Nach Casey Stoners Debüt am Samstag ließ der Australier am zweiten Tag seinem Kollegen Michele Pirro den Vortritt. Stoner verzichtete vorerst auf ein zweites Outing mit der GP15. Gemeinsam mit dem Ducati-Team entschied er sich dafür, mit ehemaligen und neuen Kollegen am Montag bei den offiziellen MotoGP-Tests auf dem Sepang International Circuit einen zweiten Ausflug mit der Ducati zu wagen. Damit kommen auch MotoGP-Fans vor dem Bildschirm auf ihre Kosten, da Stoners Leistungen dann im offiziellen Livestream der Dorna zu sehen sein werden.

Der zweite Testtag für das Ducati-Team konzentrierte sich dann ausschließlich auf Pirro. Die Bedingungen waren für den Italiener schwieriger als am Vortag, da es am Nachmittag zu heftigen Regenfällen kam. Eine gute Gelegenheit für Pirro, erstmal die Michelin-Regenreifen auszuprobieren. "Wir hatten die Möglichkeit, sechs Runden im Nassen zu fahren. Damit haben wir eine Menge nützliche Daten für die Software sammeln können. Bisher hatten wir mit dieser Konfiguration keine Chance, im Regen zu fahren", erklärte Pirro.

Vorbereitung ist alles

Insgesamt fuhr der Ducati-Pilot am zweiten Testtag 43 Runden, von denen die Schnellste mit einer 02:02.04 gemessen wurde. Stoner schaffte es am Vortag mit gebrauchten Reifen und unter trockenen Bedingungen auf eine 2:02.01. Trotzdem Stoner nicht auf der Strecke unterwegs war, war der Australier trotzdem vor Ort und wechselte unter anderem ein paar Worte mit Ducati-Stammfahrer Andrea Iannone, der am Montag die Ducati GP16 erstmals testen wird.

Michele Pirro schmiss die Show am Sonntag allein - Foto: Ducati
Michele Pirro schmiss die Show am Sonntag alleinFoto: Ducati

Ganz ohne jegliche Information stehen Iannone und sein Teamkollege Andrea Dovizioso dank der Vorarbeit Pirros jedoch nicht da. "Von einem kurzen Test heute Vormittag haben wir uns auf die Entwicklungsarbeit an der Elektronik des Vorjahres-Bikes konzentriert", so Pirro, der am ersten Testtag ausschließlich die GP16 fuhr, während Stoner das Vorjahres-Bike auf den Prüfstand stellte. "Um Informationen zu sammeln, war es ein guter Tag und ich denke, wir haben eine gute Basis geschaffen, auf der wir den offiziellen Test morgen beginnen können."

Nichts verpassen mit Motorsport-Magazin.com

Neben Pirro und Stoner werden ab Montag auch Iannone und Dovizioso als Ducati-Stammfahrer an den Tests teilnehmen. Alle wichtigen Informationen der offiziellen Testfahrten findet ihr von Montag bis Mittwoch im Motorsport-Magazin.com-Liveticker.