+++ Formel 1 Bahrain 2020: Hamilton-Sieg im Bericht +++

19:55 Uhr
Bilder des Tages
Das Formel-1-Rennen in Bahrain wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Und das wohl weniger wegen des fünften Rennsiegs in Serie von Lewis Hamilton, sondern aufgrund vor allem aufgrund des unglaublichen Horror-Unfalls von Romain Grosjean, der glücklicherweise den Unfall wohl ohne gröbere Verletzungen überstand. Hier die Bilder des Tages.

19:26 Uhr
Bottas nach Reifenschäden frustriert
Mal wieder einen gebrauchten Tag erlebte Valtteri Bottas in Bahrain. Beim zweiten Start erlitt er einen Reifenschaden, der ihn an das Ende des Feldes warf. Wenige Runden vor Schluss samelte er sich auch noch einen zweiten Reifenschaden. "Ich hatte den ersten Reifenschaden ohne eine Berührung, vielleiht war es Debris. Von da an war es schwierig, mich durch das Feld zu arbeiten. Es ist unglücklich gelaufen."

19:19 Uhr
McLaren profitiert von Perez-Ausfall
Als wenige Runden vor der Zielflagge plötzlich der Mercedes-Motor im Heck des Wagens von Sergio Perez seinen Geist aufgab, wurde der starke Renntag von McLaren wie aus dem nichts mit einem soliden Vorsprung im Kampf um den dritten Platz in der Konstrukteurs-WM, belohnt. "Für uns war es ein großer Tag, das hatten wir nicht erwartet", sagte Lando Norris im Sky-Interview nach dem Rennen. "Wir hatten auch unsere unglücklichen Tage in diesem Jahr und das kann uns in den nächsten zwei Wochen natürlich auch wieder passieren, deshalb ist noch nichts gewonnen ." Carlos Sainz sagte nach dem Rennen bei Sky: "Ich wäre auch mit dem sechsten Platz zufrieden gewesen, von P15 aus. Meine Softs hielten länger als die Mediums und ich überholte ein paar Wagen. Es war einer meiner besten Stints in dieser Saison."

19:12 Uhr
Vettel zu Grosjean-Crash: "Schlechtes Gefühl"
Sebastian Vettel erklärte wie er den Horror-Unfall von Romain Grosjean erlebt hatte: "Ich sah das Feuer und fragte ob er draußen ist. Mein Team sagte immer wieder, sie wissen es nicht. Es war ein schlechtes Gefühl. Als ich aus dem Auto war und realisiert hatte, dass er raus war. Das war die wichtigste Nachricht des Tages."

19:09 Uhr
Perez: Verlorenes Podium irrelevant
Sergio Perez war heute lange auf dem Weg zu einem ungefährdeten Podium, ehe ein paar Runden vor dem Ende sein Motor in die Luft flog. "Das ist als Fahrer schwer zu verdauen. Aber ein Podium ist heute irrelevant. Wen interessiert es, ob ich heute Trophäe mehr oder weniger hole", so Perez in Bezug auf den Unfall von Romain Grosjean.

19:00 Uhr
Das sagt Pierre Gasly zu P6
Pierre Gasly schaffte es mit einer 1-Stopp-Strategie auf die sechste Position. Dazu sagte der AlphaTauri-Pilot: "Ich bin glücklich mit dem Resultat. Ich musste die Reifen schonen. Das Rennen hat weniger Spaß gemacht, als das Ergebnis. Die Strategie hat sich ausgezahlt."
Zum Unfall von Romain Grosjean meinte Gasly: "ich habe so einen Unfall noch nie in meinem Leben gesehen. Ich dahte nicht, dass ein modernes Formel-1-Auto in zwei Teile zerspringen kann und so in Flammen aufgehen kann. Es war großartig zu sehen, dass Romain aus dem Fahrzeug kam, vor allem wenn man an seine Familie denkt."

18:43 Uhr
Ross Brawn zu Grosjean-Unfall: "Schockierende Bilder"
Ross Brawn sagte im Sky-Interview nach dem Rennen über den Grosjean-Unfall: "Es waren schockierende Bilder. Solch brutale Unfälle sind wir in der Formel 1 nicht gewohnt. Ich erinnere an die Auseinandersetzung über die Einführung des HALO-Systems. Wenn es das nicht gäbe, wäre es heute anders ausgegangen. Wir müssen aber auch eine tiefe Untersuchung anstoßen um zu klären, warum die Streckenbegrenzung so zerstört wurde."

18:32 Uhr
Fahrernoten!
Wir erbitten gleich noch eure Meinung zum heutigen Rennen - wie stuft ihr die Leistungen aller Fahrer ein? Jetzt dem Link folgen und abstimmen!

18:29 Uhr
Albon
"Natürlich war da ein bisschen Glück mit Sergio", gesteht Alex Albon. "Er hatte ein gutes Rennen, aber nach dem Freitag - die Jungs haben da einen fantastischen Job gemacht. Fühlt sich gut an. Ich fühle mich in den letzten Rennen immer besser, nur haben die Ergebnisse das nicht wirklich gezeigt."

18:28 Uhr
Verstappen
"Es hat uns ein kleines Bisschen gefehlt", bilanziert Verstappen. "Ich habe versucht, es eng zu halten, aber sie hatten immer eine Antwort parat, und wir hatten dann auch den langsamen Stopp. Es ist was es ist, der zweite Platz ist nicht schlecht."

18:27 Uhr
Hamilton
"Das war wirklich körperlich hart", meint Hamilton. "Ich denke, mit der Pause am Beginn, du kommst raus mit einem guten Start, und dann musst du 45 Minuten oder eine Stunde warten. Da ist es so leicht, aus der Zone rauszukommen. Dann musst du wieder rein. Und sie [Red Bull] hatten heute viel Speed, und diese Strecke ist so körperlich anspruchsvoll, das habe ich definitiv gespürt. Ich konnte gerade kontern, wenn ich musste."

18:14 Uhr
LEWIS HAMILTON GEWINNT DEN BAHRAIN GP
Aber jetzt ist Schluss, aus vorbei: Lewis Hamilton kommt hinter dem Safety Car über die Linie und gewinnt! Verstappen und Albon sorgen für ein Red-Bull-Doppelpodium. McLaren dahinter, mit Norris und Sainz - die großen Profiteure des Perez-Ausfalles, Big Points für die Konstrukteurs-WM. Auch Gasly rettet das Safety Car vor einer Ricciardo-Attacke. Und Bottas meldet noch einen möglichen Reifenschaden, rettet aber trotzdem P8. Ocon und Leclerc komplettieren die Punkteränge.

18:12 Uhr
Replay: Streckenposten rennt über die Strecke
Einer der Feuerwehrleute war auf dem Weg zum brennenden Racing Point übereifrig, und kreuzt vor dem McLaren von Lando Norris die Strecke. "Da ist ein Typ auf der Strecke! Das ist der mutigste Typ, den ich je gesehen habe. Mutig, oder dumm."

18:10 Uhr
R 56/57: Hamilton fragt nach Reifenwechsel
Aus Angst, falls es einen Restart gibt. Sieht aber momentan nicht so aus, das Safety Car hat noch nicht einmal das Feld eingefangen. Und nur mehr zwei Runden verbleiben. Hamilton also vor Verstappen, Albon, Norris, Sainz, Gasly, Ricciardo, Bottas, Ocon, Leclerc.

18:07 Uhr
R 54/57: Perez brennt
Und das letzte, dramatische Kapitel des Rennens: Sergi Perez' Mercedes-Motor geht in Flammen auf. Perez verliert ein sicheres Podium, Alex Albon erbt P3. McLaren darf mit 4 und 5 feiern, denn das Safety Car kommt.

18:06 Uhr
R 53/57: Gasly im Stress
Ricciardo nimmt ihm eine Sekunde pro Runde ab. "Ich verliere Traktion!", funkt Gasly gestresst. "Schaffst du es?" - "Ja, aber ich weiß nicht, wie schnell."

18:03 Uhr
R 51/57: Sainz vs. Gasly
Gasly zieht das Ding echt durch, aber seine Reifen haben keine Lust mehr. Sainz zeigt sich vor Kurve 1 schon außen, aus Kurve 2 raus zieht er schon vorbei - der AlphaTauri hat einfach keine Traktion mehr, und auch Ricciardo ist nur mehr 3 Sekunden weg. Perez fragt währenddessen am Funk nach, ob sein Ingenieur schon eingeschlafen ist.

17:55 Uhr
R 47/57: Verstappen stoppt
Stopp Nummer drei für Verstappen, er bekommt Medium-Reifen. Sein Polster auf Perez reicht, er bleibt klar vor dem Racing Point. Auch Teamkollege Albon beklagt sich über stark abbauende Hinterreifen.

17:52 Uhr
R 44/57: Norris vs. Gasly
Gasly hat auf seinen alten Hard-Reifen schon ziemlich zu kämpfen, jetzt hat ihn Norris eingeholt und der McLaren-Pilot macht kurzen Prozess mit ihm. Will Gasly das durchfahren? Nicht unmöglich, er hat noch Vorsprung auf Sainz. Aber Sainz kommt auf den neueren Reifen schnell näher.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall3
2Verstappen+ 4.4913
3Perez+ 26.0793
4Albon+ 4.3563
5Norris+ 17.5743
6Gasly+ 2.6762
7Sainz+ 6.6563
8Ricciardo+ 3.7973
9Bottas+ 4.7394
10Ocon+ 3.1603

17:50 Uhr
R 43/57: Bottas vs. Ocon
Ganz vorne noch immer 3 Sekunden, die Lücke ändert sich nicht. Bottas schnappt sich beim Anbremsen zu Kurve 1 Ocon, ist jetzt Neunter. Ocon versucht einen Konter hin zu Kurve 3, hat aber kein DRS und kommt nicht daneben.

17:45 Uhr
R 40/57: Sainz stoppt
Jetzt wird auch er erlöst, und bekommt Hard-Reifen. 3.9, auch kein toller Stopp. Vorne hat sich das Feld somit fast wieder sortiert. Hamilton 3 Sekunden vor Verstappen. Deutlich dahinter Perez und Albon. Gasly auf seiner antizyklischen Strategie wieder zurück auf P5. Norris auf 6, Sainz muss sich nach seinem Stopp erst an Leclerc vorbeiarbeiten, aber geht ohne Probleme. Leclerc kommt am Ende der Runde rein, damit übernehmen Ricciardo, Ocon und Bottas die letzten Punkteränge.

17:43 Uhr
R 38/57: Ricciardo vs. Ocon
Aber Ricciardo lässt das nicht auf sich sitzen, saugt sich mit DRS hin und in Kurve 3 geht er außen beim Anbremsen vorbei. Vorne stoppt währenddessen Norris und bekommt Hard-Reifen. Sainz wird auf seinen alten Mediums durchgereicht, muss zuerst Perez und dann Albon ziehen lassen. Bottas war ebenfalls an der Box, Medium für ihn.

17:39 Uhr
R 37/57: Perez stoppt
Auch Racing Point zieht wieder Hard-Reifen auf. Das wirft ihn hinter die McLaren zurück, aber er bleibt vor Albon. Verstappen fährt die schnellste Rennrunde, hat nur mehr 3.7 Sekunden Rückstand. Hätte mal der Boxenstopp funktioniert. Auch Ricciardo kommt zum Stopp, wieder Hard - und er fällt wieder zurück hinter Ocon, muss in Kurve 1 zurückstecken und scheitert mit Konter in Kurve 3.

17:37 Uhr
R 36/57: Hamilton stoppt
Sofort reagiert Mercedes und holt Hamilton rein, besserer Stopp und Hard-Reifen für ihn. Er kommt auch vor Perez wieder raus und bleibt in Führung. Jetzt also Hamilton vor Perez, Verstappen, Norris, Sainz, Albon, Ricciardo, Gasly, Bottas, Leclerc, Ocon.

17:36 Uhr
R 35/57: Red Bull stoppt
Nach wie vor liegt Verstappen fünf Sekunden hinten, daher stellt Red Bull jetzt strategisch um. Aber ausgerechnet die schnellste Boxencrew der Formel 1 vergeigt den Boxenstopp, 5.1 Sekunden Standzeit. Hinter ihm kommt auch Albon zum Stopp, beide nehmen Hard. Zumindest der zweite Stopp funktioniert. Auch Ocon kommt zu stopp, für Hard.

17:28 Uhr
R 29/57: Ocon vs. Ricciardo
"Warum fahren wir gegeneinander? Wir müssen was machen", beschwert sich Ricciardo am Funk über Ocon - schließlich fährt Ocon auf Medium, Ricciardo auf Hard. Die Box reagiert und ordert Ocon, Platz zu machen, was der brav macht. Ricciardo jetzt P7, Ocon P8.

17:23 Uhr
R 26/57: Gasly, Bottas stoppen - Sainz vs. Renault
Gasly biegt jetzt ab und holt sich wieder Hard-Reifen. Bottas stoppt ebenfalls, er nimmt diesmal Medium. Ocon und Ricciardo beginnen gerade etwas einzubrechen, und werden leichte Opfer für den McLaren von Sainz, der sich beide innerhalb von einer Runde holt.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall2
2Verstappen+ 4.2682
3Perez+ 15.3302
4Albon+ 3.6172
5Norris+ 12.2912
6Sainz+ 5.2142
7Ocon+ 0.8242
8Ricciardo+ 1.3212
9Gasly+ 9.4212
10Leclerc+ 2.4922

17:21 Uhr
R 25/57: Norris vs. Bottas
Da läuft auch nichts, auf den alten Mediums wird Bottas jetzt easy von Norris aufgeschnupft. Also wirklich easy. Da geht beim Finnen gerade gar nichts.

17:19 Uhr
R 24/57: Leclerc stoppt
Auch Albon geht kurz und schmerzlos mit DRS an Gasly vorbei. Leclerc beendet einen verlängerten ersten Stint und wechselt auf Hard-Reifen. Das wirft ihn raus aus den Top-10, auf den alten Mediums hat er gegenüber den Renaults und den McLaren viel Zeit verloren.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall2
2Verstappen+ 4.2252
3Perez+ 13.5812
4Albon+ 3.2922
5Gasly+ 2.7041
6Bottas+ 7.0832
7Norris+ 0.7452
8Ocon+ 3.5752
9Ricciardo+ 1.0432
10Sainz+ 1.8692

17:17 Uhr
R 23/57: Perez vs. Gasly
Schnellste Runde für Max Verstappen - "Wir haben nichts mehr zu verlieren, gehen wir einfach aufs Ganze." Dahinter schnappt sich Perez Gasly, liegt immerhin noch 16 Sekunden hinter Hamilton.

17:15 Uhr
R 22/57: Sainz stoppt
Er hat auf Soft-Reifen lange ausgehalten, jetzt kommt er und wechselt auf Medium. Hinter ihm folgt außerdem Latifi an die Box. Vorne hat Gasly ohne Stopp auf Hard-Reifen jetzt P3 übernommen, vor Perez und Albon.

17:14 Uhr
R 21/57: Verstappen, Perez stoppen
Verstappen und Perez kommen jetzt - und sie setzen anders als die Konkurrenz auf Hard. Hamilton übernimmt die Führung, Verstappen reiht sich auf P2 ein. Sainz jetzt ohne Stopp auf 3, vor Gasly. Dahinter Perez, Leclerc, Albon, Bottas, Norris, Ocon. Auch Russell kommt dahinter an die Box, nach einem kurzen Gastspiel in den Top-10. Giovinazzi und Vettel folgen noch weiter hinten.

17:12 Uhr
R 20/57: Hamilton, Albon stoppen
Weiter geht es. Hamilton kommt, Medium gegen Medium. Verstappen bleibt draußen, übernimmt die Führung. Ebenfalls an die Box kommt Albon, auch er bekommt wieder Medium. Damit sind sie fix in einer Zweistopp-Strategie angekommen.

17:11 Uhr
R 19/57: Norris stoppt
Der nächste reagiert, McLaren holt Norris. Er bekommt wieder Medium, und bleibt vor Ocon und Ricciardo, die sich an Magnussen und Vettel vorbeikämpfen müssen.

17:09 Uhr
R 18/57: Ocon, Kvyat, Räikkönen stoppen
Nach dem Ricciardo-Stopp reagieren die ersten. Renault holt auch Ocon rein, und Kvyat und Räikkönen folgen. Damit hat Bottas endlich freie Fahrt. Ocon bekommt aber Medium-Reifen. Kvyat muss 10 Sekunden stehen, wegen Strafe. Dann wechselt er auf Hard. Räikkönen wechselt ebenfalls auf Hard, und hat einen kaputten Frontflügel getauscht.

17:07 Uhr
R 17/57: Hamilton kontrolliert, Ricciardo stoppt
Endlich hat sich das Rennen ein bisschen beruhigt, Hamilton hat 3 Sekunden Vorsprung auf Verstappen aufgefahren. Perez hält wacker mit, und Albon auf Abstand. Norris, Ocon und Sainz sind schon etwas weiter zurückgefallen. Bottas steckt hinter Kimi Räikkönen auf P13 fest. Ricciardo ist der erste Fahrer, der einen regulären Reifenwechsel macht. Er nimmt Hard.

17:02 Uhr
R 12/57: Vettel-Dreher
Auch dahinter geht es zur Sache, Bottas kämpft sich wieder nach vorne. Vettel meldet inzwischen, dass das Auto unfahrbar ist. Und er rutscht in Kurve 11 raus, jetzt ist er Letzter.

17:00 Uhr
R 12/57: Sainz vs. Leclerc
Hier wird brutal gefightet. Sainz bremst sich in Kurve 1 daneben, Leclerc hält dagegen, und blockt hin zu Kurve drei noch einmal, aber diesmal zwängt sich Sainz vorbei. Mit den dreckigen Reifen ist Leclerc jetzt verwundbar - Ricciardo zieht vorbei, und dann auch Gasly.

16:57 Uhr
UNTERSUCHUNG: Kvyat vs. Stroll
Der zweite Crash könnte für Kvyat Folgen haben, und liegt jetzt bei den Stewards.

16:56 Uhr
R 10/57: Ricciardo in Problemen
Zwei blöde Verbremser, damit ist er auf den neunten Platz zurückgefallen und hat jetzt Gasly im Heck.

Pos.FahrerZeitStopps
1HamiltonIntervall1
2Verstappen+ 1.2941
3Perez+ 2.1381
4Albon+ 1.4281
5Norris+ 2.1311
6Ocon+ 1.0231
7Leclerc+ 0.8171
8Sainz+ 0.5051
9Ricciardo+ 0.8061
10Gasly+ 0.8301

16:55 Uhr
R 9/57: GRÜN
Hamilton macht auf dem Weg hin zur letzten Kurve ganz langsam, dann zieht er an. Und weg ist er, Verstappen hat keine Chance. Perez, Albon, Norris folgen brav aufgereiht, Ocon wehrt ein Brechstangen-Manöver von Leclerc ab. Dann Sainz, Ricciardo, Gasly, und Kvyat steckt nach kurzer Attacke zurück. Räikkönen, Russell, Latifi, Vettel, Bottas, Giovinazzi, Magnussen folgen.

16:53 Uhr
R 8/57: Neustart
Dritter Anlauf. Nach dem Stroll-Crash musste noch Flüssigkeit dort weg, aber jetzt geht es weiter.

16:48 Uhr
R 6/57: Aufräumarbeiten
Diesmal geht es schneller. Der Racing Point hängt schon am Haken. "Was für ein Rennen!", funkt Carlos Sainz. Währenddessen muss Bottas wegen Reifenschaden an die Box, hat sich harte Reifen geholt. Jetzt also hinter dem Safety Car Hamilton vor Verstappen, Perez, Albon, Norris, Ocon, Leclerc, Ricciardo, Gasly, Sainz, Kvyat, Räikkönen, Latifi, Russell, Vettel, Bottas, Giovinazzi, Magnussen.

16:45 Uhr
Vettel sauer
Vettel ist inzwischen heiß: "Nicht schon wieder! Das ist das gleiche wie in Österreich!" - und "Den ganzen Morgen sprechen wir darüber, uns Platz zu geben, und dann das."

16:43 Uhr
Replay: Wieder Kvyat
Gibts ja nicht. Daniil Kvyat hat sich versucht reinzubremsen, und touchiert Strolls rechtes Hinterrad. Wieder darf Ian Roberts ran, hilft Stroll beim rausrobben aus dem Auto.

16:41 Uhr
R 3/57: SAFETY CAR
Überschlag von Stroll! Gibts ja nicht. Stroll meldet, dass er okay ist.

16:41 Uhr
START
Nächster Versuch. Hamilton und Perez kommen wieder gut weg, Verstappen muss sich hingegen gegen Bottas verteidigen. Dann drückt er sich aber in Kurve eins brutal gegen Perez wieder vor auf P2. Damit Hamilton vor VErstappen, Perez, Bottas, Albon, Norris, Ocon, Leclerc, Ricciardo.

16:38 Uhr
Autos sortieren sich
Noch ein bisschen Verwirrung, nachdem sich die Fahrer neu sortieren müssen, bevor sie auf den Grid einbiegen. Hoffentlich stellen sie sich jetzt alle richtig hin.

16:35 Uhr
Autos auf der Strecke
Schnell die Restart-Regeln: Stehender Start. Die meisten Fahrer setzen wieder auf Medium-Reifen. Aber Gasly hat die Pause genutzt, um auf Hard umzustecken. Auch Vettel hat jetzt Hard, Leclerc hingegen Medium. Kvyat hingegen hat auf Soft gewechselt.

16:30 Uhr
Abbruch-Reihenfolge
Die FIA bestätigt noch einmal: Sie haben den genauen Abbruch-Zeitpunkt konsultiert. Jeder Fahrer bekommt daher genau jenen Platz, den er zum Zeitpunkt des Abbruches hatte. Überholmanöver, die dabei im Gange waren, wurden zurückgesetzt. Daher diese Reihenfolge.

16:27 Uhr
RESTART-GRID
Wir korrigieren uns - die FIA bestätigt nun den Neustart-Grid nach Abbruch-Reihenfolge. Oder so? Hamilton, Verstappen, Perez, Bottas, Albon, Ricciardo, Norris, Ocon, Gasly, Vettel, Stroll, Leclerc, Sainz, Giovinazzi, Kvyat, Räikkönen, Magnussen, Russell, Latifi.

16:25 Uhr
RESTART IN 10 MINUTEN
Die Rennleitung gibt die 10-Minuten-Warnung: Um 16:35 Uhr soll es weitergehen. Aller Voraussicht nach mit der ursprünglichen Startaufstellung, denn das Rennen wurde abgebrochen, bevor die erste Runde vorbei war.

16:21 Uhr
Weiter warten
Von der Rennleitung gab es bis jetzt noch keine weiteren Infos bezüglich Neustart. Hamilton fährt auf dem Roller die Boxengasse auf und ab. Die meisten Fahrer sind auch noch in T-Shirts, bei angenehmen 24 Grad Lufttemperatur.

16:12 Uhr
Absperrung aufgebaut
Die Leitplanke wurde für den Neustart ersetzt, allerdings durch Betonblöcke. Zu substanziell scheint der Schaden dort zu sein.

16:09 Uhr
Steiner dankt
Die offizielle F1-Crew fängt jetzt sogar van der Merwe für ein kurzes Interview ab. "So ein Feuer haben wir in zwölf Jahren nicht gesehen", atmet der durch. "Dass Romain selbst aus dem Auto gekommen ist, das ist nach so einem Unfall erstaunlich." Haas-Teamchef Günther Steiner kommt vorbei, um sich auch noch einmal persönlich bei der Medical-Car-Crew zu bedanken.

16:04 Uhr
Grosjeans Ausstieg
Unglaubliche Bilder. Und unglaubliche Leistung von Ian Roberts, dem Rennarzt, und Medical-Car-Fahrer Alan van der Merwe, die (mit Helmen ohne Visier) sofort zum Feuer geeilt sind, um Grosjean zu helfen.

FIA-Rennarzt Ian Roberts hilft Grosjean aus dem Inferno - Foto: LAT Images
FIA-Rennarzt Ian Roberts hilft Grosjean aus dem InfernoFoto: LAT Images

15:57 Uhr
Zurück zum Rennen
Während die Bauarbeiten weitergehen, wenden wir uns einmal dem Zwischenstand zu. Ein paar Fahrer waren in kleineren Zwischenfällen verwickelt. Kvyat war jener Fahrer, dem Grosjean über das Vorderrad fuhr, wodurch er abbog. Außerdem wurde Lando Norris in der zweiten Kurve zwischen Gasly und Ocon eingezwängt, dabei ging sein Frontflügel kaputt. Auch Vettel wurde eingezwängt und zurückgeworfen. Ferrari will gerade wohl auch Teile tauschen, unterhält sich mit dem FIA-Technik-Delegierten Jo Bauer.

15:50 Uhr
Aufräumarbeiten
Die alte Leitplanke wurde inzwischen bereits abmontiert. Haas-Personal ist an der Unfallstelle eingetroffen, um die Reste einzusammeln. Und das sind wirklich nur mehr Reste. Die neue Leitplanke muss jetzt aber erst einmal installiert werden, dafür muss zuerst einmal umgegraben werden.

15:45 Uhr
Krankenhaus für Grosjean
Neues Update von Haas: Zur Vorsichtsmaßnahme und für weitere Untersuchungen wird Grosjean weiter ins Krankenhaus transportiert. Verdacht auf gebrochene Rippen.

15:35 Uhr
Update von der Rennleitung
Wir werden uns auf mindestens 45 Minuten Wartezeit einstellen müssen, nachdem die Leitplanke am Unfallort komplett ausgetauscht werden muss. 10 Minuten vor Neustart wird die Rennleitung Meldung machen.

15:32 Uhr
Update von Haas
Haas gibt ein weiteres Update zum Zustand von Romain Grosjean, der ins Medical Center verfrachtet wurde. Leichte Verbrennungen an Händen und Knöcheln, aber sonst okay. Weitere Replays zeigen, dass Grosjean mit der Hilfe von Medical-Car-Pilot Alan van der Merwe aus dem Auto springt, seinen Schuh hat er irgendwo beim Befreien aus dem Inferno verloren.

15:27 Uhr
Reparaturpause
Durchatmen. Rennleiter Michael Masi ist vor Ort, besieht die Szene. Das wird dauern, bis das repariert ist, weil die Leitplanke komplett hinüber ist und da noch ein Haas drinsteckt.

15:25 Uhr
Replay: Grosjean durchbricht Leitplanke
Bei einem Crash im Hinterfeld ist Grosjean rechts abgebogen, in die Leitplanke - und das Auto wurde in zwei Teile geteilt, hat die Leitplanke mit dem Monocoque durchbrochen. Das Hinterteil des Autos blieb auf der Strecke zurück. Grosjean konnte sich selbst aus dem Inferno befreien.

15:22 Uhr
Grosjean im Rettungswagen
Er sieht ziemlich fertig aus, wird - von der Medical-Car-Besatzung gestützt - vorsichtig zum Krankenwagen geholfen.

15:20 Uhr
Grosjean okay
Erste gute Nachrichten von der Unfallstelle. Grosjean ist raus aus dem Auto, sitzt bereits im Medical Car. Auch Haas bestätigt, dass Grosjean zumindest soweit okay ist. Wir hoffen, dass auch den Streckenposten hinter der Absperrung nichts weiter passiert ist.

15:17 Uhr
Autos zurück an der Box
Romain Grosjean dürfte es gewesen sein, alle anderen Autos sind zurück an der Box.

15:15 Uhr
START - ROT
Hamilton, Verstappen, Perez kommen gut weg und übernehmen sofort die ersten drei Plätze, dahinter reiht sich Albon ein. Aber dahinter kracht es - riesiger Crash, ein Auto schlägt links ein und geht in Flammen auf! Sofort Abbruch.

15:10 Uhr
Aufwärmrunde
Die Fahrer machen sich auf den Weg. Letztes Strategie-Update von Pirelli: Das Boxenstopp-Fenster für die Zweistopp-Strategie öffnet sich in Runde 16. Wer nur einmal stoppen will, sollte es bis Runde 20 schaffen.

15:07 Uhr
Startreifen
Die Top-10 haben sich gestern geschlossen auf dem Medium qualifiziert, und daher werden Hamilton, Bottas, Verstappen, Albon, Perez, Ricciardo, Ocon, Gasly, Norris und Kvyat auf dem gebrauchten Medium starten. Auch dahinter ist der Medium angesagt: Vettel, Stroll, Russell, Giovinazzi, Räikkönen und Magnussen starten auf Gelb. Latifi, Grosjean und Leclerc pokern mit Hard. Sainz, der einen Medium-Sanz nach dem Verbremser im Qualifying wegwerfen muss, versucht sein Glück als einziger auf Soft.

14:55 Uhr
JETZT LIVE: DAS RENNEN
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Bahrain. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:50 Uhr
Vettel macht Helm-Auktion
In der Türkei fuhr Sebastian Vettel bereits mit besonderem Helm-Design, und in Bahrain wieder. "Ich habe ihn den Diversity-Helm genannt, denn er soll weiter eine Nachricht senden", meint Vettel. "Und ich glaube, es kann mehr sein als eine Nachricht. Deshalb versteigere ich den Helm. Er wird der einzige aus meiner Ferrari-Zeit sein, den ich hergebe. Also schaut auf meiner Website vorbei."

Sebastian Vettels besonderer Helm - Foto: Jens Munser Design
Sebastian Vettels besonderer HelmFoto: Jens Munser Design

14:46 Uhr
Verstappen meldet Licht-Probleme
"Ich weiß nicht warum, aber das gelbe und rote Licht links auf dem Lenkrad will nicht ausgehen", funkt Max Verstappen auf seiner Sichtungsrunde. Es hängt mit dem Bremsbalance-Lämpchen zusammen, meint er: "Anstatt rechts oben mit dem roten Licht zu wechseln, nutzt es jetzt ein rotes und ein gelbes Lämpchen." Die Box will einen Blick drauf werfen.

14:40 Uhr
Boxengasse schließt
Alle Fahrer haben den Weg in die Startaufstellung gefunden. Die FIA hat noch die Liste aller über Nacht getauschten Teile übermittelt, und Red Bull hat bei beiden Autos Komponenten des DRS-Systems gewechselt. Wir erinnern uns an den andauernd wackelnden Flügel von Verstappen gestern - aber dürfte alles kein schwerwiegendes Problem sein.

14:30 Uhr
Boxengasse öffnet
Noch 40 Minuten. Die Boxenampel schaltet auf grün, und die ersten Fahrer machen sich auf den Weg raus auf die Strecke.

14:21 Uhr
Pirellis Strategie-Empfehlungen
Einmal noch schnell vor dem Start: Pirellis Ideal-Strategie ist eine Zweistopp. 21 Runden auf Medium zum Start, dann zweimal 18 Runden auf Soft ins Ziel. Alternative 1: 21 Medium-15 Soft-21 Medium. Eine Einstopp ist laut Pirelli auch möglich, 27 Runden Medium gefolgt von 30 Runden Hard. Oder man könnte sich an einer alternativen Zweistopp versuchen, mit 18 Runden Medium, dann 21 Runden Hard, dann 18 Runden Medium.

14:10 Uhr
60 Minuten bis Start
Und wer ist heute euer Favorit? Die Ergebnisse unserer Umfrage sind da. Fast 50 Prozent glauben an den nächsten Hamilton-Sieg, und wer kann es euch auch verübeln? Aber - ein Viertel vertraut auf die Chancen von Max Verstappen.

14:00 Uhr
Verstappen hofft auf den richtigen Kompromiss Max Verstappen startet in Bahrain als Dritter. Doch die Start-Position ist auf der Power-Strecke nicht immer entscheidend. Vielmehr könnte der Umgang des Fahrzeugs mit den Reifen das Rennen in die eine oder andere Richtung lenken. Verstappen hofft dass der hohe Reifenverschleiß Red Bull mehr entgegen kommt als Mercedes. "Die Strecke nimmt die Reifen hart ran, hoffentlich haben wir dafür den richtigen Kompromiss getroffen. Mal schauen, wie es morgen im Rennen läuft." Eines ist sich der Red-Bull-Pilot allerdings sicher: "Es wird ein aufregendes Rennen!"

13:52 Uhr
Magnussen hofft auf Chaos-Rennen
Wie üblich nichts mit der Spitze zu tun hatten auch die beiden Haas-Piloten. Magnussen und Grosjean starten von P18 und P19. Kevin Magnussen erwartet auch keine bessere Pace für das Rennen: "Ich bin nicht wirklich zuversichtlich. Aber im Rennen gibt es immer Möglichkeiten, wir müssen nur darauf hoffen, dass Dinge in unsere Richtung laufen und wir daraus Profit schlagen können."

13:43 Uhr
Mercedes fehlen Longrun-Daten
Doch kommen wir zurück zum heutigen Rennen in Bahrain. Mercedes erwartet ein hartes Rennen. Unter anderem deshalb, weil das Team im zweiten Freien Training die Reifen für nächstes Jahr testete und deshalb etwas Daten-Rückstand hat. "Wir hatten keine wirklichen Longruns auf Medium oder Hard. Das wird interessant", so Hamilton. Dabei könnten ausgerechnet die Reifen rennentscheidend sein. Denn in Bahrain ist der Reifenverschließ durch den grobkörnigen Asphalt stark ausgeprägt und eine 2-Stopp-Strategie sollte die schnellsten Variante sein.

13:35 Uhr
Kvyat-Sabbatical 2021 möglich
Daniil Kvyats Verbleib in der Formel 1 nach diesem Jahr ist weiter unsicher. Auch der Russe weiß noch nicht, was ihn im nächsten Jahr erwartet: "Ich bekomme viele Anrufe und habe aus vielen Orten Angebote. Deshalb weiß ich, dass ich mir aussuchen kann, was ich nächstes Jahr mache." Auch ein Sabbatical-Jahr ohne Motorsport wäre für ihn denkbar: "Eine meiner Optionen ist ein Urlaubsjahr zu machen, andere Dinge zu genießen und anderes zu tun."

13:27 Uhr
Wolff im Motoren-Streit: "Will keine BOP"
Toto Wolff holt in der Diskussion um die Anpassung der Motoren-Regeln, die durch das Honda-Aus angestoßen wurde weit aus. Den Vorschlag von Ferrari verteufelt der Mercedes-Teamboss besonders scharf.

13:19 Uhr
Formel 2: Die besten Bilder von Mick Schumcher und Co
Während in der Formel 1 das Rennen und die Punktevergabe noch bevorsteht, ist die Formel 2 für dieses Wochenende bereits durch. Hier haben wir die besten Bilder der ersten beiden von insgesamt vier Formel-2-Läufen in Bahrain gesammelt.

13:03 Uhr
Wie stehen die Chancen von Verstappen?
Max Verstappen geht morgen von Startplatz 3 ins Rennen - hinter den beiden Mercedes. Die Siegchancen des Red-Bull-Piloten im Favoritencheck.

12:52 Uhr
Umfrage: Wer gewinnt heute?
Mercedes-Doppelpole, Verstappen in Lauerstellung oder gibt es eine Sensation. Jetzt könnt ihr abstimmen. Wer wird eurer Meinung nach den Großen Preis von Bahrain gewinnen?

12:40 Uhr
Giovinazzi: Parc-Ferme-Versiegelung entfernt
Eigentlich dürfen die Teams nach dem Ende des Qualifyings gemäß der Parc-Ferme-Regeln nichts mehr am Fahrzeug verändern. Eine Ausnahme gibt es aber, nämlich wenn das Team Schäden inspizieren muss. Von dieser Ausnahme machte Alfa Romeo gestern bei Antonio Giovinazzi Gebrauch. Alfa Romeo entfernte man die Versiegelung um mögliche Schäden an der Kupplung zu begutachten. Da dies in Absprache mit der FIA geschah, gibt es keine Strafe für Alfa Romeo, wie der technische Delegierte des Weltverbands in einer Aussendung mitteilte.

12:30 Uhr
Formel 1: Der Samstag im Video
Der Formel-1-Grand-Prix von Bahrain ist noch ein paar Stunden entfernt. Doch werfen wir erstmal einen Blick darauf, was am Qualifying-Samstag passiert ist. Die Ereignisse auf und neben der Strecke hat unser Kollege Christian Menath in einem Video zusammengefasst.

Formel 1, Toto Wolff: Ferrari-Vorschlag eine Beleidigung!: (12:02 Min.)

12:04 Uhr
Formel 2: Gesamtwertung
Werfen wir zum Abschluss des Formel-2-Wochenendes noch einen Blick auf die Gesamtwertung. Schumacher führt mit 205 Punkten vor Ilott (191 Punkte). Die Meisterschaftsentscheidung wird am kommenden Wochenende wohl zwischen ihnen ausgemacht. Aber auch Mazepin (162 Punkte), Shwartzman (159 Punkte) und Tsunoda (157 Punkte) haben noch theoretische Titelchancen. Es können maximal 48 Punkte geholt werden.

12:00 Uhr
Formel 2: Worte des Siegers
Robert Shwartzman sagte nach dem Rennen: "Der Start war anstrengend. Marcus war direkt hinter mir. Ich konnte eine gute Führung von 2.5 Sekunden aufbauen. Dann kam das Safety-Car raus. Nach dem Restart gab es dann ein Virtuelles Safety Car. Deswegen waren die Gegner immer an mir dran. Marcus hat dann einen Fehler gemacht und Nikita war direkt hinter mir. Ich wusste nicht, ob ich auf die Reifen aufpassen oder pushen sollte. Ich habe mich dazu entschieden, die Reifen zu schonen. Das ist aufgegangen."

11:51 Uhr
Formel 2: Duell zwischen Lundgaard und Schumacher
Der Zweikampf zwischen Lundgaard und Schumacher hatte es durchaus in sich. Der Däne überholte auf der Gegengeraden. Schumachers Vorderreifen blockierten beim Anbremsen auf die folgende Kurve. Zum Glück kollidierten sie nicht.

11:48 Uhr
Formel 2: Ziel - Shwartzman siegt
Shwartzman gewinnt zum vierten Mal in dieser Saison. Mazepin und Deletraz komplettieren das Podest. In der letzten Runde überholt Lundgaard Schumacher noch. Der beendet das Rennen auf P7 und behält seine Meisterschaftsführung. Er liegt 14 Punkte vor Ilott.

11:46 Uhr
Formel 2: Drama um Piquet
Bis zur vorletzten Runde lag Piquet auf der dritten Position. Dann wird er von einem technischen Problem heimgesucht und muss das Auto am Streckenrand abstellen. Damit ist Deletraz Dritter.

11:42 Uhr
Formel 2: Deletraz überholt weiter
Es war abzusehen: Deletraz hatte keine großen Probleme, Schumacher zu überholen. Kurz danach überholt er auf Zhou, ehe auch Armstrong dran ist. Damit liegt er auf P4.

11:41 Uhr
Formel 2: Deletraz auf dem Vormarsch
Deletraz hat das Safety Car für einen Reifenwechsel ausgenutzt. Er hat sich auf P7 nach vorne gearbeitet und ist aktuell direkt hinter Schumacher. In den vergangenen Runden hat er jeweils knapp zwei Sekunden aufgeholt.

11:38 Uhr
Formel 2: Das war eng
Schumacher hat offenbar Probleme mit den Reifen. Lundgaard setzt sich Angriff an, kommt aber nicht an seinem Gegner vorbei. Stattdessen muss er kurzzeitig Drugovich den Vortritt lassen.

11:34 Uhr
Formel 2: Schumacher verliert Boden
In Kurve vier überholt Zhou Schumacher auf der Innenseite. Damit liegt der Meisterschaftsführende auf P6.

11:32 Uhr
Formel 2: Shwartzman an der Spitze
Derweil liegt Schumachers Prema-Teamkollege Robert Shwartzman unangefochten an der Spitze. Er führt 1.7 Sekunden vor Mazepin, der sich inzwischen auf P2 nach vorne gekämpft hat.

11:30 Uhr
Formel 2: Durchfahrtsstrafe für Ilott
Ilott erhält eine Durchfahrtsstrafe für sein vorheriges Manöver. Damit hat er Glück im Unglück, denn Punkte hätte er in diesem Rennen vermutlich ohnehin nicht mehr geholt. Eine Rückversetzung in der Startaufstellung für das kommende Rennen bleibt ihm damit erspart.

11:27 Uhr
Formel 2: Duell um P3
Armstrong und Piquet kämpfen um P3. Das gibt Schumacher die Möglichkeit, wieder aufzuholen.

11:24 Uhr
Formel 2: Restart - Vorteil für Schumacher
Ilott wird nach der Aktion in diesem Rennen wohl ohne Punkte nach Hause fahren, während Schumacher gute Chancen hat, seine Meisterschaftsführung wieder auszubauen. VSC ist aufgehoben.

11:21 Uhr
Formel 2: Restart - Ilott räumt Gegner ab
Das Rennen geht weiter und schon wird es wieder eng um Schumacher. Dieses Mal war Ilott direkt hinter ihm. Dessen Vorderräder blockieren beim Anbremsen auf Kurve 10. Ilott rutscht und Schumacher macht die Lenkung gerade noch auf, um seinen Gegner durchzulassen. Der räumt bei der Aktion Daruvala von der Bahn. Ilott kommt in die Box. Die Rennleitung bringt das VSC raus.

11:17 Uhr
Formel 2: REPLAY Mazepin vs Schumacher
Eine Wiederholung zeigt, wie eng es auf der Gegengeraden zwischen Mazepin und Schumacher geworden ist. Bei einem Überholversuch fährt der Russe fast hinten auf.

11:15 Uhr
Formel 2: SC kommt auf die Strecke
Theo Pourchaire stellt seinen HWA-Boliden am Streckenrand ab. Die Rennleitung ruft das Safety Car auf den Plan.

11:10 Uhr
Formel 2: Mazepin überholt Schumacher
Mazepin überholt am Ende der Start-/Ziel-Geraden Schumacher, der damit wieder Fünfter ist.

11:08 Uhr
Formel 2: Rückschlag für Tsunoda
Die Freude über P2 hält nicht lange. Tsunoda kommt mit einem Reifenschaden in die Boxengasse und fällt auf den letzten Platz zurück.

11:05 Uhr
Formel 2: Start
Shwartzman verteidigt seine Führung beim Start. Tsunado überholt Armstrong und ist nun Zweiter. Schumacher bleibt auf P5, während Ilott um einen Platz abrutscht. Er ist jetzt Achter.

10:55 Uhr
Formel 2: Startaufstellung
Doch vorher steht uns noch ein echter Leckerbissen ins Haus. Vor allem aus deutscher Sicht wird es spannend. Das Formel-2-Rennen startet in fünf Minuten und Mick Schumacher hat die Chance nachdem er gestern Punkte im Meisterschaftskampf liegen ließ, wieder seinen Vorsprung auszubauen. Er startet aus der fünften Position, während Callum Ilott zwei Plätze weiter hinten losfährt. Auf der Pole steht Robert Shwartzman vor Marcus Armstrong und Yuki Tsunoda.

10:51 Uhr
Willkommen am Rennsonntag
Herzlich Willkommen im Live Ticker zum Großen Preis von Bahrain. Eine spannende Ausgangslage ist angerichtet. Mercedes dominierte das Qualifying, könnte im Rennen aber unter Druck von Max Verstappen geraten.