Formel 1 Frankreich - Hamilton-Sieg im Bericht:

20:10 Uhr
Schluss für Frankreich
Hier im Live-Ticker machen wir für heute dicht. Aber keine Sorge, es geht schon bald weiter: Am Donnerstag sind wir wieder live dabei, denn da startet der Österreich-GP in Spielberg. Bis dahin wünschen wir eine schöne Woche - bis Donnerstag!

20:00 Uhr
Ricciardo 2: vs. Räikkönen
Weiter zur nächsten Entscheidung. Räikkönen verteidigte sich, in den Augen der Stewards fair. Auf der rechten Seite gab es keinen Platz für Ricciardo, der trotzdem sich daneben setzte und abseits der Strecke attackierte. Die Stewards schreiben: "Um zu überholen, fuhr Ricciardo von der Strecke und komplettierte in Folge das Manöver, damit hat er sich einen dauerhaften Vorteil verschafft." Unten noch einmal in Video-Form - jeder mag sich sein eigenes Bild machen.

19:55 Uhr
Ricciardo 1: vs. Norris
Die Stewards entscheiden, dass Ricciardo nach seinem Überholversuch in der Schikane in einem für Norris ungünstigen Winkel wieder auf die Strecke kam. Daher musste Norris in den Augen der Stewards ausweichen: "Die Stewards stellten fest, dass er die Strecke in einem Winkel zurückkam, der Norris zwang, von der Strecke zu fahren, um die Kollision zu vermeiden. Wir erinnern uns aber, was uns Norris nach dem Rennen erklärte: "Ich weiß nicht, wo er [Ricciardo] landete, und wo er wieder auf die Strecke zurückkam. Ich versuchte den Konter, und dann ging mir bei der Ausfahrt die Strecke aus." Ricciardos Schuld hatte Norris da nirgends gesehen.

19:45 Uhr
STRAFEN: 2x 5 für Ricciardo
Die Stewards hatten kein Verständnis für die Ricciardo-Erklärungsversuche. Zwei Strafen kassiert er gleich. Einmal für den Zwischenfall mit Norris, weil er nicht sicher wieder auf die Strecke zurückkam. Und einmal, weil er versuchte, Räikkönen zu überholen, indem er freiwillig mit allen vier Rädern von der Strecke fuhr. Die insgesamt 10 Sekunden kosten Ricciardo damit die Punkte, er fällt raus aus den Top-10. Pierre Gasly darf sich über einen Punkt freuen.

19:35 Uhr
Hamilton-Dominanz
War nicht einmal perfekt, das Rennen. Seiner Meinung nach. Aber besser als das der Konkurrenz. Auf jeden Fall besser als sein direkter Gegner Valtteri Bottas. Und die schnellste Runde wäre laut Hamilton auch möglich gewesen. Auf alten, harten Reifen. Während Vettel auf neuen Soft-Reifen fuhr.

19:15 Uhr
Bottas vs. Leclerc
Das war viel enger als es Bottas eigentlich wollte. Mit den Reifen ging es Bottas nicht so gut wie Hamilton, und dann erwischte er auch noch die VSC-Phase schlecht. Die Folge: Fast stahl ihm Leclerc noch den zweiten Platz.

18:30 Uhr
Mercedes und Probleme
Toto Wolff gibt sein Bestes, um das Rennen als nicht einfach erscheinen zu lassen: "Wenn du es aus der TV-Perspektive siehst, zeigt es meist nicht die kleinen Dramen, die hinter den Kullissen passieren und die wir verstehen müssen. Wir haben versucht, das Auto so zu kontrollieren, damit wir alle Probleme vermeiden. An einem Punkt hatten wir leichte Blasenbildung auf den Reifen. Es war keine Sorge, aber es war interessant zu sehen. Und Fehlzündungen bei Valtteris Motor machten ein paar Kopfschmerzen. Insgesamt bin ich mit der Leistung des Teams zufrieden. Das war womöglich unser stärkster Auftritt in dieser Saison."

18:17 Uhr
Verstappen fehlt Grip
"Es war etwas einsam, aber ich hatte zumindest noch Charles in Sicht", sagt Max Verstappen nach dem Rennen. "Also war es nicht richtig langweilig. Du versuchst zu pushen, versuchst dich zu pushen. Du willst wissen, wie viel noch geht. Wir sahen zeitweise ganz gut aus, aber in den letzten sechs Runden ging mir der Grip an der Hinterachse aus."

18:00 Uhr
50 mal 1-2
Darüber kann sich Mercedes heute freuen. Sie haben zum 50. Mal die ersten beiden Plätze belegt.

17:43 Uhr
Norris zur Untersuchung
"Ich habe nicht viel gesehen, bin gefahren", meint Norris. "Keine Ahnung, wo er war und wann er zurückkam. Ich wollte einfach kontern, und versuchte so gut wie möglich dranzubleiben, aber es ging nicht. Ich habe schon beim Einlenken das Heck verloren." Er sieht keinen Schuldigen: "Aus meiner Perspektive, im Auto, hat er [Ricciardo] nichts falsch gemacht."

17:40 Uhr
Verstappen im Team Ricciardo
"Ich glaube, meine Erklärung ist gut", versichert Ricciardo. "Vorteil hatte ich ganz klar keinen. Deshalb kam Kimi vor mir, weil ich am Kerb war und dann nicht zurückkonnte, weil mein Auto aufsaß ..." Dann wird er von Max Verstappen unterbrochen, der hinter ihm auftaucht. "War ein gutes Manöver", meint Verstappen. "Du hast den Bildschirm beobachtet?", gibt Ricciardo zurück. "Hatte sonst nichts zu tun", scherzt Verstappen. "Egal, ich glaube nicht, dass ich einen Vorteil hatte", so Ricciardo weiter. "Ich auch nicht", schließt sich Verstappen an.

17:35 Uhr
Ricciardo zum Zwischenfall
"Ich weiß in Wahrheit noch immer nicht, worum es genau geht", grinst Ricciardo, als er von uns nach dem Rennen auf die Situation angesprochen wird. "Ob es mit Lando oder Kimi war. Oder mit beiden" Die Schikane müsste es sein, informieren wir ihn. "Oh", entgegnet Ricciardo. "Ehrlich gesagt ... sie werden sich sicher die Onboard anschauen. Ich tat alles, um auf der Strecke zu bleiben. Aber auch mit dieser neuen Oberfläche, da siehst du eine helle Linie, die ist griffig, und alles daneben fühlt sich wie Reifenabrieb an."

17:27 Uhr
Untersuchung: RIC/NOR/RAI
Weitere Details: Die Stewards wollen um 17:45 Uhr Ricciardo, Norris und Räikkönen zum Zwischenfall in der letzten Runde befragen. Ricciardo ist der Beschuldigte, Norris und Räikkönen sind Zeugen, beziehungsweise die Geschädigten.

17:23 Uhr
Ferrari-Performance
"Wir wissen - es ist ganz einfach: Wir sind schnell auf den Geraden, nicht so schnell in den Kurven. Je nach Strecken-Layout sind wir manchmal besser, manchmal schlechter", sagt Vettel. "An diesem Wochenende war das große Ziel, die Lücke signifikant zu schließen, was wir nicht gemacht haben. Im Hinblick darauf sind wir gescheitert, aber deshalb geben wir nicht auf. Wir müssen verstehen, warum manche Teile nicht funktioniert haben, und hoffentlich haben wir Antworten, und vielleicht hilft uns die Strecke in Österreich."

17:21 Uhr
Vettel mit Extrapunkt
"Die schnellste Runde war eine klare Sache, das haben wir nicht zum ersten Mal gesehen", sagt Vettel nach dem Rennen. "Du hast die Lücke, wartest und machst es. Wenn ich es früher mache, nimmt Max unsere Einladung an. Das ist der einzige Vorteil in der Position. Es war am Ende ziemlich knapp, wir hatten auf der letzten Runde wohl ein Problem damit, die Batterie zu entleeren. Sonst hätte es etwas einfacher sein sollen."

17:16 Uhr
Fahrernoten
Lando Norris verlor zwar nach Hydraulik-Drama am Ende noch Platz sieben und rettete gerade noch einen Punkt - dafür wurde er zum Fahrer des Tages gewählt. Und wer war euer Fahrer des Wochenendes? Jetzt hier abstimmen und alle Fahrer benoten!

17:12 Uhr
Leclerc
"Ich habe alles gegeben", beginnt Charles Leclerc. "Mit dem Auto fühlte ich mich okay, und ich war im ersten Stint ganz gut, aber die Mercedes waren einfach zu schnell. Der zweite Stint war durch Reifen-Management gezeichnet, aber am Ende habe ich noch auf Valtteri aufgeholt. Der hatte nach dem VSC wohl Probleme, aber mir gingen die Runden aus, um noch etwas zu versuchen. Trotzdem ist es ein gutes Ergebnis für mich, und in den letzten beiden Runden habe ich schnell aufgeholt."

17:09 Uhr
Bottas
"Es ist nicht viel passiert", sagt Bottas. "Mein Start war gut, aber Lewis ist auch gut gestartet. Am Ende war Lewis heute der Schnellere, mit seinem Tempo konnte ich nicht mithalten. Das muss ich mir vor dem nächsten Mal anschauen. Aber ich bin stolz aufs Team. Es ist wichtig, das bis zum nächsten Mal zu verstehen. Heute war Lewis sehr stark, sehr konstant, und auch gestern im Qualifying, aber er ist nicht unschlagbar."

17:05 Uhr
Hamilton zu den Reifen
Wie war das mit den Blasen? "Es war nicht einfach, alles ist am Limit. Ich hatte riesige Blasen auf den Vorderreifen. Letztes Jahr gab es da auch den Reifenschaden mit Lance Stroll." Aber am Ende war das alles unbegründet, daher feiert Hamilton: "Das war der beste Start ins Jahr."

17:00 Uhr
Hamilton
"Das wird nie alt", gibt Hamilton nach dem Rennen zu Protokoll. "Auch wenn ich schon lange Rennen fahre. Es ist so eine Herausforderung da draußen, das Limit zu finden und die Lücke aufzubauen. Ich bin auch so stolz auf das Team, so stolz darauf, zu diesem Team zu gehören."

16:55 Uhr
UNTERSUCHUNG: Ricciardo
Während die Top-3 auf dem Podium feiern, melden wir eine Untersuchung gegen Daniel Ricciardo: Die wilde letzte Runde zwischen ihm, Norris, Räikkönen und Hülkenberg hat die Aufmerksamkeit der Stewards erregt. Ricciardo war dabei zwei Mal von der Strecke gefahren: Zuerst in der Schikane, als er fast die Kurve nicht bekommen hätte. Dann versuchte er auf dem Weg zur Signes-Rechtskurve innen an Räikkönen vorbeizugehen - und fuhr dabei für mehrere Meter komplett von der Strecke, mit beiden Reife über die weiße Linie.

16:50 Uhr
Siegerehrung
Sir Jackie Stewart beehrt die Fahrer im Cooldown-Raum, und scherzt mit den Fahrern. Zuerst fragt er Bottas nach dem Gewicht (71), dann meint er zu Leclerc, dass der ja gar nicht geschwitzt habe, und fährt ihm durch die fast trockenen Haare.

16:38 Uhr
HAMILTON GEWINNT
Das wars. Lewis Hamilton gewinnt den Frankreich GP. Bottas rettet sich vor Leclerc. Verstappen wird Vierter, Vettel Fünfter und holt im letzten Moment den Punkt für die schnellste Runde. Hamilton späten Rekord sofort wieder unterboten. Sainz wird Sechster vor Ricciardo, Räikkönen und Hülkenberg. Ganz bitter für Norris: Der ist noch auf P10 durchgereicht worden. Volles Ergebnis, Bericht und Stimmen folgen in Kürze.

16:37 Uhr
LAST LAP
Plötzlich ist auch Leclerc gleich an Bottas dran! Was ist da denn los? Vorne gast Hamilton richtig an, will Vetel die FL klauen. Der kommt aber gleich erst.

16:34 Uhr
RUNDE 51/53:Vettel Box
Holt Soft. Da ist die FL-Strategie. Norris hat übrigens keine Servolenkung mehr, das wird hart.

16:33 Uhr
RUNDE 50/53: Poller on track!
Hat Albon umgesenst. Kurz VSC. Aber ein mutiger Marshal erledigt die Sache schnell. Das hat jetzt gar nichts bewirkt. Im Mittelfeld gehts derweil weiter ab. Ricciardo macht richtig Action hinter Norris, Hülkenberg hinter Räikkönen.

16:24 Uhr
RUNDE 44/53: Plan F!
Funkt Ferrari an Vettel. Das könnte bedeuten: Stopp, Fastest Lap versuchen. Mehr als genug Puffer nach hinten für einen ganz ruhigen Reifenwechsel hätte er. Gerade holt aber erstmal Bottas eine neue schnellste Runde.

16:17 Uhr
RUNDE 40/53: Mercedes warnt Bottas
Weil sich leichte Blasen am Silberpfeil zeigen. Also auf den Reifen. Weiter hinten wirds lustig bei Norris. Dem teilt McLaren jetzt mit, dass er das DRS nicht benutzen darf. Wegen eines Problems. Könnte aber auch nur eine verklausulierte Anordnung sein, nicht mit Sainz zu kämpfen. Wäre verständlich. Dieses Spitzenergebnis (P6 & 7) will Woking hier natürlich nicht durch interne Dummheiten wegwerfen.

16:11 Uhr
RUNDE 36/53: Mittelfeldspannung
Vorne ist alles klar. Riesige Abständige zwischen allen Top-Fahrer. Aber dann ist noch richtig Pfeffer drin. Die beiden McLaren sind nur gut eine Sekunde getrennt. Norris funkt schon, dass Sainz ihn aufhält. Und das ist tatsächlich kritisch. Denn nicht weiter dahinter bahnt sich ein schöner Dreikampf Ricciardo, Räikkönen, Hülkenberg um die letzten Punkte an, die aber auch noch an die McLaren rankommen könnten. Kimi und Nico haben immerhin als einzige Medium. Nur Stroll ist gerade noch vor allen, muss aber noch als Letzter zum Stopp.

16:01 Uhr
RUNDE 30/53: Leclerc soll schneller
Zumindest fragt Ferrari mal höflich nach, ob das geht. Warum auch immer. Als ob Mercedes hier nicht einfach mal aufdrehen könnte. Beispiel: Hamilton fährt gerade mal Rundenrekord. 1:34.026 Minuten. Weiter hinten kommt Räikkönen an die Box, der Erste Hard-Starter also ist jetzt auch reif. Kommt hinter Ricciardo zurück. Also alles wie vor den Stopps. Aber: Der Iceman hat jetzt einen frischen Medium, also weicher als der Honeybadger.

15:56 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerGapStopps
1Hamilton261
2Bottas+12,0131
3Leclerc+15,0481
4Verstappen+22,481
5Vettel+28,4341
6Räikkönen+40,7230
7Hulkenberg+41,4470
8Stroll+44,7760
9Sainz+54,3881
10Norris+56,2451

15:51 Uhr
RUNDE 25/53: Vettel kommt
Der Reifen machts einfach nicht mehr. Ferrari hat keine Wahl. Damit fällt Vettel wieder hinter Verstappen. Der Abstand ist etwas größer als vor dem Stopp.

15:51 Uhr
RUNDE 23/53: Bottas holt Hard
Damit ist Vettel jetzt erst einmal Zweiter hinter Hamilton. Aber der kommt jetzt auch, bleibt aber vor Vettel. Leclerc ist aber interessant. Der war ja drin und ist keine vier Sekunden hinter Bottas.

15:46 Uhr
RUNDE 20/53: Red Bull reagiert
Verstappen kommt rein. Man will einen Undercut von Vettel vermeiden. Ferrari reagiert jetzt seinerseits und plant einen langen Overcut. "Wir fahren so lang wie es geht", funkt man Vettel. Der stimmt zu. Stattdessen kommt jetzt Leclerc. Overcut könnte übrigens echt funktionierte. Ricciardo zum Beispiel fährt gerade mit frischen Hard langsamer als Räikkönen und Hülkenberg auf alten.

15:44 Uhr
RUNDE 19/53: Vettel robbt sich ran
Jetzt kommt mit Norris auch der erste McLaren. Vorne arbeitet sich Vettel sukzessive an Verstappen ran. Nur noch gut drei Sekunden Gap. Und dann kommt Sainz zum Stopp.

15:40 Uhr
RUNDE 17/53: Ricciardo an der Box
Der erste Stopp eines Medium-Starters. Ist das ein Undercut gegen Gasly? Ja, Red Bull zieht sofort nach. Und das reicht knapp. Aber: Ricciardo hat schon Momentum und kann Gasly dann auf der Strecke nehmen..

15:36 Uhr
RUNDE 14/53: Hamilton meldet kaputten Sitz
Gebrochen sei der, funkt der Brite. Das könnte also doch noch etwas unangenehmer werden für ihn heute. Den er führt sonst auf jeden Fall extrem locker. Eine FL nach der anderen - und trotzdem sicher schon ab Runde zwei im Schingang. Gasly geht derweil richtig ein. Sowieso schon erstaunlich, wie lang der hier mit dem Soft fährt. Ricciardo ist jetzt drauf und dran, ihn zu fressen.

15:27 Uhr
RUNDE 9/53: FOTOS - und Perez-Strafe
Wir haben schon die ersten Bilder aus Le Castellet. Gleich durchklicken. Perez kassiert derweil eine Strafe von fünf Sekunden. Weil er sich in Kurve drei nach dem Start durch Verlassen der Strecke einen Vorteil verschafft habe. Um den Poller war der Mexikaner allerdings gefahren. Da wird er sich besonders freuen.

15:24 Uhr
RUNDE 7/53: Vettel überholt 2.0
Jetzt ist auch der zweite McLaren fällig. Vettel vorbei an Sainz. Giovinazzi kommt jetzt rein. Der Reifen ist wirklich schon fertig. Bei Gasly gehts noch halbwegs.

15:20 Uhr
RUNDE 5/53: Vettel überholt
In der Mistral-Schikane drückt er sich auf der Bremse an Norris vorbei. Vettel damit Sechster. Hamilton ist aber schon 14 Sekunden weg. Bottas zwei Sekunden hinter Lewis, Leclerc genauso viel hinter dem Finnen. Verstappen etwas dickter dran. Weiter hinten gehen Ricciardo und Räikkönen an Giovinazzi vorbei. Geht der Soft schon ein?

15:13 Uhr
START: Hamilton souverän
Keine Probleme bei Mercedes. Auch Leclerc bleibt leicht Dritter. Verstappen muss sich aber heftig gegen McLaren wehren. Doch zwei Attacken von Sainz wehrt er ab. Vettel bleibt gerade so vor Gasly und damit Siebter.

Der Start in Frankreich - Foto: LAT Images
Der Start in FrankreichFoto: LAT Images

15:10 Uhr
Formation
Die Einrollrunde läuft. Alle kommen weg. Gleich gehts los.

15:07 Uhr
Reifen
Heizdecken runter: Gasly und Giovinazzi in den Top-10 als einzige mi Soft - wussten wir ja schon. Dahinter hatten alle freie Wahl. Wenig überraschend wählte niemand Soft. Dafür aber hart. Fünf Fahrer mit dem härtesten (RAI, HUL, GRO, STR, KVY) und fünf mit dem Medium (ALB, PER, MAG, KUB, RUS).

15:01 Uhr
Tacheles?
Christian hat gerade ein sehr interessantes Gespräch im Grid verfolgt. Der Pirelli-Pressesprecher und Dr. Helmut Marko. Der Doktor hatte ja jüngst mit Aussagen für Aufmerksamkeit gesorgt, Pirelli helfe Mercedes mit den 2019 generell dünneren Laufflächen. Ob sich der Pirelli-Mann den Bullen-Berater hier vorgeknöpft hat? Vom Inhalt haben wir nichts mit bekommen. Aber die Mimik spricht hier eigentlich für sich.

Marko und einer seiner 'guten' Pirelli-Freunde - Foto: Motorsport-Magazin.com
Marko und einer seiner 'guten' Pirelli-FreundeFoto: Motorsport-Magazin.com

14:55 Uhr
JETZT LIVE: RENNEN
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Rennen in Frankreich. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

14:50 Uhr
Sieger-Trophäe da
Gerade haben Fallschirmspringer die Sieger-Trophäe eingeflogen. Wie im Vorjahr ist es ein Modell-Gorilla. Ein Polizist des französischen Sonderkommandos GIGN trägt die Trophäe durch die Boxengasse. Noch 20 Minuten bis zum Start.

14:45 Uhr
Hitze hält an
Einmal noch ein Wetter-Update. Wie erwartet haben wir die 50-Grad-Marke gerade überschritten, offiziell sind es gerade 51 Grad. Bei 25 Grad Lufttemperatur, und nur wenigen Wolken. Bei einem sind wir uns sicher: Die Soft-Reifen werden bei diesen Bedingungen nicht lange halten, das sahen wir schon am Freitag in der Nachmittagshitze.

14:40 Uhr
Noch 30 Minuten
Die Boxengasse ist bereits geöffnet, die Fahrer kommen raus auf die Strecke und machen sich auf den Weg in die Startaufstellung. Daniil Kvyat unterhält sich im Grid gerade mit seinem Chef Dr. Helmut Marko.

14:36 Uhr
Bilder vom Sonntag
Auf der Strecke war die Formel 1 heute zwar noch nicht unterwegs, aber von Fahrerparade und Jackie-Stewart-Torte haben wir einige schöne Bilder. Die sammeln wir alle in unserer Bildergalerie des Sonntages:

14:31 Uhr
Reifen-Strategie: Start auf Soft
Zumindest zwei Fahrer, Giovinazzi und Gasly, müssen auf dem Soft losfahren. Für sie empfiehlt Pirelli eine 1-Stopp-Strategie, die allerdings etwas langsamer ist als der Start auf Medium. 14 bis 16 Runden auf Soft, dann Wechsel auf Hard und damit zu Ende fahren. Oder (noch langsamer) eine 2-Stopp: 5 bis 8 Runden auf Soft, dann Wechsel auf Medium für 22 bis 27 Runden, dann noch ein Wechsel auf Medium.

14:26 Uhr
Reifen-Strategie: Die Top 8
Die Top 8 starten heute auf dem Medium-Reifen, und das ist laut Pirelli auch die richtige Wahl. Sie empfehlen 22 bis 27 Runden auf eben diesem Medium-Reifen, dann einen Wechsel auf den Hard. Damit soll zu Ende gefahren werden. Ähnlich wird wohl auch die Strategie für die Fahrer außerhalb der Top 10 ausfallen, die ja freie Reifenwahl haben.

14:21 Uhr
McLaren tauscht Sainz-Unterboden
Auch bei McLaren mussten kleinere Umbauten vorgenommen werden. Carlos Sainz erhielt einen neuen Unterboden, der alte wurde im Qualifying offenbar beschädigt. Auch das steht aber nicht unter Strafe. Sonst wurden an beiden Renaults, an Antonio Giovinazzis Alfa und an Daniil Kvyats Toro Rosso noch diverse Teile getauscht. Bei Hülkenberg zum Beispiel Brake-by-Wire-Komponenten, nachdem das System im Qualifying nicht richtig funktioniert hatte.

14:17 Uhr
Ferrari tauscht Teile bei Vettel
Wie gewohnt mussten einige Fahrer diverse Kleinteile nach dem Qualifying tauschen. Alles im Rahmen des Erlaubten, keine Parc-Ferme-Regeln wurden gebrochen, keine Strafen folgen. Sebastian Vettel sticht aber hervor: Ein Ölleck soll nach dem Qualifying aufgetreten sein. Getauscht wurden an seinem Ferrari daher Ladeluftkühler samt daran hängender Ölpumpe, sowie weitere Kühler, und Zündspulen und Zündkerzen auf der rechten Seite des Motors.

14:11 Uhr
Torte für Sir Jackie
Die Geburtstagstorte für Jackie Stewart haben wir vorhin während der Fahrerparade schon angesprochen. Unser Redakteur vor Ort, Christian Menath, hat uns jetzt auch eine Nahaufnahme des guten Stückes zukommen lassen.

Sir Jackie Stewarts Geburtstagstorte - Foto: Motorsport-Magazin.com
Sir Jackie Stewarts GeburtstagstorteFoto: Motorsport-Magazin.com

14:00 Uhr
Startaufstellung
Noch eine Stunde und zehn Minuten, dann geht es los. Die erste Reihe gehört Mercedes, dann Leclerc und Verstappen. Vettel nur auf 7. Zwei Gridstrafen haben wir, Kvyat und Russell mussten Motorenteile tauschen und stehen daher ganz am Ende des Feldes. Hier geht es zur kompletten Startaufstellung:

13:51 Uhr
Hülkenberg & Ricciardo
"Ich glaube, wir haben ein starkes Rennauto", unterstreicht Nico Hülkenberg beim Heimrennen seines Teams Renault. "Runde eins kann hier ziemlich heiß werden, aber wenn wir das überstehen, haben wir gute Rennpace. Natürlich werde ich aber einige Fahrer überholen müssen." Und Daniel Ricciardo: "Es ist ziemlich windig heute, das kann das Rennen interessant machen, wenn es so weitergeht. Wir haben noch immer ein gutes Auto hier, nicht ganz so gut wie in Montreal. Scheint, als hätte uns McLaren das genommen, was wir in Montreal hatten!"

13:42 Uhr
Grosjean
"Es war ein großartiges Wochenende", beginnt Grosjean, muss dann aber einschränken. Immerhin startet er nur von Platz 16. Also: "Nicht was die Performance angeht, aber was die Fans und die Stimmung angeht." Wo es im Rennen hingehen kann, da ist er sich nicht sicher. Kein Wunder: Bei Haas weiß man nie, ob an ihrem Auto die Reifen heute funktionieren oder nicht.

13:39 Uhr
Autos auf der Strecke
Die Fahrerparade beginnt, für ein paar gibt es klassische Autos als Untersatz, andere werden auf dem klassischen Fahrerparaden-Truck um den Kurs gefahren.

13:35 Uhr
Fahrerparade
Jetzt beginnt gleich die Fahrerparade. Aber zuerst: Geburtstagsfeier für F1-Legende Jackie Stewart, am 11. Juni wurde Stewart 80. Dafür gibt es jetzt ein Gruppenfoto mit allen Teamchefs und Fahrern, ein Geburtstagsständchen mit Dudelsäcken und einer geradezu gigantischen Torte.

13:29 Uhr
Hülkenberg-Probleme
Renault wurde also von McLaren geschlagen. Gleichzeitig verlor Nico Hülkenberg im Qualifying gegen Daniel Ricciardo, mal wieder. Damit war für ihn schon in Q2 Schluss. Hülkenberg berichtet auch mal wieder von einem Software-Defekt im Qualifying, diesmal war es das Brake-by-Wire-System. Trotzdem hegt er Hoffnungen für das Rennen.

13:20 Uhr
Verstappen über McLaren
Auf die blickt der schnellere der beiden Red-Bull-Piloten nicht. Eine Qualifying-Erscheinung, mutmaßt Verstappen. Keine Sorgen fürs Rennen also. Und auch für Gasly dürften die McLaren keine Gefahr darstellen, dafür steht er zu weit hinten.

13:10 Uhr
Pierre Gasly
Da wir gerade McLaren angesprochen haben und erwähnt haben, dass sie fast auf Red-Bull-Level fahren - wir müssen präzisieren. Verstappen-Level, nicht Red-Bull-Level. Denn Red Bull Nr. zwei steht auf einem mehr als mäßigen Platz neun, hat sich in Q3 von beiden McLaren und von Daniel Ricciardo schlagen lassen. Ein Setup-Irrweg ist laut Gasly dafür verantwortlich. Ausgerechnet Verstappens Setup ...

13:00 Uhr
McLaren
Ja, was ist mit denen eigentlich los? Fast Red-Bull-Level im Qualifying, was geht da ab? Und vielleicht noch wichtiger, was geht da im Rennen wirklich? Lando Norris und Carlos Sainz sind da etwas unterschiedlicher Meinungen. Norris ruft zum Kampf, Sainz zur Vorsicht.

12:45 Uhr
Favoriten-Check
Geht noch irgendetwas? Stellen wir uns wirklich auf eine erneute Mercedes-Dominanz ein? Geht irgendwas für Ferrari und Red Bull? Irgendwas? Die Zweifler herrschen vor. In unserem Favoriten-Check haben wir jedenfalls noch einmal alles aufgearbeitet. Auch McLaren legt darin einen Auftritt hin, was ist für die gestern starken Briten noch möglich?

12:37 Uhr
Wetterbericht
Ein Wetter-Update: Weiterhin kaum Wolken, und wir zweifeln, dass es mehr Wolken werden. Am Ende des Formel-2-Rennens wurden schon 48 Grad Streckentemperatur gemessen, gestern erreichten wir Höchstwerte über 50 Grad. Die angekündigte Hitzeschlacht hier scheint unausweichlich. Wird hart für die Reifen - aber die Top-8 starten auf Medium-Reifen. Könnte schlimmer sein.

12:27 Uhr
Das war es mit F1-Nachwuchs
Damit sind wir mit dem Formel-1-Nachwuchs für dieses Wochenende durch - alle Sessions im Überblick zum Nachlesen gibt es hier übrigens in unserem Wochenend-Ticker. Hier wenden wir uns jetzt der Hauptveranstaltung zu, denn in weniger als drei Stunden startet das Formel-1-Rennen.

12:15 Uhr
F2: Hubert siegt!
Die Tribünen feiern, die französischen Flaggen werden geschwenkt. Anthoine Hubert feiert in der Formel 2 einen Heimsieg! Er kommt am Ende zwei Sekunden vor Juan Manuel Correa ins Ziel, Guanyou Zhou steht wieder auf dem Podium. Nyck de Vries behält zwar die WM-Führung, beendet das Sprintrennen heute aber nur auf einem schwachen zehnten Platz. Er hatte auch diesmal definitiv nicht die Pace, um an der Spitze zu kämpfen.

12:03 Uhr
F2: Schumacher raus
Und jetzt stellt Schumacher das Auto nach einem Boxenstopp ab. Warum? Unklar. Vielleicht war einer der neuen Reifen beim Boxenstopp nicht festgezogen worden, vielleicht war es sonst irgendein Defekt.

11:57 Uhr
F2: Schumacher-Reifenschaden
Schlechte Nachrichten für Schumacher-Fans: Mick Schumacher meldet in Runde 15 einen Reifenschaden, muss an die Box kommen und den Reifen wechseln. Damit ist er jetzt 20. und Letzter, davor hatte er sich bis auf Platz 13 vorgearbeitet.

11:55 Uhr
F2: DAMS-Duell
Hinter Aitken prügeln sich jetzt die beiden DAMS-Piloten Sergio Sette Camara und Nicholas Latifi. In Runde 14 schafft es Sette Camara endlich vorbei, nachdem die beiden die ganze Signes-Rechtskurve nebeneinander fuhren.

11:45 Uhr
F2: Hubert baut Führung aus
Jack Aitken kommt dafür nicht mit, und verliert jetzt in schneller Abfolge Platz zwei an Juan Manuel Correa, dann Platz drei an Guanyou Zhou. Allerdings war es nicht kampflos - Aitken versuchte einen Konter vor der Signes-Rechtskurve, und führ dabei mit allen vier Rädern von der Strecke. Da sind ordentliche Bodenwellen, und Aitken überlegte es sich schließlich dann doch noch einmal anders und ging vom Gas. Kluge Entscheidung

11:31 Uhr
F2: Start!
Anthoine Hubert startet von der Pole, und behält den ersten Platz auch am Start. Von hinten kommt Jack Aitken angeschossen und sichert sich Platz zwei, vor Juan Manuel Correa. Jordan King musste in der ersten Kurve in die Auslaufzone, und rutschte hinter Latifi, Zhou und Sette Camara zurück. Mick Schumacher gewann eine Position, liegt jetzt auf Platz 16.

11:15 Uhr
F2: Raghunathan gesperrt
Die Formel-2-Fans wird es kaum wundern - Mahaveer Raghunathan ist für das Österreich-Wochenende gesperrt, nachdem er gestern im Hauptrennen drei Mal am Virtual Safety Car gescheitert ist und in einem Rennen ganze neun Strafpunkte eingefahren hat. Das schafft nicht einmal ein Romain Grosjean, ja nicht einmal ein Pastor Maldonado. Wir trauen uns die Prognose zu: In die Formel 1 schafft Raghunathan es nicht mehr.

11:00 Uhr
F1: McLaren ohne Alonso?
In gut einer halben Stunde geht es mit der Formel 2 weiter. In der Formel 1 hat McLaren indessen angekündigt, dass Fernando Alonso in ihren Plänen nicht mehr vorkommt. Dafür ist der Spanier einfach zu beschäftigt. Also keine Alonso-Tests mehr, McLaren hat ja Sergei Sirotkin als Ersatzfahrer angeheuert. Aber Alonso bleibt auf jeden Fall noch Teil von McLaren, versichert Teamchef Andreas Seidl.

10:47 Uhr
F3: Sieg für Shwartzman
Shwartzman lässt nichts mehr anbrennen und siegt zum zweiten Mal in dieser Saison. Pedro Piquet und Jehan Daruvala komplettieren das Podium, dann Richard Verschoor und ein sensationeller Marcus Armstrong. Der hatte das Auto am Start abgewürgt, war nach der ersten Kurve Letzter - und beendete das Rennen trotzdem auf Platz fünf.

10:37 Uhr
F3: Letzte Runden
Shwartzman kontrolliert das Rennen, aber Daruvalas Reifen scheinen nicht mehr mitzumachen. Piquet holt sich Platz zwei wieder. Dahinter jetzt Richard Verschoor und Liam Lawson, während Tsunoda durchgereicht wird. Hinter ihm liegt jetzt Marcus Armstrong - er war am Start stehengeblieben, fährt aber ein sensationelles Rennen.

10:30 Uhr
F3: Windschatten-Spiele
Jetzt liegt Shwartzman vorne, er hat sich doppelten Windschatten von Tsunoda und Peroni geholt und ist vor der Schikane vorbeigegangen. Tsunoda und Peroni können das Tempo jetzt nicht mehr mitgehen - Daruvala arbeitet sich vor auf Platz zwei, Piquet ist jetzt Dritter. Dann Tsunoda, der allerdings eine Fünf-Sekunden-Strafe ausfasst, weil er vorhin im Duell um die Führung einen seiner Gegner von der Strecke gedrängt hat.

10:20 Uhr
F3: Führungswechsel
Tsunoda holt sich in Runde 8 endlich die Führung von Peroni! Shwartzman, Piquet, Daruvala stellen sich ebenfalls hinten an.

10:10 Uhr
F3: Die Startphase
Alex Peroni hat seine Pole-Position in die Führung umgesetzt, kann sich aber nicht vom Feld absetzen. Yuki Tsunoda, Pedro Piquet und Robert Shwartzman sind ihm dicht auf den Fersen. Für David Beckmann endete das Rennen schon früh, in Runde drei rollte er mit Reifenschaden aus. Vermutlich nach leichtem Kontakt mit Liam Lawson.

09:53 Uhr
Das Wetter
Der Sonntag bringt in Frankreich wieder wie erwartet viel Sonne. Die Formel-3-Piloten stehen bereits in der Startaufstellung, werden in ein paar Minuten starten. Die Streckentemperatur liegt momentan bei 35 Grad, aber wir erwarten, dass sie sich den Rest des Tages in Richtung 50 Grad entwickeln wird. Die Marke haben wir gestern schon geknackt.

09:45 Uhr
Guten Morgen!
Sonntag ist, die letzten Rennen stehen an. Heute geht es in Frankreich um den Sieg, um 15:10 Uhr startet das Rennen der Formel 1. Zuerst fahren auch Formel 2 und Formel 3 noch um die letzten Siege. Alle Details zum Sonntag gibt es im Zeitplan.