Personal-Kracher bei BMW M Motorsport: Andreas Roos übernimmt zum 01. Februar 2022 die Leitung der Motorsport-Aktivitäten des Autobauers aus München. Die frühere Audi-Führungskraft folgt in dieser Position auf Mike Krack, der BMW in Richtung des Formel-1-Teams Aston Martin verlassen hat. Der Luxemburger übernimmt beim Team von Sebastian Vettel und Lance Stroll die Rolle des Teamchefs.

Motorsport-Magazin.com berichtete am 04. Oktober 2021 exklusiv über Roos' spektakulären Wechsel von Audi Sport zu BMW. Als damaliger Projektleiter für alle werkseitigen Motorsportaktivitäten des Autobauers aus Ingolstadt verließ er das Unternehmen kurz vor dem Werksdebüt bei der Rallye Dakar. Auch das LMDh-Projekt von Audi befand sich unter Roos' Leitung mitten in der Entwicklung. Das Le Mans Daytona hybrid-Projekt für 2023 setzt Roos nun bei BMW fort.

Roos verfügt über eine zwei Jahrzehnte reichende Erfahrung im Motorsport, unter anderem bei Audi Sport. Nach Anfängen bei den Teams Rosberg und Abt Sportsline, übernahm er 2012 die Technische Leitung für den LMP-Renneinsatz bei Audi Sport. Es folgten leitende Positionen in den Rallycross- und DTM-Programmen, bis Roos ab Januar 2021 die Projektleitung Werksmotorsport bei Audi Sport übernahm.

Andreas Roos übernimmt die Leitung von BMW M Motorsport - Foto: Audi Communications Motorsport
Andreas Roos übernimmt die Leitung von BMW M MotorsportFoto: Audi Communications Motorsport

Franciscus van Meel, inzwischen wieder Geschäftsführer der BMW M GmbH, über Kracks Abschied: "Als Leiter BMW M Motorsport nahm er im vergangenen Jahr wichtige Weichenstellungen für eine erfolgreiche Zukunft unserer Motorsport-Projekte vor. Er möchte sich nun einen beruflichen Traum erfüllen, und diese Chance möchten wir ihm nicht verwehren."

Zu Roos' neuer Position im Hause BMW sagt van Meel: "Er ist seit vielen Jahren in leitenden Positionen im internationalen Motorsport tätig und mit seiner umfassenden Erfahrung die ideale Neubesetzung für die Führung unserer Rennsport-Aktivitäten. Mit ihm sind wir bestens aufgestellt für eine aufregende Zukunft, in der wir mit unserem neuen BMW M4 GT3 und unserem LMDh-Projekt ehrgeizige Ziele verfolgen."

Roos über den neuen Top-Job in München: "Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und danke der BMW M GmbH für das Vertrauen, das sie in mich setzt. Natürlich verfolge ich BMW M im Motorsport seit vielen Jahren, und es ist etwas Besonderes für mich, nun an der Weiterführung der Erfolgsgeschichte der Marke auf der Rennstrecke federführend mitgestalten zu dürfen."

Die BMW M GmbH, die in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert und die Rennsportaktivitäten von BMW leitet, steht vor einer wichtigen Phase im Motorsport: In diesem Jahr gibt der ausgiebig entwickelte BMW M4 GT3 sein Renndebüt, aktuell an diesem Wochenende bei den 24 Stunden von Dubai in den Händen der Teams Schubert Motorsport und ST Racing. Zudem laufen die Vorbereitungen für den Einstieg in die LMDh-Klasse, wo BMW unter anderem auf Audi und Porsche treffen wird.