Toby Price startete furios in die zweite Dakar-Woche. Der australische KTM-Pilot holte auf der achten Etappe des Marathon-Klassikers am Montag seinen bereits vierten Tagessieg in diesem Jahr. Auf der erneut zweigeteilten Stage trumpfte Price vor allem im finalen Dünen-Abschnitt auf und ließ der Konkurrenz keine Chance und übernahm damit auch die Führung in der Gesamtwertung.

Die 8. Etappe im Detail - Foto: ASO/DPPI
Die 8. Etappe im DetailFoto: ASO/DPPI

8. Etappe: Salta - Belen

(Prüfung: 393 km, Gesamtstrecke: 766 km)

Zu Beginn der Sonderprüfung zwischen Salta und Belen lief es für Price noch nicht nach Wunsch. Während der KTM-Fahrer bei den ersten Zeitnahmen nur als Sechster aufschien, gaben die Honda-Asse Paulo Goncalves und Kevin Benavides den Ton an. Als die Sonderprüfung nach gut eineinhalb Stunden in die Neutralisation ging, lagen die beiden Honda-Fahrer noch immer vorne, Price folgte erst mit einer Minute Rückstand.

Doch im Dünenabschnitt mit schwierigen Navigationspassagen trumpfte der Australier auf. Schon bei der ersten Zwischenzeit im zweiten Etappenabschnitt lag Price in Führung und baute seinen Vorsprung bis zum Ziel nach 393 gewerteten Kilometern auf über fünf Minuten aus. Goncalves folgte als bester Gegner mit 5:17 Minuten Abstand, was exakt um 2:05 Minuten zu langsam war, um seine Führung in der Gesamtwertung zu verteidigen.

Im Schlussabschnitt hatte Honda überhaupt nichts zu lachen, denn der Zwischenführende Benavides verpasste am Ende sogar noch das Tages-Podest. Denn Pablo Quintanilla (Husqvarna) war auf den letzten Kilometern der einzige Fahrer im Feld, der Prices Tempo mitgehen konnte. Somit schob sich der Chilene kurz vor Schluss noch auf den dritten Rang. Benavides hingegen fiel sogar noch hinter KTM-Privatier Stefan Svitko zurück, der in der Gesamtwertung weiter Platz drei inne hat.

Ergebnis 8. Etappe Motorräder (Top-10)

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby Price (AUS)KTM4:33:14
2.Paulo Goncalves (POR)Honda+0:05:17
3.Pablo Quintanilla (CHL)Husqvarna+0:06:32
4.Stefan Svitko (SVK)KTM+0:08:02
5.Kevin Benavides (ARG)Honda+0:08:06
6.Helder Rodrigues (POR)Yamaha+0:09:19
7.Gerard Farres Guell (ESP)KTM+0:10:47
8.Antoine Meo (FRA)KTM+0:10:50
9.Juan Pedrero Garcia (ESP)Sherco+0:11:08
10.Adrien Van Beveren (FRA)Yamaha+0:15:07

Gesamtwertung nach 8/13 Etappen

Pos.FahrerMotorradZeit
1.Toby Price (AUS)KTM27:28:58
2.Paulo Goncalves (POR)Honda+0:02:05
3.Stefan Svitko (SVK)KTM+0:14:14 (Strafe: 0:01:00)
4.Pablo Quintanilla (CHL)Husqvarna+0:21:26
5.Kevin Benavides (ARG)Honda+0:25:55
7.Antoine Meo (FRA)KTM+0:28:44
6.Helder Rodrigues (POR)Yamaha+0:30:51 (Strafe: 0:02:00)
9.Gerard Farres Guell (ESP)KTM+0:37:32
8.Juan Pedrero Garcia (ESP)Sherco+0:39:41 (Strafe: 0:02:00)
10.Alain Duclos (FRA)Sherco+0:49:41

Die Stimmen zur 8. Etappe:

Toby Price (Etappensieger, KTM): "Perfekt lief es heute nicht, denn es unterliefen mir immer noch ein paar kleine Fehler. Alles in allem war es aber ein guter Tag und ich stehe nun als Führender da. Paulo und ich duellieren uns jetzt schon den achten Tag und wir schenken uns nichts. Es wird wohl so weitergehen und am Ende werden nur Minuten entscheiden. Die ganze Situation ist schon stressig, aber sobald man ein Bein auf seinem Motorrad hat, will man nur noch ins Ziel und die richtigen Entscheidungen treffen."

Paulo Goncalves (2., Honda): "In der Mitte der Strecke hatte ich während der Neutralisation einen Sturz. Glücklicherweise habe ich mich dabei nicht verletzt und am Motorrad ist nur der Navigations-Aufbau ein wenig gebrochen, das konnte ich rasch reparieren. Am Ende war es ein normaler Tag und ich konnte ein paar Fahrer vor mir einholen. Es hätte heute mit dem Sturz weit schlimmer ausgehen können. Aber zum Glück ist es ein robustes Bike."