Große Ehre für Daniel Ricciardo. Der Red-Bull-Pilot wurde in Shanghai mit dem Laureus Award für den Durchbruch des Jahres ausgezeichnet. Der Australier gewann im Vorjahr drei Formel-1-Rennen und schloss die Saison hinter den überlegenen Silberpfeil-Piloten als Dritter ab.

Hamilton und Mercedes gehen leer aus - Foto: Mercedes-Benz
Hamilton und Mercedes gehen leer ausFoto: Mercedes-Benz

Ricciardo setzte sich gegen die Fußballer Mario Götze und James Rodriguez, den Tennisspieler Marin Cilic, die Skifahrerin Mikaela Shiffrin sowie das Schweizer Davis-Cup-Team durch. Vor ihm wurden bereits Juan Pablo Montoya (2002), Lewis Hamilton (2008) und Jenson Button (2010) mit dieser Trophäe ausgezeichnet.

Mercedes und Hamilton gingen trotz des Gewinns des WM-Titels bei der Wahl zum Weltsportler des Jahres hingegen leer aus. Hamilton musste sich dem Tennisspieler Novak Djokovic geschlagen geben und Mercedes unterlag der weltmeisterlichen DFB-Nationalmannschaft.