Zusammen mit der DTM und deren Partnerserien wird auch der Seat Leon Supercopa am Wochenende in die neue Saison starten. Insgesamt stehen 2009 acht Veranstaltungen an, zwei davon im Ausland. In der sechsten Saison wird der Markenpokal außerdem zum ersten Mal auf der französischen Strecke von Dijon an den Start gehen.

Für die ersten beiden Läufe sind 19 Fahrer eingeschrieben, ein weiteres Auto wird von Seat eingesetzt und von einem VIP um den 4,574 Kilometer langen Hockenheimring gesteuert. Mit dabei ist auch Thomas Marschall, der den Supercopa vor zwei Jahren gewinnen konnte.

Dass der Seat Leon Supercopa nur eine Stufe auf der Karriere-Leiter darstellt, wurde in der Vergangenheit gleich mehrfach unter Beweis gestellt. In diesem Jahr versuchen sich sechs Rookies mit den spanischen Rennfahrzeugen, darunter der amtierende Meister aus dem Polo Cup, Alexander Rambow.

Neben vielen deutschen Fahrern gehen in diesem Jahr wieder einige internationale Piloten an den Start. Mit dabei sind zum Beispiel Andreas Simonsen aus Schweden, der Ire Sean Paul Breslin oder Ivan Vrsinsky und Petr Fulin, die mit ihrem eigenen tschechischen Team nach Hockenheim kommen.