19:50 Uhr
Schluss für heute
Wir haben das Ende des Medientages erreicht. Morgen sind wir um kurz nach neun Uhr aber schon wieder zurück - dann mit der ersten Action auf der Strecke. Um 09:25 Uhr startet der Trainings-Tag mit der Formel 3, und um 11:00 Uhr wird es für die Formel 1 ernst. Wir werden den ganzen Tag im Ticker verfolgen.

19:14 Uhr
Vettel-Strafe
Wie versprochen: Die gesammelten Werke zur Strafe von Sebastian Vettel. In der unten verlinkten Bilderserie findet ihr alle Reaktionen zur Vettel-Strafe, die heute noch von seinen Fahrer-Kollegen geäußert wurden. Und von Günther Steiner - weil wer kann schon einem guten Günther-Steiner-Zitat widerstehen?

18:25 Uhr
Norris zu Vettel-Strafe
Lando Norris gehört ebenfalls zu jenen Fahrern, die sich gegen die Vettel-Strafe aussprechen. Norris scherzt: "Es hat keinen Unfall gegeben. Wenn einer passiert wäre, dann wäre das fürs Fernsehen besser gewesen. Das wäre aufregender gewesen! Am Ende hat er aber keinen Unfall ausgelöst, sondern einfach einen Fehler gemacht. Insgesamt hat er Zeit verloren, und ja, damit ist das erledigt. Er hätte nicht bestraft werden sollen."

18:09 Uhr
Paul Ricard ohne Schikane?
Die Formel 1 nutzt hier bekanntlich auf der langen Mistral-Geraden eine der Schikanen. Theoretisch könnte man die Gerade aber auch ununterbrochen bis zur schnellen Signes-Rechtskurve fahren - wodurch man dort aber mit deutlich höherer Geschwindigkeit ankommen würde. Aber: "Ich glaube, sie ginge trotzdem voll", mutmaßt Lando Norris. "Ehrlich gesagt würdest du noch weniger Überholmanöver haben - versteht mich nicht falsch, es wäre cool ... aber ..."

18:02 Uhr
Gorilla-Reservat
Wer übrigens wissen will, ob die riesigen Gorilla-Kunstwerke in Frankreich noch immer herumstehen: Ja, tun sie.

Auch noch hier: Die Kunstwerke - Foto: LAT Images
Auch noch hier: Die KunstwerkeFoto: LAT Images
Foto: LAT Images
Foto: LAT Images

17:38 Uhr
Alfa-Krise
Kurz heute schon bei Antonio Giovinazzi angesprochen - Alfa kommt seit ein paar Rennen nicht mehr vom Fleck. Auch bei Kimi Räikkönen wurde das heute zum Thema. Seine Erklärungsversuche:

17:22 Uhr
Verstappen versteht Vettel
Und verteidigt ihn sogar. Er sei kein Fan von Strafe, erklärt Verstappen in Frankreich. Was macht ein bisschen Wheelbanging schon aus? Die Formel 1 braucht einfach mehr kompromisslose Rad-an-Rad-Duelle.

17:08 Uhr
F2 und F3 in Frankreich
Wir weisen auch heute gleich einmal darauf hin: Die Formel 2 ist in Frankreich wieder mit dabei, und die Formel 3 ebenso. Wie schon in den ersten Rennen der Saison werden wir hier im Live-Ticker von Freitag bis Sonntag ein Auge auf die beiden Nachwuchsserien behalten. Alle Infos gibt es außerdem gesammelt in unserem Wochenend-Ticker:

16:44 Uhr
Bottas: Keine Rekord-Anreise
"Insgesamt ist es ein nettes Event, und ganz nahe an meinem Wohnort", meint Bottas. "Ich bin heute am Morgen hergefahren, in zwei Stunden. Ich habe es schon einmal in einer Stunde und 35 Minuten geschafft!"

Bottas kommt in Paul Ricard an - Foto: LAT Images
Bottas kommt in Paul Ricard anFoto: LAT Images

16:18 Uhr
Kimi will Freiheiten
Kimi Räikkönen wundert sich jedenfalls über die Vettel-Strafe. "Da kannst du nicht viel machen. Das Seltsame ist, dass sie dir immer sagen, dass wir dieses Jahr freier Rennen fahren können", meint er zu uns. "Und dann passiert sowas, da ist absolut niemand Schuld, und es wird bestraft. Ich bin nicht der, der entscheidet, aber was gesagt und was dann getan wurde, stimmt nicht überein." Danach präzisiert er: "Freiheit, auf schlaue Art. Wenn dun anfängst, einen abzudrängen und Dummes machst, hat es seine Grenzen. Aber wir Fahrer wissen schon, was fair ist, und was du akzeptieren kannst. Solange es ein fairer Kampf ist, ist es mir egal."

16:05 Uhr
Haas und Reifen
Die unendliche Geschichte der Saison. In Frankreich bringt Haas zwar Updates, aber die Reifen haben sie noch immer nicht verstanden. Das scheint Kanada wieder bewiesen zu haben. Nächste Runde im Reifen-Roulette?

15:55 Uhr
Stimmen zur Vettel-Strafe
Heute ist für viele Fahrer die erste Gelegenheit, sich öffentlich über die Strafe gegen Sebastian Vettel zu äußern. Am Sonntag in Kanada wussten die meisten noch nicht einmal, was genau passiert war. Die sammeln wir natürlich zusammen, und bringen sie dann gemeinsam in einer Bilderserie.

15:40 Uhr
Stau in Paul Ricard
Auf dem Weg zur Strecke haben wir ihn heute noch nicht gesehen - funktioniert das neue Verkehrssystem tatsächlich? Wir warten lieber noch ab, bevor wir hier Lob aussprechen. Außerdem staut es sich heute im Fahrerlager selbst. Da müssen wir hier leider immer raus, wenn wir zurück ins Media Center wollen. Allerdings verstopfen gefühlt sämtliche Schulklassen Frankreichs die Wege.

15:33 Uhr
Und aus
Ein kurzes Vergnügen. Wir bleiben aber natürlich für den Rest des Tages dran und berichten live aus dem Fahrerlager von Frankreich.

15:26 Uhr
Sorgen um Heimrennen
"Ich würde sagen, es ist jetzt eine der klassischen Rennstrecken. Das wäre ein großer Verlust für die Formel 1", meint Carlos Sainz zu Barcelona. "Ich mag Hockenheim", meint Hülkenberg. "Bin da schon oft gefahren, seit 2005, 2006. Ich glaube im Vorjahr war es ein großer Erfolg, so viel Betrieb habe ich da noch nie gesehen. Es wäre schade, wenn es wegfällt."

15:21 Uhr
Hülkenberg zu Vettel-Strafe
"Da gab es eine Strafe", kommt es sarkastisch von Hülkenberg, als die Fahrer zur Strafe gegen Sebastian Vettel befragt werden. "Habe ich gar nicht bemerkt in den Medien." Seine ernsthafte Antwort: "Meiner Meinung nach ist das Racing. Auf dem Gras das Auto zu kontrollieren ist schwierig, und es wieder kontrolliert auf die Strecke zu bringen - du hast keinen normalen Grip. Scheint mir ein Racing Incident zu sein."

15:15 Uhr
Hülkenberg zu Renault
Hat Renault das Auto in Kanada deutlich verbessert? "Es scheint so, wenn du dir die Ergebnisse ansiehst, aber wir waren oft Opfer der Umstände", erklärt Hülkenberg. "Wir hatten einfach viele Probleme, auch menschliche, und haben dafür den Preis gezahlt. In Montreal war es das erste Wochenende, wo wir keine Fehler gemacht haben, und das hat sich sofort ausgezahlt."

15:13 Uhr
Sainz zu McLaren
"Es wird schwierig, weil ich noch immer glaube, dass Teams wie Renault und Haas im Qualifying etwas besser sind als wir", meint Carlos Sainz. "Also müssen wir es am Sonntag rausholen. Aber es macht Spaß, das Qualifying ist immer eng, in Q2 und Q3."

15:10 Uhr
Giovinazzi zu Alfa
"Sicher, die letzten paar Rennen hatten wir mehr Probleme als am Anfang, aber das Mittelfeld ist sehr eng", meint Antonio Giovinazzi, dessen Alfa-Karriere noch immer keine Punkte einbrachte. "Also können kleine Details einen großen Unterschied machen. Mit ein paar Zehntel kannst du einen großen Sprung machen."

15:05 Uhr
Gaslys Erwartungen
"Ich glaube, diese Motorversion wird sich auf die Performance auswirken, aber wir erwarten keinen gigantischen Schritt", meint Gasly zur Honda-Version 3. "Im Qualifying wird es nicht viel ausmachen, eher im Rennen."

15:03 Uhr
Pressekonferenz startet
Hülkenberg, Grosjean, Gasly, Sainz und Giovinazzi sind da, es geht los. Zuerst bekommen die Franzosen Gasly und Grosjean das Wort.

14:45 Uhr
Pressekonferenz
In 15 Minuten beginnt in Frankreich die Fahrer-Pressekonferenz. Zu Gast sind natürlich die Franzosen Grosjean und Gasly, und mit Hülkenberg ein Pilot von Renault. Das Paket wird abgerundet durch Antonio Giovinazzi und Carlos Sainz.

14:32 Uhr
Neuer Honda-Motor
Wir waren noch nicht mal annähernd auf der Strecke, aber die Stimmung bei Toro Rosso ist überschwänglich. "Acht Zehntel!", holt Daniil Kvyat auf die Frage aus, wie viel der bringt. "Im ersten Sektor!", befeuern wir den Hype. "In Le Mans?", entgegnet ein Kollege.

14:18 Uhr
Günther Steiner und Twitter
Wer sich in der Formel-1-Sphäre von Twitter herumtreibt, der ist dort inzwischen sicher schon einmal auf den Twitter-Account "BanterSteiner" gestoßen. Der ist natürlich nicht der echte Günther Steiner, sondern eine Parodie - inspiriert von Steiners mittlerweile legendären Auftritten in der Netflix-Serie "Drive To Survive", bei denen er mit exzessiven Flüchen für Unterhaltung sorgte. Steiner hat damit aber kein Problem, wie er heute verrät: "Lasst den falschen Typen mich sein - er ist gut."

14:04 Uhr
Bilder vom Donnerstag
Nachdem der Vormittag schon vorbei ist, haben wir eine erste Sammlung Bilder aus Frankreich für euch. Fahrerlager, Fahrer beim Trackwalk, Ferrari-Frontflügel ... alles dabei:

13:50 Uhr
Alles Gute, FIA!
Die FIA feiert heute nebenbei ihren 115. Geburtstag. Am 20. Juni 1904 vereinten sich Automobilklubs aus aller Welt in Paris unter dem Banner AIACR ("Association Internationale des Automobile Clubs Reconnus", Vereinigung international anerkannter Automobilclubs), nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Name FIA ("Federation Internationale de l'Automobile") eingeführt. Heute sind 240 Clubs aus 144 Ländern dabei.

13:43 Uhr
Frankreich-Vorschau
Egal ob Lewis Hamilton heute anwesend ist oder nicht - Mercedes geht wieder als Favorit ins Wochenende. Ferraris starke Form in Montreal? Streckenabhängig, meinen alle. Auch Ferrari selbst fürchtet, dass Paul Ricard nicht zu ihnen passt. Dafür gibt es mit Red Bull eine Unbekannte, denn die bauen an diesem Wochenende schon die dritte Honda-Ausbaustufe ein. Alle Details zum Wochenende gibt es in der großen Vorschau:

13:25 Uhr
Neues Renault-Motorhome
Genug von Modedesignern, wir wechseln zur Architektur. Also zur Hospitality-Architektur. Christian Menath, unser Redakteur vor Ort, hat sich nämlich die neue Renault-Hospitality angesehen. Wir hoffen, dass das nicht die einzigen "Upgrades" sind, die Hülkenberg und Ricciardo für hier angekündigt haben.

Renault reist in Frankreich mit neuer Hospitality an - Foto: LAT Images
Renault reist in Frankreich mit neuer Hospitality anFoto: LAT Images

13:20 Uhr
Hamilton bei Lagerfeld
Um dazu noch ein paar Details zu bringen: Das ist eine geschlossene Veranstaltung - nur wer eine Einladung hat, darf auch rein. Bei einer großen Show sollen Interviews mit vielen Wegbegleiter Lagerfelds und mit kulturell signifikanten Persönlichkeiten gezeigt werden, berichtet die "Vogue". Wir rühmen uns, auf der Liste der Beteiligten sogar einen Namen zu erkennen: Jeff Koons. Er gestaltete 2010 für BMW ein Art Car, welches dann an den 24 Stunden von Le Mans teilnahm.

13:10 Uhr
Hamilton bei Lagerfeld
Einer ist heute noch nicht in Paul Ricard angekommen: Lewis Hamilton. Die Mercedes-Pressestelle verrät jetzt, dass er auch erst am Abend kommen wird. Denn er besucht heute die am Abend in Paris stattfindende Gedenkveranstaltung für den im Februar verstorbenen Modeschöpfer Karl Lagerfeld. Mit Erlaubnis von Toto Wolff, nur um das klarzustellen. Dadurch fällt allerdings seine Medienrunde flach.

13:07 Uhr
Neue Boxenausfahrt
Auch die Boxenausfahrt wurde erneuert. Jetzt ist es ein längerer Weg in Richtung Kurve eins, bis sich die Ausfahrt wieder mit der Strecke vereint. Außerdem wurde zumindest hier verbreitert.

13:02 Uhr
Neue Boxeneinfahrt
Also, zum Thema neue Boxeneinfahrt: Die Fahrer mussten in Paul Ricard bisher nach der letzten Kurve rechts abbiegen. Dieser Abzweig kam aber mehr als plötzlich, und direkt nach einer engen Rechtskurve. Daher wurde für 2019 angepasst: Jetzt beginnt die Boxeneinfahrt schon rechts in der Kurve davor, und die letzte Kurve wird komplett umgangen. Damit ist also die Einfahrt entschärft - aber eng ist sie noch immer.

12:57 Uhr
Boxengasse: Tempolimit gesenkt
Von der FIA kommt heute auch noch eine deutlich weniger dramatische Meldung: Das Boxengassen-Tempolimit wurde auf 60 km/h gesenkt. War auch schon im Vorjahr der Fall - da vor allem aufgrund der gefährlich engen Kurve in der Boxeneinfahrt. Die wurde zwar für 2019 entschärft, aber das 60-km/h-Limit bleibt. Denn die Boxengasse ist noch immer sehr eng.

12:50 Uhr
Vettel-Strafsaga geht weiter
Wie erwartet ist das letzte Wort noch nicht gefallen - könnte aber morgen in der Mittagspause fallen. Denn jetzt ist der Zeitpunkt für die Nachverhandlung fix. Ferrari muss dabei neue relevante Beweise festlegen. Nur dann kann das Verfahren weitergehen.

12:45 Uhr
Bonjour!
Wir entschuldigen uns jetzt schon für unser schlechtes Französisch. Spaß beiseite - Formel 1 ist wieder da! Der Donnerstag markiert den Auftakt zum Frankreich GP, auf dem wunderschönen Circuit Paul Ricard. Alle News von heute bringen wir live im Ticker, einschließlich Pressekonferenz um 15:00 Uhr. Einen Überblick bietet unser unten verlinkter Zeitplan.