Der Rennkalender umfasst sowohl sechs Events in Europa, als auch sechs Überseerennen auf vier verschiedenen Kontinenten. Dabei besucht man im September sowohl den Smolensk Ring, um das erste internationale Monoposto-Rennen auf russischem Boden auszutragen, wie auch im Oktober als Teil eines Doppelauftritts in Brasilien Curitiba.

Die vierte Saison der Serie wird auch eine Rückkehr nach China im September und brandneue Events im Mittleren Osten und in Neuseeland beinhalten. Beginnen wird die Saison 2011 am 28. und 29. Mai im portugiesischen Estoril. Danach besucht die Meisterschaft im Juni Assen, bevor es im Juli an aufeinander folgenden Wochenenden nach Navarra, Magny-Cours und Zolder geht. Im August folgt schließlich ein Lauf im Donington Park.

Robin Webb (Wettbewerbs-Direktor der Formel Superleague): "Die Formel Superleague hat 2010 einen entscheidenden Schritt nach vorne gemacht, als wir im Zuge eines Kalenders mit 12 Rennen zum ersten Mal China besucht haben. Der Kalender für 2011 ist ein gut ausgeglichener Mix aus Traditions-Schauplätzen und neuen Strecken auf vier verschiedenen Kontinenten. Wir freuen uns darauf, unser einzigartiges Motorsport-Konzept neuen Fans rund um den Globus vorzustellen."

Formel Superleague Kalender 2011

Rennen 1 Portugal/Estoril (28/29 Mai)
Rennen 2 Holland/Assen (4/5 Juni)
Rennen 3 Spanien/Navarra (2/3 Juli)
Rennen 4 Frankreich/Magny-Cours (9/10 Juli)
Rennen 5 Belgien/Zolder (16/17 Juli)
Rennen 6 Großbritannien/Donington Park (6/7 August)
Rennen 7 Russland/Smolensk Ring (10/11 September)
Rennen 8 China/Wird noch bekannt gegeben (24/25 September)
Rennen 9 Brasilien/Curitiba (8/9 Oktober)
Rennen 10 Brasilien/Wird noch bekannt gegeben (15/16 Oktober)
Rennen 11 Mittlerer Osten/Wird noch bekannt gegeben (12/13 Nov.)
Rennen 12 Neuseeland/Wird noch bekannt gegeben (26/27 November)