Das ging schnell! Erst am Dienstag fuhr Maverick Vinales in Misano seine ersten Testkilometer mit der Aprilia RS-GP. Nur einen Tag später gab der italienische Hersteller nun bekannt, dass Vinales schon beim Aragon-Grand-Prix kommende Woche auf dem Motorrad sitzen und die restliche Saison damit bestreiten wird. Er nimmt den Platz von Lorenzo Savadori ein, der nach wie vor an seiner Knöchelverletzung aus dem Steiermark-GP laboriert.

Wie Aprilia in der offiziellen Pressemitteilung verlautbart, soll sich Vinales schon am ersten Testtag "extrem beeindruckt" von der RS-GP gezeigt haben. Somit wäre man sich schnell über die weitere Vorgehensweise einig geworden. Überzeugt hat Vinales sicher auch die Leistung von Neo-Teamkollege Aleix Espargaro, der in Silverstone den ersten Podiumsplatz in Aprilias MotoGP-Geschichte geholt hat.

"Maverick hat von Anfang an ein tolles Gefühl für das Team und das Motorrad bewiesen. Ich bin mir sicher, dass er von Aragon an sein Bestes geben kann", so Aprilia Racing CEO Massimo Rivola. "Es ist eine Ehre für uns, einen derartig talentierten Fahrer wie Maverick in unserem Projekt begrüßen zu dürfen."

"Diese Entscheidung, Maverick schon in Aragon einzusetzen, ist ein direktes Resultat der Testfahrten in Misano", bestätigt Technikchef Romano Albesiano. "Nach einer gesamten MotoGP-Karriere auf Reihenvierzylindern war es keine Selbstverständlichkeit, dass Maverick auf der V4 sofort so ein gutes Gefühl hatte. Dieser Test auf einer Strecke, die historisch gesehen nicht einfach für unser Motorrad ist, war eine wichtige Standortbestimmung. Wir freuen uns über Mavericks positive Reaktion."

Vinales fühlte sich auf der Aprilia RS-GP sofort wohl - Foto: Aprilia
Vinales fühlte sich auf der Aprilia RS-GP sofort wohlFoto: Aprilia

Lorenzo Savadori rückt in zweite Reihe

Vinales' Einstieg bedeutet eine Degradierung für Lorenzo Savadori. Der wird für das restliche Jahr und auch die kommende Saison die Rolle des Testfahrers bekleiden. Außerdem darf er sich über Wildcard-Einsätze in der MotoGP freuen. Die genauen Termine dafür will Aprilia bekanntgeben, sobald Savadoris Knöchelverletzung ihm wieder Rennteilnahmen ermöglicht.