Rallye Italien, WRC

Strecken-Informationen

Ort: Alghero
Land: Italien
Strecke: 1.290,550 km
Adresse: Via Stanis Dessy, 7
07041 Alghero
Telefon: +39 079 952543
Telefax: +39 06 44341294
Internet: rallyitaliasardegna.com

Strecken-Portrait

Die Route

Raue und sonnengetrocknete Schotterpisten sorgen für äußerst strapaziöse Bedingungen inmitten einer beeindruckenden Szenerie auf der Mittelmeerinsel.

Die Basis der Rallye und damit auch der Service Park befindet sich in Alghero an der Westküste. Die Prüfungen finden im Norden der Insel statt.

Mit einer Super Special Stage in der Nähe von Alghero wird das Event am Donnerstagabend eröffnet.

Der Freitag besteht aus vier Prüfungen, die je zwei Mal gefahren werden und sich über insgesamt 124,02 Kilometer erstrecken.

Der Samstag ist mit fast 145 gewerteten Kilometern, verteilt auf sechs Prüfungen in der Region des Monte Acuto, der längste und härteste Tag der Rallye.

Das Finale am Sonntag läuft genauso ab wie 2018: Zwei Prüfungen an der Küste nördlich der Gastgeberstadt bedeuten mit je einer Wiederholung 42,04 gewertete Kilometer.

Die Herausforderung

Schnelle und enge, mit Büschen, Bäumen oder Felsen gesäumte Straßen lassen keinen Raum für Fehler.

Der harte Untergrund ist mit einer sandigen Oberfläche bedeckt, die während des ersten Durchgangs weggefegt wird. Bei der zweiten Durchfahrt sorgen die Spurrillen für schwierigere Voraussetzungen.

Dünne Schichten von rutschigem Schotter auf der Oberfläche können für die frühen Starter bei der ersten Durchfahrt ein Nachteil sein.

Die Temperaturen erreichen etwa 30 Grad. Das bedeutet, dass es im Auto ungemütlich werden kann und Motor und Getriebe stärker belastet werden.

Die Auto-Spezifikation

Schotter-Aufhängung.

Die Fahrer erhöhen die Bodenfreiheit, um bei der zweiten Überquerung der Etappe mit den zerklüfteten Straßen zurechtzukommen.

Es sind harte und Medium-Reifenmischungen verfügbar.

Die Geschichte

Italiens WRC-Lauf war ursprünglich ein Event auf unterschiedlichen Untergründen, das in Sanremo ausgetragen wurde. Als sie 1928 zum ersten Mal veranstaltet wurde, war sie als Rallye of the Flowers bekannt.

Seit der ersten Austragung der Weltmeisterschaft im Jahr 1973 ist die Rallye Italien ein Teil der WRC.

Michele Mouton war bei der Rallye Italien im Jahr 1981 die erste und einzige Frau, die jemals ein WRC-Event gewinnen konnte.

Nach Sardinien zog die Rallye im Jahr 2004.

Das ist 2019 neu

Insgesamt hat sich die Rallye im Vergleich zu 2018 nur wenig verändert. Es gibt keine neuen Prüfungen, sondern lediglich kleine Abwandlungen der bekannten Prüfungen.

Strecken-Chronik

Detail-Ansicht
2019Rallye Italien-Sardinien
Daniel Sordo
Hyundai Motorsport
Startnr.: 6
Hersteller: Hyundai
2018Rallye Italien-Sardinien
Thierry Neuville
Hyundai Motorsport
Startnr.: 5
Hersteller: Hyundai
2017Rallye Italien-Sardinien
Ott Tänak
M-Sport World Rally Team
Startnr.: 2
Hersteller: Ford
2016Rallye Italien-Sardinien
Thierry Neuville
Hyundai Motorsport N
Startnr.: 20
Hersteller: Hyundai
2015Rallye Italien-Sardinien
Sébastien Ogier
Volkswagen Motorsport
Startnr.: 1
Hersteller: Volkswagen
2014Rallye Italien-Sardinien
Sébastien Ogier
Volkswagen Motorsport
Startnr.: 1
Hersteller: Volkswagen
2013Rallye Italien-Sardinien
Sébastien Ogier
Volkswagen Motorsport
Startnr.: 8
Hersteller: Volkswagen
2012Rallye Italien
Mikko Hirvonen
Citroen World Rally Team
Startnr.: 2
Hersteller: Citroën
2011Rallye Italien-Sardinien
Sébastien Loeb
Citroen World Rally Team
Startnr.: 1
Hersteller: Citroën
2009Rallye Italien-Sardinien
Jari-Matti Latvala
Ford World Rally Team
Startnr.: 4
Hersteller: Ford
2008Rallye Sardinien
Sébastien Loeb
Citroen World Rally Team
Startnr.: 1
Hersteller: Citroën
2007Rallye Italien-Sardinien
Marcus Grönholm
Ford World Rally Team
Startnr.: 3
Hersteller: Ford
2006Rallye Italien
Sébastien Loeb
OMV Kronos Citroen WRT
Startnr.: 1
Hersteller: Citroën

Rekorde

Absolut: 1. Etappe 2006

1Marcus Grönholm
Ford World Rally Team
01:33:39.9

Letzte Veranstaltung

WRC Rallye Italien-Sardinien 2019 - Endergebnis

Pos. Fahrer Zeit
1Daniel Sordo
Hyundai Motorsport
3:32:27.2
19 Runden
2Teemu Suninen
M-Sport World Rally Team
3:32:40.9
+13.7
3Andreas Mikkelsen
Hyundai Motorsport
3:32:59.8
+32.6


Rallye Italien, WRC

Rallye Italien-Sardinien, Rallye Italien, Alghero - WRC-Strecken 2016. Übersicht aller Rennen mit Ergebnissen, Bildern und Hintergrundinformationen bei Motorsport-Magazin.com.

WRC News WRC Bilder WRC Videos