Die Superbike-WM ist in den vergangenen Jahren zu einer One-Man-Show geworden. Jonathan Rea holte sich auf Kawasaki die letzten vier Weltmeistertitel in dominanter Manier. Promoter Dorna versucht daher alles, der einst so populären Serie wieder ausreichend Spannung einzuhauchen. Änderungen wie gestürzte Startreihenfolgen oder variable Drehzahllimits brachten das bislang nicht mit sich.

Für 2019 führt man nun ein völlig neues Format am Rennwochenende ein. Zukünftig wird zu den bisherigen zwei Rennen ein drittes Sprintrennen ausgetragen. Das wurde bereits Mitte Oktober bekanntgegeben. Was das genau bedeutet, wurde nun im Meeting der SBK Commission festgelegt.

Am Freitag wird gegenüber 2018 das dritte Training gestrichen, nur FP1 und FP2 werden gefahren. Am Samstagmorgen wird die Tissot Superpole ausgetragen. Das Qualifying wird in einer Session und nicht wie bisher in zwei getrennten Abschnitten gefahren. Diese Tissot Superpole bestimmt die Startplätze für das erste Rennen am Samstag sowie das Sprintrennen am Sonntag, das den Namen Tissot Superpole Race trägt.

Das Tissot Superpole Race wird an jedem Rennwochenende zehn Runden lang sein. Punkte erhalten die besten neun Fahrer nach dem folgenden Schlüssel: 12-9-7-6-5-4-3-2-1. In die Statistik werden die Resultate aus dem Sprintrennen aber nicht aufgenommen. Das Tissot Superpole Race bestimmt auch zum Teil die Startaufstellung für das zweite volle Rennen am Sonntag. Die Top-Neun aus dem Sprintrennen starten in dieser Reihenfolge in Lauf zwei. Die restlichen Startplätze werden vom Ergebnis der Tissot Superpole bestimmt.

Die Tissot Superpole bestimmt den Pole-Sitter für Lauf 1 und das Sprintrennen - Foto: Kawasaki
Die Tissot Superpole bestimmt den Pole-Sitter für Lauf 1 und das SprintrennenFoto: Kawasaki

Einige Änderungen gibt es auch in der kleinsten Klasse World Supersport 300. Die Trainings werden aufgrund des extrem großen Feldes in zwei Gruppen aufgesplittet. Fahrer, die sich nicht für das Rennen qualifizieren, können sich in einem 'Last Chance Race' sechs weitere Startplätze für das Rennen sichern.

Zeitplan für WSBK-Wochenenden 2019

Freitag:

ZeitSerieSession
09:00-09:30SSP300FP1 - Gruppe A
09:40-10:10SSP300FP1 - Gruppe B
10:30-11:20SBKFP1
11:30-12:15SSPFP1
13:30-14:00SSP300FP2 - Gruppe A
14:10-14:40SSP300FP2 - Gruppe B
15:00-15:50SBKFP2
16:00-16:45SSPFP2

Samstag:

ZeitSerieSession
09:00-09:20SBKFP3
09:35-09:55SSPFP3
10:10-10:25SSP300FP3 - Gruppe A
10:35-10:50SSP300FP3 - Gruppe B
11:00-11:25SBKTissot Superpole
11:40-12:05SSPTissot Superpole
12:20-12:40SSP300Tissot Superpole - Gruppe A
12:50-13:10SSP300Tissot Superpole - Gruppe B
14:00SBKRennen 1
15:15SSP300Last Chance Race

Sonntag:

ZeitSerieSession
09:00-09:15SBKWarm Up
09:25-09:40SSPWarm Up
09:50-10:05SSP300Warm Up
11:00SBKTissot Superpole Rennen
12:15SSPRennen
14:00SBKRennen 2
15:15SSP300Rennen