Mit einem vierten Platz konnte sich das Adrenalin-Motorsport Team Pixum beim vorletzten Saisonlauf zur VLN Langsteckenmeisterschaft auf dem Nürburgring vorzeitig die Fahrer-und Teammeisterschaft im BMW M235i Racing Cup sichern. Nach dem Titelgewinn in der RCN war es der zweite große Erfolg innerhalb von 14 Tagen für die Mannschaft aus Heusenstamm.

"Wir sind wirklich überglücklich, dass wir als erstes Team den zu Saisonbeginn neu geschaffenen BMW M235i Racing Cup gewonnen haben und damit ein Stück weit Geschichte schreiben können. Es war ein hartes Stück Arbeit, weil viele Teams enorm stark waren und uns das Leben richtig schwer gemacht haben. Vielen Dank an die gesamte Mannschaft und unsere Partner, denen wir diesen Titel zu verdanken haben", freuten sich die drei Piloten Daniel Zils, Norbert Fischer und Uwe Ebertz.

Vom fünften Startplatz aus in der hart umkämpften Cup5-Klasse hielt sich das Fahrertrio im Hinblick auf die Meisterschaft über die vierstündige Distanz hinweg clever zurück und erntete schlussendlich hierfür im Ziel die Früchte. "Natürlich war der Druck heute enorm, allerdings wussten wir, dass uns ein achter Rang reichen würde. Daher haben wir unseren Pixum BMW M235i wirklich um den Kurs getragen", erklärt Zils, der gemeinsam mit seinen beiden Teamgefährten schlussendlich auf der vierten Position ins Ziel kam und damit vorzeitig die Meisterschaft perfekt machte.

Der zweite BMW von Adrenalin Motorsport liegt auf dem fünften Gesamtrang - Foto: Patrick Funk
Der zweite BMW von Adrenalin Motorsport liegt auf dem fünften GesamtrangFoto: Patrick Funk

"Der Schlüssel zum Erfolg war sicherlich unsere Konstanz und zugleich die Punkteausbeute beim 24-Stunden-Rennen. Die Tatsache, dass wir schon vor dem Saisonfinale in der Gesamtwertung nicht mehr eingeholt werden können zeigt, was für eine tolle Arbeit alle geleistet haben. Vielen Dank an jeden Einzelnen", ergänzte Teamchef Matthias Unger.

Eine gute Leistung zeigten auch einmal mehr Christopher Rink, Guido Wirtz und Oleg Kvitka, die den FUXTEC BMW M235i Racing auf den sechsten Platz in der Tageswertung der Cup5-Klasse steuerten. Das Fahrertrio hat über das gesamte Jahr hinweg gesehen ebenfalls einen maßgeblichen Anteil daran, dass sich das Adrenalin-Motorsport Team Pixum nicht nur über den vorzeitigen Sieg in der Fahrer-sondern auch über den in der Teamwertung freuen kann. Spannung ist jedoch für das Saisonfinale am 25. Oktober bereits vorprogrammiert, denn unter Berücksichtigung der Streichergebnisse liegen Rink, Wirtz und Kvitka momentan auf einem starken fünften Gesamtplatz.

"Die besten fünf Positionen in der Endabrechnung werden Ende des Jahres von BMW in München geehrt. Somit werden wir natürlich alles geben, um diesen Rang beim Finale zu verteidigen", erklärt Rink. Das Saisonfinale zur VLN Langstreckenmeisterschaft findet am 25. Oktober 2014 statt.