RACE CENTER: Nashville Superspeedway

Rennen 17/36 (Regular Season)
Inaugural Ally 400

Nächste LIVE-Termine
Pocono Raceway (Doubleheader)
Samstag, 26. Juni ab 21:00 Uhr MESZ:
Pocono 325
130 (25/52/53) Runden
Sonntag, 27. Juni ab 21:30 Uhr MESZ:
Explore the Pocono Mountains 350
140 (30/55/55) Runden

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE: Nashville Superspeedway

RACE

  • Race Facts: Post Race Report Nashville
  • BREAKING NEWS: Chase Elliott wurde disqualifiziert (P2 und Stage-Sieg gestrichen)
  • RACE DAY Winner: Kyle Larson holt vierten Saisonsieg nach 300 Runden
  • RACE DAY Stage 2: Kyle Larson gewinnt Stage 2 nach 185 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Chase Elliott gewinnt nach 90 Runden Stage 1
  • RACE DAY to the back (Update): Quin Houff, William Byron, Erik Jones (Pre-race inspection)
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 9 Reifensätze (+1 Satz vom Qualifying)
  • RACE DAY Green Flag (Update): Rennstart um 21:46 Uhr MESZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+, Sonntag ab 21:00 Uhr MESZ)
  • RACE DAY Startaufstellung: Ergebnis Qualifying
  • RACE DAY Qualifying (Pole Award): Pole Position für Aric Almirola
  • RACE DAY Qualifying: 39 Fahrer, Einzelzeitfahren, 1 Runde

PRE-RACE

  • Driver Ranking: Kyle Larson ist die neue Nummer eins
  • Practice (Samstag): William Byron fährt Bestzeit
  • Entry List (Rennen 17): 39 Fahrer sind gemeldet
  • Schedule: Nashville-Zeitplan an Sonntag


Galerie: Alle Bilder vom Nashville Superspeedway (Galerie wird ständig erweitert)

Montag, 21. Juni 2021

POST RACE REPORT Nashville: King Larson siegt zum dritten Mal in Folge

Kyle Larson gibt momentan den Ton an - Foto: LAT Images
Kyle Larson gibt momentan den Ton anFoto: LAT Images

Kyle Larson dominiert weiterhin die NASCAR Cup Series. Seine Siegesserie geht auch auf neuer Strecke, beim Debüt in Nashville, mit dem vierten Saisonsieg weiter. Es war sein dritter Cup-Sieg in Folge und mit dem All-Star-Sieg sogar der vierte Erfolg in Serie. Zum siebten Mal erzielte er die meisten Punkte in einem Rennen und schraubte die Stage-Siege auf insgesamt zwölf, davon sieben in den letzten fünf Rennen. Larson kommt jetzt auf 1.426 Führungsrunden nach 4.591 absolvierten Gesamtrunden. Nur bei den Gesamtpunkten liegt der immer noch sieglose Denny Hamlin mit zehn Punkten vor ihm. Für Hendrick Motorsports war es der sechste Erfolg hintereinander.

Zweiter wurde Ross Chastain im Ganassi-Chevrolet. Mit seinem besten Karriere-Ergebnis zeigt seine Formkurve weiter nach oben. Dritter wurde William Byron, der nach Trainingsbestzeit seinen vierten Startplatz im Qualifying verloren hatte, aber trotzdem zum 13. Mal in den Top-10 landete. Überraschend gewann Aric Almirola das vierte Qualifying in dieser Saison und holte damit den dritten Pole Award in seiner Karriere. Platz vier war dann auch das beste Saisonresultat für den bisher enttäuschenden Stewart-Haas-Fahrer. Sein Teamkollege Kevin Harvick folgte auf Platz fünf.

Ricky Stenhouse Junior erzielte mit Rang sechs sein zweites Top-10-Resultat in diesem Jahr. Daniel Suarez, Kurt Busch und Joey Logano erreichten ebenfalls ein Top-10-Resultat. Kurt Busch bekam nachträglich den Sieg in Stage 1 zugesprochen, nachdem Chase Elliott disqualifiziert wurde. Der amtierende Champion kam nach Stage-1-Sieg auf dem 13. Platz ins Ziel. Nach dem Rennen wurden bei der Technischen Kontrolle unglaubliche fünf lockere Radmuttern beanstandet, die zur Disqualifikation führten. Elliott wurde mit einem Meisterschaftspunkt auf dem letzten Platz gewertet.

Anthony Alfredo gewann zum vierten Mal das Rookie-Duell gegen Chase Briscoe und Chevrolet gewann zum achten Mal die Hersteller-Wertung. Mit etwas über 210 Minuten Renndauer, war das Rennen auf dem Nashville Superspeedway, das drittlängste Event in dieser Saison.

Statistiken zum 17. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
300 (Stages: 90/95/115) Runden (399 Meilen), 3:30:23 Stunden
Sieger:
Kyle Larson (4. Sieg 2021, 1. Nashville-Sieg, 10. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Kyle Larson, 59 (9/10/40) Punkte
Stage-Siege 2021:
Stage 1: Kurt Busch (1. Stage-Sieg)
Top-10: #1, 5, 99, 18, 3, 47, 2, 22, 21, 11
(Stage-Sieger Chase Elliott disqualifiziert)
Stage 2: Kyle Larson (12. Stage-Sieg)
Top-10: #5, 3, 14, 24, 18, 11, 47, 10, 4, 1
Stage 3/Ziel: Kyle Larson
Top-10: #5, 42, 24, 10, 4, 47, 99, 1, 20, 22
Führungsrunden:
Kyle Larson (264/300 Runden)
Führungsrunden gesamt 2021 (Top-5):
1. (1) Kyle Larson, 1.426 Runden
2. (2) Denny Hamlin, 756 Runden
3. (3) Martin Truex Jr., 627 Runden
4. (4) Joey Logano, 343 Runden
5. (5) Ryan Blaney, 231 Runden
Runden gesamt 2021 (Top-5):
17 Rennen (4.591 Runden)
1. (1) Denny Hamlin, 4.587 Runden
1. (2) Austin Dillon, 4.587 Runden
3. (3) Kyle Busch, 4.581 Runden
4. (4) William Byron, 4.565 Runden
5. (5) Tyler Reddick, 4.559 Runden
Pole Award:
Aric Almirola (1. Pole 2021, 1. Nashville-Pole, 3. Karriere-Pole)
Rennunterbrechungen:
11 (60 Runden), Rekord 2021: 15 (Martinsville I)
Führungswechsel:
14 (7 Fahrer), Rekord 2021: 35 (Talladega I)
Bester Rookie:
Anthony Alfredo (Platz 17)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2021 (Best Rookie Award):
1. (1) Chase Briscoe, 285 Punkte (13 Awards)
2. (2) Anthony Alfredo, 191 Punkte (4 Awards)
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2021:
1. (1) Chevrolet, 627 Punkte (8 Siege)
2. (2) Ford, 589 Punkte (4 Siege)
3. (3) Toyota, 575 Punkte (5 Siege)
Zwischenstand Playoffs (mit Bonuspunkten) nach 17 Rennen
1. (1) Kyle Larson, (4 Siege) 2.042 Punkte
2. (2) Martin Truex Jr., (3 Siege) 2.022 Punkte
3. (3) Denny Hamlin, 2.020 Punkte (Gesamtführung/Punkte)
4. (5) Joey Logano, (1 Sieg) 2.014 Punkte
5. (6) William Byron, (1 Sieg) 2.014 Punkte
6. (4) Chase Elliott, (1 Sieg) 2.013 Punkte
7. (7) Kyle Busch, (1 Sieg) 2.012 Punkte
8. (9) Alex Bowman, (2 Siege) 2.010 Punkte
9. (8) Ryan Blaney, (1 Sieg) 2.010 Punkte
10. (10) Brad Keselowski, (1 Sieg) 2.007 Punkte
11. (11) Michael McDowell, (1 Sieg) 2.005 Punkte
12. (12) Christopher Bell, (1 Sieg) 2.005 Punkte
---
13. (13) Kevin Harvick, 2.003 Punkte
14. (14) Chris Buescher, 2.001 Punkte
15. (15) Tyler Reddick, 2.000 Punkte
16. (16) Austin Dillon, 2.000 Punkte

RACE DAY: Sonntag, 20. Juni 2021

Qualifying: Aric Almirola gewinnt Qualifying vor dem Rennen

Dritter Pole Award für Aric Almirola - Foto: LAT Images
Dritter Pole Award für Aric AlmirolaFoto: LAT Images

Das Qualifying zum 17. Saisonrennen auf dem Nashville Superspeedway gewann überraschend Aric Almirola, der bereits als zweiter Fahrer in das Einzelzeitfahren über eine Runde ging. Für Almirola war es der dritte Pole Award in seiner Karriere. Der Stewart-Haas-Pilot fuhr im Ford 161.992 mph in 29.557 Sekunden. Kurz vor Ende des Qualifyings kam Kyle Busch im Gibbs-Toyota der Zeit ziemlich nahe, aber es fehlen am Ende der Runde 0.015 Sekunden auf die Bestzeit.

Es folgen in der zweiten Startreihe Joey Logano im Penske-Ford und William Byron im Hendrick-Chevrolet, der im Training am Freitag noch die schnellste Zeit gefahren war. Der zuletzt so erfolgreiche Kyle Larson folgt auf Startplatz fünf vor seinem Teamkollegen und amtierenden Champion Chase Elliott. Cole Custer, Alex Bowman, Erik Jones und Ryan Blaney komplettieren die Top-10. Für Jones ist es der beste Startplatz in diesem Jahr.

Entry List/Startaufstellung:
Nashville Superspeedway

16. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 3 Open-Teams (OT)
4 Fahrerwechsel (DC) / 2 Rookies (R)

1. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
2. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
3. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
4. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
5. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
6. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
7. #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
8. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
9. #43 Erik Jones (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
10. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
11. #21 Matt DiBenedetto (Ford) Wood Brothers Racing
12. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
13. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
14. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
15. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
16. #14 (R) Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
17. #17 Chris Buescher (Ford) Roush Fenway Racing
18. #38 (R) Anthony Alfredo (Ford) Front Row Motorsports
19. #42 Ross Chastain (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
20. #37 (OT) Ryan Preece (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
21. #23 Bubba Wallace (Toyota) 23XI Racing
22. #99 Daniel Suarez (Chevrolet) TrackHouse Racing
23. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
24. #7 Corey LaJoie (Chevrolet) Spire Motorsports
25. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
26. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
27. #77 (DC) Justin Haley (Chevrolet) Spire Motorsports
28. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
29. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
30. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
31. #78 (DC) B.J. McLeod (Ford) Live Fast Motorsports
32. #51 (DC) J.J. Yeley (Chevrolet) Petty Ware Racing
33. #66 (OT) Chad Finchum (Toyota) Motorsports Business Management
34. #52 Josh Bilicki (Ford) Rick Ware Racing
35. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
36. #53 Garrett Smithley (Chevrolet) Rick Ware Racing
37. #15 (DC) Joey Gase (Chevrolet) Rick Ware Racing
38. #13 (OT) David Starr (Toyota) Motorsports Business Management
39. #00 Quin Houff (Chevrolet) StarCom Racing

Driver Ranking 16/2021
Top-20 nach dem Rennen in Sonoma

Sonoma-Sieger Kyle Larson bleibt die Nummer eins - Foto: NASCAR
Sonoma-Sieger Kyle Larson bleibt die Nummer einsFoto: NASCAR

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Mit einem Rekordvorsprung bleibt Kyle Larson nach dem dritten Saisonsieg in Sonoma die Nummer eins in unserem Ranking. Der 1-Million-US-Dollar-Sieg beim All-Star Race, am letzten Wochenende in Texas, war sogar sein dritter Sieg in Folge. Titelverteidiger Chase Elliott bleibt Zweiter vor dem neuen Dritten Kyle Busch.

Alex Bowman, Joey Logano, Martin Truex Junior und Wiedereinsteiger Kurt Busch machten den größten Sprung nach vorne. William Byron und Kevin Harvick waren die großen Verlierer beim Road-Course-Rennen im berühmten kalifornischen Weingebiet Sonoma. Außer Kurt Busch schaffte noch Erik Jones ein Comeback in den Top-20. Dafür fehlen Bubba Wallace und Michael McDowell.

Platz Fahrer Platz Fahrer
1. (1) KYLE LARSON 11. (10) Ryan Blaney
2. (2) Chase Elliott 12. (7) Kevin Harvick
3. (4) Kyle Busch 13. (11) Chris Buescher
4. (8) Alex Bowman 14. (12) Brad Keselowski
5. (6) Denny Hamlin 15. (18) Ross Chastain
6. (13) Joey Logano 16. (29) Kurt Busch
7. (5) Tyler Reddick 17. (21) Erik Jones
8. (3) William Byron 18. (19) Daniel Suarez
9. (9) Austin Dillon 19. (17) Chase Briscoe
10. (16) Martin Truex Jr. 20. (15) Matt DiBenedetto

Samstag, 19. Juni 2021

Final Practice 1: William Byron fährt Bestzeit

William Byron und Kyle Larson zeitgleich - Foto: LAT Images
William Byron und Kyle Larson zeitgleichFoto: LAT Images

Das erste und einzige Training auf dem Nashville Superspeedway endete nach 50 Minuten mit einer Bestzeit von William Byron im Hendrick-Chevrolet. Sein Teamkollege Kyle Larson beendete das Debüt auf der neuen Strecke im NASCAR-Kalender mit der gleichen Zeit auf Rang zwei. Beide Fahrer bewältigten das 1,333 Meilen lange Beton-Oval mit 161.082 mph in 29.724 Sekunden. Auch der dritte Platz ging durch Champion Chase Elliott an einen Hendrick-Piloten, der mit 39 absolvierten Runden der fleißigste Fahrer war.

Vierter wurde Ricky Stenhouse Junior vor Tyler Reddick sowie den beiden Ganassi-Fahrern Kurt Busch und Ross Chastain. Nach den sieben von Chevrolet befeuerten Teams belegte Denny Hamlin als schnellster Toyota-Fahrer Platz acht vor Ryan Newman im bestplatziertem Ford. Zehnter wurde mit Alex Bowman der vierte Hendrick-Pilot.

Die Longrun-Wertung über zehn Runden am Stück ging an Larson, der als einziger Fahrer über 157 mph im Schnitt erreichte. Zweiter wurde Chastain vor Kevin Harvick, Reddick und Elliott.

Final Practice 1 (Top-10)

1. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
2. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
4. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
5. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
6. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
7. #42 Ross Chastain (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
8. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
9. #6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
10. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports

Donnerstag, 17. Juni 2021

Zeitplan für das 17. Saisonrennen in Nashville

Regular Season Cup-Rennen 17: Inaugural Ally 400 - Foto: NASCAR
Regular Season Cup-Rennen 17: Inaugural Ally 400Foto: NASCAR

Die 17. Station der Regular Season 2021 ist der Nashville Superspeedway. Es ist die dritte von insgesamt vier neuen Strecken im NASCAR-Kalender 2021. Der Nashville Superspeedway ist ein Rennsportkomplex in Gladeville mit einer Adresse in Lebanon, beide im US-Bundesstaat Tennessee, ungefähr 48 Kilometer östlich von Nashville.

Die Oberfläche des 1,333 Meilen langen Kurses besteht aus Beton. Eigentümer des Nashville Superspeedway ist Dover Motorsports, denen auch der Dover International Speedway gehört. Die Rennstrecke wurde im Jahr 2001 gebaut besitzt eine Zuschauerkapazität von 25.000 Plätzen.

Streckengrafik - Foto: NASCAR
StreckengrafikFoto: NASCAR

Die Streckenlänge beträgt 1,333 Meilen. Das Banking in den Kurven liegt bei einer Erhöhung von 14 Grad. Die Renndistanz ist aufgeteilt in drei Stages über 90, 95 und finalen 115 Runden.

Die NASCAR Cup Series fährt zum ersten Mal auf dem Nashville Superspeedway. Seit 2001 gab es 21 Rennen in der Xfinity-Serie auf dieser Strecke. Die Trucks gastierten von 2001 bis 2011 auf dem Oval und feiern in dieser Saison eine Comeback. Von den aktiven Cup-Piloten konnten Kevin Harvick und Brad Keselowski jeweils zwei Xfinity-Rennen gewinnen. Kyle Busch und Joey Logano waren in einem Rennen erfolgreich. Kyle Buscjh holte außerdem zwei Truck-Siege und Ausrtin Dillon gewann ein Truck-Rennen.

17. Saisonrennen (Regular Season):
Inaugural Ally 40032
Nashville Superspeedway, Nashville, TN

1,333 Meilen Beton Oval
300 Runden (Stages: 90/95/115), 400 Meilen

Nashville-Zeitplan (MESZ)

Samstag, 19. Juni
20:05 - 20:55 Uhr: Practice

Sonntag, 20. Juni
17:05 Uhr: Qualifying
21:46 Uhr: 17. Saisonrennen über 300 Runden (Stages: 90/95/115)


NASCAR-Saison 2021 - Foto: NASCAR
NASCAR-Saison 2021Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Neue Saison, neue Fahrer, neue Teams. Alle Veränderungen 2021:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2021: