2001 fand die erste NIGHT of the JUMPs in der Arena in Riesa statt. FMX Ikonen und Legenden wie Mike Metzger, Mad Mike Jones, Jeremy Stenberg, Ailo Gaup, Mat Rebeaud, Ronnie Renner, Adam Jones, Mike Mason, André Villa, Matt Buyten und viele andere jagten in den letzten 15 Jahren nach Punkten.

Für die Jubiläumssaison 2015 werden die Organisatoren der NIGHT of the JUMPs das härteste Fahrerfeld der 15-jährigen Seriengeschichte auffahren. Mit dabei ist natürlich der amtierende Weltmeister Maikel Melero aus Spanien. Der FIM Freestyle MX World Champion will seinen Titel mit aller Macht verteidigen. Dafür will er über den Winter an neuen Tricks arbeiten.

Mit David Rinaldo wird auch der Weltmeister von 2013 starten. Das garantiert den Zuschauern Tricks wie die California Roll oder den Doublegrab Flip Indy. Auch der 5-malige Vize-Weltmeister und World Champion von 2010 Libor Podmol will sich wieder dem WM-Kampf stellen. Die Titelsucht des dreifachen Weltmeisters Remi Bizouard ist ebenfalls noch nicht gestillt. Im letzten WM-Lauf in Frankfurt wäre er mit dem Body Varial fast noch zu seinem vierten WM-Titel gekommen. Das wird für den Franzosen nur neuer Ansporn für die kommende Saison sein. Außerdem will auch Dany Torres einen neuen Anlauf auf den WM-Titel starten. Team-Weltmeister ist 2014 schon geworden. Jetzt soll die Einzel-WM-Krone folgen. Damit sind fünf FIM Freestyle MX World Champion für 2015 gesetzt.

James Carter vertritt die US-Fahnen in der neuen Saison. Carter hat schon bei einigen NIGHT of the JUMPs gezeigt, was er kann. Aber der Sieger der X-Pilots hat noch deutlich Potential nach oben. Man darf gespannt sein, wie er sich in der WM schlägt. Brice Izzo, der Drittplatzierte der WM 2013, ist ebenfalls wieder im WM-Fahrerfeld. Und Petr Pilat, der WM-Fünfte der letzten Saison will endlich auf das WM-Podium. Dafür hat er 2014 schon mächtig an der Trickschraube gedreht und u.a. den Deadbody Flip gezeigt.

Deutschland wird von Hannes Ackermann, dem viermaligen Deutschen FMX Meister präsentiert. Mit dem von ihm kreierten Porti Air Flip und dem Rowdova Backflip hat er sich das Tourticket für die komplette NIGHT of the JUMPs Saison gesichert. Mit Rob Adelberg steht ein weiterer Titelaspirant im Fahrerfeld. Der Australier hat schon 2014 gezeigt, dass er es vom Leistungspotential drauf hat, den Titel zu gewinnen. Nur knapp ist er am Podest vorbei gesprungen. Das Ziel für 2015 heißt auch für ihn der WM-Titel.

Ein weiterer Spanier im Starterfeld ist Jose "El Loco" Miralles. Beim Partykönig können sich die Zuschauer auf besonders verrückte Trickvarianten freuen. Der Italiener Massimo Bianconcini wird bei den Side Contests wie dem Maxxis Highest Air und dem Lifeproof Best Whip zeigen, was er noch drauf hat.

NIGHT of the JUMPs / FIM Freestyle MX World Championship Fahrerfeld 2015:

Maikel Melero (ESP)
David Rinaldo (FRA)
Libor Podmol (CZE)
Rob Adelberg (AUS)
James Carter (USA)
Hannes Ackermann (GER)
Petr Pilat (CZE)
Brice Izzo (FRA)
Jose Miralles (ESP)
Remi Bizouard (FRA)
Dany Torres (ESP)