knipsen. In diesen Anhängern schlafen Hamilton, Vettel und Co.

Foto: MSM
Foto: MSM

11:24 Uhr
Coronatest von MSM
Unser Kollege Christian Menath hatte das zweifelhafte Vergnügen, einen Coronatest über sich ergehen lassen zu müssen. Bislang waren übrigens alle Tests an der Strecke negativ.

Foto: MSM
Foto: MSM

11:15 Uhr
F2: Rennstart
Das Formel-2-Sprintrennen geht über 28 Runden. Polesetter Drugovich hält am Start die Führung. Nach einer Runde führt er vor Deletraz und Armstrong. Mick Schumacher liegt auf Rang 10. Nachdem Giuliano Alesi stehen geblieben ist, kommt das Safety Car auf die Strecke.

10:55 Uhr
F2: Formel 2-Start in wenigen Minuten
In wenigen Minuten beginnt das Reverse-Grid-Rennen der Formel 2 in Spielberg. Von der Pole startet Felipe Drugovich vor Louis Deletraz und Giuliano Alesi. Mick Schumacher gaht nach seinem Austritt im Hauptrennen nur von Platz 11 in den zweiten Lauf.

10:45 Uhr
Details zur Podium-Zeremonie
Die FIA hat mittlerweile auch die Details zum Ablauf der Podium-Zeremonie der Formel 1 veröffentlicht. Die Fahrer und der Vertreter des erfolgreichen Rennstalles müssen während der Zeremonie Schutzmasken tragen und werden auf der Start-Ziel-Gerade auf drei separaten Treppchen Platz nehmen. Champagner darf dennoch versprüht werden.

10:37 Uhr
Samstags-VLog
Christian meldet sich mal wieder aus dem Media Center in Spielberg und zieht ein Fazit über das Qualifying und die Ferrari-Misere.

Formel 1, Qualifying-Debakel für Ferrari! Wo ist die Pace?: (09:59 Min.)

10:26 Uhr
F3-Zieleinlauf: Lawson gewinnt Rennen 2
Liam Lawson verteidigt seine Führung auf den letzten zwei Runden nach dem Safety-Car-Restart gegen Richard Verschoor, der Zweiter wird. Clement Novalak komplettiert das Podium. David Beckmann wird starker Vierter, Lirim Zendeli sichert sich Rang 5. Dahinter platzieren sich Vesti, Smolyar und Piastri. Der Österreicher Lukas Dunner landet auf Platz 14 gefolgt von David Schumacher und Sophia Flörsch die auf P15 und P16 ins Ziel kommen.

10:17 Uhr
F3: Safety Car auf der Strecke
Nachdem Roman Stanek mit einem DRS-Schild kollidiert ist und Debris auf der Strecke verteilte, wurde das Safety Car auf den Red Bull Ring gerufen. Weniger als fünf Runden sind noch zu fahren.

10:14 Uhr
F3: Lawson auf dem Weg zum Sieg
Das F3-Rennen geht in die Schlussphase. Red-Bull-Junior Liam Lawson liegt noch immer vorne. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen nun Richard Verschoor und Clement Novalak. David Beckmann ist auf die vierte Position zurückgefallen, Lirim Zendeli ist weiterhin Fünfter. David Schumacher liegt auf Rang 17, Sophia Flörsch auf Platz 20. Der Österreicher Lukas Dunner belegt im Moment die 19. Position.

10:05 Uhr
F3: Rennhalbzeit: Beckmann fällt zurück
Das war es auch wieder mit dem ersten Platz. Wenige Runden nachdem er die Führung übernommen hat, büßt David Beckmann die erste Position an Liam Lawson ein und wird von Clement Novalak auf die dritte Position verdrängt. Im Moment liegt er auf Rang 3. Zendeli liegt auf Position 5. David Schumacher hat sich auf Platz 19 verbessert und Sophia Flörsch ist nach wie vor außerhalb der Top-20. Das Rennen wurde nach einer kurzen VSC-Phase inzwischen wieder freigegeben.

9:55 Uhr
F3: Beckmann übernimmt Führung
Es bahnt sich ein deutscher Erfolg in der Formel 3 an. Nach einem fantastischen Start übernimmt David Beckmann in Runde 4 die Führung und liegt im Moment vorne. Die Abstände sind allerdings noch eng. Die weiteren deutschen Fahrer: Lirim Zendeli auf Platz 6, David Schumacher auf Position 23 und Sophia Flörsch auf P24.

9:48 Uhr
Formel 3
In wenigen Augenblicken beginnt auch schon das erste Rahmenrennen des Tages. Die Formel 3 biegt jetzt auf ihre Aufwärmrunde ein. Clement Novalak startet von der Pole. Der beste Deutsche im Reverse-Grid-Rennen ist David Beckmann auf Startplatz 4.

9:45 Uhr
Guten Morgen
Endlich ist es soweit. Endlich ist es Zeit für den ersten Rennsonntag des Jahres. Mercedes-Fans werden sich nach der gestrigen Doppelpole auf das heutige Rennen besonders freuen. Ferrari-Anhänger vielleicht etwas weniger. Wir halten euch jedenfalls den ganzen Tag auf dem laufenden was sich auf und neben der Strecke ereignet.