Die FIA WEC geht mit 33 Autos in die Saison 2019/20. Das bestätigten die Organisatoren des ACO im Rahmen der Freitags-PK zu den 24h von Le Mans 2019. 'Motorsport-Magazin.com' liefert euch die Übersicht über alle Klassen und Teams.

Letzte LMP1-Saison mit acht Fixstartern

2019/20 markiert die letzte Saison mit den LMP1-Autos, bevor die neue Top-Klasse mit den Hypercars von Toyota, Aston Martin und Glickenhaus übernimmt. Damit wird die anstehende Saison zur Abschieds-Tournee des Toyota TS050 Hybrid. ByKolles nimmt mit seinem CLM P1/01 nur an ausgewählten Rennen teil und taucht deshalb in dieser Liste nicht auf.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
1Rebellion / Oreca-Gibson---------
3Rebellion / Oreca-Gibson---------
5Team LNT / Ginetta-AER---------
6Team LNT / Ginetta-AER---------
7Toyota---------
8Toyota---------
11SMP Racing / BR1-AER---------
17SMP Racing / BR1-AER---------

LMP2-Klasse rüstet wieder auf

Die LMP2-Klasse wächst für die anstehende Saison wieder an: Acht anstelle von sieben Prototypen werden in dieser Klasse eingesetzt. Damit starten (Stand: 14. Juni 2019) insgesamt 16 Prototypen bei allen Rennen. Als Neuzugang dürfen wir in dieser Klasse unter anderem United Autosports, das Team von McLaren-CEO Zak Brown, begrüßen.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
22United Autosports / Ligier---------
29Team Nederland / Oreca---------
33High Class / Oreca---------
36Signatech / Alpine---------
37Jackie Chan DC / Oreca---------
38Jota Sport / Oreca---------
42Cool Racing / Oreca---------
47Cetilar / Dallara---------

GTE-Pro: BMW und Ford sind weg

Einen großen Aderlass beklagt die GTE-Pro-Klasse. Mit BMW und Ford steigen gleich zwei Werke aus dieser Klasse aus. Der BMW M8 GTE verabschiedet sich damit schon nach gerade einmal einer Saison. Damit wird der Kampf um die GT-WM zum Schlagabtausch zwischen Aston Martin, Ferrari und Porsche.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
51AF Corse / Ferrari---------
71AF Corse / Ferrari---------
91Porsche---------
92Porsche---------
95Aston Martin---------
97Aston Martin---------

GTE-Am

Im Gegensatz zur GTE-Pro-Kategorie wächst die Amateur-Klasse an. Gleich elf Fahrzeuge wurden für die neue Saison in der Langstrecken-WM bestätigt. Die Verteilung: Fünf Porsche, vier Ferrari und zwei Aston Martin. Das deutsche Project1-Team setzt unter anderem einen zweiten 911er ein.

Nr.Team / AutoFahrer 1Fahrer 2Fahrer 3
54AF Corse / Ferrari---------
56Project 1 / Porsche---------
57Project 1 / Porsche---------
62Red River Sport / Ferrari---------
70MR Racing / Ferrari---------
77Dempsey Proton / Porsche---------
83AF Corse / Ferrari---------
86Gulf Racing / Porsche---------
88Dempsey Proton / Porsche---------
90TF Sport / Aston Martin---------
98Aston Martin---------