Dass der MotoGP-Kalender in der kommenden Saison um ein weiteres Rennen auf 20 Grands Prix anwächst, gilt schon seit längerer Zeit als beschlossene Sache. Der Finnland-GP am neuen Kymi-Ring sollte das neue Event bilden. Nun scheint es 2019 tatsächlich 20 Rennen zu geben, der Finnland-GP ist aber wohl keines davon, da die Bauarbeiten dort weiterhin nicht wie gewünscht voranschreiten. Stattdessen soll überraschend Mexiko ein MotoGP-Rennwochenende austragen, wie die spanische 'Marca' berichtet.

Gefahren würde im Autodromo Hermanos Rodriguez in Mexiko-City. Die Strecke wurde vor wenigen Jahren völlig modernisiert und beheimatet seit 2015 wieder einen Grand Prix der Formel 1 und zählt mit jährlich weit über 300.000 Zuseher zu den bestbesuchten Rennen der Königsklasse auf vier Rädern.

Teams und Fahrer der drei Motorrad-Weltmeisterschaftsklassen wurden an diesem Wochenende in Brünn über die Pläne für einen Mexiko-Grand-Prix informiert. Im Meeting der Safety Commission am Freitagabend wurde die neue Strecke unter die Lupe genommen und einige nötige Veränderungen von den Fahrern festgestellt.

Mexiko: Anpassungen für MotoGP nötig

In einigen Streckenabschnitten sind die Mauern zu nahe an der Strecke, was eine Homologierung des Kurses für ein MotoGP-Rennwochenende verhindern würde. Die Streckenverantwortlichen in Mexiko haben aber bereits die Bereitschaft zu Umbauarbeiten signalisiert, um 2019 neben der Formel 1 auch die MotoGP beheimaten zu können.

Die Mauern stehen am Autodromo Hermanos Rodriguez teilweise gefährlich nahe - Foto: LAT Images
Die Mauern stehen am Autodromo Hermanos Rodriguez teilweise gefährlich naheFoto: LAT Images

Der Mexiko-Grand-Prix wäre 2019 wohl eines der ersten Rennwochenenden. Die anderen zwei GPs auf dem amerikanischen Kontinent - der von Texas in Austin und der von Argentinien in Termas de Rio Hondo - bilden ja seit Jahren die Saisonstationen zwei und drei nach dem Auftakt in Katar. Im kommenden Jahr erwartet und also wohl ein Amerika-Triple, voraussichtlich im März und April. So hält man in Mexiko auch genug Abstand zum Formel-1-Evnt, das als eines der letzten Saisonrennen wohl auch 2019 gegen Ende Oktober stattfinden wird.