Im Vorfeld das Grand Prix von Kanada gaben die Formel 1 und Heineken ihre über die kommenden sieben Jahre geplante Partnerschaft bekannt. Im Rahmen des Abkommens wird der niederländische Bierproduzent bei jeweils drei Grand Prix pro Saison als Titelsponsor auftreten. Darüber hinaus sind jedoch ganz andere Marketing-Aktionen geplant.

Die Formel 1 wurde des Öfteren für ihr recht überschaubares Digital-Angebot sowie die mangelnde Nähe zu den Fans kritisiert. Heineken möchte hier ansetzen und der Formel 1 zu einem frischeren Image verhelfen. Als Markenbotschafter sind mit Jackie Stewart und David Coulthard zwei weltbekannte Ex-Piloten mit an Bord.

"Das Aushängeschild unserer langen und erfolgreichen Beziehungen mit der UEFA Champions League, dem Rugby World Cup und der James-Bond-Reihe ist unsere Leidenschaft, die Kunden zu begeistern. Wir werden diese Leidenschaft in die Formel 1 bringen", sagte Gianluca di Tondo, der Direktor von Heinekens Marketingabteilung.

Bernie Ecclestone hat klare Vorstellungen von der Partnerschaft mit Heineken - Foto: Sutton
Bernie Ecclestone hat klare Vorstellungen von der Partnerschaft mit HeinekenFoto: Sutton

Mehr Action für die Fans

Konkret bedeutet das, dass Heineken mit Live-Events, PR-Initiativen und dem Vorantreiben von Fernsehen und Digital-Medien den Sport den Fans noch näher bringen will. Dazu zählen Events in den Austragungsstädten in der Woche vor einem Grand Prix, Aktionen in Bars, Cafés und Supermärkten, Gewinnspiele, Meet and Greets mit Stars, Social Media-Kampagnen, Werbekampagnen und Lounges und Events an allen Strecken rund um den Globus.

"Ich bin sehr glücklich, Heineken in der Formel-1-Familie begrüßen zu dürfen und freue mich auf die Größe und die Qualität ihrer Aktivitäten an und abseits der Rennstrecke", so Bernie Ecclestone.

Der Formel-1-Zampano weiß ganz genau, was er von seinem neuen Geschäftspartner erwartet. "Heineken ist eine internationale Premium-Marke mit einem ausgezeichneten Ruf für erstklassiges Marketing", fügte er an.