RACE CENTER: Charlotte Motor Speedway Road Course

60th Annual Bank of Amerika ROVAL 400
Rennen 29/36 (Round of 16: Playoff-Rennen 3/10)

Nächster LIVE-Termin
Freitag, 4. Oktober von 19:35 bis 20:25 Uhr MESZ:
Dover International Speedway
Practice 1

Hier geht es zum nächsten Rennen:

Montag, 30. September 2019

POST RACE REPORT Charlotte Roval: Chase Elliott gewinnt irres Elimination-Race

Chase Elliott holt dritten Saisonsieg - Foto: NASCAR
Chase Elliott holt dritten SaisonsiegFoto: NASCAR

Der 29. Saisonlauf war das dritte und letzte Playoff-Rennen der 'Round of 16'. Es endete nach 109 total verrückten Runden mit einem Sieg von Chase Elliott auf dem Charlotte Motor Speedway Road Course. Es war nach Watkins Glen der zweite Road-Course-Sieg und der dritte Saisonerfolg für den Hendrick-Piloten. Den sechsten Karriere-Sieg erkämpfte sich Elliott erst nach dem letzten Restart auf dem Roval in Charlotte. Alex Bowman konnte sich in den letzten Runden auf Platz zwei vorarbeiten und schaffte damit als letzter Fahrer den Sprung in die nächste Playoff-Runde. Die 'Round of 12' verpassten Ryan Newman, Aric Almirola, Kurt Busch und Erik Jones. Jeweils zum fünften Mal hatten zuvor Kyle Larson und Elliott einen Stage-Sieg errungen.

Bowman beendete zum vierten Mal in diesem Jahr ein Rennen auf Platz zwei. Obwohl der Hendrick-Pilot von hinten starten musste und zwischenzeitlich gegen eine Überrundung kämpfte, konnte er mit fünf Punkten Vorsprung die nächste Playoff-Runde erreichen. Kevin Harvick bleibt nach dem dritten Platz der konstanteste Fahrer mit neun Top-7-Resultaten in den letzten zehn Rennen. Clint Bowyer rettete sich mit Platz vier und zwei dritten Stages-Plätzen in die Playoffs. Auch Keselowski stellte seine Konstanz mit Rang fünf erneut unter Beweis. Polesetter Wiliam Byron reichte Platz sechs für die nächste Meisterschaftsrunde. Martin Truex Junior musste von hinten starten und erreichte trotzdem Rang sieben vor Ryan Blaney, dessen Playoff-Qualifikation lange in Gefahr war. Jimmie Johnson war der einzige Fahrer auf Platz neun, der nicht in den Playoffs vertreten ist. Titelverteidiger Joey Logano wurde Zehnter.

Almirola verpasste die Playoffs um fünf Punkte durch den 14. Rang. Es war bereits das elfte Rennen ohne Top-10-Ergebnis für Almirola. Newman lag zwei Runden vor Rennende noch in den Top-12, dann fiel er im Rennen bis auf Platz 32 zurück. Kurt Busch war in der Regular Season ein Top-8-Kandidat. Dann lief in den drei Playoff-Rennen alles schief und es fehlen letztendlich 30 Punkte. Nach seinem einzigen Saisonsieg landete Jones in den folgenden Rennen nur noch auf Platz 39, 36, 38 nach Disqualifikation und 40 in Charlotte. Mit 33 Piloten in der Führungsrunde wurde außerdem ein neuer Saisonrekord aufgestellt.

Statistiken zum 29. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
109 (25/25/59) Runden (300 Meilen), 3:20:58 Stunden
Sieger:
Chase Elliott (3. Sieg 2019, 1. Charlotte-Roval-Sieg, 6. Karriere-Sieg)
Stage-Siege 2019:
Stage 1: Kyle Larson (5. Stage-Sieg)
Stage 2: Chase Elliott (5. Stage-Sieg)
Führungsrunden:
Chase Elliott (35/109 Runden)
Pole Award:
William Byron (5. Pole 2019, 1. Charlotte-Roval-Pole, 5. Karriere-Pole)
Rennunterbrechungen:
10 (23 Runden), Rekord 2019: 16 (Charlotte)
Führungswechsel:
13 (9 Fahrer), Rekord 2019: 37 (Talladega)
Bester Rookie:
Ryan Preece (Platz 21)
Gesamtstand Rookie-Wertung:
1. Daniel Hemric, 409 Punkte
2. Ryan Preece, 387 Punkte
3. Matt Tifft, 304 Punkte
Gesamtstand Hersteller-Wertung:
1. Toyota, 1.058 Punkte (15 Siege)
2. Ford, 1.025 Punkte (8 Siege)
3. Chevrolet, 987 Punkte (6 Siege)

Gesamtstand 29/36

Zwischenstand nach dem 3. Playoff-Rennen
Round of 16

1. (1) #19 Martin Truex Jr. (2 Siege), 2.175 Punkte
2. (7) #9 Chase Elliott (1 Sieg), 2.140 Punkte
3. (2) #4 Kevin Harvick, 2.163 Punkte (+82 Punkte)
4. (4) #2 Brad Keselowski, 2.152 Punkte (+71 Punkte)
5. (6) #22 Joey Logano, 2.135 Punkte (+54 Punkte)
6. (5) #11 Denny Hamlin, 2.123 Punkte (+42 Punkte)
7. (3) #18 Kyle Busch, 2.118 Punkte (+37 Punkte)
8. (8) #42 Kyle Larson, 2.110 Punkte (+29 Punkte)
9. (14) #14 Clint Bowyer, 2.098 Punkte (+17 Punkte)
10. (10) #12 Ryan Blaney, 2.094 Punkte (+13 Punkte)
11. (12) #24 William Byron, 2.094 Punkte (+13 Punkte)
12. (11) #88 Alex Bowman, 2.086 Punkte (+5 Punkte)
- - -
13. (13) #10 Aric Almirola, 2.081 Punkte (-5 Punkte)
14. (9) #6 Ryan Newman, 2.070 Punkte (-16 Punkte)
15. (15) #1 Kurt Busch, 2.056 Punkte (-30 Punkte)
16. (16) #20 Erik Jones, 2.009 Punkte (-77 Punkte/41 Punkte Abzug)

Gesamtstand 29/36

Neuer Zwischenstand vor dem 4. Playoff-Rennen
Round of 12

1. (7) #18 Kyle Busch, 3.046 Punkte (+41 Punkte)
2. (1) #19 Martin Truex Jr., 3.041 Punkte (+36 Punkte)
3. (6) #11 Denny Hamlin, 3.030 Punkte (+25 Punkte)
4. (5) #22 Joey Logano, 3.029 Punkte (+24 Punkte)
5. (3) #4 Kevin Harvick, 3.028 Punkte (+23 Punkte)
6. (2) #9 Chase Elliott, 3.024 Punkte (+19 Punkte)
7. (4) #2 Brad Keselowski, 3.024 Punkte (+19 Punkte)
8. (8) #42 Kyle Larson, 3.006 Punkte (+1 Punkt)
- - -
9. (12) #88 Alex Bowman, 3.005 Punkte (-1 Punkt)
10. (10) #12 Ryan Blaney, 3.004 Punkte (-2 Punkte)
11. (11) #24 William Byron, 3.001 Punkte (-5 Punkte)
12. (9) #14 Clint Bowyer, 3.000 Punkte (-6 Punkte)

RACE DAY: Sonntag, 29. September 2019

  • RACE DAY Winner: Dritter Saison-Sieg für Chase Elliott
  • RACE DAY Stage 2: Fünfter Stage-Sieg für Chase Elliott nach 50 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Kyle Larson gewinnt Stage 1 unter Gelb
  • Startaufstellung (Update): J.J. Yeley fährt die #51 für Cody Ware
  • RACE DAY to the back (Update): Denny Hamlin, Parker Kligerman, Alex Bowman, Martin Truex Junior
  • RACE DAY Fuel window (Update): 35-37 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes (Update): 7 Reifensätze +1 Satz alt (Qualifying/Practice)
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision TV ab 20:00 Uhr MESZ)
  • RACE DAY: Die letzten News und Infos vor dem Start
  • RACE DAY: Race Facts Charlotte Motor Speedway Road Course
  • Final Practice (Happy Hour): Chase Elliott holt Bestzeit im letzten Training
  • Practice 2: Bestzeit für Ryan Blaney im zweiten Training
  • POLE DAY Qualifying Q2: William Byron holt Roval-Pole
  • POLE DAY Qualifying Q1: William Byron führt vor Kyle Larson
  • POLE DAY Qualifying Order: Matt Tifft beginnt, David Ragan letzter Starter
  • POLE DAY Practice 1: Jimmie Johnson fährt die erste Bestzeit im Roval von Charlotte
  • Driver Ranking: Kevin Harvick verteidigt Platz eins
  • Entry List (Update): Josh Bilicki fährt die #53 bei Rick Ware Racing
  • Entry List: Charlotte-Starterliste mit 40 Fahrern
  • Victory Lane: Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Charlotte Motor Speedway Road Course
  • Schedule: Charlotte-Zeitplan von Freitag bis Sonntag
  • Playoffs 2019: Zwischenstand nach dem 2. Rennen der 'Round of 16'

Alle Bilder vom Charlotte Motor Speedway Road Course (Galerie wird ständig erweitert)

Race Facts: Die letzten News und Infos vor dem Start

Vor 12 Monaten gewann Ryan Blaney das 1. Roval-Rennen in der NASCAR-Geschichte - Foto: LAT Images
Vor 12 Monaten gewann Ryan Blaney das 1. Roval-Rennen in der NASCAR-GeschichteFoto: LAT Images

Aktive Rennsieger Road Courses (Sonoma, Watkins Glen & Charlotte): Kyle Busch, Martin Truex Junior (Sonoma/2019) (4), Kevin Harvick, Chase Elliott (Watkins Glen/2019) (2), Kurt Busch, Clint Bowyer, Jimmie Johnson, Denny Hamlin, Joey Logano, Ryan Blaney (Charlotte/2018) (1)

Aktive Rennsieger auf dem Road Course in Charlotte: Ryan Blaney (1 Sieg)

Pole Awards auf dem Road Course in Charlotte: Kurt Busch, William Byron (2019) (1 Pole Award)

Debüt-Rennen auf dem Road Course in Charlotte: kein aktiver Fahrer

Erster Karriere-Pole Award auf dem Road Course in Charlotte: kein aktiver Fahrer

Erster Karriere-Sieg auf dem Road Course in Charlotte: kein aktiver Fahrer

Siege von der Pole Position (Pole Award) auf dem Road Course in Charlotte: bisher kein Sieg

Letzter Sieg von der Pole Position auf dem Road Course in Charlotte: bisher kein Sieg

Die meisten Führungsrunden auf dem Road Course in Charlotte: 47/109 (Kyle Larson, 2018)

Die meisten Führungswechsel auf dem Road Course in Charlotte: 10 (2018)

Die meisten Gelbphasen auf dem Road Course in Charlotte: 8 (2018)

Samstag, 28. September 2019

Final Practice (Happy Hour): Chase Elliott fährt Bestzeit im letzten Training

Vierte Trainingsbestzeit für Chase Elliott in 2019 - Foto: LAT Images
Vierte Trainingsbestzeit für Chase Elliott in 2019Foto: LAT Images

Im dritten und letzten Training über 50 Minuten zum 29. Saisonrennen auf dem Roval in Charlotte erzielte Chase Elliott nach 23 absolvierten Runden im Hendrick-Chevrolet die absolute Bestzeit. Mit 102.101 mph in 81.801 Sekunden fuhr Elliott zum vierten Mal in dieser Saison eine Trainingsbestzeit. Martin Truex Junior wurde Zweiter mit nur drei gezeiteten Runden. Auf seiner vierten Runde gab es ein Getriebeproblem und sein Gibbs-Toyota musste in die Garage geschoben werden. Brad Keselowski belegte im Penske-Ford Rang drei

Außerdem erzielten Clint Bowyer, Michael McDowell, Vorjahressieger Ryan Blaney, Polesetter William Byron, Kyle Larson, Kurt Busch und Alex Bowman ein Top-10-Resultat in der 'Happy Hour'. Bowman raste allerdings in der letzten Minute der Session in der Mauer des Road Courses. Die Longrun-Wertung ging an Kevin Harvick im Stewart-Haas-Ford mit einem Durchschnitt von 100.285 mph. Dahinter platzieren sich Kurt Busch, Keselowski, Daniel Suarez und Bowyer.


Practice 2: Bestzeit für Ryan Blaney im zweiten Training

Vierte Trainingsbestzeit für Ryan Blaney in dieser Saison - Foto: LAT Images
Vierte Trainingsbestzeit für Ryan Blaney in dieser SaisonFoto: LAT Images

Das zweite Training zum 29. Saisonrennen auf dem Charlotte Motor Speedway Road Course endete nach 50 Minuten mit einer Bestzeit von Ryan Blaney im Penske-Ford. Es war mit 101.882 mph in 81.330 Sekunden nach 21 absolvierten Runden die vierte Trainingsbestzeit für Blaney in diesem Jahr. Der Vorjahressieger des ersten Roval-Rennens in der NASCAR-Geschichte gewann die Session mit einem deutlichen Vorsprung von 0.353 Sekunden vor dem starken Rookie Ryan Preece im JTG-Chevrolet. Champion Joey Logano belegte im Penske-Ford Rang drei.

Die Top-10 komplettierten Jimmie Johnson, der schnellste Toyota-Pilot Denny Hamlin, Polesetter William Byron, Kyle Larson, Chase Elliott, Chris Buescher und Matt DiBenedetto. Es gab einen Dreher vin Kyle Busch mit leichter Kaltverformung. Die Longrun-Wertung ging an Brad Keselowski mit einem Durchschnitt von 83.3512 Sekunden. Byron wurde Zweiter vor Hamlin, Rookie Daniel Hemric und Kevin Harvick.

POLE DAY: Freitag, 27. September 2019

Qualifying: William Byron holt Roval-Pole

Fünfte Saison-Pole für William Byron - Foto: LAT Images
Fünfte Saison-Pole für William ByronFoto: LAT Images

Das Qualifying zum 29. Saisonrennen und letzten Playoff-Lauf der 'Round of 16' auf dem 2,28 Meilen langen Charlotte Motor Speedway Road Course endete mit der fünften Saison-Pole für William Byron. Der Hendrick-Pilot holte damit in Charlotte auch den zweiten Pole Award in dieser Saison. Mit 103.198 mph in 80.932 Sekunden gewann Byron Q2, nachdem er bereits in Q1 die Bestzeit erzielt hatte. Um die Pole Position kämpften in Q2 sechs Ford-, 5 Chevrolet- und nur ein Toyota-Fahrer. Darunter waren neun von 16 Playoff-Piloten.

Mit 0.094 Sekunden Rückstand belegte sein Teamkollege Alex Bowman Rang zwei vor dem amtierenden Champion Joey Logano im Penske-Ford. Jimmie Johnson, der zuvor im Training die Bestzeit erzielt hatte, stellte den dritten Hendrick-Chevrolet in die ersten beiden Startreihen. Die Top-12 komplettierten Clint Bowyer, Kevin Harvick, Kyle Larson, der schnellste Toyota-Fahrer Martin Truex Junior, Vorjahressiegeer Ryan Blaney, Paul Menard, Brad Keselowski und Chris Buescher. Bester Rookie wurde Ryan Preece auf Position 14. Die restlichen Playoff-Teilnehmer starten am Sonntag zwischen Rang 15 und 28. Denny Hamlin und Parker Kligerman müssen nach ihrem Trainingsunfall im Ersatzfahrzeug von hinten starten.

29. Saisonrennen: 60th Annual Bank of Amerika ROVAL 400

Charlotte Motor Speedway Road Course, Concord, NC
Qualifying/Startaufstellung Top-12 (Einzelzeitfahren, Q1/Q2 Top-12)

1. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports, POLE AWARD
2. #88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
4. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
5. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
6. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
7. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
8. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
9. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
10. #21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing
11. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
12. #37 Chris Buescher (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
weitere Startplätze nach Q1 (Playoff-Fahrer):
15. #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
16. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
17. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
19. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
23. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
28. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing


Practice 1: Jimmie Johnson fährt die erste Bestzeit im Roval von Charlotte

Zweite Trainingsbestzeit für Jimmie Johnson in dieser Saison - Foto: LAT Images
Zweite Trainingsbestzeit für Jimmie Johnson in dieser SaisonFoto: LAT Images

Das erste Training vor dem Qualifying zum dritten und letzten Playoff-Rennen der 'Round of 16' endete nach 50 Minuten mit einer Bestzeit von Jimmie Johnson im Hendrick-Chevrolet. Mit einer Geschwindigkeit von 103.152 mph in 80.968 Sekunden bezwang Johnson den 2,28 Meilen langen Road Course in Charlotte nach 13 absolvierten Runden. Mit der letzten Runde konnte der Rekord-Champion Kyle Larson im Ganassi-Chevrolet um 0.050 Sekunden von Platz eins verdrängen. Dritter wurde Johnsons Teamkollege William Byron, der allerdings 0.552 Sekunden Rückstand hatte.

Vierter wurde der beste Ford-Pilot Clint Bowyer vor dem schnellsten Toyota-Fahrer Matt DiBenedetto. Die Top-10 komplettierten Chase Elliott, Erik Jones, Daniel Suarez, der beste Rookie Ryan Preece und Vorjahressieger Ryan Blaney auf Rang zehn. Denny Hamlin belegte nach einem heftigen Crash Platz 25 und wird in seinen Ersatz-Toyota wechseln. Auch Parker Kligerman und Bubba Wallace beklagten Kaltverformungen. Austin Cindric bestritt das Training für Michael McDowell, der unter heftigen Bauchschmerzen litt.


Driver Ranking
Top-16 nach Richmond mit Charlotte-Vorschau

Kevin Harvick steht insgesamt zum fünften Mal in dieser Saison an der Spitze unseres Rankings - Foto: LAT Images
Kevin Harvick steht insgesamt zum fünften Mal in dieser Saison an der Spitze unseres RankingsFoto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Auch nach dem zweiten Playoff-Rennen 2019 konnte Kevin Harvick Platz eins behaupten. Allerdings mit nur minimalem Vorsprung vor Martin Truex Junior, der in Richmond seinen sechsten Saisonsieg erzielte. In den Top-13 befindet sich mit Daniel Suarez nur ein Fahrer, der nicht in den Playoffs mitfährt. Alex Bowman, Aric Almirola und der in Richmond disqualifizierte Erik Jones sind nicht in den Top-16 zu finden und stehen auch im Gesamtstand mit dem Rücken zu Wand. Außerdem müssen Kurt Busch, Clint Bowyer, William Byron, Ryan Newman und Kyle Larson gewaltig um den Einzug in die 'Round of 12' zittern. Nur Truex, Harvick und Kyle Busch sind vorzeitig für die nächste Playoff-Runde qualifiziert.

1. (1) Kevin Harvick: Platz 9 vor einem Jahr.

2. (3) Martin Truex Jr.: Platz 14 nach 5 Führungsrunden vor einem Jahr.

3. (6) Denny Hamlin: Platz 12 vor einem Jahr.

4. (4) Kyle Larson: Platz 25 nach Stage-Sieg vor einem Jahr. Bestwert mit 47 Führungsrunden.

5. (9) Kyle Busch: Platz 32 nach Crash vor einem Jahr.

6. (5) Joey Logano: Platz 10 vor einem Jahr.

7. (2) Chase Elliott: Platz 6 vor einem Jahr.

8. (11) Brad Keselowski: Platz 31 mit 29 Führungsrunden nach Crash vor einem Jahr.

9. (12) Ryan Newman: Platz 11 vor einem Jahr.

10. (7) Ryan Blaney: Erster Roval-Sieger in der Geschichte der NASCAR nach 16 Führungsrunden mit einem Stage-Sieg.

11. (10) Daniel Suarez: Platz 21 vor einem Jahr.

12. (15) Clint Bowyer: Platz 3 vor einem Jahr.

13. (8) William Byron: Platz 34 nach Crash vor einem Jahr.

14. (14) Matt DiBenedetto: Platz 13 vor einem Jahr.

15. (21) Jimmie Johnson: Platz 8 vor einem Jahr.

16. (17) Kurt Busch: Platz 5 vor einem Jahr nach 7 Führungsrunden.

Donnerstag, 26. September 2019

Entry List für das 29. Saisonrennen auf dem Charlotte Motor Speedway Road Course mit 40 Fahrern

Charlotte Motor Speedway Road Course - Foto: NASCAR
Charlotte Motor Speedway Road CourseFoto: NASCAR

Für das 29. Saisonrennen wurden 40 Fahrer von den Teams für das Wochenende auf dem Charlotte Motor Speedway Road Course gemeldet. Damit gibt es zum siebten Mal in dieser Saison ein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Die vier Open-Teams sind unabhängig vom Ergebnis im Qualifying startberechtigt.

Es gab zwischen Richmond und Charlotte insgesamt vier Fahrerwechsel bei den Teams. Petty und Rick Ware Racing wechselten wieder einmal alle drei Fahrer aus. Cody Ware fährt für Austin Theriault die #51. Garrett Smithley kommt in der #52 zu seinem neunten Einsatz und ersetzt J.J. Yeley. Wer für Spencer Boyd die #53 fährt, steht noch nicht fest. Routinier Joe Nemechek fährt für Quin Houff seinen dritten Saisoneinsatz in der #27 von Premium Motorsports. Außerdem sind beim dritten Road-Course-Rennen der Saison Gaunt Brothers Racing mit Parker Kligerman sowie Motorsport Business Management mit Timmy Hill am Start.

Entry List: Charlotte Motor Speedway Road Course
29. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 4 Open-Teams
4 Fahrerwechsel (**) / Rookie (R)

Charter-Teams
#00 Landon Cassill (Chevrolet) StarCom Racing
#1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
#3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
#4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
#6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
(R) #8 Daniel Hemric (Chevrolet) Richard Childress Racing
#9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
#11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
#12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
#13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
#14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
#15 Ross Chastain (Chevrolet) Premium Motorsports
#17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
#18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
#19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
#20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
#21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing
#22 Joey Logano (Ford) Team Penske
#24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
#34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
(R) #36 Matt Tifft (Ford) Front Row Motorsports
#37 Chris Buescher (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
#38 David Ragan (Ford), Front Row Motorsports
#41 Daniel, Suarez (Ford) Stewart-Haas Racing
#42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
(R) #47 Ryan Preece (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
(**) #51 Cody Ware für Austin Theriault (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
(**) #52 Garrett Smithley für J.J. Yeley (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
#77 Reed Sorenson (Chevrolet) Spire Motorsports
#88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#95 Matt Di Benedetto (Toyota) Leavine Family Racing
Open-Teams
(**) #27 Joe Nemechek für Quin Houff (Chevrolet) Premium Motorsports
(**) #53 TBA für Spencer Boyd (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
#66 Joey Gase (Toyota) Motorsport Business Management
#96 Parker Kligerman (Toyota) Gaunt Brothers Racing


Die letzten Sieger und Polesetter auf dem Charlotte Motor Speedway Road Course
Zeitplan für das 29. Saisonrennen in Charlotte

Cup-Rennen 29 (Round of 16): 60th Annual Bank of Amerika ROVAL 400 - Foto: LAT Images
Cup-Rennen 29 (Round of 16): 60th Annual Bank of Amerika ROVAL 400Foto: LAT Images

Das 29. Rennen der Saison 2019 ist gleichzeitig das dritte und letzte Playoff-Rennen der 'Round of 16'. Drei von 16 Playoff-Teilnehmern sind bereits vorzeitig für die 'Round of 12' qualifiziert. Die vier Fahrer mit den wenigsten Gesamtpunkten scheiden nach dem Rennen aus.

Seit der Saison 1960 gibt es zwei Rennen pro Jahr auf dem Charlotte Motor Speedway. Die Strecke liegt bei der Ortschaft Concord im US-Bundesstaat North Carolina, nördlich von Charlotte. Auf dem Superspeedway wurden die ersten in der Saison 1992 eingeführten Nachtrennen ausgetragen.

Neben dem Hauptoval besitzt der Speedway seit der letzten Saison zusätzlich einen 2,28 Meilen langen Straßenkurs. Das war 2018 eine absolute Neuheit im NASCAR-Kalender. Es wurde das erste sogenannte 'Roval'-Rennen ausgetragen. Das endgültige Streckenlayout wurde erst im Januar 2018 festgelegt und zu dieser Saison etwas modifiziert. Die neue Streckenführung ist eine Kombination aus dem 1,5-Meilen-Oval mit dem neuen Infield Road-Course-Abschnitt über insgesamt 2,28 Meilen mit 17 Kurven. Das Banking in den Oval-Kurven beträgt 24 Grad und im Infield liegt die Überhöhung bei null bis fünf Grad. Das Roval-Rennen geht über 109 Runden. Das entspricht einer Länge von 248,52 Meilen oder 400 Kilometern, aufgeteilt in drei Stages über 25, 25 und 59 finalen Runden.

Beim Debüt-Rennen im letzten Jahr siegte Ryan Blaney nach 16 Führungsrunden und dem Gewinn der zweiten Stage. Zuvor waren alle führenden Fahrer in den letzten acht Runden aus dem Rennen geworfen worden. Es war für Blaney der erste Saisonsieg und damit der Sprung in die nächste Playoff-Runde mit seinem zweiten Karriere-Sieg. Kyle Larson hatte die erste Stage gewonnen, belegte aber trotz 47 Führungsrunden nur Platz 25. Polesetter Kurt Busch landete auf Rang fünf.

29. Saisonrennen (Round of 16: Playoff-Rennen 3/10):
60th Annual Bank of Amerika ROVAL 400
Charlotte Motor Speedway Road Course, Concord, NC

2,28 Meilen Roval, 17 Kurven
109 Runden (Stages: 25/25/59), 248,52 Meilen (400 km)

Die letzten Sieger (Polesetter)

Sieger 30.09.2018: Ryan Blaney (Pole: Kurt Busch)
Top-10 Stage 1: #42, 41, 14, 78, 9, 48, 18, 47, 88, 12
Top-10 Stage 2: #12, 48, 41, 22, 14, 3, 9, 88, 8, 42

Charlotte-Zeitplan (MESZ)

Freitag, 27. September
17:35 - 18:25 Uhr: Practice 1
22:40 Uhr: Qualifying (Einzelzeitfahren, Q1/Q2 Top-12)

Samstag, 28. September
17:05 - 17:55 Uhr: Practice 2
20:00 - 20:55 Uhr: Final Practice (Happy Hour)

Sonntag, 29. September
20:38 Uhr: Rennen über 109 Runden (Stages: 25/25/59)

Die 16 Playoff-Teilnehmer - Foto: NASCAR
Die 16 Playoff-TeilnehmerFoto: NASCAR

Gesamtstand 28/36

Neuer Zwischenstand nach dem 2. Playoff-Rennen
Round of 16

1. (1) #19 Martin Truex Jr. (2 Siege), 2.141 Punkte
2. (2) #4 Kevin Harvick, 2.120 Punkte
3. (4) #18 Kyle Busch, 2.117 Punkte
- - -
4. (5) #2 Brad Keselowski, 2.106 Punkte (+55 Punkte)
5. (7) #11 Denny Hamlin, 2.105 Punkte (+54 Punkte)
6. (3) #22 Joey Logano, 2.101 Punkte (+50 Punkte)
7. (6) #9 Chase Elliott, 2.088 Punkte (+37 Punkte)
8. (8) #42 Kyle Larson, 2.076 Punkte (+25 Punkte)
9. (13) #6 Ryan Newman, 2.065 Punkte (+14 Punkte)
10. (10) #12 Ryan Blaney, 2.059 Punkte (+8 Punkte)
11. (11) #88 Alex Bowman, 2.054 Punkte (+3 Punkte)
12. (9) #24 William Byron, 2.053 Punkte (+2 Punkte)
- - -
13. (12) #10 Aric Almirola, 2.051 Punkte (-2 Punkte)
14. (15) #14 Clint Bowyer, 2.049 Punkte (-4 Punkte)
15. (14) #1 Kurt Busch, 2.039 Punkte (-14 Punkte)
16. (16) #20 Erik Jones, 2.008 Punkte (-45 Punkte/41 Punkte Abzug)

Playoffs Grid: Round of 16 - Foto: NASCAR
Playoffs Grid: Round of 16Foto: NASCAR


NASCAR-Saison 2019 - Foto: NASCAR
NASCAR-Saison 2019Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

Monster Energy NASCAR Cup Series 2019 - Fahrer & Teams in Bildern:

NASCAR-Rennkalender 2019:

NASCAR-Rennkalender 2020: