Sonntag, 24. April 2016

17:15 Uhr
Hasta la Vista in Jerez!
Was für ein Rennsonntag, Hochspannung pur in allen drei Rennen. Wir verabschieden uns für heute aus diesem Ticker, aber schon morgen geht es in Jerez mit den Tests der MotoGP weiter. Natürlich haben wir auch am Montag wieder alle aktuellen News, Infos und Hintergründe live! Bis dahin noch die schönsten Bilder von Valentino Rossis Siegesfeier:

16:50 Uhr
Folger bester Deutscher in Jerez
Der mit Abstand erfolgreichste deutsche Fahrer am Jerez-Wochenende war über alle Rennklassen gesehen Jonas Folger. Der Moto2-Pilot mischte in allen Trainings an der Spitze mit, fuhr sich in die erste Startreihe und holte dann im Rennen den zweiten Rang. Motorsport-Magazin.com hat mit Folger über sein tolles Wochenende gesprochen:

16:45 Uhr
Jarvis: Rins nicht Lorenzo-Nachfolger
Wie Yamahas Managing Director Lin Jarvis am Rand des Jerez-Rennens gegenüber GPxtra bestätigte, fällt ein Mann schon einmal als Nachfolger für Jorge Lorenzo aus: Alex Rins bekäme bei Yamaha, sollte er denn in die MotoGP aufsteigen, nicht sofort einen Werksplatz, sondern müsste sich erst einmal im Satellitenteam Tech3 von Hervé Poncharal beweisen. Wenn dies für Rins gilt, darf getrost davon ausgegangen werden, dass Yamaha das auch bei allen anderen möglichen Moto2-Aufsteigern so sieht. Der Kreis möglicher Lorenzo-Nachfolger wird damit immer kleiner.

16:35 Uhr
Crutchlow lädt zur Party
LCR-Pilot Cal Crutchlow kam in Jerez als Elfter ins Ziel - seine erste Zielankunft der Saison 2016. Aus diesem Anlaß lädt er gleich einmal per Twitter zu einer "gewaltigen Party" ein. Verständlich, war er doch bis zum Spanien GP der einzige Fahrer im gesamten MotoGP-Feld gewesen, der noch keinen einzigen WM-Punkt auf dem Konto hatte.

16:00 Uhr
Dominantester Rossi-Sieg aller Zeiten?
Noch ein Highlight für die Statistik-Fans: Zum ersten Mal in seiner langen Karriere konnte Rossi heute ein MotoGP-Rennen von der Pole aus gewinnen, indem er vom Start bis zum Ziel jede Runde vorn lag. Diese Dominanz unterstrich er sogar noch mit der schnellsten Rennrunde. Ist das der dominanteste Rossi-Sieg aller Zeiten?

15:50 Uhr
Marquez: Wollte Abwarten
Marquez erklärt: "Ich habe schnell gemerkt, dass mir der Vorderreifen heute etwas zu weich war. Eigentlich wollte ich hinter Jorge abwarten, doch dann musste ich eine schwierige Entscheidung treffen, als der Reifen abbaute, und vor den Fans 16 Punkte mitnehmen."

15:48 Uhr
Lorenzo: Hinterrad drehte auf der Geraden durch
Lorenzo ärgert sich immer noch über Platz zwei: "Irgendwann fing mein Hinterrad auf der Geraden an, durchzudrehen. Ich konnte das Gas nur noch zu 80% aufmachen. Ansonsten hätte gewinnen können."

15:43 Uhr
Rossi erklärt Taktik
Mit einem breiten Grinsen im Gesicht erklärt der Doktor, wie er zu seiner Taktik gekommen ist: "Im Grid dachte ich schon, dass ich eine gute Pace haben könnte. In der Startaufstellung sagte mein Mechaniker zu mir: Fahr als Erster in die erste Kurve und bleib dann vorn. Ich dachte mir, das ist vielleicht eine gute Idee und habe das versucht."

15:40 Uhr
Pressekonferenz beginnt
In wenigen Augenblicken beginnt in Jerez die Pressekonferenz mit Sieger Rossi, dem Zweitplatzierten Lorenzo und Marquez, der Dritter wurde.

15:25 Uhr
Marquez weiter WM-Führender
Auch wenn er nur Rang drei einfuhr, ist Marc Marquez weiter WM-Spitzenreiter, er liegt jetzt mit 82 Punkten vor Jorge Lorenzo, der 65 Zähler auf dem Konto hat. Valentino Rossi liegt mit 58 Punkten dicht hinter seinem Teamkollegen, während Dani Pedrosa als Vierter mit 40 Punkten schon etwas abgeschlagen ist. Beste Ducati im Feld ist Hector Barbera, der mit 31 Punkten auf Rang acht liegt. Stefan Bradl hat 17 Zähler und ist damit Dreizehnter.

15:20 Uhr
Sieg 113 für Rossi
Für Statistik-Fans: Der Sieg in Jerez war insgesamt Triumph Nummer 113 für Valentino Rossi, davon nunmehr 87 in der Königsklasse der Motorrad-WM. Die Rekorde des Doktors hat Motorsport-Magazin.com noch einmal detailliert aufbereitet:

15:15 Uhr
Sektdusche fürs Publikum
Dass die drei Herren auf dem Podium nicht unbedingt die besten Kumpels sind, ist hinreichend bekannt. Dementsprechend scherzten sie auch bei der obligatorischen Sektdusche nicht miteinander, sondern duschten lieber Yamahas Managing Director Lin Jarvis und das Publikum vor dem Siegertreppchen.

14:55 Uhr
So feiert ein Doktor
Die Freude bei Rossi ist riesig. Er ließ sich auf der Auslaufrunde ausgiebig von den Fans feiern und zeigte, was er auf dem Motorrad sonst noch so kann, zum Beispiel Wheelies oder im "Damensattel" reiten:

14:46 Uhr
Der Doktor schlägt zu
Der Jerez GP 2016 ist Geschichte und Valentino Rossi hat sich den Sieg geholt. Eine bessere Leistung hat der Doktor selten gezeigt. Lorenzo musste sich geschlagen geben, genauso wie Marquez auf Rang drei.

14:17 Uhr
Pech für Dovizioso
Andrea Dovizioso wird auch in Spanien vom Pech verfolgt. Ein technisches Problem schmiss den Ducati-Piloten aus dem Rennen. Der nächste Nuller für den Italiener.

14:11 Uhr
Bautista stürzt
Der erste Stürzer des Spanien GP ist Alvaro Bautista. Der Aprilia-Pilot stürzte in Kurve elf mit 21 Runden auf der Uhr.

14:00 Uhr
Es geht los!
Der Spanien GP in Jerez hat begonnen! Es wartet eine Dreiviertelstunde Spannung pur auf uns.

13:50 Uhr
Es wird heiß in Jerez
Langsam wird es ernst in Jerez. In knapp zehn Minuten beginnt das letzte Rennen des Wochenendes. Um uns richtig einzustimmen, hier noch ein Blick in die Vergangenheit:

13:43 Uhr
Freude bei Familie Lowes
Während wir uns langsam auf das MotoGP-Rennen vorbereiten, wird bei Familie Lowes sicher noch gefeiert. Freudige Gesichter gab es schon bei der Siegerehrung.

13:37 Uhr
Gratulation für Binder
Ein MotoGP-Pilot zieht seinen Hut vor Brad Binder. Nach seinem phänomenalen Sieg im Moto3-Rennen übermittelte LCR-Fahrer Cal Crutchlow via Social Media seinen Respekt für Binder. Und nicht nur das...

13:25 Uhr
Motorrad-Wahnsinn in Jerez
Nicht nur auf der Strecke geht es mittlerweile hoch her. Auch die Fans auf dem Circuito de Jerez lassen es sich nicht nehmen, ihren ganz eigenen Motorrad-Wahnsinn zu veranstalten. Motorsport-Magazin.com hat für euch einige Impressionen aus dem motorradverrückten Jerez eingefangen.

MSM TV: Burnouts & Donuts - MotoGP-Wahnsinn in Jerez: (01:39 Min.)

13:12 Uhr
Lowes feiert seinen Sieg
Mit einem ausgiebigen Wheelie feiert Sam Lowes seinen Sieg.

Der Drittplatzierte Alex Rins dagegen hatte auf der Auslaufrunde eine kleine Panne. Zum Glück war Weltmeister Zarco zur Hand und leitete Anschubhilfe.

13:07 Uhr
Sieg für Lowes, Folger Zweiter
Am Ende kommt Folger nicht mehr heran, Sam Lowes holt sich den Moto2-Sieg in Jerez. Jonas Folger wird Zweiter, als Dritter kommt Alex Rins noch auf das Podium. Dahinter landen mit großem Abstand Morbidelli und Zarco, Lüthi wird Sechster. Aegerter wird am Ende Achter. Durch die vielen Ausfälle erben Raffin und Mulhauser als 14. und 15. die letzten Punkteränge.

13:05 Uhr
Baldassarri stürzt in Schlussrunde
In der Schlussrunde stürzte Lorenzo Baldassarri noch in Turn 6, er war aussichtsreich auf Rang fünf gelegen, aber sein Rennen ist beendet.

12:56 Uhr
Crash von Oliveira
In Turn 4 hat es nun Miguel Oliveira erwischt, er flog heftig ins Kiesbett ab und muss sein Rennen beenden. Damit erbt Lüthi Rang Sechs, Aegerter bleibt aber Neunter, weil ihn Nakagami niedergerungen hat. Erfreuliche News für Jesko Raffin: Er liegt jetzt als 15. auf Punktekurs. And der Spitze versucht Folger weiter, den Anschluss an Lowes wieder zu erlangen.

12:50 Uhr
Folger reißt ab
Zehn Runden vor Schluss verliert Jonas Folger den Anschluss an den Führenden Sam Lowes etwas, beide sind absolut am Limit und haben wilde Slides. Alex Rins auf drei liegt aber mit großem Abstand hinter Folger und kann ihn wohl nicht mehr einholen. Lüthi ist weiter Siebter, während Aegerter von Zarco überholt wurde und jetzt Neunter ist.

12:44 Uhr
Zweiter Crash von Schrötter
Nun hat es Marcel Schrötter zum zweiten Mal erwischt, diesmal landete er in Turn 9 im Kies. Damit ist sein Rennen engültig beendet.

12:38 Uhr
Schrötter ebenfalls gestürzt!
Riesenpech für Marcel Schrötter! Auf dem aussichtsreichen siebten Rang liegend kam er in Turn 13 zu Sturz, er rappelte sich aber wieder auf und setzt sein Rennen auf Position 20 liegend fort. Lüthi und Aegerter erben damit die Plätze sieben und acht, während Folger Jagd auf Lowes macht.

12:30 Uhr
Axel Pons im Kies
Es hat den nächsten erwischt, Axel Pons landete in Turn 13 im Kiesbett. Durch die zahlreichen ausfälle liegen Robin Mulhauser und Jesko Raffin mittlerweile auf Rang 16 und 17 in Schlagdistanz zu den Punkten. Folger kämpft mit Lowes weiter um die Führung, doch es tut sich einee kleine Lücke auf, Schrötter, Lüthi und Aegerter besetzten die Ränge sieben bis neun.

12:28 Uhr
Crash von Cortese!
Sandro Cortese ist gestürzt! In Turn 2 rutschte ihm die Front weg, sein Rennen ist beendet, er war zuvor auf Rang 5 gelegen. Rossi-Halbbruder Luca Marini beendete sein Rennen unterdessen im Kies von Turn 1, während Kent in Turn 6 ausrutschte, sein Rennen aber fortsetzen kann.

12:25 Uhr
Corsi und Marquez gestürzt
Simone Corsi erwischte es wenig später in Turn 2, er konnte sein Rennen fortsetzen und fährt dem Feld hinterher. Alex Marquez erwischte es in der selben Kurve ebenfalls, sein Rennen ist nach zwei Runden beendet. Unterdessen hatte Folger einen üblen Verbremser, musste extrem weit gehen, so dass Lowes durch schlüpfen und die Führung übernehmen konnte.

12:23 Uhr
Horrorcrash von Wilairot und Vierge
In Turn 5 sind Wilairot und Vierge kollidiert, Wilairot blieb lange im Kiesbett liegen, nachdem ihn das Motorrad getroffen hatte, konnte dann aber doch weghumpeln.

12:20 Uhr
Holeshot geht an Folger
Es geht los! Den Holeshot in der Moto2 holt sich in Jerez Jonas Folger, Sam Lowes liegt auf zwei, Cortese auf fünf. Lüthi hatte einen Fehler und fiel weit zurück.

12:10 Uhr
Moto2-Rennen startet um 12:20 Uhr
In zehn Minuten geht es für die Moto2 los. Gleich zwei Deutsche, nämlich Jonas Folger und Sandro Cortese, stehen neben Pole-Setter Sam Lowes in der ersten Reihe auf dem Grid.

12:05 Uhr
Die Moto3-Schlacht in der Nachlese
Was für ein Rennen, mit dieser Schlacht in der Moto3 begann der Jerez-Sonntag jedenfalls mit Hochspannung und Adrenalin pur. Das erste Europarennen der Moto3 in der Saison 2016 in der Nachlese:

12:03 Uhr
Jerez so voll wie noch nie
Bereits zum Moto3-Rennen waren in Jerez die Tribünen komplett bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Kombination aus dem erstarkten Rossi und zwei spanischen Sieganwärtern in der MotoGP zieht mehr Fans an die Strecke als je zuvor. Auch das Wetter spielt nun wieder mit.

Die Tribünen in Jerez sind bereits randvoll - Foto: Motorsport-Magazin.com
Die Tribünen in Jerez sind bereits randvollFoto: Motorsport-Magazin.com

12:00 Uhr
Öttl verliert im WM-Klassement drei Ränge
Nach dem Rennen in Jerez konnte Brad Binder seine WM-Führung mit nun 77 Punkten auf 15 Punkte vor Navarro ausbauen. Öttl hingegen verlor drei Ränge und ist nun mit 27 WM-Punkten Zehnter im Klassement.

11:55 Uhr
Rossi gratuliert Schützling Bulega
Bei Valentino Rossi ist die Freude groß, sein Schützlich Nicolo Bulega schaffte es in seinem erst fünften WM-Rennen als Zweiter aufs Podium, nachdem er sich gestern die erste Karriere-Pole geholt hatte. Ob es ihm der zwanzig Jahre ältere Dottore nachher in der MotoGP nachmachen kann? Auf der Pole zumindest steht er auch.

11:51 Uhr
Binder schreibt südafrikanische Motorsport-Geschichte
Mit seinem ersten Sieg trägt sich Brad Binder in die Geschichtsbücher ein. Der letzte Südafrikaner, der einen Grand Prix für sich entscheiden konnte, war Jon Ekerold 1981 in der 350er-Klasse.

11:43 Uhr
Sieg für Binder!
Das Rennen ist beendet, den Sieg konnte Binder am Ende niemand streitig machen, er fuhr pro Runde sechs Zehntel schneller. Die Dreiergruppe hinter ihm lieferte sich bis zum Schluss einen wilden Fight, beinahe jede Kurve in der letzten Runde wurde zu dritt nebeneinander angebremst. Den zweiten Platz schnappte sich am Ende Rookie Bulega knapp vor Bagnaia, Navarro landete auf dem undankbaren vierten Platz. Öttl baute auf der letzten Runde einen kleinen Fehler ein und wurde in seiner Kampfgruppe noch bis auf den zehnten Rang durchgereicht.

11:36 Uhr
Hart - härter - Binder
Mit einem richtig harten Blockpass quetschte sich Brad Binder nun an Navarro vorbei und übernahm vom letzten Startplatz kommend die Führung, sofort setzt er sich ab.

11:35 Uhr
Nächste Opfer von Turn 2
Im hinteren Feld gab es eine Kollision in Turn 2, diesmal erwischte es dort Darryn Binder und Alexis Masbou, für beide ist das Rennen damit beendet.

11:29 Uhr
Dreikampf um Sieg wird zum Vierkampf
Die Dreiergruppe, die um den Sieg kämpft, wurde soeben zum Quartett: Brad Binder hat vom letzten Startplatz kommend den Anschluss gefunden und fackelt nicht lange, sofort attackiert er. Öttl kämpft unterdessen mit Bastianini, Fenati und Mir um den fünften Rang.

11:24 Uhr
Antonellis Aufholjagd endet im Kies
Riesenpech für Antonelli. Nachdem er aus der Boxengasse starten musste, setzte er zu einer wilden Aufholjagd an. Diese endete nun in Turn 8 im Kies, ihm klappte das Vorderrad ein.

11:20 Uhr
Update: Canet mit Schmerzen am Schlüsselbein
Nachdem sich Aron Canet gleich nach seinem Sturz den rechten Arm gehalten hatte, gibt es nun ein Update. Er wird derzeit ärztlich untersucht, weil er starke Schmerzen am Schlüsselbein hat.

11:18 Uhr
Crash von McPhee
John McPhee hat es in Turn 2 erwischt, er stürzte und muss sein Rennen beenden. Vor dem Crash allerdings lag er ohnehin nur auf dem 22. Rang. In der Verfolgergruppe konnte sich nun Brad Binder durchsetzen und zieht davon, während Öttl nach einer Berührung mit Kornfeil auf den sechsten Rang zurückgereicht wurde.

11:15 Uhr
Öttl zweikampfstark wie nie
Philipp Öttl hat heute das Messer zwischen den Zähnen. Er kämpft mit allem, was er hat, um Rang vier. Von hinten kommt aber Brad Binder angerauscht wie ein D-Zug.

11:11 Uhr
Heftiger Crash für Canet
Mit hoher Geschwindigkeit ist Aron Canet in Turn 1 gestürzt, er hielt sich sofort das Handgelenk und scheint sich verletzt zu haben. Auch Hanika, Ono, Locatelli und Petrarca sind nach einem Massensturz im hinteren Feld bereits aus dem Rennen.

11:10 Uhr
Öttl im Kampf um Rang vier!
An der Spitze hat sich mittlerweile eine Dreiergruppe mit Navarro, Bagnaia und Bulega abgesetzt, doch um Rang vier tobt ein heftiger Kampf, wo auch Philipp Öttl eifrig mitmischt.

11:03 Uhr
Quartararo und Martin am Boden
Bereits in der ersten Runde hat es Quartararo und Martin erwischt, am Ende der Gegengeraden kollidierten sie und kamen beide zu Sturz. Quartararo kann weiterfahren, aber Martins Rennen ist nach wenigen Kurven bereits beendet.

11:01 Uhr
Holeshot geht an Bagnaia
Einen richtigen Raketenstart legte Pecco Bagnaia auf seiner Mahindra hin. Er war durch Binders Strafe in die erste Startreihe vorgerückt und holte sich den Holeshot. Öttl liegt nach der ersten Runde auf dem achten Rang und hat somit bereits vier Positionen gut gemacht.

11:00 Uhr
Startdrama für Antonelli
Drama für Antonelli: Er würgte seine Maschine am Ende der Aufwärmrunde ab und muss aus der Boxengasse starten!

10:50 Uhr
Moto3-Rennen startet um 11 Uhr
In wenigen Minuten startet das Rennen der Moto3 nach einer etwas verkürzten Startaufstellung. Von der Pole geht Bulega ins Rennen, Brad Binder, der eigentlich neben ihm stehen sollte, wurde auf den letzten Startplatz verbannt, weil nach dem Qualifying an seiner KTM ein nicht homologiertes Motor-Mapping festgestellt wurde. Der einzige deutsche Starter Philipp Öttl rückt damit auf Startplatz 12 und in die vierte Startreihe vor.

10:40 Uhr
Marquez Schnellster im Warm-Up
Das MotoGP-Warm-Up ist beendet, die schnellste Zeit gelang Marquez mit 1:39.513. Rossi drehte konstant schnelle Runden, kam aber nicht ganz an den Spanier heran. Lorenzo musste sich mit Rang drei Begnügen. Dahinter liegen die beiden Suzukis von Aleix Espargaro und Vinales. Pedrosa wurde Sechster vor Pol Espargaro und Iannone. Barbera und Smith komplettieren die Top Ten. Desaster bei Bradl: Mit zwei Sekunden Rückstand landete er auf dem letzten Platz.

10:10 Uhr
MotoGP-Warm-Up startet um 10:15 Uhr
In wenigen Minuten, nämlich um 10:15 Uhr, beginnt das Warm-Up der MotoGP. Der Nebel hat sich etwas gelichtet, doch die Bedingungen bleiben weiter mehr als schwierig. Das zeigen spätestens die zahlreichen Stürze im Moto2-Warm-Up.

10:07 Uhr
Warm-Up der Moto2: Lowes trotz Crash Schnellster
Das Warm-Up der Moto2 ist beendet. Trotz seines Crashes blieb Sam Lowes am Ende Schnellster, niemand konnte seine Zeit im Renntrimm knacken. Erfreulich aus deutscher Sicht: Schrötter auf Rang zwei. Dahinter reihen sich Nakagami, Morbidelli, Salom und Corsi ein. Lüthi kam auf Sieben, Folger auf acht, ebenso in die Top Ten schafften es Baldassarri und Simeon. Die restlichen deutschsprachigen Fahrer: Aegerter auf 14, Raffin auf 20, Cortese auf 21 und Mulhauser auf 29.

10:03 Uhr
Pons und Rins in Turn 6 am Boden
Gleich zwei Spanier mussten nun in Turn 6 dran glauben: Unabhängig voneinander verloren Axel Pons und Alex Rins dort die Front und kamen relativ harmlos zu Sturz, beide konnten wieder weiterfahren.

10:00 Uhr
Kent im Kies
Fünf Minuten vor Ablauf der Zeit ist auch Danny Kents Warm-Up beendet, nach einem Verbremser landet er ebenfalls im Kies und kann nicht mehr weiterfahren.

9:54 Uhr
Crash von Lowes
Pole-Setter Sam Lowes hat es nun bei den schwierigen Bedingungen übertrieben. Er fuhr auch im Warm-Up die schnellste Zeit, in der folgenden Runde aber rutschte er in Turn 7 in den Kies. Der Brite blieb ebenfalls unverletzt.

9:50 Uhr
Heftiger Crash für Simon
In Turn 4 erwischte es gerade Julian Simon. Er kam am Kurvenausgang von der Strecke ab und konnte auf dem Gras und im Kies nicht bremsen, dann krachte er heftig in den Air Fence. Er wirkte zwar ordentlich durchgeschüttelt, blieb aber wohl unverletzt.

9:45 Uhr
Moto2-Warm-Up beginnt
Man bemüht sich nun, den Zeitplan so zügig wie möglich durchzuziehen, damit die Rennen pünktlich starten können. Nun beginnt also das Warm-Up der Moto2, in der mit Folger und Cortese gleich zwei Deutsche aus aussichtsreicher Position ins Rennen gehen.

9:37 Uhr
Binder im Moto3-Warm-Up Schnellster
Die schnellste Zeit im Moto3-Warm-Up setzte am Schluss Brad Binder mit 1:48.435, dahinter reihten sich Bastianini, Ono und Quartararo ein. Erfreulich aus deutscher Sicht: Öttl gelang der fünfte Rang mit weniger als drei Zehntelsekunden Rückstand. Das lässt fürs Rennen hoffen, nachdem sein Qualifying nicht optimal lief und er im Grid nur auf Platz 13 steht.

9:33 Uhr
Crash für Antonelli
Niccolo Antonelli muss wenige Minuten vor Schluss des Warm-Ups in den Kies, in Turn 10 rutscht ihm die Front weg. Er kann aber selbst noch bis an die Box weiterfahren.

9:20 Uhr
Neuer Zeitplan für Sonntag Vormittag
Aufgrund des verspäteten Starts des Moto3-Warm-Ups verschiebt sich der gesamte Zeitplan für den Sonntag Vormittag. Die Moto2 startet nun um 9:45 Uhr in ihr Warm-Up, für die MotoGP geht es um 10:15 Uhr los. Die Rennstarts bleiben aber unverändert: Moto3 um 11:00 Uhr, Moto2 um 12:20 Uhr, MotoGP um 14:00 Uhr.

9:15 Uhr
Der Rennsonntag beginnt
Endlich ist es so weit, mit 35 Minuten Verzögerung beginnt der Rennsonntag in Jerez. Die Moto3 ist auf der Strecke, die Fahrer müssen ihr Setup nun ordentlich umstellen. Derzeit herrschen 15 Grad an der Luft und 17 Grad auf dem Asphalt, dazu ist die Strecke durch den Nebel regelrecht glitschig geworden.

9:13 Uhr
Moto3-Warm-Up startet um 9:15 Uhr!
Gute Nachrichten aus Jerez: Die Rennleitung hält die Sicht jetzt für ausreichend, die Boxengasse öffnet um 9:15 Uhr für das Warm-Up der kleinsten Hubraumklasse. Die Bedingungen für die Fahrer sind allerdings weiter schwierig, es ist kühl und der Asphalt ist extrem rutschig, dazu ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch.

9:10 Uhr
Die detaillierte Wetterprognose
Es gibt immer noch keine Prognose, wann es in Jerez weitergehen kann. Wir haben den detaillierten Wetterbericht für den Jerez-Sonntag:

9:00 Uhr
Nebel wird noch dichter
Anstatt sich zu verziehen, wird der Nebel in Jerez derzeit sogar noch dichter. Vorerst will man abwarten und die Warm-Ups verspätet starten, dauert die Situation aber noch recht viel länger an, werden die Warm-Ups wohl verkürzt, um einen pünktlichen Rennstart für die MotoGP zu gewährleisten.

8:55 Uhr
Immer noch dichter Nebel
Weiterhin herrscht dichter Nebel in Jerez, es ist noch nicht absehbar, wann es dort mit den Warm-Ups losgehen kann. Hier einige Impressionen:

Nebel in Jerez verzögert den Start der Sessions - Foto: Motorsport-Magazin.com
Nebel in Jerez verzögert den Start der SessionsFoto: Motorsport-Magazin.com
Aktuell sind die Sichtverhältnisse auf der Strecke miserabel - Foto: Motorsport-Magazin.com
Aktuell sind die Sichtverhältnisse auf der Strecke miserabelFoto: Motorsport-Magazin.com

8:40 Uhr
Wetterkapriolen: Moto3-Warm Up verschoben!
Wieder spielt der Wettergott der MotoGP einen Streich: Rechtzeitig vor den Warm-Ups ist in Jerez dichter Nebel aufgezogen, das Warm-Up der Moto3 wird auf unbestimmte Zeit verschoben, bis die Sicht auf der Strecke besser ist. Wir vermelden sofort, wenn es einen neuen Zeitplan gibt!

8:30 Uhr
Guten Morgen zum Renntag!
Guten Morgen zum Rennsonntag in Jerez! Drei spannende Rennen erwarten uns, das Highlight des Samstags war eine sensationelle Rossi-Pole. Motorsport-Magazin.com hat sich die Favoriten für die MotoGP genauer angesehen:

Hier gehts zum Trainings-Ticker