Der dritte Wertungslauf der MINI Challenge in der Motorsport- Arena Oschersleben geht an Nico Bastian (Hemsbach, Gigamot/Sport1). Bei dem Rennen, das im Rahmen der Tourenwagen-WM (WTCC) ausgetragen wurde, kam der 21-Jährige mit der regennassen Strecke am besten zurecht und siegte klar vor Jürgen Schmarl (Rum/A, FAST FORWARD-TEAM SPICY) und Hendrik Vieth (Leer, Gigamot).

Den Grundstein für seinen Erfolg legte Bastian mit einer fulminanten Startphase: Von Position Acht kommend kämpfte er sich innerhalb weniger Runden bis an die zweite Position nach vorne. In der sechsten Runde hatte dann auch der bis dato führende Jürgen Schmarl keine Chance und musste Bastian passieren lassen, der in der Folge keine Mühe hatte, seinen dritten Saisonsieg nach Hause zu fahren. "Das ist einfach nur großartig! Nach dem Wertungsausschluss vom Freitag und dem achten Platz von gestern ist das für mich ein sehr versöhnlicher Ausklang dieses Wochenendes", resümierte Bastian.

Dreifach-Podium für Vieth

Auch das Fazit von Jürgen Schmarl fiel positiv aus. "Wenn man wie ich von der Pole-Position startet, will man natürlich auch im Ziel ganz vorne stehen. Aber Nico war heute einfach nicht aufzuhalten. Alles in allem bin ich trotzdem super glücklich: Am Freitag Dritter und heute Zweiter, was will man mehr" so der Österreicher.

Für Hendrik Vieth war es ein nahezu perfektes Wochenende - Foto: MINI
Für Hendrik Vieth war es ein nahezu perfektes WochenendeFoto: MINI

Nochmehr Grund zur Freude hatte der drittplatzierte Hendrik Vieth. "Das war ein nahezu perfektes Wochenende für mich: Nach meinen Siegen von Freitag und Samstag stand ich heute zum dritten Mal auf dem Podium. Das war ein wichtiger Schritt für mein Projekt Titelverteidigung", so der MINI Challenge Meister von 2010.

Im Rückspiegel von Vieth überquerte Steve Kirsch (Chemnitz; Frensch Power Motorsport) als Vierter die Ziellinie. Fredrik Lestrup (Stockholm/S, Caisley International), der am Vortag noch Zweiter wurde, fand heute auf dem feuchten Kurs nicht so gut in sein Rennen. Der schnelle Schwede behauptete seinen fünften Startplatz vor Thomas Tekaat (Hargesheim, Lechner Racing Team), der Sechster wurde.

Vieth wieder Gesamtführender

Das Rennwochenende mit den drei Wertungsläufen in der Motorsport Arena sorgte für einen Wechsel in der Gesamtwertung der MINI Challenge 2011. Nach nunmehr acht von 15 Rennen übernimmt Hendrik Vieth wieder die Führung mit 188 Punkten. Auch Fredrik Lestrup zieht mit insgesamt 177 Punkten am bisherigen Spitzenreiter Nico Bastian vorbei, der aber durch seinen heutigen Sieg Anschluss halten kann und nunmehr 175 Punkte auf dem Konto hat. Bereits übernächstes Wochenende (12. - 14. August) geht die MINI Challenge in ihre nächste Runde. Auf dem Nürburgring trägt die Serie zwei Wertungsläufe im Rahmen des AvD Oldtimer-Grand-Prix aus.