Das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin hat bei der vierten Saisonstation der FIA Formel-3-Europameisterschaft im italienischen Monza am vergangenen Wochenende (30./31. Mai) zwei Podestplätze eingefahren. Für den Rennstall aus der deutschen Hauptstadt wurde der Däne Mikkel Jensen in Saisonlauf 10 Zweiter und im Rennen danach Dritter. Er war damit jeweils Rookie-Sieger, während er im ebenso turbulenten Lauf 12 nach sechs Runden auf Platz sieben liegend nach einer Kollision ausschied.

Nach Rang zwei von Maximilian Günther (Rettenberg) vor zwei Wochen im französischen Pau (17. Mai) waren es in Monza die Podestplätzen Nummer zwei und drei für den Rennstall von Peter Mücke. Günther kam als Zehnter einmal in die Punkteränge und schied zweimal aus. Zweimal Punkte sammelte sein Teamkollege Santino Ferrucci (USA) als Vierter und Achter. Zum Auftakt war er ausgeschieden, in diesem Rennen holte der Italiener Michele Beretta als 15. seine beste Platzierung des Wochenendes. Der Chinese Kang Ling (alle Dallara Mercedes) kam auf die Plätze 26 und 25.

Peter Mücke ist zufrieden - Foto: Mücke Motorsport
Peter Mücke ist zufriedenFoto: Mücke Motorsport

"Das war insgesamt ein gutes Wochenende für unser Team in der Formel-3-Europameisterschaft in Monza", zeigte sich Teamchef Peter Mücke zufrieden mit dem Abschneiden seiner jungen Fahrer. "Mikkel hat das prima gemacht, aber auch unsere anderen Fahrer haben ihr Bestes gegeben, hatten allerdings auch reichlich Pech bei den Kämpfen im Mittelfeld. Wenn man in Monza im Qualifying nicht den Wundschatten findet, hat man keine Chance auf vordere Plätze und läuft Gefahr, im Rennen ins Gedränge zu kommen. Auf jeden Fall haben die Fahrer dabei viele Erfahrungen sammeln können."

Bestplatzierter Mücke-Pilot in der Gesamtwertung in der hochkarätigen Nachwuchsserie ist Maximilian Günther als Sechster, einen Platz vor Mikkel Jensen. Santino Ferrucci wird an 14. Stelle geführt. In der Rookie-Meisterschaft ist Jensen Dritter vor Günther. Sieger in allen drei Rennen auf der 5,793 Kilometer langen Formel-1-Strecke von Monza war der Schwede Felix Rosenqvist (Dallara Mercedes). Die nächste Saisonstation der FIA Formel-EM mit den Saisonläufen 13, 14 und 15 wird vom 19. – 21. Juni im belgischen Spa-Francorchamps ausgetragen, dann im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters.