Am 28. Mai 2011 herrscht Ausnahmezustand in Bayerns Landeshauptstadt. Der gesamte Luftraum über dem Olympiapark muss für einen Tag gesperrt werden, denn erstmalig kommt die Suzuki NIGHT of the JUMPs mit ihren FMX Helden nach München. Dabei treffen in der Olympiahalle die besten Fahrer aus der Weltmeisterschaft 2010 auf Deutschlands Freestyle-Elite und Europas beste FMX Rider. Gegenseitig werden sie sich mit ihren schwierigsten Tricks und Backflip-Kombinationen befeuern, um wichtige Punkte für die IFMXF Weltrangliste einzufahren.

Wer schlägt Sheehan?

Neben dem zweimaligen FIM-Weltmeister Remi Bizouard (FRA) und dem spanischen WM-Dritten Jose Miralles startet in München mit Josh Sheehan die Neuentdeckung der NIGHT of the JUMPs-Saison. Der australische Wonderboy wird mit Sicherheit seinen Lazyflip und Heelclicker 360 auspacken und die Besucher zum Ausflippen bringen.

Remi Bizouard in München mit am Start - Foto: NOTJ
Remi Bizouard in München mit am StartFoto: NOTJ

Auch die beiden französischen Flip-Maschinen David Rinaldo und Romain Izzo wollen sich ins Finale tricksen. Das internationale Feld komplettieren Red Bull Fahrer Petr Pilat (CZE), Thomas Wirnsberger aus Österreich und Italiens Massimo Bianconcini.

Dieser FMX Armada an internationalen Stars stellen sich die Deutschen FMX-Helden Hannes Ackermann, Fabian Bauersachs, Kai Haase und Lokalmatador Lukas Weis. An Motivation dürfte es ihnen nicht fehlen, denn eine Top-Platzierung bei der letzten NIGHT of the JUMPs auf deutschen Boden im Jahr 2011 ist die beste Empfehlung für einen Startplatz in der kommenden Saison.

Zusätzlich zum Freestyle Wettbewerb werden auch die Sideshows für Höchstspannung sorgen. So werden die Besucher in München den spektakulären Race-and-Style sowie einen Whip-Contest erleben. Im Anschluss wird das 13-jährige Deutsche FMX Ausnahmetalent Luc Ackermann sein Können präsentieren.