Der Pole Maciek Steinhof reist als souveräner Tabellenführer nach Barcelona zum achten von neun Saisonläufen der "Tourenwagen-Schule". Mit insgesamt 304 Punkten hat er 45 Zähler Vorsprung auf seinen engsten Verfolger Max Sandritter, 25 weitere Zähler zurück liegt Elia Erhart. 60 Punkte werden maximal an einem Rennwochenende vergeben.

Sollte es dem viermaligen Saisonsieger Steinhof beim einzigen Auslandsauftritt des Polo-Cup in dieser Saison auf dem Circuit de Catalunya gelingen, sein Punktepolster auf 61 Zähler zu vergrößern, steht er vorzeitig als Champion des ADAC Volkswagen Polo Cup 2009 fest. "Mein Ziel ist es, das Rennen zu gewinnen", so der 23-Jährige. "Barcelona ist zwar für mich Neuland, aber ich habe mich immer schnell an neue Strecken gewöhnt. Nach vier Siegen und zwei zweiten Plätzen in den ersten sechs Rennen lief es für mich zuletzt auf dem Nürburgring mit Rang sieben nicht so gut. Jetzt möchte wieder vorn dabei sein."

Max Sandritter schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle und kommt mit drei Siegen in Folge nach Barcelona. Trotz seines Punkterückstandes hat der 20-Jährige aus Raubling seine Titelhoffnungen noch nicht abgeschrieben. "Es wird nicht einfach, aber im Motorsport kann viel passieren. Solange es mathematisch möglich ist, den Titel zu holen, werde ich kämpfen", so der Youngster. "Der Kurs ist für fast alle Piloten neu, daher kann es im Rennen zu Überraschungen kommen. Ich denke, dass auch einige Rookies vorn mitmischen werden."

Während seine Titelkonkurrenten den 2,977 Kilometer langen Kurs nur von Computerspielen kennen, hat Elia Erhart ihnen gegenüber einen Erfahrungsvorsprung. Der 21-Jährige aus Röttenbach, der dank konstanter Fahrweise nach fünf Podestplätzen auf Tabellenrang drei liegt, ist neben Stefan Kolb einer von zwei Piloten, die 2007 beim bisher einzigen Auftritt des ADAC Volkswagen Polo Cup in Barcelona dabei waren.