Das 15. Saisonrennen auf dem Michigan International Speedway endete nach 203 Runden in der Verlängerung mit dem zweiten Saisonsieg vom amtierenden Champion Joey Logano im Penske-Ford. Das Rennen auf dem schnellen 2-Meilen-Oval musste wetterbedingt von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag verschoben werden. Es war nach Dover bereits das zweite Event, das an einem Montag ausgetragen wurde. Logano war von der Pole gestartet, gewann zum sechsten Mal eine Stage und siegte nach 163 Führungsrunden souverän. Es war sein dritter Sieg in Michigan und der 23. Erfolg in seiner Karriere. Austin Dillon erzielte ebenfalls einen Stage-Sieg.

Joey Logano steht zum vierten Mal in Michigan auf Pole Position - Foto: LAT Images
Joey Logano steht zum vierten Mal in Michigan auf Pole PositionFoto: LAT Images

Vor dem Start: Zweite Saison-Pole für Champion Joey Logano

Das Qualifying zum 15. Saisonrennen auf dem zwei Meilen langen Oval in Michigan gewann der amtierende Champion Joey Logano im Penske-Ford mit 187.139 mph in 38.474 Sekunden. Es war nach Martinsville sein zweiter Pole Award in dieser Saison und für die #22 die 22. Pole seiner Karriere. Mit der vierten Pole Position ist er der erfolgreichste aktive Fahrer auf dem Michigan International Speedway. Bisher gewann Logano in Michigan zwei Rennen, jeweils vom besten Startplatz.

Insgesamt platzieren sich acht Ford-Fahrer in den Top-10. Zum fünften Mal startet Aric Almirola vom zweiten Platz. Dem Stewart-Haas-Piloten fehlten 0.019 Sekunden auf die Pole-Zeit. Der letzte Michigan-Sieger Kevin Harvick und der schnellste Gibbs-Toyota mit Fahrer Denny Hamlin starten aus der zweiten Reihe. Clint Bowyer, der vor zwölf Monaten siegte, belegte Rang fünf vor Paul Menard, der sein bestes Qualifying in dieser Saison zeigte. Der dreifache Michigan-Sieger Kurt Busch im Ganassi-Chevrolet, Brad Keselowski, Daniel Suarez und Ricky Stenhouse Junior starten ebenfalls aus den Top-10. Elfter wurde der schnellste Rookie Daniel Hemric. Kyle Busch belegte Rang 15 und Kyle Larson, der drei Michigan-Rennen in Folge gewinnen konnte, beginnt das Rennen über 200 Runden von Position 22.

Start/Stage 1: Sechster Stage-Sieg für Joey Logano

Der Start erfolgte bei wolkenbehangenem Himmel und es war kalt in Brooklyn. Polesetter Logano wurde in Kurve drei von Hamlin überholt, der von Rang vier gestartet war. In der vierten Runde zogen Logano und Menard an Hamlin vorbei. Kurz vor der Competition Caution in Runde 20 führte weiterhin Logano vor Harvick und Almirola. Das erste Rennen in der Boxengasse gewann Logano mit nur zwei frischen Reifen vor Hamlin, der nur getankt hatte. Jimmie Johnson knallte in der Boxengasse in den Toyota von Matt DiBenedetto.

Logano gewann den Restart vor Hamlin und dessen Teamkollegen Erik Jones. Das Feld blieb erneut dicht beisammen und es gab laufend Positionsveränderungen hinter Leader Logano. Hamlins Strategie war nicht sehr erfolgreich, denn er fiel mit seinen alten Reifen fast aus den Top-20 heraus. In Runde 63 machte Harvick einen überraschenden Boxenstopp. Nach 60 Runden hatte Logano mit 56 Führungsrunden und 0.115 Sekunden Vorsprung seinen sechsten Stage-Sieg eingefahren. Alex Bowman belegte Rang zwei vor Almirola, Jones, Kurt Busch, Martin Truex Junior, Larson, Chase Elliott, Menard und dem Zehnten Keselowski.

Stage 2: Austin Dillon gewinnt erste Stage 2019

Nach der Conclusion Caution zwischen den Stages gab es erneute Boxenstopps. Logano, Bowman und Almirola kamen als erste Fahrer wieder auf die Strecke. Nur fünf Piloten lagen eine Runde zurück, darunter allerdings Harvick. Logano gewann den Restart und sammelte weiter Führungsrunden. In Runde 70 gab es Gelb, weil der Ware-Ford mit Kyle Weatherman Teile verlor. Harvick erhielt den 'Lucky Dog'. Leader Logano und acht weitere Fahrer blieben auf der Strecke, der Rest kam zum Service herein.

Logano setzte sich mit einem Raketenstart erneut ab. Blaney war nun Zweiter vor Larson und Keselowski. Damit lagen alle drei Penske-Ford in den Top-4. Überraschend hatte sich Kyle Busch noch nicht in den Top-10 sehen lassen. Larson übernahm zur Stage-Halbzeit den zweiten Platz und Harvick mischte die Top-10 von hinten auf. Acht Runden vor Stage-Ende kam Larson zum Service und Logano folgte eine Runde später. Die Strategie-Spiele hatten begonnen.

Einige Fahrer pokerten mit ihrer Tankfüllung. Nach 120 Runden konnte Austin Dillon seinen ersten Stage-Sieg 2019 feiern. Zweiter wurde Harvick vor Truex, Kurt Busch, Almirola, Kyle Busch, Rookie Hemric, William Byron, Bowman und Chris Buescher, der den letzten Bonuspunkt kassierte.

Stage 3: Spannendes Rennen, kein Fahrer konnte sich absetzen

Logano, Elliott, Jones, Harvick und Truex, wurden beim Boxenstopp schnell abgefertigt. Almirola erhielt einer Strafe. Zu dritt schossen die Piloten beim Restart durch Kurve eins. Harvick setzte sich durch und war zum ersten Mal der Leader. Logano und Larson hatten einen leichten Kontakt. In Runde 129 sorgte Bowyer nach Mauereinschlag für Caution Nummer fünf. Der Ford hatte Schrottwert nach Kontakt mit Jones. Harvick setzte sich beim Restart gegen Truex und Larson durch. Zwischen Logano und Larson gab es ein 'Payback'. Logano überholte Harvick und eine Runde später flog Austin Dillon in die Mauer, nachdem Byron seinen Chevrolet am Heck getroffen hatte.

Harvick konnte den folgenden Restart für sich entscheiden. In Runde 142 eröffnete Jones die nächste Runde der Boxenstopps unter Grün. Sechs Runden später übernahm Logano wieder die Führung. 50 Runden vor Rennende führte Logano knapp vor Kurt Busch, Truex, Harvick und Larson. In Runde 163 sorge David Ragan für die achte Gelbphase. 30 Runden vor Rennende lagen die Top-5-Fahrer innerhalb von einer Sekunde. Fünf Runden später kam Logano zum Service.

Stage 3/Ziel: Logano holte zweiten Saisonsieg in Overtime

Keselowski, Hamlin, Byron und drei weitere Fahrer zögerten ihren Stopp weiter hinaus und hofften auf eine Caution. In Runde 186 war Logano wieder der Leader mit 0,5 Sekunden Vorsprung vor Truex und den Busch-Brothers. Logano konnte sich zum ersten Mal in diesem Rennen etwas deutlicher absetzen. Dann flog Jones Richtung Infield-Gras und die siebte Caution kam fünf Runden vor Rennende. Es gab eine Verlängerung. Die ersten beiden Reihen beim Restart waren hochexplosiv. Logano hatte einen starken Start. Truex folgte. Kurt Busch übernahm Rang zwei und griff Logano in der letzten Runde an. Aber es reichte für Logano. Er holte den zweiten Saisonsieg mit 0,147 Sekunden Vorsprung vor Kurt Busch. Für Truex blieb nur Rang drei vor Daniel Suarez, Kyle Busch, Keselowski, Harvick, Ryan Newman, Blaney und dem Zehnten Bowman.

Joey Logano gewinnt als erster Fahrer in dieser Saison von der Pole Position - Foto: NASCAR
Joey Logano gewinnt als erster Fahrer in dieser Saison von der Pole PositionFoto: NASCAR

Offizielle Ergebnisse kommen am Dienstag