"Winter is coming!" Sauwetter, Eiseskälte und definitiv kein Wetter, um nach draußen zu gehen. Ihr habt auch keine Lust, in Regen und Schnee hinauszugehen? Kein Problem! Wir haben zehn Filme mit jeder Menge PS herausgesucht, die sich heute und an jedem anderen kalten Wintertag perfekt für einen gemütlichen Filmeabend eignen. Alles in freier Reihenfolge ohne Wertung:

Rush: Die Formel-1-Saison 1976 war eine der spannendsten in der Geschichte der Königsklasse. Das Duell Niki Lauda gegen James Hunt ist legendär. Der Film von Regisseur Ron Howard zeigt sowohl den Lebemann Hunt, als auch den schweren Kampf zurück von Lauda nach dessen Feuerunfall am Nürburgring. Keine hundertprozentig akkurate Dokumentation, aber ein unterhaltsamer Film mit Chris Hemsworth und Daniel Brühl in den Hauptrollen. Sollte jeder F1-Fan gesehen haben.

Rush - Official Trailer: (02:35 Min.)

Weekend of a Champion: Ein Klassiker! Der berühmte Regisseur Roman Polanski begleitete F1-Legende Jackie Stewart ein ganzes Wochenende lang beim Juwel im Rennkalender: Dem Großen Preis von Monaco 1971. Dabei gewährt er Einblicke hinter die Kulissen des F1-Fahrerlagers Anfang der 70er Jahre. Eine Welt, wie wir sie uns heute kaum vorstellen können.

Grand Prix: Apropos Klassiker: John Frankenheimers Grand Prix gehört garantiert auf jede Filmliste, die ein echter Racing-Fan gesehen haben muss. Der Film entstand 1966 und wurde mit drei Oscars ausgezeichnet. Die Filmaufnahmen wurden teils im Studio, teils an den echten Rennstrecken aufgenommen. Die Filmcharaktere sind den echten Fahrern wie John Surtees, Jim Clark & Co nachempfunden. Die Actionaufnahmen gelten noch heute als Augenweide.

Driven: Hey! Wer hat denn gesagt, dass hier nur gute Filme und Klassiker auf der Liste stehen dürfen? Driven ist definitiv weder das eine noch das andere. Aber manchmal will man eben einfach nur einen Film ansehen, sich mit Freunden darüber köstlich amüsieren und die dumme Handlung, die haarsträubenden Fehler und die abstruse Produktion auseinandernehmen. Dafür ist Silvester Stallones Driven bestens geeignet!

Senna: Er ist auch heute noch die Formel-1-Legende, und das nicht nur in seiner Heimat Brasilien. Ayrton Senna ist auf und abseits der Rennstrecken dieser Welt unvergessen. Die Dokumentation zeigt Senna in teils noch nicht veröffentlichten Original-Aufnahmen, wie ihn die Fans zuvor noch nie erlebt haben. Das Dauerduell gegen Alain Prost, der Kampf mit FIA-Präsident Jean-Marie Ballestre, die WM-Erfolge und die Tragödie von Imola. Ein Muss für echte Racer.

Senna - Offizieller Trailer: (02:40 Min.)

Speed: Okay, okay. Speed ist natürlich kein Motorsport-Film. Aber mit dem Namen gehört der Streifen einfach in unsere Liste! Speed! Außerdem ist zwischen all den Dokumentationen und wahren Begebenheiten (mit Ausnahme von Driven selbstverständlich) vielleicht auch ein bisschen Action eine gute Abwechslung. Keanu Reeves und Sandra Bullock wissen in diesem Überraschungs-Hit von 1994 jedenfalls zu überzeugen. Über das Sequel hüllen wir besser den Mantel des Schweigens...

Gruppe B - Der Ritt auf dem Feuerball: Rallye-Fans aufgepasst! Passend zum Jubiläum im letzten Jahr fasst die Dokumentation die ganze Faszination der Gruppe B-Rennwagen perfekt zusammen. Legendäre Rennautos und spektakuläre Rallye-Action garantiert!

Cars 3 - Offizielle Trailer: (04:28 Min.)

Cars 1 & 2: An so einem Filmeabend muss es natürlich auch eine Option für die jüngsten Fernsehzuschauer oder die jung gebliebenen geben. Bevor Cars 3 in diesem Jahr in die Kinos kommt, ist es also der beste Zeitpunkt, um sich die ersten beiden Abenteuer von Lightning McQueen (noch einmal) anzusehen. Ein Rennspaß für die ganze Familie.

Magic Moments der MotoGP: Keine Angst, wir haben auch unsere Zweirad-Freunde nicht vergessen! 260PS, 350 km/h und die weltweit besten Zweiradartisten - das ist und viel mehr zeigt der ehemalige deutsche MotoGP-Pilot Alex Hofmann in dieser Dokumentation. Mehr als 75 Minuten der härtesten Zweikämpfe, unmöglichsten Überhohlmanöver und die spektakulärsten Stürze.

Tage des Donners: Rasante Action! Etwas anderes konnte man schon 1990 nicht von einem Tom Cruise-Streifen erwarten. "Days of Thunder" bietet genau das. Eine super Einstimmung auf Daytona und die NASCAR-Saison.