+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag +++

20:15 Uhr
Ende für heute
Wir beschließen den Qualifying-Tag mit Daniel Ricciardos Plänen für die Sommerpause: "Party hard, und es bis Singapur zurückschaffen." Die größte Herausforderung für die zweite Saisonhälfte logischerweise: "Hängt davon ab, wie schlimm der Hangover ist." Wir hoffen, dass er es heute nicht übertreibt, und so wie wir morgen zu Mittag wieder frisch und bereit für das Rennen zurück ist. Bis dann!

20:00 Uhr
Veteran Norris
Lando Norris saß heute nach dem Qualifying wie üblich gemeinsam mit Carlos Sainz, Teamchef Andreas Seidl und dem Technischem Direktor James Key in der samstäglichen Medienrunde. Und dann traf ihn die Erkenntnis: "Ich bin der am längsten dienende McLaren-Mitarbeiter von uns." Und da hat der 19-jährige Norris tatsächlich Recht: Seine drei Kollegen kamen alle erst 2019 an Bord, während er selbst schon länger als Junior-Fahrer dabei ist.

19:36 Uhr
Albon vs. Norris
Da gab es am Ende von Q1 doch einen kleinen Zwischenfall? Albon, auf seiner letzten schnellen Runde von Norris blockiert? "Ich habe meine Runde eine halbe Sekunde hinter Lando begonnen, und er hat mich nicht geblockt, so ist einfach die Strecke. Jeder hat im letzten Sektor gewartet, es war einfach Chaos", meint Albon. "Ich war direkt in Landos Getriebe, und da gab es nichts, was wir machen konnten. So ist das eben."

19:11 Uhr
Q2-Stroll!
Das ist ja schon länger her, dass wir ihn so weit vorne in der Startaufstellung gesehen haben. "Das Qualifying war gar nicht ideal", ärgert sich Stroll trotzdem. "Schade, weil das Auto Potential für Q3 hatte. In Q1 fühlte es sich gut an und wir waren dabei, aber in Q2 verabschiedete es sich. Gestern sahen wir stark aus, aber heute haben wir die Balance in Q2 nicht hinbekommen, und eher einen Schritt zurück gemacht."

19:00 Uhr
Red Bull experimentiert
Mit den Quali-Modi von Honda hat Red Bull an diesem Wochenende bis jetzt keine guten Erfahrungen gemacht. Zuerst am Freitag Probleme, und heute wieder. In Q2 übertreibt es Red Bull, will zu viel Leistung, und führt einen Sicherheits-Modus bei Max Verstappen herbei. Erst in der Box konnte man es zurücksetzen.

18:50 Uhr
Hülkenberg zufrieden
Zumindest ein Renault ist mit dem Qualifying-Ergebnis zufrieden. "Wir wussten, Q3 würde eng werden", meint Nico Hülkenberg, er wurde Neunter. "Aber wir haben es erreicht, das ist zufriedenstellend. In Q3 habe ich es am Ende nicht ganz zusammengebracht, da ist es nur ein neunter Platz. Wir hätten sicher noch zwei, drei Autos schlagen können."

18:40 Uhr
Mittelfeld-Krimi: Romain Grosjean
"Es ist ziemlich beeindruckend, dass ein so altes Auto - in F1-Zeit sind elf Rennen eine lange, lange Zeit - noch immer so ein starkes Ergebnis abliefern kann", wundert sich Romain Grosjean darüber, dass er mit dem Australien-Haas Platz sechs holt. Und der neue Haas? Kevin Magnussen nur auf Platz zwölf. "Vielleicht war die neue Strecke nicht so gut für mein Auto, und die warme Strecke schon", überlegt Grosjean.

18:30 Uhr
Mittelfeld-Krimi: Die Sieger
Auf der richtigen Seite des Hundertste-Krimis steig unter anderem einmal Sergio Perez aus. Startplatz acht ist ein ordentlicher Schritt nach vorne für Racing Point. "Die neuen Teile haben einen Unterschied gemacht", freut er sich. "Heute hat ein Zehntel hier und da einen riesigen Unterschied gebracht."

18:15 Uhr
Mittelfeld-Krimi
Wir wenden uns einmal dem Mittelfeld zu. Denn da ging es heute extrem eng zu. Daniel Ricciardo verpasste den Q3-Einzug um nicht einmal eine Zehntel, zwischen den Plätzen acht und 13 ging es im Hundertstel-Bereich zu. Fehlte Ricciardo also einfach das Glück? "Glück ist für Loser. Und scheiß auf Glück."

18:05 Uhr
Brems, Bottas!
Das wollte sein Mercedes in diesem Qualifying nicht unbedingt immer. Warum, da ist sich Valtteri Bottas noch nicht ganz sicher. Jedenfalls vermutet er, dass er deshalb die erste Startreihe verpasst hat. Zwei bis drei Zehntel soll es gekostet haben.

17:25 Uhr
Hamilton halb krank
Lewis Hamilton fuhr heute auch mit Halsschmerzen auf die Pole. Die machten ihm schon den ganzen Tag zu schaffen, Qualifying war nicht immer garantiert. Trotzdem, am Ende bekamen sie bei Mercedes alles wieder zusammen.

17:13 Uhr
Mehr zum Vettel-Problem
Wir haben es in der Zwischenzeit geschafft, von Ferrari-Teamchef Mattia Binotto noch ein paar Details zu Sebastian Vettels Defekt zu bekommen. Letzter Stand der internen Ermittlungen: Der Ladeluftkühler ist der Schuldige. Aber die Ermittlungen gehen weiter, bei Vettel und bei Leclerc. Erst später wird sich ein eindeutigeres Bild ergeben.

17:10 Uhr
KEINE STRAFE: Kvyat/Grosjean
Wer erinnert sich noch? Daniil Kvyat fuhr in Q1 direkt Romain Grosjean vor die Nase, der musste in die Slow-Lane ausweichen. Die Stewards sehen kein Vergehen, sprechen also keine Strafe aus.

17:02 Uhr
STRAFE: Mercedes
600 Euro müssen sie noch zahlen. Weil Bottas zu schnell in die Box gefahren ist. 5.4 km/h zu viel waren es, um exakt zu sein. Da es aber nicht im Rennen passierte, ist es lediglich eine Geldstrafe für das Team, und hat sonst keine Folgen.

16:52 Uhr
Wolff fühlt mit Ferrari
"Natürlich ist das fürchterlich", kommentiert Toto Wolff im ORF-Interview die Ferrari-Misere. "Für Sebastian ist es der Heim-GP, der hat die Seuche. Leclerc wäre für die Pole gut gewesen. Wir brauchen Ferrari im Wettbewerb, hoffentlich finden sie wieder zurück."

16:39 Uhr
Wer gewinnt?
Morgen dürfte die beste Chance überhaupt sein, um einmal einen Überraschungssieger zu sehen. Vielleicht. Oder doch wieder Mercedes? Oder sind sie dem Red Bull von Max Verstappen im Rennen nicht gewachsen? Oder kommt es zum dramatischen Ferrari-Comeback? Regen ist ja noch immer möglich ...

16:35 Uhr
Leclerc verspricht Attacke
Wir dürfen uns wohl wieder auf einen angriffslustigen Charles Leclerc einstellen: "Ich werde im ersten Teil aggressiv sein, um so viele wie möglich zu überholen", verspricht Leclerc. "Dann schauen wir mal." Zumindest startet er diesmal nicht auf den Soft-, sondern auf den Medium-Reifen. Und außerdem: "Das Auto fühlte sich heute und das ganze Wochenende über großartig an."

16:28 Uhr
Leclerc hofft auf morgen
Ein Problem mit dem Kraftstoff-System, mehr weiß man noch nicht. "Keine Ahnung, ich glaube, es war ein anderes Problem als bei Seb, das müssen wir abklären", meint Leclerc. "Natürlich enttäuschend. Wir wussten, dass die Pole möglich war. Schade, dass wir Mercedes nicht herausfordern konnten. Jetzt hoffen wir auf ein gutes Rennen, die Pace habe ich auf jeden Fall."

16:25 Uhr
Bottas freut sich weniger
"Das Wetter wird morgen eine große Rolle spielen", blickt Bottas schon nach vorne. Zurück ist jetzt nicht so toll. "Ich bin etwas enttäuscht nach dem Qualifying, ich hatte einfach Probleme mit den Bremsen. Wir müssen alles checken, ob es für morgen passt. Aber das Rennen wird morgen gefahren."

16:20 Uhr
Verstappen freut sich
"Ich bin sehr glücklich mit der ersten Reihe", ist Verstappen zufrieden. "Auch toll, dass so viele Fans da sind. Insgesamt ist das ein gutes Ergebnis. In Q1 begann ich konservativ, und in Q3 begann ich ein bisschen Grip zu verlieren. Was morgen passiert, werden wir sehen. Ich wäre vielleicht an die Pole herangekommen, habe dann aber das Heck verloren, in Kurve 8. Dann war nicht mehr möglich."

16:15 Uhr
Hamilton zu Ferrari
Eines gibt Hamilton auf jeden Fall zu: "Die Ferraris waren das ganze Wochenende sehr schnell. Unser Auto fühlte sich gut an, aber Ferrari war auf einem anderen Level. Charles wäre am Ende sicher dabei gewesen, aber meine Zeiten waren am Ende gut. Ich hätte zumindest mitfahren können."

16:10 Uhr
Hamilton überrascht
"Ich weiß nicht, wie wir es heute geschafft haben", wundert sich Hamilton. "Was mit Ferrari los war, keine Ahnung. Aber das ist unser zweites Heimrennen, und mit dem 125. Jubiläum, da ist es unglaublich, das so feiern zu können."

16:02 Uhr
HAMILTON AUF POLE IN HOCKENHEIM
War jetzt ja irgendwie klar. Es brauchte auch keine Verbesserung mehr. Bottas verbesserte sich allerdings, verdrängte fast noch Verstappen von P2. Gasly rettet sich haarscharf vor Räikkönen auf P4. Stark, der Alfa. Grosjean, Sainz, Perez, Hülkenberg und der genannte zeitlose Leclerc komplettieren die Top-10. Der hatte übrigens ein Problem mit dem Benzinsystem, teilt Ferrari mit.

15:55 Uhr
Hamilton auf Kurs
Der große Profiteur scheint damit Hamilton zu heißen. Mit einer 1:11.767 führt er nach den ersten Runs mehr als drei Zehntel vor Verstappen. Bottas auf P3 fehlt eine weitere Zehntel.

15:53 Uhr
LECLERC STEIGT AUS!
Das gibt es doch gar nicht: Jetzt erwischt es auch noch den zweiten Ferrari. Charles Leclerc ist soeben ausgestiegen! Unfassbares Drama um die bisherigen Dominatoren dieses Wochenendes.

15:48 Uhr
Q3
Die letzten zwölf Minuten des Qualifyings beginnen. Möge der beste Mann gewinnen!

15:44 Uhr
Top-Ten nach Q2

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:12.149
2Leclerc1:12.344
3Gasly1:12.385
4Bottas1:12.424
5Verstappen1:12.427
6Räikkönen1:12.519
7Sainz1:12.632
8Hulkenberg1:12.766
9Grosjean1:12.769
10Perez1:12.776

15:40 Uhr
Aus
Hamilton versucht es als einziger noch auf Soft, schießt sich aber nur für Q3 ein. Keine Verbesserung. Damit er wie Bottas und Leclerc am Start auf Medium. Ausgeschieden sind Giovinazzi, Magnussen, Ricciardo, Kvyat und Stroll. Aber klare Niederlagen waren das in den Teamduellen nicht. Nur drei Hunderstel zwischen P8 und P13. Trotzdem: Räikkönen, Grosjean, Hülkenberg und Perez haben es in Q3 geschafft.

15:34 Uhr
Verstappen auf P4
Mit dem Soft aber keine wirklich gute Zeit. Und Max meldet auch gleich: Verzögerungen bei der Leistungsabgabe. Der Red Bull ist also angeschlagen. Zeigt sich schon daran, dass Gasly schneller war. Der das ganze WE langsamer war und inzwischen ohne Update fährt.

15:34 Uhr
Verstappen auch in Trouble!
Oje, sterben sie jetzt wie die Fliegen? Verstappen kann seinen ersten Run nicht beenden, meldet Leistungsverlust auf der Gerade. Immerhin: Nach Abstecher in die Box ist er jetzt gleich wieder unterwegs, auf Soft. Vorher hatte er auf Medium versucht. Damit haben auch die Mercedes und Leclerc ihre schnellsten Runden erzielt. Nach jetztigem Stand würden sie darauf losfahren.

15:30 Uhr
Vettel ratlos
Und da ist das erste Statement von Sebastian Vettel zu seinem bitteren Aus. "Ich weiß nicht, wie das passieren kann", rätselt Vettel. "Ich denke, die Chance, richtig weit vorne zu stehen, wäre gut gewesen. Die Pole ist hier in Reichweite - aber jetzt nicht mehr für mich", hadert der Lokalmatador. "Hier ist das natürlich besonders bitter. Jetzt bleibt mir nichts anderes, als auf morgen zu schauen."

15:28 Uhr
Turbo-Problem bei Vettel
Ferrari hat mittlerweile bekanntgegeben, was das Problem bei Sebastian Vettel war. Ein Problem mit dem Turbolader hat den Heppenheimer vom Einzug in die nächste Runde abgehalten.

15:25 Uhr
GRÜN
Der zweite Abschnitt der Qualifikation hat begonnen. Jetzt geht es 15 Minuten darum, in die Top-Ten zu kommen, um im Kampf um die Pole Position eingreifen zu können.

15:22 Uhr
Top-Ten nach Q1

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:12.229
2Verstappen1:12.593
3Hamilton1:12.852
4Gasly1:12.991
5Räikkönen1:13.066
6Bottas1:13.075
7Magnussen1:13.103
8Ricciardo1:13.131
9Grosjean1:13.146
10Giovinazzi1:13.170

15:19 Uhr
Leclerc mit Bestzeit
Im ersten Abschnitt der Qualifikation setzte Charles Leclerc die Bestzeit vor Max Verstappen und Lewis Hamilton. Sebastian Vettel muss den nächsten Rückschlag hinnehmen und wird das Rennen vom letzten Platz beginnen. Ebenfalls ausgeschieden sind Norris, Albon, Russell und Kubica. Lance Stroll also zum ersten mal seit 100 Jahren in Q2.

15:15 Uhr
Vettel ist raus
Ferrari scheint das Problem nicht zu finden. Sebastian Vettel steigt aus und ist damit bereits im ersten Abschnitt raus.

15:13 Uhr
Probleme bei Vettel
Bei Sebastian Vettel gibt es Probleme. Der Heppenheimer steht in der Boxengasse. Seinen ersten Versuch musste der Ferrari-Pilot abbrechen.

15:00 Uhr
GRÜN
Der erste Teil des Qualifyings ist eröffnet, die ersten Fahrer sind bereits unterwegs.

14:50 Uhr
JETZT LIVE: Qualifying
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying in Hockenheim. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:38 Uhr
Wetter-Update
Letzte Vorbereitungen auf das Qualifying laufen. Regen? Eher nicht. Momentan wird der Regen erst in den Stunden nach dem Qualifying erwartet, für die nächsten zwei Stunden ist die Wahrscheinlichkeit aber niedrig. Es ist zwar bewölkt und bei weitem nicht so heiß wie gestern, aber blauer Himmel ist noch zu erkennen.

14:23 Uhr
Track Limits
Bevor wir ins Qualifying gehen - noch einmal eine Klarstellung hier: Heute werden Runden gestrichen, bei denen die Fahrer am Ausgang der ersten oder letzten Kurve über die großen, blau-weißen Kerbs hinausfahren. Siehe Beispielbild unten. Das ist illegal. AUF dem Kerb fahren - kein Problem. Mit irgendeinem Teil ÜBER den Kerb hinausfahren - Runde gestrichen. Die weiße Linie spielt keine Rolle, es geht nur um das Ende des Kerbs.

14:09 Uhr
Wer holt Pole?
Keine Stunde mehr, bevor es mit dem Qualifying losgeht. Wir fragen noch einmal in die Runde - wer holt Pole? Hält die Ferrari-Serie? Kann Max Verstappen fast wie aus dem Nichts nach ganz vorne fahren? Spielt Mercedes noch eine Rolle?

14:03 Uhr
Dauer-Bastler Haas
Die sind immer für Lacher gut. Nachdem Romain Grosjean gestern im Australien-Auto Kevin Magnussen mit den Hockenheim-Upgrades zerstörte, drehte es sich heute um 180 Grad. Magnussen plötzlich eine halbe Sekunde schneller. Warum? "Er hat einfach berichtet, dass das Auto komplett anders sei", meinte Teamchef Günther Steiner zu Sky UK. "Aber nichts hat sich am Auto geändert. Klingt für mich auch komisch." Er bestätigt: Magnussen weiter mit den Hockenheim-Upgrades unterwegs, Grosjean weiterhin mit dem Australien-Auto.

13:58 Uhr
Zurück zu F1
Also zur aktuellen Formel 1. Wir haben neue Bastler im Fahrerlager! Mercedes macht jetzt auch bei den andauernden Umbau-Arbeiten mit. Nach einem eigentlich guten Freitag erlebten Hamilton und Bottas gerade eben in FP3 eine brutale Klatsche. Ferrari und Red Bull fast eine halbe Sekunde schneller? Mercedes dritte Kraft? Und das trotz kühlerem Wetter? Fragen über Fragen. Wohl auch für Mercedes selbst, die während dem Training noch die Verkleidung der Seitenkästen tauschten. Jene Verkleidung, die für dieses Wochenende eigentlich neu wäre ...

13:30 Uhr
Mick-Galerie
Alle Bilder von Micks Ausfahrt im alten Ferrari gibt es gesammelt auch in der großen Galerie. Einziger Nachteil: Wir können den traumhaft ohrenbetäubenden V10-Sound des F2004 nicht in Bildern einfangen. Muss man sich leider selbst vorstellen.

13:19 Uhr
Mick in der Box
Und noch ein paar Bilder aus der Boxengasse von Hockenheim.

Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com

13:15 Uhr
Mick unterwegs
Schon ist er auf der Strecke. Unser Redakteur Christian ist natürlich direkt dran an der Action, als Mick Schumacher im Ferrari F2004 die Box in Hockenheim verlässt.

Mick Schumacher unterwegs im Ferrari - Foto: Motorsport-Magazin.com
Mick Schumacher unterwegs im FerrariFoto: Motorsport-Magazin.com

13:01 Uhr
MICK!
Direkt weiter im geilen Hockenheim-Programm. In wenigen Minuten wirds hier richtig laut. Mick Schumacher wird im Ferrari F2004 einheizen. V10-Action mit Papas bestem aller sieben WM-Autos. Wir freuen uns wir kleine Kinder hier.

13:00 Uhr
Aus
Und das war die Generalprobe. Starke Ferrari-Show hier. Gegen Leclerc muss sich Vettel allerdings weiterhin noch was einfallen lassen. Und Verstappen sieht hier gefährlich aus. Der wirkte gestern schon verdächtig zufrieden. Aber was ist nur mit Mercedes los? Wirklich nur der Motormodus? Die hatte jetzt im Kühlen jedenfalls jedenfalls jeder SEHR viel stärker erwartet.

12:56 Uhr
Hamilton sauber
Jetzt aber. Saubere Runde für Lewis. Aber schnell ist das nicht. Nur P6 - hinter Magnussen. Damit beide Mercedes eine halbe Sekunde hinter Ferrari. Und Verstappen mischt auch noch auf Scuderia-Level mit. Sehr kurios. Mercedes hier nur mit 20 Prozent Power unterwegs oder was?

12:52 Uhr
Vettel
... versucht es auch nochmal. Doch seine Zeit wurde gestrichen. In der Zielkurve war Seb über dem weiß-blauen Kerb. Das ist wie heute Morgen schon angemerkt, nicht erlaubt. Hamilton teilt das Schicksal. Gerade hatte er sich noch auf P4 verbessert, doch die Zeit zählt nicht. Damit bleibt er auf P10. Völlig irre ist aber Magnussen. Der ist im Haas kurioser Fünfter. Nur drei Tausendstel hinter Bottas! Der Funkspruch eben war also definitiv mal kein Bluff? Kollege Grosjean meldete ein Motorproblem, das sich dann offenbar von selbst erledigt. Alles sauber geht bei Haas eben einfach nicht.

12:49 Uhr
Verstappen
Jetzt fährt auch der Red-Bull-Star Soft. Und schiebt sich mit dem weichsten Reifen direkt zwischen die Ferrari. Wir haben eben nicht umsonst gesagt, dass die Medium-Zeit stark war. Zur Info: 0,6 Sekunden Delta nennt Pirelli hier.

12:47 Uhr
Volle Ränge
Diese Randnotiz müssen wir unbedingt noch erwähnen. Die Tribünen sind bereits während des dritten Trainings gut gefüllt. Das Motodrom sieht genauso geil aus wie es aussehen muss. Gänsehaut.

12:44 Uhr
Ferrari buttert nach
Nächste Quali-Sims bei den Roten. Leclerc fährt dreimal Pink, 1:12.387 heißt die neue Bestzeit. Vettel unterbietet dann in Sektor eins minimal, verliert aber in den beiden Folgeabschnitten. Seine 1:12.644 ist aber noch immer genug, um vor Bottas zu bleiben, der sich auf 1:12.890 verbessert.

12:35 Uhr
Neue Haas-Dramen? Oh nein!
"Das Auto ist ganz anders als gestern", funkt gerade Kevin Magnussen. Also noch schlechter? Haas-Wunder: Nein! "In a good way", schiebt der Däne hinterher. Stellt sich nur die Frage, welche der 1000 Haas-Specs jetzt montiert ist.

12:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
Wichtige Info dazu: Verstappen fuhr seine Zeit nur auf Medium, der Rest auf Soft. Die 13.3 is also jede Menge wert.

Pos.FahrerZeit
1Leclerc1:12.736
2Vettel1:13.304
3Verstappen1:13.328
4Hamilton1:13.463
5Räikkönen1:13.529
6Albon1:13.554
7Hulkenberg1:13.693
8Norris1:13.782
9Magnussen1:13.784
10Bottas1:13.785

12:27 Uhr
Franzosen unter sich
... vertragen sich auch nicht immer. Grosjean macht vor der vorletzten Kurve ganz langsam, um eine Lücke zu bekommen. Gasly überholt ihn, just in dem Moment zieht Grosjean wieder an und die beiden behindern sich schön gegenseitig durch die Südkurve. Damit sind beide Runden schonmal fast hinüber. Leclerc hatte sich in inzwischen vorne übrigens nochmal richtig abgesetzt.

12:18 Uhr
Ferrari wieder vor
1:13.1 für Leclerc und 1:13.3 für Vettel. Zum Auftakt lässt Ferrari hier schonmal kein Zeichen von Schwäche erkennen. Hamilton sechs Zehntel hinten, doch Bottas kommt jetzt deutlich schneller an. Hintenraus geht ihm aber auch die Puste aus - kaum schneller.

12:09 Uhr
Zeitreisen
Mercedes ist einfach so schnell, dass sie in der Zeit zurückreisen können. Die 50er Jahre Outfits der gesamten Crew hier ist einfach überragend. Richtig stark, was sich Mercedes bei seinen Festivitäten hier alles hat einfallen lassen.

Mercedes im Retro-Style - ob die Zigaretten den Sicherheitsvorgaben in der Garage entspricht, würden wir aber mal sehr bezweifeln - Foto: LAT Images
Mercedes im Retro-Style - ob die Zigaretten den Sicherheitsvorgaben in der Garage entspricht, würden wir aber mal sehr bezweifelnFoto: LAT Images

12:00 Uhr
LOS!
Und ab geht's. Die letzten 60 Minuten Training vor dem Qualifying laufen. Die Screens zeigen uns angenehme 24 Grad, auch die Strecke hat nur 33. Beides ist viel weniger als gestern. Wir können gespannt sein, was das mit dem Kräfteverhältnis macht. Hält Ferrari trotzdem die Spitze? Was geht im Mittelfeld? Wir immer die Erinnerung: Antworten auf alle diese Fragen bekommt ihr im oben verlinkten Session-Ticker, mit Timing und Kommentar. Viel Spaß!

11:55 Uhr
Foto-Action
In fünf Minuten geht es los mit der Qualifying-Generalprobe hier in Hockenheim. Bis dahin könnt ihr euch die Zeit schon mit den ersten Bildern aus dem Paddock vertreiben. Wir erweitern natürlich wie immer laufend. Gibt gleich also auch Autos auf der Strecke. :)

11:50 Uhr
Formel 1 wird nicht elektrisch
Mit einem letzten Hinweis von Todt wenden wir uns dann mal dem dritten Training zu. Die Formel 1 ist die Königsklasse des Motorsports. Sie wird nicht elektrisch", meint Todt. 300 Kilometer mit 220 km/h Durchschnitt fahren gehe mit Elektro eben gar nicht. Hybrid, wie aktuell, sei ohnehin des beste Weg. Wir atmen einmal auf - und lauschen in zehn Minuten den Motoren in FP3. Sooo schlecht klingen die nämlich wirklich gar nicht. Klar, nicht V10. Aber schon gar nicht nach Staubsauger. ;)

11:45 Uhr
Todt: Vettel unfair hart kritisiert
Auch zur zuletzt schwierigen Situation von Sebastian Vettel äußert sich Todt. "Ich will mich da gar nicht groß einmischen. Ich denke aber, dass er unfair hart behandelt wird. Er ist einer der besten Fahrer der Welt, ein vierfacher Weltmeister", betont Todt. Gegen Hamilton habe er eben auch nicht immer die allerbesten Mittel in Sachen Material zur Hand gehabt. Und Leclerc sei jetzt eben ein ebenfalls sehr talentierter Teamkollege. "Und er ist ein Mensch, keine Maschine", stellt Todt klar. Fehler passieren eben, Emotionen auch. "Denen stimme ich zwar nicht immer zu, aber ich versuche sie zu verstehen."

11:38 Uhr
Todt über Mick im Schumi-Ferrari
Wir entschuldigen uns für die kleine Ticker-Pause. Aber wenn der FIA-Präsident spricht, muss man zuhören. Jean Todt hat eben ausführlich über die Gott und die Welt gesprochen. Zum Beispiel über Mick, der ja gleich nach FP3 hier einen Showrun im letzten WM-Ferrari seines Vaters liefert. Überraschung: Für Todt gar keine bedeutungsvolle Reunion. "Es ist schön, weckt bei mir aber keine großen Emotionen. Ich muss Mick dieses Auto gar nicht fahren sehen, um gute Erinnerungen daran zu haben", sagt Todt. Irgendwie verständlich. Diese Erinnerungen haben sich auch bei uns unvergesslich eingebrannt.

10:50 Uhr
Track Limits
Klarstellung von FIA-Rennleiter Michael Masi zu den Track Limits hier in Hockenheim. Kurve eins und die Zielkurve sind hier die heißen Kandidaten. Dort wird als Verstoß gewertet, wenn ein beliebiger Teil des Autos links über den blau-weiß markierten Kerb hinauskommt. Im Qualifying blühen Annulierungen der entsprechenden Zeit, im Rennen Zeitstrafen. Allerdings soll dort jeder Fall separat angesehen werden - etwa, wenn ein Pilot nur von der Strecke gedrängt wurde. Dann gibts natürlich keinen Ärger. Außerdem muss man sich einen bleibenden Vorteil verschaffen. Das Spiel kennen wir ja.

10:45 Uhr
Zweimal Chassiswechsel
Die ersten Botschaften von der Technikfront haben wir auch schon für euch. Pierre Gasly braucht nach seinem Unfall im Training gestern ein komplett neues Chassis. Auf die neuen Update muss er ohnehin verzichten, wie uns Dr. Marko ja bereits gesteckt hat. Kandidat Nummer zwei ist Robert Kubica. Williams fand in der Nacht vor Ort irreparable Schäden, deshalb habe man auf das Ersatzchassis gewechselt. Die gute Nachricht: Anders als bei Gasly geht das samt Upgrades. Die schlechte: Williams musste dafür seinen ersten Sperrstunden-Joker ziehen.

10:38 Uhr
Guten Morgen!
Und es ist ein ganz besonders guter Morgen hier in Hockenheim - es ist nicht mehr unerträglich heiß. Mit 22 Grad ist's fast ein bisschen frisch hier. Ein paar Tropfen haben Christian und Jonas auf dem Weg an die Strecke gerade auch schon abbekommen. Der Wetterbericht hat also auf jeden Fall schon einmal nicht komplett gelogen. Was heute wann ansteht, erfahrt ihr hier: