Andrea Dovizioso und Marc Marquez lieferten beim MotoGP-Rennen in Spielberg wieder einer ihrer Meisterleistungen in der letzten Kurve ab. Das Ende war jedoch das Gleiche wie in den letzten Jahren auch: Ein Triumph für Andrea Dovizioso. MotoGP-Legende Valentino Rossi streut seinem Landsmann deshalb nach dem Rennen Rosen.

"Für mich ist Andrea Dovizioso ein MotoGP-Champion", erklärt Rossi nach dem Österreich GP und nennt auch genaue Gründe, weshalb er so empfindet, obwohl Dovizioso noch auf keinen Titel in der Königsklasse zurückblicken kann. "Ein Fahrer, der mehr als zehn Rennen in der MotoGP gewonnen hat, ist für mich ein Champion. Auch, wenn ihm der Titel fehlt", erläutert Rossi.

Ganz von der Hand zu weisen ist Rossis Begründung nicht, schließlich wurde auch Dani Pedrosa von offizieller Stelle zur MotoGP-Legende ernannt, ohne jemals den Traum des MotoGP-Titels wahr gemacht zu haben. Dieser Schlussfolgerung nach könnte man auch Dovizioso einen der ganz Großen in der MotoGP nennen. "Er kämpft seit so vielen Jahren mit Marquez", erinnert Rossi an legendäre Duelle zwischen den beiden Kontrahenten.

Und auch wenn es Dovizioso bisher noch nicht gelungen ist, Marquez im Laufe einer ganzen Saison niederzuringen, glaubt Rossi, dass das immer noch möglich ist. "Auch, wenn er schon etwas älter ist, hat er immer noch Zeit den WM-Titel zu gewinnen", ist sich der Viertplatzierte aus Spielberg sicher.

Andrea Dovizioso triumphierte in Spielberg einmal mehr über Marc Marquez - Foto: MotoGP
Andrea Dovizioso triumphierte in Spielberg einmal mehr über Marc MarquezFoto: MotoGP

Valentino Rossi: Dovi vs Marquez in Spielberg wie Barcelona 2009

Einen Dovizioso, wie man ihn in Spielberg gesehen hat, dürfte für Marquez tatsächlich ein schwer überwindbarer Gegner sein. Auf P4 liegend erhaschte Rossi einen flüchtigen Blick auf das Duell der beiden MotoGP-Giganten. "Ich habe den Kampf zwischen ihnen für einen kurzen Moment gesehen", rekapituliert Rossi. "Es scheint ein toller Fight gewesen zu sein, der über einige Runden ging."

Speziell nach diesem Duell hat Rossi noch mehr lobende Worte für seinen Landsmann Dovizioso übrig: "Es war sehr mutig von ihm, in der letzten Kurve an Marquez vorbeizugehen und zu gewinnen. Ich möchte ihm deshalb gratulieren."

Außerdem bringt das Duell Dovizioso gegen Marquez Erinnerungen beim Altmeister hoch - an eines der legendärsten Duelle in seiner eigenen Karriere. "Dovis Überholmanöver war ein wenig so wie meines gegen Lorenzo in Barcelona 2009", schwelgt Rossi in Erinnerungen.

Damals lieferten sich der Yamaha-Pilot und sein Teamkollege Jorge Lorenzo ebenfalls einen Fight über die letzten Rennrunden mit einer ebenso spannenden letzten Rennrunde. Am Ende triumphierte Rossi über seinen Konkurrenten, wie Dovizioso in Spielberg über Marquez. Welcher Kampf ihm besser gefallen hat, weiß Rossi trotz des vielen Lobes für Dovizioso aber trotzdem. "Mir gefällt Barcelona besser, das war ein wirklich gutes Manöver", lacht er.