Der Nürburgring ist am Wochenende (19., 20. September) Schauplatz des großen Saisonfinales in der "Blancpain Endurance Series". Und in der Nennliste scheint ein prominenter Name auf - Karl Wendlinger!

Der Ex-Formel-1-Pilot aus Kufstein pilotiert bei dem über drei Stunden führenden Rennen einen Mercedes SLS AMG GT3 des deutschen Teams "Car Collection Motorsport". Die ersten Berühungspunkte mit dem Team aus Walluf bei Wiesbaden gab es bereits im letzten Jahr, wo Wendlinger in seiner Funktion als AMG-Botschafter bei einer Mercedes-Veranstaltung den Teamchef kennen lernte. "Wir haben uns bei Stars & Cars getroffen und auf Anhieb sehr gut unterhalten. Da hat einfach die Chemie gestimmt", erinnert sich Peter Schmidt, "ab diesem Zeitpunkt war mir klar, dass Karl einmal Rennen für uns fahren wird. Und genau jetzt bei unserem Heimrennen ist es der ideale Zeitpunkt. "

Karl Wendlinger wird an der Blancpain Endurance Series teilnehmen. - Foto: KWM
Karl Wendlinger wird an der Blancpain Endurance Series teilnehmen.Foto: KWM

Und weil eben die Chemie passt, wird Schmidt in der Eifel nicht nur als Teamchef im Einsatz sein: Er setzt sich neben Wendlinger und dem Schweizer Daniel Allemann auch selbst ans Steuer des "SLS". Damit geht das Trio in der ProAm-Wertung an den Start.

Karl Wendlinger: "Ich freue mich sehr auf dieses Rennen. Zum einen ist es der erste Einsatz für Car Collection, zum anderem gefällt mir das Rennformat sehr gut - und auch der GP-Kurs in Nürburg ist eine Strecke, die ich sehr mag. "

Das Rennwochenende beginnt für den Kufsteiner am Samstag mit der Pre-Qualifying-Session, weiter geht es am Sonntag bereits um 8:30 Uhr mit dem Qualifying, der Start zum Rennen erfolgt dann um 14:45 Uhr. Sowohl das Qualifying, als auch das Rennen sind auf http://www.blancpain-gt-series.com/endurance/live zu sehen.