Stars and Stripes

Das ist ein tolles Foto, denn normalerweise halten die Mädels die Flagge allein. Aber das Foto wirkt besser, wenn zwei Mädels die Flagge halten, denn so sieht man sie besser. Im Original hielt sie die Flagge falsch herum. Ich wusste, dass die Sterne sich auf der linken Seite befinden sollten, deshalb drehten wir die Flagge um. Für diesen Shot bin ich auf den Boden gegangen, um mehr vom Himmel auf das Bild zu bekommen. Man liegt mit der Kamera auf dem Boden und schießt das Bild - das ist nichts Anrüchiges oder so. Es geht einfach darum ein besseres Foto zu schießen. Das Bild mit Sebastian Vettel war mein erstes am Sonntagmorgen. Ich kam in die Boxengasse und sah, dass alle Mädels vor der Red Bull-Box in einer Reihe aufgestellt waren. Dann kam Vettel heraus, um mit den Mädels ein paar Fotos zu machen. Ich wollte, dass eines der Girls ihm einen Cowboy Hut aufsetzt, aber Vettel setzte stattdessen sein Helm auf den Kopf. Das sah ein bisschen dumm aus! Aber er hat den Ruf solche Sachen zu tun.

Spaßvogel Vettel - Foto: Sutton
Spaßvogel VettelFoto: Sutton

Alles dreht sich um Speed

Dieses Foto war ein Glückstreffer. Ich hatte gerade Fotos vom Porsche Cup Training geschossen und wanderte zurück in die Boxengasse. Dort sah ich einen Fotografen von einer Agentur Fotos schießen, erst auf den zweiten Blick sah ich Keanu Reeves mit Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel in der Box stehen. Das erste Foto schoss ich hinter der Absperrung, aber ich realisierte schnell, dass die Fotos nicht gut würden und ging weiter. In diesem Moment ging Daniel hinter seinen Wagen und gab Keanu ein Lenkrad. Die Jungs hatten ihren Spaß, deshalb drückte ich gleich mehrmals ab. Unglücklicherweise wurde ich kurz darauf mit den Worten "genug ist genug" aus der Box hinaus eskortiert, denn Red Bull arbeitete noch immer am Auto. Der letzte Film mit Reeves liegt acht Jahre zurück, somit denke ich, dass er ganz froh war, über die Extra-Publicity, die er in Austin bekam.

Proiminenter Besuch in der RBR-Box - Foto: Sutton
Proiminenter Besuch in der RBR-BoxFoto: Sutton

Der Hauptdarsteller

Ich war mir nicht sicher, was ich an der Ziellinie tun sollte. Es gab mehrere Optionen, zum Beispiel näher an die Flagge heranzugehen und mit einer 7200 und schmaleren Zoom zu knipsen, aber da war immer ein Schatten. Deshalb dachte ich, es wäre ein langer Shoot mit der 500 besser. Entlang der Ziellinie fand ich eine große, freie Stelle an der niemand stand. Ich passte dort mit meinem gesamten Körper und konnte die 500 mit meiner Hand halten. Ehrlich gesagt, mache ich das nicht oft, denn die Kamera ist ziemlich schwer. Ein Problem war, dass einige Autos in Front fuhren, auch Hinterbänkler, somit lag dort ein großer Hitzeschleier. Der Schleier wechselte von einer zur anderen Seite, weshalb ich die Bilder in den Papierkorb werfen konnte. Zum Glück riss Lewis, während er auch mich zufuhr, den Arm in die Höhe und verweilte für eine Weile so. Dass ich dieses Bild schießen konnte, war also immenses Glück.

Hamilton gewinnt in Austin - Foto: Sutton
Hamilton gewinnt in AustinFoto: Sutton

Rekord gebrochen

Um dieses Bild zu schießen, muss man dem Spiel einen Schritt voraus sein und wissen, welchen Schritt er als Nächstes macht und wohin er gehen wird. Ich sah die Fanmenge am Zaun stehen und dachte mir, dass er dorthin gehen würde. Normalerweise steigt die Mercedes-Party in der Boxengasse, deshalb war dort eine Menge los. Das Bild von Lewis als er auf den Zaun sprang, ist großartig. Denn es war an dem Tag, an dem er den britischen Rekord von Nigel Mansell gebrochen hatte und sich mit den Anzahl an Siegen auf einer Stufe mit Fernando Alonso wiederfand.

Hamilton feiert mit den Fans - Foto: Sutton
Hamilton feiert mit den FansFoto: Sutton

Schlachtfeld

Ich liebe diesen Shot mit den beiden Wiliams Seite an Seite, denn es war ein dramatischer Moment beim Re-Start. Es passierte direkt den Hügel rauf und man sieht wie die Autos in Richtung Kurve ans Limit pushen ohne sich dabei zu berühren. Auf diesem Foto erkannt man, dass man beim Design der ersten Kurve, die Fahrer zum Überholen ermutigen wollte. Aus Sicht des Fotografen ist es eine großartige Stelle. Zudem sieht man auf dem Foto wie steil es an dieser Stelle hinaufgeht. Ich denke, das kommt im Fernsehen nicht so gut rüber.

Massa und Bottas Seite an Seite - Foto: Sutton
Massa und Bottas Seite an SeiteFoto: Sutton