RACE CENTER: New Hampshire Motor Speedway

Rennen 20/36 (Regular Season)
28th Annual Foxwoods Resort Casino 301

Nächster LIVE-Termin
Samstag, 8. August ab 22:17 Uhr MESZ:
Michigan International Speedway
FireKeepers Casino 312
Rennen über 156 Runden (Stages: 40/45/71)

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE New Hampshire Motor Speedway

  • Race Facts: Post Race Report New Hampshire
  • RACE DAY Winner: Brad Keselowski holt dritten Saisonsieg
  • RACE DAY Stage 2: Nach 185 Runden erzielt Keselowski den sechsten Stage-Sieg
  • RACE DAY (Update 22:22 Uhr MESZ): Rennen wird fortgesetzt
  • RACE DAY (Update 22:14 Uhr MESZ): Regenunterbrechung in Runde 93
  • RACE DAY Stage 1: Vierter Stage-Sieg für Denny Hamlin nach 75 Runden
  • RACE DAY to the back (Update): Austin Dillon, Corey LaJoie, Bubba Wallace (Pre-race inspection)
  • RACE DAY (Update): Competition Caution in Runde 30
  • RACE DAY Green Flag (Update): Start um 21:13 Uhr MESZ
  • RACE DAY Fuel window (Update): 80-85 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 7 Reifensätze
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+ ab 20:30 Uhr MESZ)
  • Driver Ranking: Kevin Harvick bleibt die Nummer eins
  • Auslosung: Aric Almirola gewinnt die Pole Position
  • Entry List/Startaufstellung (Rennen 20): 38 Fahrer
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem New Hampshire Motor Speedway
  • Schedule: Loudon-Zeitplan für Sonntag
  • Happy Birthday! Matt DiBenedetto (27.07.1991)

Galerie: Alle Bilder vom New Hampshire Motor Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

Montag, 3. August 2020

POST RACE REPORT Loudon: Brad Keselowski besiegt Denny Hamlin

Der zweite Lobster als Bonus für Brad Keselowski - Foto: NASCAR
Der zweite Lobster als Bonus für Brad KeselowskiFoto: NASCAR

Das 20. Rennen der Regular Season auf dem New Hampshire Motor Speedway war das 16. Saisonrennen nach der Corona-Pause und das neunte Event mit zugelassenen Zuschauern. Das Rennen auf der 1,058 Meilen kurzen 'Magic Mile' endete mit dem dritten Saison- und zweiten Loudon-Sieg mit Lobster für Brad Keselowski im Penske Ford. Der 33. Karriere-Sieg war hart umkämpft. Im gesamten Rennen lieferten sich Keselowski und Hamlin einen phantastischen Zweikampf um den Sieg. Beide Fahrer gewannen entsprechend jeweils eine Stage.

Keselowski holte seinen sechsten Stage-Sieg und alle Playoff-Bonuspunkte erzielte er in der zweiten Stage. Das war sein 13. Top-10-Resultat in den letzten 15 Rennen. Zum ersten Mal gewann er mit den meisten Führungsrunden und zum zweiten Mal mit den meisten Gesamtpunkten. Hinter Hamlin belegte Martin Truex Junior zum zweiten Mal in Folge Platz drei. Auch Kevin Harvick setzte nach Platz fünf seine Erfolgsserie mit dem achten Top-10-Ergebnis in Folge fort.

Für Polesetter Aric Almirola war Rang sieben sogar die neunte Top-10-Ziielankunft in Folge. Mit Cole Custer und Tyler Reddick schafften erneut zwei Rookies ein Top-10-Resultat. Für Custer war es der fünfte Award in den letzten sechs Rennen, aber Reddick führt weiterhin die Rookie-Gesamtwertung deutlich an. Hersteller Ford setzte seine Erfolgsserie mit dem elften Sieg 2020 fort.

Statistiken zum 20. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
301 (75/110/116) Runden (318,458 Meilen), 3:10:22 Stunden
Sieger:
Brad Keselowski (3. Sieg 2020, 2. Loudon-Sieg, 33. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Brad Keselowski 56 (6/10/40) Punkte
Stage-Siege 2020:
Stage 2: Denny Hamlin (4. Stage-Sieg)
Top-10: #11, 19, 4, 95, 2, 12, 14, 22, 37, 10
Stage 2: Brad Keselowski (6. Stage-Sieg)
Top-10: #2, 11, 22, 10, 24, 14, 3, 19, 9, 21
Führungsrunden:
Brad Keselowski (184/301 Runden)
Führungsrunden gesamt 2020 (Top-3):
1. (1) Kevin Harvick, 706 Runden
2. (4) Brad Keselowski, 628 Runden
3. (3) Denny Hamlin, 615 Runden
Pole Award:
Kein Pole Award (Pole Position wurde ausgelost)
Rennunterbrechungen:
11 (52 Runden), Rekord 2020: 17 (Bristol I)
Führungswechsel:
22 (7 Fahrer), Rekord 2020: 56 (Talladega I)
Bester Rookie:
Cole Custer (Platz 8)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2020 (Best Rookie Award):
1. (1) Tyler Reddick, 469 Punkte (8 Awards)
2. (2) Cole Custer, 381 Punkte (1 Sieg, 6 Awards)
3. (3) Christopher Bell, 355 Punkte (3 Awards)
4. (4) John Hunter Nemechek, 326 Punkte (3 Awards)
5. (5) Brennan Poole, 146 Punkte
6. (6) Quin Houff, 106 Punkte
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2020:
1. (1) Ford, 748 Punkte (11 Siege)
2. (2) Toyota, 701 Punkte (6 Siege)
3. (3) Chevrolet, 666 Punkte (3 Siege)
Zwischenstand Playoffs (mit Bonuspunkten) Top-16)
1. (2) Denny Hamlin, 2.037 Punkte (5 Siege)
2. (1) Kevin Harvick, 2.037 Punkte (4 Siege)
3. (3) Brad Keselowski, 2.031 Punkte (3 Siege)
4. (4) Joey Logano, 2.019 Punkte (2 Siege)
5. (6) Chase Elliott, 2.016 Punkte (1 Sieg)
6. (5) Ryan Blaney, 2.015 Punkte (1 Sieg)
7. (7) Martin Truex Junior, 2.011 Punkte (1 Sieg)
8. (8) Alex Bowman, 2.009 Punkte (1 Sieg)
9. (9) Austin Dillon, 2.005 Punkte (1 Sieg)
10. (10) Cole Custer, 2.005 Punkte( 1 Sieg)
11. (11) Aric Almirola, 2.005 Punkte
12. (14) Kurt Busch, 2.003 Punkte
13. (12) Kyle Busch, 2.002 Punkte
14. (13) Clint Bowyer, 2.002 Punkte
15. (15) William Byron, 2.002 Punkte
16. (16) Matt DiBenedetto, 2.000 Punkte

Samstag, 1. August 2020

Driver Ranking
Top-20 nach dem Rennen in Kansas (Rennen 19)

Kevin Harvick ist zum elften Mal die Nummer eins - Foto: NASCAR
Kevin Harvick ist zum elften Mal die Nummer einsFoto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Nach dem siebten Top-10-Resultat in Folge behauptet Kevin Harvick zum elften Mal in dieser Saison Platz eins in unserem Ranking. Er blieb mit einem neuen Höchstwert der Leader. Mit seinem fünften Saisonsieg in Kansas liegt Denny Hamlin nun hinter Aric Almirola und Brad Keselowski auf Rang vier. Durch die Ergebnisse in Kansas konnten sich außer Hamlin auch die drei weiteren Gibbs-Piloten um einige Positionen verbessern. Die Verlierer der Woche waren Joey Logano und Matt DiBenedetto. Alex Bowman schaffte ein Comeback in den Top-20, dafür fehlt Bubba Wallace.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (1) Kevin Harvick 11. (13) Clint Bowyer
2. (2) Aric Almirola 12. (15) Erik Jones
3. (5) Brad Keselowski 13. (10) Austin Dillon
4. (7) Denny Hamlin 14. (16) Cole Custer
5. (3) Ryan Blaney 15. (8) Matt DiBenedetto
6. (9) Kyle Busch 16. (18) Matt Kenseth
7. (4) Kurt Busch 17. (6) Joey Logano
8. (14) Martin Truex Jr. 18. (19) William Byron
9. (11) Chase Elliott 19. (21) Alex Bowman
10. (12) Tyler Reddick 20. (17) Christopher Bell

Freitag, 31. Juli 2020

Entry List/Startaufstellung mit 38 Fahrern

Aric Almirola  steht zum dritten Mal auf Pole Position - Foto: LAT Images
Aric Almirola steht zum dritten Mal auf Pole PositionFoto: LAT Images

Für das 20. Saisonrennen wurden 38 Fahrer von den Teams für das Rennen auf dem New Hampshire Motor Speedway gemeldet. Damit gibt es zum achten Mal in diesem Jahr kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die beiden Open-Teams sind alle startberechtigt. Fahrerwechsel nach der Auslosung werden mit einer Strafversetzung ans Ende der Startaufstellung bestraft. Für das Rennen in Loudon gab es nur eine Änderungen bei den Teams. James Davison kommt nach den beiden Pocono-Rennen zu seinem dritten Saisoneinsatz. Der Australier ersetzt Josh Bilicki in der #53 bei Rick Ware Racing.

Die Top-40 der Startaufstellung wurde für das Rennen in drei Töpfen ausgelost. Die Unterteilung erfolgte nach den Platzierungen in der Owner-Points-Wertung. Separat wurden die Startplätze eins bis zwölf, 13 bis 24 und 25 bis 36 ermittelt. Die beiden Open-Teams bilden den Abschluss in der letzten Startreihe nach Reihenfolge in den Owner-Points

Zum 13. Mal wurde in dieser Saison die Startaufstellung ausgelost. Bereits zum dritten Mal hatte Aric Almirola Losglück und steht auf Pole Position. Neben dem Stewart-Haas-Fahrer startet der Gesamtführende Denny Hamlin im Gibbs-Toyota ebenfalls aus der ersten Reihe. Es folgt Chase Elliott im Hendrick Chevrolet und Brad Keselowski im Penske-Ford. Auf Startplatz fünf wurde der immer noch sieglose Champion Kyle Busch ausgelost. Clint Bowyer ist wieder im ersten Lostopf dabei und beginnt das Rennen über 301 Runden von Rang sechs.

Der vierfache Loudon-Rekordsieger Kevin Harvick, der auch die letzten beiden Rennen gewinnen konnte, startet von Position sieben. Alex Bowman, Joey Logano, Kurt Busch, Martin Truex Junior und Ryan Blaney starten ebenfalls aus den Top-12. Die beiden bisher dominierenden Rookies Tyler Reddick und Cole Coster folgen dahinter aus der siebten Startreihe. Jimmie Johnson wurde zum vierten Mal in Folge auf Startposition 20 ausgelost.

Entry List/Startaufstellung: New Hampshire Motor Speedway
20 Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 2 Open-Teams (OT)
1 Fahrerwechsel (DC) / 6 Rookies (R)

1. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
2. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
3. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
4. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
5. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
6. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
7. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
8. #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
9. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
10. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
11. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
12. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
---
13. #8 (R) Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
14. #41 (R) Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
15. #43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
16. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
17. #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
18. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
19. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
20. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
21. #42 Matt Kenseth (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
22. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
23. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
24. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
---
25. #13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
26. #53 (DC) James Davison (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
27. #77 Garrett Smithley (Chevrolet) Spire Motorsports
28. #51 Joey Gase (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
29. #127 J.J. Yeley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
30. #37 Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
31. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
32. #00 (R) Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing
33. #32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
34. #15 (R) Brennan Poole (Chevrolet) Premium Motorsports
35. #95 (R) Christopher Bell (Toyota) Leavine Family Racing
36. #38 (R) John Hunter Nemechek (Ford) Front Row Motorsports
---
37. #96 (OT) Daniel Suarez (Toyota) Gaunt Brothers Racing
38. #66 (OT) Timmy Hill (Toyota) Motorsports Business Management

Mittwoch, 29. Juli 2020

Die letzten Sieger und Polesetter auf dem New Hampshire Motor Speedway
Zeitplan für das 20. Saisonrennen in Loudon

Regular Season Cup-Rennen 20: 28th AnnualFoxwoods Resort Casino 301 - Foto: NASCAR
Regular Season Cup-Rennen 20: 28th AnnualFoxwoods Resort Casino 301Foto: NASCAR

Nach dem Nachtrennen in Kansas geht die Regular Season mit dem 20. Saisonrennen auf dem New Hampshire Motor Speedway weiter. Während der sich in Amerika immer noch stark ausbreitenden Corona-Pandemie können nur wenige Zuschauer das Rennen besuchen. Natürlich weiterhin mit den entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen.

Am Sonntag wird zum 49. Mal ein Cup-Rennen seit 1993 auf der Intermediate-Strecke ausgetragen. In den ersten vier Jahren stand das Rennen einmal im Kalender und seit der Saison 1997 gab es zwei Läufe pro Saison. Seit 2018 treten die Fahrer nur noch zu einem Event über 301 Runden an.

Das 1,058 Meilen kurze Oval in Loudon, im US-Bundesstaat New Hampshire, wird als 'The Magic Mile' bezeichnet. Außerdem erhält der Sieger einen riesigen Lobster als Zugabe. Das Rennen geht über eine Distanz von 318,458 Meilen und ist neu aufgeteilt in drei Stages über 75, 110 und finalen 116 Runden Die Kurvenüberhöhung beträgt sieben Grad und auf den Geraden nur zwei Grad.

Kevin Harvick gewann in den letzten beiden Jahren die Rennen in Loudon und schraubte damit seine Erfolgsbilanz auf insgesamt vier Siege. Zusammen mit Jeff Burton ist er auch All-Time-Rekordsieger auf der 'Magic Mile'. Mit Ryan Newman, Jimmie Johnson, Kurt Busch, Denny Hamlin und Matt Kenseth gibt es gleich sechs Fahrer mit drei Siegen in Loudon. Insgesamt holten zehn aktive Fahrer 27 Siege auf dieser Strecke.

Alle aktiven Sieger auf dem New Hampshire Motor Speedway

4 Siege: Kevin Harvick
3 Siege: Ryan Newman, Jimmie Johnson, Kurt Busch, Kyle Busch, Denny Hamlin, Matt Kenseth
2 Siege: Clint Bowyer, Joey Logano
1 Sieg: Brad Keselowski
All-Time Rekordsieger: Jeff Burton, Kevin Harvick (4 Siege)

20. Saisonrennen (Regular Season):
28th Annual Foxwoods Resort Casino 301
New Hampshire Motor Speedway, Loudon, NH

1,058 Meilen Oval, Intermediate
301 Runden (Stages: 75/110/116), 318,458 Meilen

Loudon: Die letzten Sieger (Polesetter)

23.07.2020: ? (Pole-Auslosung: ?)
21.07.2019: Kevin Harvick (Pole: Brad Keselowski)
22.07.2018: Kevin Harvick (Pole: Kurt Busch)
24.09.2017: Kyle Busch (Pole: Kyle Busch)
16.07.2017: Denny Hamlin (Pole: Martin Truex Jr.)
25.09.2016: Kevin Harvick (Pole: Carl Edwards)
17.07.2016: Matt Kenseth (Pole: Jimmie Johnson)
27.09.2015: Matt Kenseth (Pole: Carl Edwards)
19.07.2015: Kyle Busch (Pole: Carl Edwards)
21.09.2014: Joey Logano (Pole: Brad Keselowski)
13.07.2014: Brad Keselowski (Pole: Kyle Busch)
22.09.2013: Matt Kenseth (Pole: Ryan Newman)
14.07.2013: Brian Vickers (Pole: Brad Keselowski)

Loudon-Zeitplan (MESZ)

Kein Training

Kein Qualifying

Sonntag, 2. August
11:17 Uhr: 20. Saisonrennen über 301 Runden (Stages: 75/110/116)


NASCAR-Saison 2020 - Foto: NASCAR
NASCAR-Saison 2020Foto: NASCAR


NEWS und INFOS über die eNASCAR iRacing Pro Invitational Series in der Corona-Pause:

Die sechs Rookies der Saison 2020:

Alle Veränderungen bei Fahrern und Teams 2020:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2020 (mit Corona-Updates):

NASCAR Silly Season 2019/2020: