+++ Formel 1 Silverstone 2019: Hamilton-Sieg im Bericht +++

19:00 Uhr
Schluss für heute
Für heute verabschieden wir uns, das Silverstone-Wochenende ist vorbei. Weiter geht es wieder in zwei Wochen, dann mit dem Deutschland GP in Hockenheim. Da sind wir dann wieder live dabei.

18:58 Uhr
Hamilton nicht zu stoppen
Das Kunststück, mit alten harten Reifen in der letzten Runde noch einmal einen Rundenrekord zu fahren, hat er jetzt zum zweiten Mal gebracht. Und diesmal gegen seinen Teamkollegen Valtteri Bottas, der eigentlich in der WM sein erster Verfolger sein will ...

18:45 Uhr
Neuer Boxenstopp-Rekord
Williams jetzt ganz am Boden: Red Bull hat ihnen den DHL-Pitstop-Award auch noch weggeschnappt. Heute gibt es dort einen Dreifach-Sieg für Red Bull: Gaslys erster Stopp dauerte 1.90 Sekunden, Verstappens erster Stopp 1.96, und sein zweiter 2.06. Die 1.90 sind um 0.07 Sekunden schneller als die von Williams in Frankreich gesetzte Bestmarke.

18:40 Uhr
Albon: Defekt verhindert Stopp
Alex Albon fuhr ein starkes Rennen heute, nur um dann Pech zu haben: Er stoppte vor dem Safety Car auf Medium-Reifen. Dann kam das Safety Car, und wie Valtteri Bottas hielten auch bei Albon die Mediums nicht bis zum Ende durch. Allerdings kam Albon nicht zum Stopp, die Reifen ließen stark nach, er fiel aus den Punkten. "Er konnte den zweiten Stopp nicht machen", erklärt jetzt Hondas F1-Boss Toyoharu Tanabe. "Das lag an der Power Unit, die Daten zeigten ein Problem mit der Spannung. Also sagten wir dem Team, dass es sicherheitstechnisch nicht ratsam war, einen zweiten Stopp zu machen." Das Auto durfte nicht berührt werden - da ging auch kein Reifenwechsel.

18:30 Uhr
Vettel vs. Verstappen
Jetzt auch in umfangreicher visueller Form. Alle Bilder vom großen Crash des Silverstone-Rennens gibt es hier in der Galerie.

18:20 Uhr
Gasly holt P4
"War ein ziemlich aufregendes Rennen", freut er sich. "Bestes Ergebnis des Jahres. Ich bin happy, aber zugleich auch etwas enttäuscht, weil das Podium nicht weit weg war und nett gewesen wäre. Aber das ganze Wochenende war stark, wir haben einen großen Schritt gemacht. Das ist positiv."

18:13 Uhr
Verstappen enttäuscht
Das war ein sicheres Podium, was ihnen bei Red Bull da verwehrt wurde. Da sind sich Max Verstappen und Co. auf jeden Fall sicher.

18:00 Uhr
Vettel ärgert sich
Über sich selbst. Im Rennen hatte er sich noch am Funk beschwert, doch am Ende folgt schenll die Einsicht: Selbst schuld. Gutes Ergebnis weggeschmissen.

17:30 Uhr
Verstappen verpasst Podium
Das wäre jedenfalls möglich gewesen, glaubt er. "Wir waren klar schneller als Ferrari im Rennen. Mercedes ... ich hatte nie wirklich freie Runden, und Lewis war sehr schnell. Aber ich hätte auf jeden Fall auf Platz zwei oder drei ins Ziel kommen können."

17:10 Uhr
Verstappen zum Crash
"Natürlich ist es schade, aber ich habe schon mit Seb gesprochen und er hat sich entschuldigt", sagt Verstappen.

17:09 Uhr
Vettel zum Crash
"Ich hatte das Gefühl, er zieht wieder nach Rechts, oder zumindest zur Mitte, und wollte dann nach innen, weil ich Überschuss hatte", erklärt Sebastian Vettel seine Sicht der Dinge. "Aber dann ging die Lücke wieder zu und es war zu spät." Aber er stellt auch ganz klar: "Trotzdem es geht auf meine Kappe, ich war auch schon bei ihm und habe mich entschuldigt."

16:56 Uhr
Vettel
Am Funk klang es bei Vettel auf der Auslaufrunde schon selbstkritisch: "Okay Jungs, sorry. Ich versuchte nach innen zu kommen, und er schien sich noch einmal zu bewegen. Aber am Ende war es mein Fehler. Sorry dafür."

16:54 Uhr
Vettel vs. Verstappen
Im Parc Ferme ist Vettel inzwischen sofort zu Verstappen gegangen, der noch im Auto sitzt, und hat ihm die Hand gegeben. Wir tippen auf Entschuldigung.

16:52 Uhr
Leclerc
Offiziell zum Fahrer des Tages gewählt. "Das wahr wohl jenes Rennen meiner Formel-1-Karriere, das mir am meisten Spaß gemacht hat", grinst Leclerc. "Der dritte Platz ist super. Der erste Stint war nicht so, wie wir wollten. Beim Safety Car habe ich dann Plätze verloren, aber am Ende habe ich es wieder gut gemacht. Das letzte Rennen hat mir die Augen geöffnet - hat mir gezeigt, was eigentlich geht. Toll, dass wir in der Formel 1 am Limit kämpfen können."

16:50 Uhr
Bottas
"Gratulation an Lewis", beginnt Bottas. "Ich war vorne, hatte die Lücke beim Boxenstopp. Aber dann kam das Safety Car, und ich musste am Ende noch einmal stoppen. Es war nicht wirklich mein Tag. Natürlich gibt es Positives. Die Rennpace war gut, die Pole, das Duell. Ich werde weiter kämpfen, es ist noch nicht vorbei."

16:45 Uhr
Hamilton
"Ich bin stolz, heute hier zu stehen vor diesem Heimpublikum", jubelt Lewis Hamilton im Parc Ferme. "Die Familie ist hier, das Team, so viele britische Flaggen ... jedes Jahr, aber daran kann man sich nie gewöhnen. Ich freue mich für das Publikum, und für das Team, ohne sie hätte ich es nicht geschafft."

16:33 Uhr
ZIEL: LEWIS HAMILTON GEWINNT IN SILVERSTONE
Da ist dsa Ding. Und die schnellste Runde holt er sich in der letzten Runde auch noch mit den ollen, harten Schluffen. Was für ein Tier. Bottas Zweiter mit Riesenrückstand vor Leclerc auf P3. Gasly darf P4 vo Verstappen behalten. Dahinter rettet sich Sainz vor Ricciardo. Räikkönen, Kvyat und Hülkenberg machen auch Punkte.

16:31 Uhr
R 52/52: Letzte Runde!

16:29 Uhr
R 47/52: FL Bottas
Der Finne war soeben in der Box und hat gleich einmal einen frischen Soft bekommen. Damit fährt er die schnellste Runde. Das gibt einen Bonuspunkt. Oder will Hamilton jetzt auch nochmal stoppen? Dafür ist der Gap jetzt fast zu klein. Aber egal, der Punkt ist heute Nebensache für den Weltmeister. Leclerc auf P3 will gerade wissen, wie weit der Hamilton denn weg ist. Ist dem etwa langweilig. Könnte man verstehen. Sicher schon zwei Runden kein Rad-an-Rad-Duell mehr gefochten ...

16:22 Uhr
R 43/52: Strafe gegen Vettel
Zehn Sekunden für das Verursachen der Kollision. Eh egal. Mit Punkten wird das heute eh nichts mehr. Jetzt macht sich übrigens Mercedes bereits für Bottas. Der könnte hier echt noch Zweiter werden. Leclerc liegt 21 Sekunden zurück.

16:16 Uhr
R 39/52: Vettel an der Box
Unfassbar, auch Vettel kann weiterfahren. Musste aber einen neuen Flügel holen. Frische Mediums gibts gleich dazu. Vettel jetzt aber Letzter. Verstappen Fünfter. Bottas wirds freuen, der wird bei seinem Stopp gleich vor ihm bleiben.

16:13 Uhr
R 37/52: UNFALL VETTEL!
Verstappen geht noch vor Stowe vorbei am Ferrari, der bleibt über die Kurve dran und knallt dem nach links ziehenden Max beim Anbremsen für Brookslands ins Heck! Der Ferrari sieht nicht gut aus, den Red Bull hebelt es heftig aus. Doch Verstappen scheint erstmal ganz normal weiterfahren zu können. Nicht mal Safety Car. Aber darüber wird zu reden sein ...

16:08 Uhr
R 34/52: Leclerc knackt Gasly, Verstappen jagt Vettel
Ferrari vs. Red Bull. Einmal so, einmal andersherum. Vier Sekunden liegen zwischen den beiden Duellen, die beide im DRS-Bereich ausgetragen werden. Verstappen meldet gerade aber, etwas komisches am Auto gehört zu haben .... Währenddesssen holt sich Leclerc außen in Kurve drei Gasly. Riesiges Manöver!

15:55 Uhr
R 26/52: Halbzeit
Mercedes fliegt auf und davon. Vettel schon fünf Sekunden hinter Bottas. Der braucht seinen Puffer aber auch, muss ja nochmal rein. Verstappen darf jetzt an Gasly vorbei. Hinten rumpelt Perez in Hülkenberg, kurz Gelb und natürlich Boxenstopp. Frontflüge im Eimer bei Checo.

15:51 Uhr
R 24/52: Re-Start
Alles sauber, keine Positionsveränderung. Das wundert uns heute mal. Aber eng gehts weiter. Die Mercedes fliegen zwar gleich wieder weg. Doch dahinter geht die Luzie ab. Leclerc, jetzt hinten, greift Verstappen an! Ausgang Luffield muss Max durch die Auslaufzone, kann sich nur so behaupten? Gibt das Ärger? Track Limits und so ...

15:49 Uhr
Top-Ten für den Re-Start

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonLAP1
2Bottas+1,3711
3Vettel+2,4221
4Gasly+3,2181
5Verstappen+4,4762
6Leclerc+5,8292
7Sainz+6,9131
8Norris+8,2841
9Albon+9,5261
10Hulkenberg+10,6571

15:47 Uhr
R 21/52: Leclerc kommt
Ferrari versucht es zu retten, Leclerc kommt unter SC auch noch rein für Hard. Jetzt sollten hier eigentlich alle fertigfahren können. Bis auf Bottas eben. Der MUSS sogar nochmal. Ist bisher nur Medium gefahren.

15:43 Uhr
R 20/52: Giovinazzi wirft weg
Und das heißt Safety Car! Hamilton und Vettel im Glück. Können jetzt sehr zeitsparend wechseln. Hamilton bekommt hart - der will durchfahren. Vettel auch. Bottas geht aber durch - zumindest am Ferrari. Damit gehts gleich weiter mit Hamilton, Bottas, Vettel, Leclerc, Gasly und Verstappen - denn der war gerade auch noch drin für Hard. Mit anderen Worten: Bottas und Leclerc haben mit älteren und auch noch Medium-Reifen die klar schlechtesten Karten hier.

15:39 Uhr
R 17/52: Bottas Box
Jetzt kommt der erste Mercedes, bekommt auch Medium. Hamilton reagiert jedoch nicht gleich in der nächsten Runde. Fährt lieber noch paar schnellste Rennrunden. Wir riechen da schon einen Braten ... Den riecht auch Verstappen. Der gibt es sich richtig mit Leclerc. Jetzt Direkt hintereinander die beiden. Ein Rad-an-Rad-Duell nach dem nächsten! Da passt kein Blatt Papier zwischen. Richtig harte Nummern hier. Fast ausnahmslos. Verstappen war schon zwei Mal vorbei, doch Leclerc hat immer gekontert.

15:35 Uhr
R 14/52: Leclerc vs. Verstappen!
Erst in der Box, dann danach. Hammerhart hier. Verstappen bremst sich bei der Einfahrt ran an den Ferrari, dann ist der Stopp schneller und sie fahren nebeneinander durch die Gasse. Unsafe Release? Puh ... schwieriger Fall. Danach dann Verstappen vorne, doch Leclerc kontert eingangs Wellington. Beide haben Medium bekommen. Vettel fährt noch, hat schon 12 Sekunden Gap zu Mercedes.

15:32 Uhr
R 13/52: Gasly an der Box
Sofort nach dem Positionsgewinn. Harte Reifen gibts. Hinten muss Grosjean abstellen. Magnussen hat auch schon Feierabend. Frühes Ende für Haas heute. Die Teamkollegen hatten sich am Start per Kollision gegenseitig die Rennen zerstört.

15:29 Uhr
R 11/52: Ferrari vs. Red Bull!
Heißer Vierkampf jetzt hinter dem Zweikampf vorne. Verstappen greift Leclerc in Stowe an, der wehrt hart ab, sodass Vettel eine Chance hat. Doch auch Verstappen pariert. Gasly lauert - und attackiert ein paar Kurven später. Vorbei! Konter Vettel aber. Daneben! Starke Szenen. So wollen wir das sehen.

15:25 Uhr
R 8/52: Leclerc leidet
Besser gesagt seine Soft-Reifen. Schon drei Sekunden hinter Mercedes, Verstappen jetzt direkt im Getriebe. Dahinter gehts Vettel mit Gasly ähnlich. Vorne hält sich Hamilton hartnäckig im Bottas-DRS.

15:17 Uhr
R 3/52: Hamilton drückt
Harte Arbeit für Bottas. DRS ist freigegeben. Hamilton vor Stowe schon fast daneben. Auf Hangar Straigt der nächte Versuch! Gleichauf durch Brooklands! In Luffield geht Hamilton vorbei! Doch Bottas kontert! Nach Copse kassiert der Finne den Weltmeister. Geile Silber-Action hier!

15:13 Uhr
START
Bottas souverän, Hamilton kommt nur zwei Mal mit der Nase neben die Hinterräder des Finnen. Vettel krallt sich Gasy, Hülkenberg macht auch einen Platz gut. Aber Hamilton macht jetzt richtig Feuer. Bottas muss Kampflinie fahren.

15:10 Uhr
Formation
Bottas führt das Feld in die Einlaufrunde. Damit sehen wir die Reifenwahl außerhalb der Top-10. Grosjean, Magnussen und Kvyat auf Soft, der Rest auf Medium. Alle sind auf jeden Fll mal regulär losgekommen. Dann kann es ja losgehen hier. 52 Runden haben wir heute für euch, nur zur Erinnerung.

15:05 Uhr
5 Minuten
Jetzt ist der Start fast greifbar nahe. Regen gibts aktuell keinen. Aber es ist weiter kühl. Nur 18 Grad, 29 auf der Strecke.

14:59 Uhr
Hektik bei Verstappen!
Christian meldet aus der Startaufstellung, das rund um das Auto von Max Verstappen gerade große Hektik ausgebrochen ist. Gibt es da ein technisches Problem? Ja. "Problem mit der Endplatte, da war ein kleiner Riss", sagt Teamchef Horner bei RTL. Jo Bauer gab fix die Freigabe, dass Red Bull reparieren darf - und beobachtet das mit Argusaugen. Das werde zeitlich kein Problem, versichert Horner. Am Funk hatte Max eben auf der Sichtungsrunde schon Vibrationen mit den Reifen gemeldet. Na das geht ja gut los beim Niederländer.

Hektik bei Red Bull - Foto: Motorsport-Magazin.com
Hektik bei Red BullFoto: Motorsport-Magazin.com

14:55 Uhr
JETZT LIVE: DER START
Charles Leclerc ist vertieft in den letzten Vorbereitungen. Wir beobachten ihn ein bisschen. Im oben verlinkten Ticker beginnen wir außerdem mit unserer Berichterstattung vom Rennen. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

Charles Leclerc - Foto: Motorsport-Magazin.com
Charles LeclercFoto: Motorsport-Magazin.com

14:48 Uhr
Marko hofft auf Bottas
Noch einmal zur Reifenfrage - letzte Stimmen von Red Bull. "Wir sehen unseren Gegner eher bei Mercedes als Ferrari", sagt Dr. Helmut Marko dem ORF im Grid. "Mit den weichen Reifen wird man nicht weit kommen und stellt klar, dass man auf zwei Stopps geht. Wir haben da wohl mehr Möglichkeiten. Das Beste wäre, dass Bottas den Start gewinnt und damit Hamilton eingefangen ist und nicht vorbeifahren kann."

14:44 Uhr
Grid füllt sich
Inzwischen ist auch die Boxengasse offen, es sind keine 30 Minuten mehr bis zum Start. Die Autos sind alle bereits in der Startaufstellung angekommen.

14:42 Uhr
Bond
Ganz im britischen Style ist auch James-Bond-Darsteller Daniel Craig in Silverstone zu Gast. Natürlich, schließlich fährt Red Bull auch im James-Bond-Design.

Daniel Craig in Silverstone - Foto: LAT Images
Daniel Craig in SilverstoneFoto: LAT Images
0033 - Max Verstappen - Foto: LAT Images
0033 - Max VerstappenFoto: LAT Images

14:34 Uhr
Temperaturen-Frage
Allerdings stellt sich heute natürlich die Frage nach der Temperatur. Wir haben neue Tiefpunkte in den Rahmenrennen erreicht, gepaart mit immer wiederkehrendem Nieselregen. Sind da weiche Reifen ein Vorteil? Zumindest am Start, hofft Ferrari zumindest. Allerdings hatten sie in den Trainings auch die größten Probleme, verglichen mit Mercedes und Red Bull.

14:29 Uhr
Strategie: Mercedes und Red Bull
Dort startet man auf dem Medium-Reifen. Laut Pirelli ist es da ideal, nach 15 Runden auf Soft zu wechseln, und dann nach 13 Runden auf Hard. Zwei Hard-Stints sind laut Pirelli eigentlich eine gute Idee - aber kein einziger Fahrer hat für dieses Wochenende zwei Sätze Hard dabei. Daher ist es unmöglich. Jeder Fahrer hat nur mehr einen Satz Hard zur Verfügung.

14:27 Uhr
Pirelli erwartet 2 Stopps
Noh einmal ein Blick auf die Strategie: Pirelli tippt auf zwei Stopps, ein Stopp ist ihrer Meinung nach fast unmöglich. Am Schnellsten: Start auf Soft, nach 13 Runden auf neue Soft, dann nach 13 Runden auf Hard. Eine Option für Ferrari, die auf Soft starten. Genauso für Renault, für Norris, und für Albon. Und natürlich für alle Fahrer dahinter, die freie Reifenwahl haben.

14:20 Uhr
Die Startaufstellung
Hier noch einmal die Startaufstellung - nach dem Chaos von Österreich gehen wir straffrei ins Rennen von Silverstone.

14:10 Uhr
Noch eine Stunde
Letzte Stunde vor dem Start. Jetzt regnet es nicht. Bleibt es so? Wir wissen es nicht. Worauf es ankommt, das findet ihr in den sieben Schlüsselfaktoren.

14:00 Uhr
Klassik-Kimi
Noch eine Besonderheit dieser Fahrerparade: Kimi Räikkönen fährt selbst. Und nicht irgendetwas: Er darf einen Alfa Romeo 159, auch bekannt als "Alfetta", steuern. Jenes Auto, welches in den ersten beiden Jahren der Formel 1 das Auto war, das es zu schlagen galt. Und jenes Auto, mit dem Nino Farina 1950 das erste F1-Rennen in Silverstone gewann.

Räikkönen fährt selbst - Foto: LAT Images
Räikkönen fährt selbstFoto: LAT Images

13:55 Uhr
Temperaturen
"Wohl der heißeste Tag des britischen Sommers", lacht Daniel Ricciardo - bei nicht einmal 20 Grad Lufftemperatur. "Jeder ist in T-Shirts hier. Krank." Dann rammt ihn Max Verstappen auf dem Weg zurück zur Box noch in die Schulter. Die beiden hatten an diesem Wochenende schon viel Spaß miteinander.

13:53 Uhr
Norris' Silverstone-Debüt
Lando Norris startet zum ersten Mal in Silverstone ein Formel-1-Rennen. "Ich bin mit einem großen Grinsen aufgewacht", sagt er. "Die Erfahrung ist Wahnsinn, ich liebe die Strecke, und die Fans machen es noch besser." Und was geht für ihn? "Realistisch? Podium!", scherzt Norris. Ernsthaft? "Nein, wir müssen aber an Ricciardo vorbeikommen. Wenn danach vorne noch Plätze freiwerden, dann nehmen wir die aber natürlich."

13:47 Uhr
Verstappen hofft
Auf ein enges Rennen. "Wir waren im Qualifying ganz gut dabei, also sieht es jetzt nach einem engen Kampf auf. Das wollen ja alle", gibt sich Max Verstappen zuversichtlich. Gegen ein bisschen Regen hätte er auch nichts: "Macht es etwas interessanter."

13:45 Uhr
Kein Regen
Pünktlich zur Fahrerparade hat es übrigens wieder mit dem Nieselregen aufgehört. Wärmer macht das das Wetter auch nicht. Alle sind mit Jacken unterwegs, viele Fahrer sitzen lieber auf dem Beifahrersitz, anstatt sich hinten auf das Verdeck zu setzen. Charles Leclerc sitzt oben - hat sich aber den Kragen ganz über das Kinn gezogen.

13:43 Uhr
Hamilton-Auto
Für Lewis Hamilton ist die Fahrerparade eine Familienangelegenheit. Sein Vater Anthony steuert das MG-Cabrio heute, sein Bruder Nick sitzt auf dem Beifahrersitz. "Ich kann nicht garantieren, dass ich ihn in einem Stück zurückbringe", scherzt Vater Hamilton. "Nick, warum setzt du dich nicht hinten rauf? Bei dir ist es egal, wenn du runterfällst", gibt Hamilton zurück.

13:40 Uhr
Fahrerparade
Bevor es raus auf die Strecke geht, versammeln sich noch alle Fahrer in der FIA-Garage. Dort bekommt Justin, Charlie Whitings Sohn, von FIA-Präsident Jean Todt symbolisch ein Headset überreicht. Justin darf auch heute dann das Rennen starten.

13:30 Uhr
Erste Bilder
Die ersten Bilder aus dem Formel-1-Fahrerlager haben wir inzwischen in unserer Sonntags-Galerie gesammelt. Auch Jackie Stewart ist in Silverstone wieder mit von der Partie.

13:20 Uhr
Wieder Regen
Der Nieselregen hält sich hartnäckig. Keine zwei Stunden mehr, dann folgt hier der Start ins Rennen. Wir behalten auf jeden Fall den Himmel im Auge. Heute die Sonne zu sehen blieb bis jetzt übrigens eine utopische Vorstellung.

13:10 Uhr
Sir Frank auf Hotlap
Wie schon angesprochen feiert Sir Frank Williams an diesem Wochenende sein 50-Jahr-Jubiläum als Teamchef. Zur Feier des Tages hat ihn auch Lewis Hamilton auf eine Runde um die Strecke in Silverstone mitgenommen.

Formel 1 Silverstone: Hamilton-Hotlap mit Sir Frank Williams: (04:08 Min.)

12:45 Uhr
Nieselregen kehrt zurück
Wie schon am Freitag und am Samstag kommt auch am Sonntag der Nieselregen in Silverstone an. Ob es bis zum Formel-1-Start anhält, können wir nicht sagen. Spaß hat jedenfalls der Porsche Supercup, der gerade in der letzten Runde unterwegs ist - auf Slicks, bei feucht werdender Strecke im Mittelsektor.

12:03 Uhr
F1: Noch drei Stunden
Nicht mehr lange, dann geht es in Silverstone jetzt auch mit der Formel 1 weiter. Zeit für letzte Vorbereitungen und für den Favoriten-Check. Mercedes unter Druck von Ferrari und Red Bull? Alle Details gibt es hier:

11:50 Uhr
F2: Aitken siegt
Aitken fährt den Sieg nach Hause, vor Deletraz, de Vries und Ilott. Dahinter Latifi und Mick Schumacher - für den wurde es noch einmal eng, aber er überstand Attakcen von Zhou und Matsushita, um mit Platz sechs wieder einmal in einem Sprintrennen Punkte zu holen.

11:40 Uhr
F2: Schlussphase
Aitken hat endlich zu Deletraz aufgeschlossen - und er wartet nicht, sondern bremst sich in Brooklands sofort spät daneben. Es reicht, und Deletraz sieht ihn - damit holt Aitken sich die Führung. Weiter hinten hat Ghiotto Probleme, wohl einen Reifenschaden. Latifi, Schumacher und Zhou rücken auf.

11:33 Uhr
F2: Ghiotto vs. Latifi
Eine Kopie des Duells von gestern - heute geht es aber nur um Platz fünf. Ghiotto holt sich Latifi, der muss sich jetzt mit Mick Schumacher herumschlagen. Noch fünf Runden.

11:28 Uhr
F2: Mittelteil
Deletraz führt, aber Aitken kommt immer näher. De Vries und Ilott kämpfen weiter hinten. Und dahinter folgt ein Dreikampf: Latifi, Ghiotto und Schumacher streiten sich um Platz fünf. Guanyu Zhou hält die letzte Punkteposition.

11:20 Uhr
F2: Restart
Deletraz versucht wieder wegzufahren. Aitken braucht ein paar Runden, schnappt sich aber endlich de Vries. Der muss sich jetzt gegen Ilott verteidigen. Mick Schumacher erwischt einen guten Restart und schnappt sich Platz sieben von Matsushita.

11:10 Uhr
F2: Safety Car
Guliano Alesi dreht sich in Luffield raus, bleibt auf der Strecke stehen und kann das Auto nicht mehr starten. Das bringt das Safety Car auf die Strecke und beruhigt das Rennen einmal. Deletraz führt vor de Vries, Aitken, Ilott, Latifi, Ghiotto. Dann Matsushita und Schumacher, die mit guten Starts aufzeigten.

11:08 Uhr
F2: Start!
Polemann Ilott kommt nicht gut weg, Deletraz, de Vries und Aitken ziehen sofort vorbei. Deletraz fährt vorne weg, während sich de Vries und Aitken die ersten Runden lang um den zweiten Platz streiten.

10:55 Uhr
F2: Sprintrennen
Gleich startet das Sprintrennen der Formel 2. Gestern holte sich Luca Ghiotto im Hauptrennen den Sieg, während Mick Schumacher die Punkte verpasste. Callum Ilott steht heute im Reverse Grid nach P8 gestern auf Pole.

10:45 Uhr
F1: Williams-Jubiläum
An diesem Wochenende feiert Williams auch ein ganz besonderes Jubiläum: Teamchef Sir Frank Williams hat nämlich vor 50 Jahren als Formel-1-Teamchef angefangen. Da es für Williams heute wahrscheinlich sonst nicht viel zu feiern geben wird, haben wir deren Geschichte kurz zusammengefasst. Früher waren sie ja mal ziemlich gut.

10:35 Uhr
Das Wetter
Jetzt folgt eine halbe Stunde Pause, bis es mit Formel 2 weitergeht. Wir blicken gespannt in den Himmel, denn die schwarzen Wolken hängen noch immer über der Strecke. Während dem F3-Rennen hat es immer wieder mal kurz ein paar Tropfen geregnet, aber nie genug, um die Strecke wirklich nass zu machen. Alles nur psychologischer Regen also.

10:25 Uhr
F3: Pulcini siegt, Daruvala crasht
Pulcini lässt vorne nichts mehr anbrennen, auch Shwartzman bleibt unangetastet. Aber dann geht es noch rund - Lawson wehrt Piquet ab, Daruvala steckt seinen Frontflügel da rein und berührt Piquets Hinterrad. Der dreht sich, Daruvala muss mit kaputtem Flügel aufgeben. Bitter für ihn, damit ist er die Gesamtführung wieder los.

10:14 Uhr
F3: Shwartzman durch
Pulcini ist vorne weit weg. Shwartzman hat sich endlich mit DRS Lawson geschnappt und fährt weg. Lawson verteidigt sich erfolgreich gegen Piquet, während Juri Vips zum dritten Mal ungut auffällt: Er versucht Jake Hughes in der Schikane zu überholen, fährt ihm dabei aber in den Seitenkasten. Hughes legt eine Flugeinlage hin und muss mit kaputter Aufhängung abstellen.

10:05 Uhr
F3: Duell um P2
Vorne hat sich Pulcini jetzt verabschiedet. Dahinter geht es rund. Lawson verliert viel Zeit, zieht jetzt einen Zug hinter sich her. In diesem Zug ist Shwartzman der Schnellste, hat sich jetzt Platz drei geholt. Hinter ihm folgen Piquet, Daruvala, Lundgaard (nach Ausritt zurückgefallen), Armstrong, Beckmann und Hughes. Auch Juri Vips hatte zu dieser Gruppe aufgeschlossen, war aber bei einem optimistischen Manöver gegen David Beckmann erneut von der Strecke gerutscht.

09:56 Uhr
F3: Pulcini in Führung!
Jetzt ist es passiert, mit DRS drückt sich Pulcini außen vor Brooklands an Lawson vorbei. Der muss innen zurückstecken, hat darauf keine Antworten mehr.

09:54 Uhr
F3: Pulcini attackiert
Leo Pulcini ist der Fahrer, den es zu beachten gilt: Er hat sich eben mit DRS Piquet geschnappt, jetzt macht er Druck auf den Führenden Lawson. Der verteidigt sich bis jetzt noch erfolgreich, aber lange wird er ihn nicht mehr halten können. Weiter hinten verteidigt sich Lundgaard schon rundenlang erfolgreich gegen Shwartzman, während Daruavala, Armstrong und Beckmann in einen Dreikampf um Platz sechs verstrickt sind.

09:45 Uhr
F3: Wilde erste Runde
Lawson und Piquet fahren vorne weg. Am Ende der ersten Runde bremst sich Pulcini vor der Schikane auch an Lundgaard vorbei und zieht sofort das Tempo an. Lundgaard kommt kurz darauf unter Druck von Shwartzman. Hinter ihm duellieren sich Daruvala und Armstrong, und da mischt sich auch David Beckmann ein, der von Platz 11 schon auf Platz 8 vorgefahren ist.

09:40 Uhr
F3: Start!
Es beginnt gerade leicht zu nieseln, über der Strecke hängen viele dunklen Wolken. Pole-Mann Liam Lawson kommt gut weg, dahinter holt sich Pedro Piquet außen Platz zwei von Christian Lundgaard. Pulcini drückt sich im Loop an Shwartzman vorbei und holt P4. In Brooklands berühren sich dann einer der Premas und der gestrige Sieger Juri Vips! Vips muss in die Auslaufzone, verliert viele Plätze.

09:30 Uhr
Guten Morgen!
Renn-Tag in Silverstone! Einmal melden wir uns noch aus Großbritannien, nur noch wenige Stunden bis zum Start des Formel-1-GPs. Zuerst aber beginnen wir mit dem Rahmenprogramm: Formel 3 und Formel 2 haben am Vormittag noch je ein Rennen vor sich, Formel 3 beginnt gleich.