Es geht Schlag auf Schlag in den ersten Wochen des neuen Jahres: Dubai, Daytona und jetzt Bathurst. Der australische GT- und Tourenwagen-Schlager gehört wie Dubai zu den aufstrebenden Rennen der Szene. Spätestens, nein, allerspätestens seit dem furiosen Finale 2015 steht fest: Bathurst ist aus dem internationalen Kalender nicht mehr wegzudenken. Dass der 1991 erstmals ausgetragene Dauerlauf zuletzt weltweit so viele neue Fans gewann, das ist vor allem Stéphane Ratels GT3 zu verdanken. Seit 2011 dürfen die beliebten Sportwagen in Bathurst starten, und seither wird der Kampf um den Gesamtsieg Jahr für Jahr spannender. Die amtierenden Champions: Shane van Gisbergen, Álvaro Parente und Jonathan Webb (Tekno-McLaren). Wie im Vorjahr bildet das sogenannte Bathurst 12 Hour den Auftakt zur Intercontinental GT Challenge (IGTC).

Der Zeitplan (MEZ)

Donnerstag
Training 1: 22:15 bis 22:45 Uhr (nur Amateure)
Training 2: 22:50 bis 23:50 Uhr

Freitag
Training 3: 02:35 bis 03:35 Uhr
Training 4: 06:05 bis 06:55 Uhr
Training 5: 22:00 bis 23:00 Uhr

Samstag
Qualifikation 1: 00:40 bis 01:40 Uhr
Qualifikation 2: 01:50 bis 02:10 Uhr (nur GT3)
Top-Ten-Einzelzeitfahren: 05:40 bis 06:25 Uhr
Rennstart: 19:45 Uhr

Sonntag
Zieleinlauf: 07:45 Uhr

Um den offiziellen Zeitplan samt Rahmenprogramm einzusehen, folgt bitte dem nachstehenden Link. Achtung: Die Differenz zwischen der Ortszeit in Bathurst (AEDT) und der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) beträgt +10 Stunden.

Die Starterliste

Neu mit dabei: BMW mit dem werksunterstützten SRM-Team und zwei DTM-Piloten - Foto: BMW
Neu mit dabei: BMW mit dem werksunterstützten SRM-Team und zwei DTM-PilotenFoto: BMW

Angemeldet für den Dauerlauf in den Blue Mountains sind 55 Rennwagen. Die Gesamtsiegerkategorie wird exklusiv von GT3-Fahrzeugen besetzt; in 14 der Top-Autos sitzen reine Profipaarungen. Mit sechs Pro-Am-Nennungen und 13 Gentlemen-Gespannen summiert sich die Zahl an GT3-Boliden auf 33. Auch an Prominenz mangelt es nicht: Von den DTM-Piloten Glock, Engel und Wittmann über die australischen Supercars-Stars bis hin zu Ex-F1-Pilot Ivan Capelli und Le-Mans-Sieger Earl Bamber sind alle dabei. Die deutsche Beteiligung fällt ebenfalls stark aus: Was die Rennställe anbelangt, sind am Start HTP Motorsport, Walkenhorst Motorsport und das Cayman-GT4-Team PROsport Performance. Unter den Fahrern befinden sich 14 Deutsche sowie zwei Österreicher (siehe Tabelle).

FahrerTeamAuto
Maro EngelSTM/HTP MotorsportMercedes-AMG GT3 (#22)
Timo GlockBMW Team SRMBMW M6 GT3 (#7)
Christopher HaaseJamec Pem RacingAudi R8 LMS (#74)
Reinhard Kofler (AUT)M MotorsportKTM X-Bow GT4 (#48)
Mathias Lauda (AUT)HTP MotorsportMercedes-AMG GT3 (#83)
Marc LiebCompetition MotorsportsPorsche 911 GT3 R (#12)
Markus LungstrassR-MotorsportAston Martin Vantage GT8 (#76)
Nico MenzelWalkenhorst MotorsportBMW M6 GT3 (#99)
Christopher MiesJamec Pem RacingAudi R8 LMS (#74)
Jörg MüllerWalkenhorst MotorsportBMW M6 GT3 (#99)
Bernd SchneiderHTP MotorsportMercedes-AMG GT3 (#83)
Frank StipplerJamec Pem RacingAudi R8 LMS (#75)
Florian StraußTeam RJNNissan GT-R Nismo GT3 (#24)
Jörg ViebahnPROsport PerformancePorsche Cayman (#19)
Markus WinkelhockJamec Pem RacingAudi R8 LMS (#75)
Marco WittmannBMW Team SRMBMW M6 GT3 (#60)

Live-Stream, -Ticker und -Timing

Wie in den vergangenen Jahren werden die 12 Stunden von Bathurst live ins Internet übertragen. Vor dem Rennen werden schon die Qualifikation und das Top-Ten-Shootout zu sehen sein.

Selbstverständlich könnt ihr das Rennen auch auf Motorsport-Magazin.com verfolgen. Neben Berichten, Fotos und dem Stream werden wir am gesamten Rennwochenende einen Ticker anbieten. Ab Freitagmorgen schreiben wir in diesem über das Geschehen am Mount Panorama.

Heißmacher: Die 12 Stunden von Bathurst 2017: (02:40 Min.)

Basisinfos zum Bathurst 12 Hour

Erste Ausgabe:1991
Gehört aktuell zur:Einzelevent; seit 2016 Teil der Intercontinental GT Challenge
Hauptsponsor:Liqui Moly
Rekordsieger (Fahrer):John Bowe (3)
Rekordsieger (Marke):Mazda (4)
Distanzrekord:Parente/van Gisbergen/Webb (Tekno-McLaren, 2016), 297 Runden
Sieger 2016:Parente/van Gisbergen/Webb (Tekno-McLaren), 297 Runden

Her mit euren Fragen!

Übrigens, solltet ihr Fragen haben zu den 12 Stunden von Bathurst, dann schreibt uns! Gerne gehen wir in unserem Ticker auf eure Anliegen ein. Erreichen könnt ihr uns sowohl via @MSM_Sportwagen auf Twitter als auch über die Kommentarfunktion unter unseren Artikeln. Weitere Vorberichte gibt's im Laufe dieser Tage!