Die neue Formel 3 Europameisterschaft ist ebenfalls von der allgemein angepeilten Kostenreduzierung betroffen. Aus diesem Grund dürfen die Teams in der kommenden Saison sowohl Motoren der aktuellen 2012er-Generation als auch neue 2013er-Aggregate verwenden. Testfahrten und Reifen werden zudem beschränkt, außerdem soll es lediglich einen Reifenhersteller in der wichtigen F3-Serie geben. Aerodynamische Komponenten seien im Reglement eingefroren worden, teilte die FIA bei ihrem Treffen in Istanbul außerdem mit.