In der Formel 2 wird es auch 2020 dank eines hochklassigen Feldes an Junior-Fahrern wieder hoch hergehen. Ganz vorne dabei ist in der neuen Saison Ferrari. Die Scuderia hat fünf starke Nachwuchs-Piloten in Top-Teams untergebracht. Allen voran Mick Schumacher, aber er muss sich bei Prema in seinem zweiten F2-Jahr gegen den amtierenden Formel-3-Champion Robert Shwartzman behaupten. Marcus Armstrong, Callum Ilott und Giuliano Alesi komplettieren die Ferrari-Attacke.

Der Rest des Feldes schläft aber nicht, 2020 wird insgesamt wieder eine starke Fahrerauswahl erwartet. Einige neue Namen tauchen auf, nachdem der amtierende Meister Nyck de Vries und sein Titel-Kontrahent Nicholas Latifi die Serie verlassen haben. De Vries geht für Mercedes in der Formel E an den Start, Latifi wechselt zu Williams in die Formel 1.

Formel 2 2020: Das bestätigte Starterfeld

Team Fahrer Fahrer
DAMS Sean Gelael Daniel Ticktum
UNI-Virtuosi Guanyu Zhou Callum Ilott
ART Grand Prix Marcus Armstrong Christian Lundgaard
Carlin Yuki Tsunoda Jehan Daruvala
Campos Racing Jack Aitken Guilherme Samaia
Charouz Racing Systems Louis Deletraz Pedro Piquet
MP Motorsport Felipe Drugovich Nobuharu Matsushita
HWA Racelab Artem Markelov Giuliano Alesi
Prema Racing Mick Schumacher Robert Shwartzman
Trident Marino Sato Roy Nissany
Hitech Grand Prix Luca Ghiotto Nikita Mazepin

Formel 2 2020: Alle Fahrer-News im Ticker

26. Februar 2020
Nissany dockt bei Trident an
Das Fahrerfeld ist komplett: Trident hat seinen zweiten Fahrer für die Saison 2020 bekanntgegeben - es ist Roy Nissany. Der Israeli kehrt nach einem Jahr Rennpause zurück in die Formel 2.

25. Februar 2020
Marino Sato zu Trident
Marino Sato, der in der letzten Saison in der Formel 2 debütiert hat, steigt 2020 für Trident ins Fahrzeug. Der Japaner war 2019 in der EuroFormula Open erfolgreich und übernahm das Cockpit bei Campos für die letzten vier Runden der vergangenen Saison. Damit ist nur noch der zweite Pilot bei Trident ausständig.

21. Februar 2020
Carlin verpflichtet Daruvala
Jehan Daruvala, im vergangenen Jahr Dritter in der Formel 3, steigt 2020 in die Formel 2 auf. Er wird das zweite Cockpit neben Yuki Tsunoda bei Carlin einnehmen. Nun sind nur noch die beiden Fahrzeuge von Trident unbesetzt.

17. Februar 2020
Matsushita zu MP
Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nobuharu Matsushita wechselt für die Saison 2020 zu MP Motorsport und wird dort neuer Teamkollege von Felipe Drugovich. Damit sind nur noch drei Cockpits offen!

17. Februar 2020
Aitken bleibt bei Campos
Jetzt ist klar, wie es für den ehemaligen Renault- und neuen Williams-Ersatzfahrer Jack Aitken neben seiner Funktion in der F1 weitergeht. Der Brite bleibt einfach bei Campos in der Formel 2. Sein Teamkollege im orangefarbenen Team wird der Brasilianer Guilherme Samaia, 2017 Champion der brasilianischen Formel 3. Damit ist das F2-Feld für 2020 so gut wie komplett. Einzig bei Trident fehlen noch zwei Namen, bei MP Motorsport und Carlin ist noch je ein Cockpit zu haben.

07. Februar 2020
Hitech gibt Fahrer bekannt
Die F2-Neulinge von Hitech haben ihre Fahrerpaarung für die neue Saison fixiert - und setzen auf Erfahrung. Es gibt ein Comeback von Luca Ghiotto, der 2016 erstmals in der GP2 debütierte. Im Vorjahr wurde er Meisterschafts-Dritter hinter Nyck de Vries und Nicholas Latifi, und kündigte danach eigentlich einen Wechsel in den GT-Sport an. Jetzt wird er doch auch in der Formel 2 wieder anzutreffen sein - es heißt aber abwarten, wie das mit dem von ihm bereits verkündeten GT-Programm mit R Motorsport vereinbart wird, da es Terminüberschneidungen gibt. Neben ihm wird Nikita Mazepin ein zweites F2-Jahr anhängen. Der Russe erlebte eine schwierige Debütsaison, als Teamkollege des Meisters de Vries schaffte er einen schwachen 18. Gesamtrang.

28. Januar 2020
Lundgaard bestätigt F2-Aufstieg, Zhou bleibt
Renault hat einen Monat vor Saisonstart die Programme ihrer Junioren jetzt bestätigt. Zuerst einmal Christian Lundgaard - er durfte beim 2019er-Finale in Abu Dhabi bereits F2-Luft schnuppern, jetzt kann er bestätigen: 2020 wird er die ganze Saison für ART Grand Prix bestreiten. Lundgaard war 2019 in der Formel 3 unterwegs, ebenfalls für ART. Mit ihnen konnte er ein Rennen gewinnen und zwei Poles holen, wurde am Jahresende Meisterschafts-Sechster.

Guanyu Zhou kann schon auf eine Saison Erfahrung zurückblicken und war 2019 bester Newcomer - er bleibt für ein zweites Jahr mit UNI-Virtuosi dem Feld erhalten.

15. Januar 2020
Nissany wohl vor Formel-2-Comeback
Williams hat Roy Nissany als Testfahrer bestätigt. In der Mitteilung des Teams heißt es, dass der Israeli 2020 in der Formel 2 an den Start gehen wird. Für welches Team er antritt, ist allerdings unbedingt. Nissany bestritt bereits 2018 ein Jahr in der Meisterschaft. Damals fuhr er für Campos.

3. Januar 2020
Drugovich dockt bei MP Motorsport an
MP Motorsport hat Felipe Drugovich für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der Brasilianer sammelte 2019 bei den Testfahrten in Abu Dhabi die ersten Formel-2-Erfahrungen. Sein bestes Ergebnis war ein zehnter Platz am zweiten Tag. Drugovich bestritt in der vergangenen Saison die Formel-3-Meisterschaft und fuhr einmal in die Punkte.

18. Dezember 2019
Charouz geht mit Deletraz und Piquet in die Saison
Das Sauber Junior Team by Charouz hat sich die Dienste von Louis Deletraz und Pedro Piquet gesichert. Deletraz ließ mit guten Zeiten beim Test aufhorchen: Den zweiten Testtag beendete er als Spitzenreiter. Deletraz, der bereits in den vergangenen drei Jahren in der Formel 2 am Start war, erhält mit Pedro Piquet einen Rookie als Teamkollegen. Der Sohn des dreifachen Formel-1-Weltmeisters Nelson Piquet bestritt 2019 die Formel 3 Meisterschaft. Er belegte am Ende des Jahres den fünften Platz in der Gesamtwertung. Auch Piquet saß für Charouz bei den Testfahrten im Cockpit.

10. Dezember 2019
Tsunoda bei Carlin bestätigt
Yuki Tsunoda bestritt für Carlin den Test in Abu Dhabi. Jetzt steht zudem fest, dass er für Carlin die kommende Formel-2-Saison absolvieren soll. Der Japaner ging 2019 für Jenzer in der Formel 3 an den Start und gewann ein Rennen in der neuen Meisterschaft. Tsunoda ist Teil des Red-Bull-Nachwuchsprogramms und erhält zudem Unterstützung von Honda.

4. Dezember 2019
Starterliste für Test offiziell
Für die Formel 2 beginnt die neue Saison praktisch mit dem letzten Test des Jahres 2019 in Abu Dhabi. Vom 5. bis 7. Dezember wird dort gefahren. Dafür gibt es jetzt die erste offizielle Starterliste. Einige F3-Fahrer bekommen ihre Chance: Red-Bull-Junior Yuki Tsunoda wird dabei sein, außerdem Pedro Piquet, Felipe Drugovich und Niko Kari. Natürlich werden auch die bereits bestätigten Fahrer wie Schumacher oder Shwartzman testen.

Bestätigt hat jetzt auch DAMS ihre neue Paarung. Sean Gelael wechselt von Prema zu DAMS und wird dort seine bereits sechste Saison in der Formel 2 (einschließlich Jahre in der Vorgänger-Serie GP2) bestreiten. Sein Teamkollege wird Dan Ticktum, ein Ex-Red-Bull-Junior.

Formel-2-Test Abu Dhabi: Starterliste

Team Fahrer Fahrer
UNI-Virtuosi Callum Ilott Guanyu Zhou
ART Grand Prix Marcus Armstrong Christian Lundgaard
Prema Racing Mick Schumacher Robert Shwartzman
HWA Artem Markelov Giuliano Alesi
DAMS Daniel Ticktum Sean Gelael
Carlin Nikita Mazepin Yuki Tsunoda
Sauber Junior Team by Charouz Louis Deletraz Pedro Piquet
Campos Racing Guilherme Samaia Niko Kari
Trident Luca Ghiotto Marino Sato
MP Motorsport Felipe Drugovich Mahaveer Raghunathan

28. November 2019
Großer Ferrari-Tag
Am 28. November gibt Ferrari das Programm ihrer Junioren in der Formel 2 bekannt. Ganze fünf Startplätze belegen rote Nachwuchspiloten, zwei davon steigen aus der Formel 3 auf.

Angeführt wird die Attacke vom Prema-Fahrerduo: Dort verlängert Mick Schumacher seine F2-Karriere um ein Jahr, bekommt aber nach einer lockeren Rookie-Saison neben Sean Gelael für 2020 eine größere Herausforderung. Denn sein neuer Teamkollege ist der Formel-3-Meister Robert Shwartzman. Der Russe fuhr 2019 ein hervorragendes Jahr.

Außerdem befördert Ferrari auch Marcus Armstrong. Der wurde 2019 hinter Shwartzman F3-Vizemeister. 2020 wird er den von Nyck de Vries verlassenen Platz bei ART Grand Prix füllen.

Callum Ilott und Giuliano Alesi komplettieren das Ferrari-Quintett. Sie standen beide schon 2019 am Start, wechseln für 2020 aber Teams. Ilott fuhr 2019 zwei Podien und eine Pole ein, er übernimmt das vakante UNI-Virtuosi-Cockpit. Alesi wechselt nach einem durchwachsenen Jahr zu HWA, die 2020 den Startplatz des Arden-Teams übernehmen. Sein Teamkollege ist schon fix, Artem Markelov wird zurückkehren. Der stand schon 2014 bis 2018 in der GP2 und Formel 2 am Start, nach einem erfolglosen 2019 in der japanischen Super Formula kehrt er 2020 zurück.