Porsche steigt zur 6. Saison der Formel E 2019/2020 als Werksteam ein - und präsentiert schon jetzt einen neuen Partner mit klangvollem Namen: Hugo Boss wird als offizieller Bekleidungspartner das gesamte Porsche-Motorsportteam weltweit ausstatten, darunter das Formel-E-Einsatzteam.

Nach dem Ausstieg beim Mercedes-Formel-1-Team vor ziemlich genau einem Jahr hatte sich das Modeunternehmen aus Metzingen zunächst als offizieller Ausstatter der Formel E engagiert. Nun folgt der Deal mit Porsche, das nach Audi, BMW und Mercedes als vier großer deutscher Autobauer in die Elektro-Rennserie einsteigt.

"Hugo Boss und Porsche stehen für ihren Anspruch an Innovation und Perfektion", so Mark Langer, CEO der Hugo Boss AG. "Wir haben in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten bereits erfolgreich im Bereich des Motorsports kooperiert. Deshalb freut es mich besonders, dass wir nun mit der zukunftsgerichteten Formel E unsere Zusammenarbeit auf ein neues Level bringen werden."

Neue Partner: Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche, und Hugo-Boss-CEO Mark Langer - Foto: Porsche
Neue Partner: Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender von Porsche, und Hugo-Boss-CEO Mark LangerFoto: Porsche

Die Markenpartnerschaft der beiden Unternehmen umfasst zudem weitere Kooperationsfelder auch außerhalb des Motorsports. So wird Hugo Boss ab März kommenden Jahres eine 'Porsche x BOSS'-Kollektion anbieten.

"Die Formel E ist eine höchst attraktive Rennserie", sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG. "Sie bietet uns das perfekte Umfeld, um unsere Fahrzeuge in puncto Effizienz und Nachhaltigkeit konsequent voranzutreiben. Wir freuen uns auf den Einstieg in der Saison 2019/2020. Das renommierte Modeunternehmen Hugo Boss ist für uns dabei der perfekte Partner als Teamausstatter."

Neben dem Motorsport engagiert sich Hugo Boss auch in anderen Bereichen des Sport-Sponsorings. Am prominentesten ist die Partnerschaft mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft seit 2013. Der Vertrag mit dem DFB war Anfang 2016 um drei Jahre verlängert worden. Auch im Golf- und Segelsport investiert Hugo Boss in Sponsoring-Aktivitäten.