Es war der Ausgangspunkt für die große Feindschaft zwischen Valentino Rossi und Marc Marquez. In der letzten Runde des MotoGP-Rennens von Assen fahren die beiden Superstars Seite an Seite auf die Zielschikane zu, Marquez will sich innen an Rossi vorbeidrücken. Es kommt zur Berührung, Rossi rast durch den Kies und holt den Sieg. Marquez ist stinksauer und sieht sich als wahrer Sieger. Nach Meinung Rossis wollte er ihn deshalb im Saisonfinish auf dem Weg zum Titel blockieren.

Das ist nun aber alles Schnee von gestern. Beim letzten Rennen in Barcelona kam es zur Versöhnung zwischen Rossi und Marquez, was aber nicht heißt, dass es nicht wieder zu einem heißen Duell kommen kann. "In der letzten Runde ist es immer wahnsinnig schwer, diese Kurve richtig zu fahren", findet Marquez. "Ich habe aber aus dem letzten Jahr meine Lehren gezogen und werde dieses Mal versuchen, als Erster dort anzukommen."

Umbauarbeiten in Assen

Wie auch immer die Konstellation bei einem möglichen Duell in der letzten Runde sein wird - die Situation ist auf jeden Fall etwas anders als 2015. Denn die Schikane wurde etwas umgebaut. Direkt neben der Strecke befindet sich aus Sicherheitsgründen nun kein Kunstrasen mehr, sondern nur noch Asphalt. Dafür gibt es einen zusätzlichen, zweiten Kerb. "Das wird die Grenze sein. Man muss wohl innerhalb dieser Marke bleiben", vermutet Rossi im Hinblick auf ein Duell.

Colin Edwards kam 2006 von der Strecke ab und stürzte - Foto: Milagro
Colin Edwards kam 2006 von der Strecke ab und stürzteFoto: Milagro

Eine mögliche Entscheidung in der Zielschikane würde sich in eine lange Reihe dramatischer Zweikämpfe an dieser Stelle einordnen. Colin Edwards verspielte hier 2006 gegen seinen US-Landsmann Nicky Hayden seinen einzigen Sieg in der MotoGP, zuvor duellierten sich hier schon Kevin Schwantz und Wayne Rainey oder auch Rossi und Loris Capirossi in der 250ccm-Klasse. Marquez und Rossi probten ihr Duell am Donnerstag jedenfalls schon ein Mal. Sie waren zeitgleich mit ihren Rollern bei der Streckenbesichtigung unterwegs. "Wir haben uns schon ein paar Mal wiederholt", schmunzelte Marquez. Rossi nickte und grinste. Wir werden sehen, wer am Sonntag lachen kann.