Glück im Unglück hatte die Rennfahrerin Fabienne Wohlwend beim 6-Stunden-Rennen der VLN auf der Nürburgring-Nordschleife. Wie kürzlich erst durch ein von ihr veröffentlichtes Video bekannt wurde, hatte die 21-Jährige beim Anfang August ausgetragenen Lauf einen heftigen Unfall. Den sechsfachen Überschlag überstand Wohlwend nach eigenen Angaben nur mit einigen Kratzern.

Wohlwend startete beim Saisonhighlight der VLN an der Seite von Diedrich Dago auf einem BMW 325i in der kleinen V4-Klasse. Der Unfall ereignete sich in der fünften Rennrunde.

Im schnellen und bekannten Streckenabschnitt Schwedenkreuz verlor die Liechtensteinerin die Kontrolle über den Wagen, schlug mit der rechten Vorderseite in die Leitplanken ein und wirbelte anschließend durch die Luft.

"Manchmal ist die einzige Option, stark zu sein", schrieb Wohlwend zu dem Video, das vom Youtuber TOP Nürburgring Videos aufgenommen wurde. "Die letzten eineinhalb Wochen waren extrem. Ich musste mit dem schwersten Unfall meiner gesamten Karriere klarkommen. Und das vor dem wichtigsten Rennwochenende der W Series. Zum Glück bin ich mit ein paar Kratzern davongekommen."

Fabienne Wohlwend startete 2019 in der neuen W Series - Foto: LAT Images
Fabienne Wohlwend startete 2019 in der neuen W SeriesFoto: LAT Images

Zwischen dem Unfall beim VLN-Rennen und dem Saisonfinale der W Series in Brands Hatch im Rahmen der DTM lag nur eine Woche. Wohlwend erzielte auf der britischen Traditionsrennstrecke den fünften Platz. Die erste Saison der Formel-Rennserie, in der ausschließlich Frauen antreten dürfen, beendete sie auf dem sechsten Gesamtplatz.

Wohlwend fährt seit 2016 Rennen im internationalen Umfeld. 2016 startete sie in der italienischen Formel 4, bevor sie im Folgejahr in den Audi Sport TT Cup wechselte. Seit 2017 bestreitet sie Rennen in der Ferrari Challenge und wurde dort 2018 Gesamtzweite in der Amateur-Klasse.