Lediglich zwei Zähler für die beiden schnellsten Rennrunden fehlten am Sonntagabend auf dem Konto von Nicki Thiim. Trotzdem konnte der Däne vollends mit seinem Saisonauftakt in Hockenheim zufrieden sein: neben der Pole-Position für den ersten Lauf sprangen noch zwei Rennsiege heraus. Natürlich führt Thiim vor dem zweiten Rennwochenende in Oschersleben die Tabelle an - mit elf Punkten vor seinem Teamkollegen Jimmy Johansson.

Nach Platz zwei am Samstag hätte Johansson am Sonntag gerne wieder auf dem Podium gestanden, doch eine Kollision mit Nico Bastian verhinderte ein besseres Resultat als den vierten Rang. Aber der Schwede weiß auch: "Die Meisterschaft wird nicht im ersten Rennen entschieden."

Die zweite von acht Saisonstationen wird wie gewohnt im Rahmen der DTM ausgetragen und findet in der Motorsport Arena Oschersleben statt. Findet die Dominanz von GAG-Racing dort ein Ende? Zumindest der Gesamtführende Thiim dürfte anderer Meinung sein: im letzten Jahr feierte er in der Magdeburger Börde einen Rennsieg und würde diesen Erfolg am liebsten doppelt wiederholen. Klar ist auch, "dass ich nach diesem absolut perfekten Saisonauftakt Meister werden will", so Thiim

"Nicki Thiim war in Hockenheim eine Klasse für sich", musste auch der amtierende Champion Thomas Marschall gestehen. "Dennoch bin ich sehr zufrieden. Mit jetzt 29 Punkten habe ich als Dritter des Gesamtklassements mehr Zähler auf dem Konto als im letzten Jahr." Mehr Klarheiten über möglichte Titelkandidaten wird es schon am Sonntag geben, wenn die 21 Piloten die Saisonrenenn drei und vier absolviert haben...