+++ Hier geht es zum Sonntags-Ticker +++

23:40 Uhr
Das war der Samstag
Wir verabschieden uns in die Nacht, nachdem alle Strafen für heute erledigt sind. Morgen geht es um 18:10 Uhr mit dem Rennen weiter. Wir liefern im Live-Ticker schon vorher die letzten Vorberichte vor dem Start. Bis dann!

23:20 Uhr
Hülkenberg: Pace fehlt
Nico Hülkenberg meint wie sein Teamkollege Carlos Sainz: Bei Renault reicht es an diesem Wochenende einfach nicht. "Wir haben alles aus dem Auto herausgeholt, aber uns fehlt ein bisschen Pace, deshalb sehen wir bei den Zeiten nicht so gut aus. Morgen wird es von der Startposition aus schwierig."

23:00 Uhr
Magnussen verwarnt
Die Geschichte kennen wir schon von Sirotkin - keine Strafe, nur eine Verwarnung. Magnussen war ebenfalls zu langsam, aber er war vorsichtig und passte auf. Sonst wurde also niemand behindert, aber die Stewards erinnern: Andere Fahrer waren da auf einer schnellen Runde. Daher die Verwarnung. Das ist Magnussens zweite Verwarnung der Saison.

22:55 Uhr
Renault resigniert: Einfach zu langsam
Renault ist heute sehr weit von den Punkten weg. Für Carlos Sainz war der Tag schon in Q1 vorbei. "Es war generell ein enttäuschender Samstag", sagt Sainz. "Die Pace auf eine Runde war bei uns das ganze Wochenende lang nicht da. Unsere Longrun-Pace sah am Freitag vielversprechender aus, und wir wissen - morgen ist ein neuer Tag."

22:45 Uhr
Sirotkin verwarnt
Jetzt arbeiten wir uns auch durch die letzten Strafen durch. Eine Verwarnung gibt es für Sergey Sirotkin, weil er auf dem Weg zurück zur Box zu langsam war. Da er dabei aber kein Sicherheitsrisiko darstellte oder andere Fahrer behinderte, wird keine Strafe ausgesprochen.

22:25 Uhr
Magnussen: Muss Pech gewesen sein
Kevin Magnussen flog in den dramatischen letzten Sekunden von Q2 aus den Top 10, daher nur Startplatz 10 für ihn. "Es war Pech, schätze ich", meint er danach. "Wir waren dann auf der Strecke, als es am meisten regnete. Du tust dein Bestes um zur richtigen Zeit auf die Strecke zu kommen, aber wenn es so läuft, dann weißt du nie, wann es zu regnen beginnt." Passiert eben. Nicht optimal für Haas, die Unmengen an Punkten holen müssen, wenn sie Renault in der Mittelfeld-WM der Formel 1 (also dem Kampf um Platz 4) noch schlagen wollen.

22:06 Uhr
Grosjean gegen Auto
Romain Grosjeans Auto fühlte sich in Q2 vielleicht gut an - aber beinahe wäre für ihn alles schief gegangen. "Ich habe meine erste schnelle Runde begonnen, und in Kurve 3 ging der Not-Ausschalter für den Motor an, also verlor ich die ganze Leistung und musste das Auto wieder anstellen." Das ist auch mal etwas Ungewöhnliches. "Ich wusste, dass ich danach nur eine Chance für eine Rundenzeit haben würde, aber die Runde war Wahnsinn", freut sich Grosjean zumindest ein bisschen. Startplatz 8 für ihn morgen.

21:59 Uhr
Haas enttäuscht
Bei Haas ist man nach diesem Qualifying sowieso enttäuscht. "Wir wollten heute Best-of-the-Rest sein, aber wir haben die Bedingungen nicht ganz so erwischt wie wir sie gerne gehabt hätten", sagt Romain Grosjean. Das Handling war ihm abhanden gekommen: "Ich muss sagen, mein Auto fühlte sich in Q2 fantastisch an." Nur wenige Minuten später die Ernüchterung: "Ich war zuversichtlich für Q3, aber dann begann es aus irgend einem Grund zu untersteuern. Ich habe nicht ganz die gleiche Rundenzeit zusammengebracht, also müssen wir uns das anschauen."

21:49 Uhr
Erledigt
Die Top 3 stehen dann wohl. Bezüglich einer Untersuchung zu Hamilton/Sirotkin gab es keine Ankündigung, also gehen wir davon aus, dass es nicht untersucht wird. Das heißt - so sehen die Top 3 für das morgige Rennen aus. Der restliche Grid steht, ehhh, vielleicht? Magnussen und Sirotkin mussten ja für andere Zwischenfälle zu den Stewards. Allerdings erinnern wir uns an ähnliche Untersuchungen in Austin, da gab es keine Strafen.

Das sind die Top 3 des Qualifyings in Brasilien - Foto: Ferrari
Das sind die Top 3 des Qualifyings in BrasilienFoto: Ferrari

21:40 Uhr
Vettel-Entscheidung, Teil 2
Damit ist es noch nicht vorbei. Nachdem die zuständigen Offiziellen den Ferrari abgewogen hatten, wartete Vettel nicht darauf, dass er von den Waagen wieder herunter geschoben wurde. Stattdessen stellte er den Motor wieder an und fuhr von den Waagen. Das soll ein Fahrer nicht machen - weil es die Waagen beschädigen kann, was in diesem Fall auch geschah. Allerdings rechnen die Stewards Vettel an, dass die Signale der Offiziellen etwas missverständlich waren. Außerdem war Vettel laut den Stewards nicht übermäßig rücksichtslos, und niemand wurde verletzt. Trotzdem keine gute Aktion. Daher die Konsequenz: 25.000 Euro Strafe und eine Verwarnung. Das ist Vettels erste Verwarnung in dieser Saison.

21:35 Uhr
Vettel-Entscheidung, Teil 1
Also - was sagen die Stewards? Dass eine FIA-Waage 25.000 Euro kostet? Mal schauen: Man hat sich die Videos vom Zwischenfall angesehen und Vettel und das Team befragt. Man kam zu dem Entschluss: Vettel blieb letztendlich stehen. Und stellte den Motor ab. Das entsprach im großen und ganzen den Vorgaben des Regelwerkes. Daher kein Verstoß. Allerdings soll ein Fahrer, so die Stewards, den Anweisungen der Offiziellen an der Waage Folge leisten. Damit soll sichergestellt werden, dass die Waagen nicht beschädigt werden. Vettel stellte den Motor zu spät ab, fuhr das Hütchen vor den Waagen um, und drückte sich dann an einem Offiziellen vorbei. Dann erst stellte er den Motor ab.

21:25 Uhr
VETTEL VERWARNT - GELDSTRAFE
Es ist offiziell - eine Verwarnung und 25.000 Euro Geldstrafe gibt es für Sebastian Vettel. Er behält Startplatz 2.

21:22 Uhr
Alonso: Alles gleich
Fernando Alonso scheint von dem Ergebnis heute wahrlich nicht überrascht zu sein. "Die Rennen sind seit Juli gleich, also gibt es keine Überraschungen. Und Abu Dhabi wird es mein letztes Rennen sein, da wird es viele Emotionen und viel Aufwand geben. Und wir werden in Q1 ausfallen, weil es von einem Rennen aufs Nächste keine Wunder gibt."

21:10 Uhr
McLaren und Mexiko-Wunder?
Geht vielleicht im Rennen noch was bei McLaren? Schließlich kam es da im Rennen zu einem Mini-Comeback. "In Mexiko spielte uns die Reifen-Abnutzung in die Hände, aber hier sieht es nicht so aus, als ob das der Fall wäre", gibt Stoffel Vandoorne zu. "Hoffentlich hilft uns das Wetter dabei."

21:08 Uhr
Langsam, langsamer, McLaren
McLaren hat mit der Indy-500-Ankündigung gleich nach dem Qualifying hervorragend davon abgelenkt, dass man im Qualifying spektakulär die Plätze 18 und 20 belegt hat. Die Saison ist eben vorbei, da geht es um nichts mehr. "In trockenen Bedingungen, zu Beginn des Wochenendes, sahen wir schon, dass wir die Pace nicht haben", gibt Alonso zu. "Wir waren das ganze Wochenende langsam, und im Qualifying auch, also gab es keine Überraschungen. Es gibt nichts, was wir machen können, außer versuchen, um uns für morgen zu verbessern und dem Team mit ein paar Punkten zu helfen. Wir brauchen ein bisschen Regen oder ein verrücktes Rennen, von dem wir profitieren können, weil von der Rennpace her sind wir glaube ich nicht schnell genug."

20:52 Uhr
Verstappen und die Balance
Max Verstappen war schon das ganze Wochenende über mit der Balance seines Red Bulls nicht wirklich glücklich. Das blieb auch im Qualifying so: "Ich glaube, die Balance des Autos war nicht die beste, die wir in Qualifyings in dieser Saison hatten. Aber ich glaube kaum, dass das die Welt verändert hätte. Ich glaube, wir wären näher an Kimi dran, aber so ist es eben."

20:49 Uhr
Verstappen vs. Ricciardo
Da ging es heute auch sehr eng zu. Unbeachtet - weil es ging nur um Platz 5, und außerdem bekommt Ricciardo ja fünf Strafplätze. "Max hat mich um zwei Tausendstel erwischt", grinst Ricciardo danach. "Ähnlicher Abstand wie letzte Woche. Zum Glück ist es nicht für die Pole, also kann man das besser aushalten. Am Ende war die Pace mit leeren Tanks nicht so schlecht. Wir werden morgen am Nachmittag ganz brauchbar unterwegs sein."

20:46 Uhr
Sirotkin: Hamilton ist ein Champion
Es scheint fast so, als ob die beiden ihre Probleme außerhalb des Stewards-Raumes beilegen können. "Er gab mir die Ideallinie, aber ich war schon links und musste durch das Gras überholen", so Sirotkin. "Danach war meine Runde praktisch hinüber. Aber er ist ein Champion, er weiß, was er macht, und es hat meine Position am Ende des Tages nicht beeinflusst. Generell war es ein guter Tag."

20:43 Uhr
Sirotkin über Hamilton
Noch etwas mehr von Sergey Sirotkin, der mit Lewis Hamilton wirklich kein Problem hat. Er liefert noch weitere Erklärungen zu dem Zwischenfall: "Ich musste in der Runde schnell machen, um meine Reifen ... es war alles etwas planlos. Wo wir waren, und wir konnten die Reifen zwischen den Runs nicht in die Heizdecken geben, also waren die Temperaturen ganz weit unten."

20:40 Uhr
Alonso vs. Ericsson
Wer freut sich schon auf das Duell Alonso gegen Ericsson beim Indy 500 von 2019? Alonso sicher - mit Ericsson kann er in der Formel 1 ja schon seit ein paar Monaten nicht mehr mithalten. Aber in der IndyCar-Serie sollten sie dann vergleichbares Equipment haben. Das wird Alonso sehr freuen.

20:37 Uhr
Ericsson-Startplatz
Marcus Ericsson wird auf so viele Strafen hoffen wie möglich - er beendete das Qualifying ja ohnehin schon als "Best of the Rest" auf Platz 7. Dank Ricciardo-Strafe startet er von 6 - und wer weiß, was da heute noch kommt. "Ich bin nach Abu Dhabi weg, aber ich will auf einem hohen Level weggehen und dem Team zeigen, was sie verpassen", sagt Ericsson nach dem Qualifying. "Ich habe die letzten zwei Wochenenden Punkte geholt, heute Platz 7. Ich muss so weitermachen, um mit dem Hoch zu gehen. Dann habe ich für nächstes Jahr auch was Aufregendes vor mir."

20:37 Uhr
Ericsson-Startplatz
Marcus Ericsson wird auf so viele Strafen hoffen wie möglich - er beendete das Qualifying ja ohnehin schon als "Best of the Rest" auf Platz 7. Dank Ricciardo-Strafe startet er von 6 - und wer weiß, was da heute noch kommt. "Ich bin nach Abu Dhabi weg, aber ich will auf einem hohen Level weggehen und dem Team zeigen, was sie verpassen", sagt Ericsson nach dem Qualifying. "Ich habe die letzten zwei Wochenenden Punkte geholt, heute Platz 7. Ich muss so weitermachen, um mit dem Hoch zu gehen. Dann habe ich für nächstes Jahr auch was Aufregendes vor mir."

20:24 Uhr
UNTERSUCHUNGEN: Sirotkin, Magnussen
Ein munterer Abend. Jetzt kommen die nächsten Untersuchungen - aber es ist nichts Lewis Hamilton dabei. Nein, Kevin Magnussen und Sergey Sirotkin müssen zu den Stewards, weil sie während des Qualifyings auf einer ihrer Runden zurück an die Box unnötig langsam gefahren sein sollen.

20:21 Uhr
Alonso zum Indy-500-Start
"2017 hatte ich in Indianapolis eine unglaubliche Erfahrung, und ich wusste tief im Herzen immer, dass ich zurückkommen musste, wenn sich die Chance bieten würde. Ich bin besonders glücklich, dass ich mit McLaren zurückkomme", wird Alonso in der offiziellen Aussendung von McLaren zitiert.

20:14 Uhr
ALONSO FÄHRT INDY 500
Wir können uns keinen besseren Zeitpunkt vorstellen, um das anzukündigen. Aber gerade eben hat McLaren bestätigt: Fernando Alonso wird 2019 mit McLaren wieder beim Indy 500 antreten.

20:10 Uhr
Hamilton vs. Sirotkin
Bis jetzt scheint Hamiltons Pole sicher zu sein. Von einer Untersuchung des Zwischenfalles mit Sirotkin wurde noch nichts verlautbart. Hamilton schien in der Pressekonferenz auch ziemlich zuversichtlich, dass er seine Pole behalten würde.

20:01 Uhr
Ferrari auf Soft
Wir überbrücken die Wartezeit mit einen Blick auf die Renn-Strategien für morgen. Ferrari wird auf Soft-Reifen starten, weil sie in Q2 hoch gepokert haben - und gewannen. Mercedes ging kein Risiko ein, und startet auf Supersoft. "Damit hat Ferrari einen super Joker für das Rennen, das ist die bessere Strategie", gibt Toto Wolff im ORF-Interview zu. Warum hat es Mercedes nicht gemacht? "Für mich war das ein rießengroßer Gamble, den ich nicht gemacht hätte. Der Regen ist hereingezogen, und du bist dir nicht sicher, ob der Soft schnell genug ist. Aber sie müssen Risiken eingehen." Da hat er Recht - Ferrari ist in der Team-WM weit zurück, nur mit aggressiver Strategie hat man noch Chancen.

19:55 Uhr
Vettel-Untersuchung
Die läuft jetzt gerade, so nebenbei. Vor wenigen Minuten musste Vettel bei den Stewards antreten, jetzt läuft die Befragung. Sobald wir etwas bezüglich Strafe/keine Strafe wissen, geben wir es natürlich weiter.

19:49 Uhr
Wolff jubelt
Hat er auch allen Grund dazu. Das war die 100. Mercedes-Pole. "Es war so eng", sagt er im ORF-Interview. "Du weißt von Session zu Session nicht sicher, ob du schnell genug bist. Du bist einmal im Training vorne, dann wieder nicht. Deshalb ist es eine große Erleichterung, dass wir Pole haben. Die 100. Pole für Mercedes." Er hat zu Sirotkin da eigentlich nur Gutes zu sagen - weil Sirotkin in den Interviews Hamilton nicht die Schuld gibt: "Sirotkin hat gleich großartig Interviews gegeben und gesagt, der Lewis ist ein Champion, der wollte ihn nicht blockieren."

19:43 Uhr
Hamilton zu Sirotkin: Respektlos
Hamilton versteht Sirotkins Aktion auf jeden Fall gar nicht. "Unter allen Fahrern - wir wissen, dass wir uns ab da den Platz lassen, also war es generell eine ziemlich respektlose Aktion. Ich wollte aus dem Weg fahren. Es war etwas seltsam. Komplett unnötig, weil er hinter sich Platz hatte. Leider waren seine Runde und meine Runde nicht großartig, hoffentlich lernt er davon."

19:42 Uhr
Hamilton erklärt Sirotkin-Zwischenfall
Lewis Hamilton ist auf Sergey Sirotkin dafür nicht so gut zu sprechen. In der Pressekonferenz legt er gleich einmal los: "Jeder war auf einer Outlap, ich, Sergey, und der vor mir. Wenn du auf einer Outlap bist, am Ende einer Runde, dann versuchst du vom Gas zu gehen und eine Lücke zu finden. Soweit ich wusste, war hinter mir keiner auf einer schnellen Runde, also ging ich sicher, dass ich eine Lücke hatte. Und dann aus Kurve 11 raus, da sah ich plötzlich ein Auto kommen. Ich dachte, jemand ist vielleicht auf einer schnellen Runde, also fuhr ich nach links, und da fuhr er auch hin. Aber er war auf keiner Runde, also keine Ahnung, was er gedacht hat."

19:38 Uhr
Hamilton vs. Sirotkin
Da wurde noch keine Untersuchung bekannt gegeben. Nur im Voraus gleich einmal: Beide Fahrer waren auf einer Outlap. Es ist also nicht so, dass Hamilton Sirotkin auf seiner schnellen Runde blockiert hat. Hamilton machte langsam, Sirotkin schnell. Sirotkin erklärt es gleich nach dem Qualifying so: "Wie gesagt, der Regen kam. Ich musste hart pushen, kam mit Vollgas auf meiner Outlap da an und er war langsam auf seiner Outlap. Der Unterschied war massiv. Er sah mich im letzten Moment. Aber solche Sachen passieren." Beschwerden gegen Hamilton hat er nicht - er sieht das als ein unglückliches Zusammentreffen von zwei Fahrern, die sich auf ihre schnelle Runde vorbereiteten.

19:35 Uhr
Bottas auf Platz 3
Bevor hier alles eskaliert, liefern wir noch schnell Valtteri Bottas aus dem Parc Ferme. "Wir sind nicht allzu weit weg, aber die Lücken sind hier immer eng. Ich wusste, dass es schwer werden würde, aber heute habe ich es nicht geschafft. Ich war im zweiten Sektor mehr als zwei Zehntel vorne, aber dann habe ich es in der letzten Kurve alles verloren."

19:33 Uhr
Vettel zur Waage
Und jetzt das Wichtige - was ist da passiert? Die Anhörung soll gleich folgen. "Es ist besser, wenn ich zur Waage nichts sage", beginnt Vettel. Bevor Interviewer Paul Di Resta die nächste Frage stellen kann, überlegt er es sich aber noch einmal anders: "Sie sollten uns nicht da zum Wiegen holen, wenn die Bedingungen so sind. Da jemand zu holen, das ist glaube ich nicht fair. Ich wollte, dass sie sich beeilen."

19:30 Uhr
Vettel: Hab es übertrieben
Zuerst einmal zu seiner Runde: "Am Ende hatte ich einen kleinen Verbremser in Kurve 8, dann habe ich es etwas übertrieben und Zeit verloren. Es war sehr eng, aber es hat Spaß gemacht." Und Ferrari? Die haben endlich einmal taktisch einen Stich gelandet. "Da muss man Vertrauen haben, was man in der Runde vorher draußen sieht", sagt Vettel. "Und in die Kommunikation mit der Boxenmauer. Am Ende kann man zufrieden sein. Alle hatten gleiche Bedingungen."

19:26 Uhr
Hamilton zum Rennen
"Wir werden sehen, wie es morgen läuft", sagt Hamilton noch als Vorschau auf das Rennen. "Die Ferraris sind schnell, sie hatten aber mehr Blasen auf dem Supersoft wie wir. Wir wollten eigentlich auf dem Soft sein ... aber mal schauen, wir müssen das Beste aus der Situation machen."

19:25 Uhr
Hamilton und Brasilien
Wie ist die Beziehung so? Nachdem Hamilton damals Felipe Massa die WM gekostet hat? "Ich freue mich, dass ich hier bin. Ich habe Senna auf meinem Helm. Nachdem ich damals mit Felipe gekämpft habe, war ich der Feind, aber über die Jahre hat sich die Beziehung entwickelt. Ich liebe das Land, das passt zusammen."

19:22 Uhr
Hamilton atmet durch
Das war wieder ein spannendes Qualifying, auch für Lewis Hamilton: "Mit dem Auf und Ab beim Wetter, und mit den schnellen Ferraris, war das heute schon schwierig. Ich habe mit meinen Ingenieuren, mit dem Team sehr hart gearbeitet, um das Auto bestmöglich vorzubereiten."

19:02 Uhr
Top-Ten in Q3

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:07.281
2Vettel1:07.374
3Bottas1:07.441
4Räikkönen1:07.456
5Verstappen1:07.778
6Ricciardo1:07.780
7Ericsson1:08.296
8Leclerc1:08.492
9Grosjean1:08.517
10Gasly1:09.029

19:01 Uhr
POLE FÜR LEWIS HAMILTON
Hamilton legt nochmal leicht nach. 1:07.281 bringen ihm damit die Pole. Vettel knapp eine Zehntel dahinter auf P2, Bottas bleibt knapp vor Räikkönen. Red Bull in Reihe drei (wobei Ricciardo ja fünf Strafplätze bekommt). Dann die Sauber mit Überraschung: Ericsson vor Leclerc. Grosjean und Gasly weiter auf P9 und P10.

18:53 Uhr
Erster Schlagabtausch: HAM vor VET
Vettel setzt die erste Bestzeit, doch Hamilton kontert. Mit 1:07.301 ist er 0,073 Sekunden schneller. Bottas einhalb Zehntel dahinter auf drei, fast zeitgleich Räikkönen auf P4. Red Bull eine abgeschlagene halbe Sekunde dahinter. Dann die Sauber, dann Grosjean vor Gasly. Regen ist also wieder abgesagt.

18:48 Uhr
Ärger für Vettel!
Oha, Ärger für Vettel für ein Vergehen beim Wiegen. Weil Vettel auf der Waage bei einer Kontrolle eben den Motor nicht abgestellt haben soll, droht jetzt eine Strafe. Es wird auf jeden Fall mal ermittelt ... Vorher auch schon große Aufregung, weil es ihm nicht schnell genug ging. "Hopp, mach weg! Speed up!", funkte Vettel, weil er nicht schnell genug weiterkam. Die Waage soll außerdem beschädigt sein. Das wäre natürlich bitter Von einer Hamilton-Ermittlung haben wir übrigens noch nicht gehört. Q3 läuft unterdessen mal.

18:44 Uhr
Top-Ten in Q2 Ferrari mit Soft, der Rest mit Supersoft. Da sehen die roten a) richtig gut aus und haben b) morgen vielleicht einen strategischen Vorteil. Aber nicht am Start - da gibts etwas weniger Traktion mit dem härteren Gummi.

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:07.727
2Vettel1:07.776
3Hamilton1:07.795
4Verstappen1:08.017
5Räikkönen1:08.028
6Ricciardo1:08.055
7Grosjean1:08.239
8Leclerc1:08.335
9Ericsson1:08.579
10Gasly1:08.616

18:41 Uhr
Leclerc weiter!
Ja, leck' mich am A....! Er schafft es sogar noch. Achter Platz, weiter. Magnussen damit out. Das ist mal Kampfgeist gewesen. Raus außerdem: Perez, Ocon, Hülkenberg, Sirotkin. Beide Sauber weiter, auch ein Toro Rosso. Für deren Duell ist also angerichtet.

18:38 Uhr
Leclerc gegen Regen
Ericsson gerade auf Q3-Kurs, Leclerc nicht. Aber der Regen ist jetzt endliochda. Leclerc will es trotzdem versuchen. "Nein, nein, nein, ich versuche es", widerspricht er seinem Ingenieur, reinzukommen. Stark!

18:34 Uhr
Mercedes auch mit Soft
Können sich Red Bull und Mercedes damit verbessern? Nein. Sie kommen an ihre Supersoft-Zeiten nicht heran. Vorteil für Ferrari? Oder gibt es noch einen Versuch?

18:32 Uhr
Hamilton!
Fährt in der letzten Kurve Sirotkin vor die Kiste! Der donnert ihm fast rein. Eieiei, das könnte noch Ärger geben. Klar, Hamilton hat es nicht absichtlich gemacht, wollte sogar Platz machen. Aber da haben wir schon Strafen für weniger gesehen. Vorher hatte er auch schon Räikkönen leicht behindert.

18:30 Uhr
Streckenrekord
Bottas drückt den Rekord auf 1:07.727 Minuten. Aber: Beide Ferrari sind mit Soft ganz nah dran, es ist sich also ausgegangen. Noch immer trocken. Ziehen MB und RBR noch nach? Letztere versuchen es jetzt.

18:27 Uhr
Ferrari zockt!
Kimi und Seb kommen reint und wechseln auf Soft. Doch ein Strategie-Versuch jetzt! Na hoffentlich endet das nicht im Regen. Schaffen die hier eine Runde? Noch sieht es gut aus.

18:25 Uhr
Q2 läuft
Und wieder Hektik am Boxenausgang. Alle wollen schnell eine Runde fahren bevor es hier richtig schifft. Mit Slicks versuchen es auf jeden Fall noch alle. In vier Minuten soll der Regen kommen, funkt Haas an Grosjean. Also muss es jetzt sofort sitzen. Keine Strategie-Experimente unter den Top-Teams deshalb auch. Alle mit Supersoft.

18:20 Uhr
Top-Ten in Q1
Und die Spitzengruppe haben wir natürlich auch:

Pos.FahrerZeit
1Verstappen1:08.205
2Räikkönen1:08.452
3Vettel1:08.452
4Hamilton1:08.464
5Magnussen1:08.474
6Bottas1:08.492
7Ricciardo1:08.544
8Leclerc1:08.667
9Grosjean1:08.735
10Ericsson1:08.754

18:19 Uhr
Die ersten Opfer
Aus, aus, aus, das Q1 ist aus! Raus sind: Sainz, Hartley, Alonso, Stroll und Vandoorne. Na, mitgezählt? Ja, ein Williams ist echt weiter! Sirotkin schafft mit P14 das Q2. Bei Toro Rosso und Renault reichen teamintern je zweieinhalb Zehntel, um einen klaren Unterschied zu machen.

18:14 Uhr
Wasser marsch?
Jetzt öffnen sich die Schleusen etwas mehr, meldet Hülkenberg. Noch sind aber Verbesserungen drin. Der Kampf um den Q2-Einzug läuft noch. Dramatischer klingt da schon Pierre Gasly. "Es regnet, es regnet!", so der Franzose ziemlich aufgeregt am Funk. Kein Wunder, er ist gerade nicht auf Q2-Kurs.

18:08 Uhr
Regen
Jetzt geht es los. Die ersten Fahrer melden Tropfen. Aber noch sehr wenig.

18:05 Uhr
Raucher-Weltmeister & Ferrari-Zielschießen
Aus Hamiltons Heck schlägt übrigens nach wie vor ziemlich heftig der Rauch. Für Platz drei reicht es trotzdem. Verstappen vorne, Räikkönen P2. Vettel und Ricciardo auf vier und fünf, Leclerc sogar vor Bottas. Toro Rosso inzwischen auch unterwegs. Nicht verzockt zum Glück. Regen ist (noch) keiner da. Vettel und Bottas fahren jetzt noch eine zweite Runde, verbessern sich. Kurios: Vettel gleiche Zeit wie Räikkönen.

18:00 Uhr
Q1: Mercedes legt los
Die ersten 18 Minuten sind eröffnet und Mercedes geht als erstes auf die Strecke. Der Grund ist einfach: "Regen droht", funkt Peter Bonnington an Lewis Hamilton. Entsprechend folgt das gesamte Feld in kurzer Folge. Nur Toro Rosso zögert noch.

17:54 Uhr
JETZT LIVE: Qualifying
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying in Brasilien. Dort kommentieren wir die ganze Session, und bieten auch die Zeiten und Abstände aller Fahrer. Die Regenchance laut letztem Update: 60 Prozent. Vielleicht kommt Regen, vielleicht auch nicht.

17:45 Uhr
Rekordrunde
Wenn kein Regen kommt, dann werden wir gleich noch einen absoluten Streckenrekord sehen. Den hielt zuletzt Valtteri Bottas. Im Qualifying der Saison 2017 fuhr er 1:08.322. Diesen Rekord ist er aber heute schon los, denn Sebastian Vettel fuhr im 3. Freien Training 1:07.948. Wenn alle jetzt noch einmal alles aus ihren Motoren rausholen, werden die Zeiten noch weiter fallen.

17:40 Uhr
Noch 20 Minuten
Und kein Regen. Nach wie vor deutet alles auf ein trockenes Qualifying hin. Aber wir wollen in Brasilien nichts zu früh versprechen - der Wetterumschwung kann schnell kommen. Und die Wolken sind auf jeden Fall noch hier.

17:30 Uhr
Geburtstags-Wünsche
Noch 30 Minuten, dann startet das Qualifying. Wir nutzen den Moment, um an dieser Stelle Brendon Hartley zum Geburtstag zu gratulieren. Der Neuseeländer feiert in Brasilien seinen 29. Vielleicht ein Q3-Einzug zur Feier des Tages? Teamkollege Gasly zeigte in FP3 mit Platz 9 schon auf.

Brendon Hartley in Brasilien - Foto: Sutton
Brendon Hartley in BrasilienFoto: Sutton

17:23 Uhr
Wetterprognose
Was war die letzte Wetterprognose aus Sao Paulo? 40 Prozent Regenwahrscheinlichkeit für das Qualifying. Vielleicht Regen, vielleicht nicht. Wir haben das ganze Wochenende noch kein Regenwetter während der Sessions gesehen, nur ein paar Regentropfen am Ende von FP2. Und morgen soll es auch trocken bleiben. Kommt also genau im Qualifying der große Regen? Ein Blick in den Himmel zeigt jedenfalls das an diesem Wochenende gewohnte Bild: Grau in Grau. Viele Wolken, aber keine Regentropfen.

17:07 Uhr
Grid-Strafen
Noch eine Zusammenfassung aller Grid-Strafen für dieses Wochenende: +5 Startplätze für Daniel Ricciardo, weil er den Turbo gewechselt hat. +5 Startplätze für Esteban Ocon, weil er das Getriebe gewechselt hat. Toro Rosso steht an diesem Wochenende - Stand jetzt - endlich einmal ohne Strafen da. Pierre Gasly und Brendon Hartley werden sich freuen.

17:02 Uhr
Letzte Stunde
Der Countdown läuft, noch eine Stunde bis zum Qualifying in Brasilien. Eine letzte Frage - wer holt Pole? Jetzt abstimmen!

16:56 Uhr
Teamchef-Meeting
Kurz vor dem 3. Freien Training gab es heute im Fahrerlager noch ein Meeting zwischen den Teamchefs und Libertys Mann für die sportlichen Fragen, Ross Brawn. Gestern hielt außerdem noch die Fahrergewerkschaft GPDA nach dem 2. Training ein Meeting ab. Alle wollen noch einmal die Fragen für die Zukunft klären, und ihre eigenen Vorschläge einbringen, bevor es in die Winterpause geht. Was rauskommt? Dafür müssen wir noch warten.

16:46 Uhr
Vandoorne vs. Vogel
Stoffel Vandoorne hat heute mit seinem rechten Vorderreifen schon einen Vogel erwischt. Wir fürchten, dass es dem Vogel nicht besonders gut geht. Und wenn wir böse sind, dann könnten wir sagen: Das wird wohl das einzige Duell sein, welches Stoffel Vandoorne heute gewinnt.

16:38 Uhr
Samstags-Bilder
Noch etwas mehr als eine Stunde, dann startet das Brasilien-Qualifying. Wir haben von heute natürlich mehr als nur Bilder von Bernie Ecclestone - alle gibt es gesammelt in der Samstags-Galerie.

16:35 Uhr
Bernie is back!
An diesem Wochenende begeistert uns Ex-Formel-1-Boss Bernie Ecclestone mal wieder mit seiner Anwesenheit im Fahrerlager. Zum Spaß natürlich, wie immer seit der Liberty-Übernahme. Wenig überraschend - schließlich hat er in Brasilien ein Haus. Warum also auch nicht den Grand Prix besuchen? Schön, dass er noch immer mit dem alten F1-Logo auf dem Hemd rumläuft.

Bernie Ecclestone im Brasilien-Fahrerlager - Foto: Sutton
Bernie Ecclestone im Brasilien-FahrerlagerFoto: Sutton

16:31 Uhr
Honda-Leistung
Wo steht Honda? Die übliche Frage eben. Heute scheint Pierre Gasly ganz gut aufgestellt zu sein - Platz neun im letzten Training sieht vielversprechend aus. Gestern fuhr Toro Rosso noch mit den alten Spec-2-Motoren, heute haben sie wieder die neueste Ausbaustufe drin.

Pierre Gasly fuhr im 3. Training vor auf Platz 9 - Foto: Sutton
Pierre Gasly fuhr im 3. Training vor auf Platz 9Foto: Sutton

16:27 Uhr
Ferrari-Dominanz?
Sebastian Vettel führt in Brasilien das Feld an. Abgesehen von ihm ist Ferrari heute auch sonst sehr stark aufgestellt. Haas führte das Mittelfeld in jedem Training an. In FP3 ist es Magnussen vor Grosjean. Dann eine kleine Überraschung mit Pierre Gasly, bevor mit Charles Leclerc auf Platz 10 wieder ein Ferrari-Motor folgt. Die Power bringt hier im ersten und letzten Sektor auf jeden Fall etwas. Bester Renault - Hülkenberg auf 11, 3 Zehntel hinter Magnussen. Der beste Mercedes-Kunde ist Esteban Ocon, er hat schon 4 Zehntel Rückstand.

16:19 Uhr
Verstappen-Handling
Max Verstappen hat nicht genügend Topspeed - das erwarten wir. Mit dem Handling seines Red Bulls war er aber gestern nicht unbedingt zufrieden, und heute scheint es sich nicht verbessert zu haben. Verstappen klagte während des Trainings über kalte Vorderreifen und Untersteuern. Gestern waren er und Ricciardo noch die schnellsten Autos im Mittelsektor. Der Vorteil ist heute weg.

Nicht nur der Motor kostet Verstappen - Untersteuern sorgt für Kopfschmerzen - Foto: Sutton
Nicht nur der Motor kostet Verstappen - Untersteuern sorgt für KopfschmerzenFoto: Sutton

16:14 Uhr
Vettel vorne
Die Lücken an der Spitze des Feldes sind heute im 3. Freien Training deutlich größer als gestern noch. Red Bull spielt schon jetzt keine Rolle mehr - die Furcht vor den Motor-Modi der Konkurrenz stellt sich wieder einmal als gerechtfertigt. Über sieben Zehntel büßt Verstappen auf Vettel ein, Ricciardo sogar noch mehr. Und Verstappens beste Runde kam auch noch mit Windschatten-Hilfe eines Renaults vor ihm.

16:01 Uhr
Vettel mit Bestzeit in Generalprobe
Im letzten Warmfahren vor der Qualifikation setzte Sebastian Vettel die schnellste Zeit vor Lewis Hamilton und Valtteri Bottas.

15:39 Uhr
Streckenrekord von Vettel
Mit 1:07.948 Minuten hat Sebastian Vettel einen neuen Streckenrekord auf dem Autodromo Jose Carlos Pace aufgestellt. Er ist der erste Pilot, der auf diesem Kurs unterhalb der 1:08er-Schallmauer geblieben ist.

15:30 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Vettel1:08.857
2Hamilton1:09.098
3Bottas1:09.147
4Räikkönen1:09.409
5Leclerc1:09.655
6Grosjean1:09.761
7Magnussen1:09.824
8Gasly1:09.832
9Sirotkin1:09.885
10Ericsson1:09.972

15:12 Uhr
Höhere Regenchance im Quali
Es gibt ein neues offizielles Update der Wettervorhersage. Für das dritte Training gibt es besonders zum Ende eine 20 Prozent-Chance auf Regen. In der Qualifikation steigt die Wahrscheinlichkeit sogar auf 40 Prozent für einen leichten bis mittleren Schauer an.

15:00 Uhr
GRÜN
Das dritte Training hat begonnen.

14:55 Uhr
Wetter-Update
Es ist trocken und sonnig vor den letzten 60 Trainingsminuten. Regen ist aktuell nicht in Sicht, denn die Wolken von gestern haben sich verzogen.

14:39 Uhr
Die Trainingsanalsye
Die Zeiten auf eine Runde lassen sich einfach am Ergebnis der Trainingssessions ablesen. Doch wie es um die Longrun-Pace steht ist nicht so einfach zu erkennen. Wir haben uns die Rundenzeiten im Detail angeschaut und analysiert:

14:26 Uhr
Toro Rosso hofft auf Honda
Am vergangenen Rennwochenende hat Sauber Toro Rosso in der Konstrukteurswertung hinter sich gelassen. Jetzt setzt das Team aus Faenza auf die neueste Entwicklungsstufe von Honda, um den achten Platz zurück zu erobern.

14:18 Uhr
Hülkenberg ärgert sich über Crash
Nico Hülkenberg leistete sich im zweiten Training einen Fehler, der in einen Crash mündete. Wie es um ihn und die Renault-Pace steht, lest ihr hier:

14:11 Uhr
Felgen-Dilemma wird 2019 geklärt
Der Streit um die Mercedes-Felge ist weiterhin nicht geklärt. Die FIA wollte zwar vor diesem Wochenende eine Lösung, doch es gibt noch Probleme. Daher wird die Klärung wohl auf die kommende Saison vertagt.

14:05 Uhr
Herzlich Willkommen in Sao Paulo
Wir begrüßen euch zum Qualifikationstag beim vorletzten Rennen der Formel-1-Saison 2018. Doch bevor der Kampf um die Pole Position beginnt, haben die Piloten noch eine letzte Stunde zur Vorbereitung. Wann und wo ihr die Sessions verfolgen könnt, das erfahrt ihr hier: