22:00 Uhr
Das wars vom Norisring
Auf Wiedersehen aus Nürnberg. In drei Wochen geht es weiter, dann aus Zandvoort. Damit ihr aber nicht ganz ohne Lesestoff den Tag beenden müsst, haben wir noch eine News für euch, in der Timo Glock die DTM mal richtig rund macht.

21:22 Uhr
Müller feiert seinen Sieg
Für Nico Müller ist es der erste Sieg in seiner DTM-Karriere. Gegenüber Motorsport-Magazin.com verrät der Schweizer, warum er so gut ist.

20:41 Uhr
Konstanz führt zum Ziel
Marco Wittmann und Maxime Martin haben je sieben Mal in acht Rennen gepunktet. Die Positionen in der Tabelle zeigen, dass Siege nicht alles ist. Wittmann führt trotz eines Sieges weniger vor Edoardo Mortara und Maxime Martin liegt noch gänzlich ohne Sieg auf dem fünften Rang.

20:05 Uhr
Riesiger Pokal
Dass die Pokale für einen Sieg bei einem wichtigen Meisterschaftsrennen groß sind, ist keine Seltenheit. Dennoch sticht der Pokal am Norisring durch eine besondere Größe aus der Masse heraus.

19:17 Uhr
DMSB will ein Zeichen setzen
Fünf Fahrer hielten es nicht für nötig, nach dem Rennen zum obligatorischen Wiegen zu kommen. Der DMSB entschied hart, um den Fahrern einen Denkzettel zu verpassen. Bereits in der Vergangenheit kam es am Norisring dazu, dass Fahrer den langen Weg zum Wiegen nicht antraten. Alle Informationen dazu erhaltet ihr hier:

18:36 Uhr
Reaktionen auf Vietoris-Strafe
Christian Vietoris muss nach seinem "Arschloch" gegen Mattias Ekström 3.000 Euro zahlen. Die Reaktionen der Kollegen:

17:57 Uhr
Die waren auch nicht beim Wiegen
Die Grid-Girls auf dem Norisring waren nach dem Rennen auch nicht beim Wiegen, müssen sie aber auch nicht. Die besten Bilder der Girls aus Nürnberg findet ihr in der Galerie.

Die Grid-Girls in der Startaufstellung - Foto: Simninja Photodesignagentur
Die Grid-Girls in der StartaufstellungFoto: Simninja Photodesignagentur

17:38 Uhr
Skandal am Norisring: Massendisqualifikation
Weil sie nach dem Rennen nicht zum Wiegen erschienen waren, wurden nach dem zweiten Rennen auf dem Norisring gleich fünf Fahrer disqualifiziert. Zu den Fahrern, deren Ergebnis gestrichen wird zählten: Gary Paffett, Daniel Juncadella, Antonio Felix da Costa, Adrien Tambay und Mike Rockenfeller. Mehr dazu lest ihr gleich bei uns.

17:12 Uhr
Enge Meisterschaftssituation
Nach acht Rennen der DTM 2016 ist es in der Fahrermeisterschaft noch sehr eng. Die 25 Punkte für einen Sieg können immernoch acht Fahrer an die Spitze bringen, sofern die Konkurrenz keine oder wenig genug Punkte holt.

Die Top-Ten nach dem zweiten Rennen auf dem Norisring:
1. Wittman 75
2. Mortara 73
3. Di Resta 70
4. Green 63
5. Martin 62
6. Wickens 58
7. Müller 52
8. Blomqvist 52
9. Ekström 46
10. Auer 41

16:29 Uhr
1. Norisring-Podium ohne Mercedes
Das zweite Rennen auf dem Norisring war das erste Rennen in der neuen DTM-Ära (seit 2000), bei dem Mercedes auf dem engen Stadtkurs nicht mindestens einen Platz auf dem Podium belegte. Zum letzten Mal war das 1996 im zweiten Rennen der Fall. Damals bildeten zwei Opel-Piloten und ein Fahrer in Alfa-Romeo-Diensten die Top-3.

15:45 Uhr
Auer nicht ganz zufrieden
Lucas Auer war im zweiten Rennen auf dem Norisring sehr stark und hätte durchaus gute Chancen auf das Podium gehabt. Ein verpatzter Boxenstopp kostete ihn jedoch die Chance auf ein besseres Ergebnis. Vor seinem Boxenstopp lag der Auer direkt im Windschatten des Führungsduos.

15:13 Uhr
Stimmen zum Rennen
Dieter Gass: Fantastisch heute für uns, den Sieg von gestern zu bestätigen. Gestern war bisschen Glück, ums mal so zu sagen. Heute sehr gute Performance von Müller, fantastisches Ergebnis. Edoardo (Mortara) hatte gestern eine starke Pace, heute leider nicht so. Er konnte die Pace vorne nicht mitgehen. Aber Nico war gestern schon stark, hatte aber leider einen kleinen Fehler. Er hat heute gezeigt, was er drauf hat und fuhr auch insgesamt eine sehr konstante Saison bis jetzt. Den ersten Sieg am Norisring zu holen ist zusätzlich etwas was Besonderes.

Jens Marquardt: Glückwunsch an Nico, er war super schnell. Wir haben es mit der Strategie versucht, aber konnten ihn nicht halten. Wir haben viel mehr erreicht, als wir erwartet hatten, da wir historisch immer Probleme hatten. In diesem Jahr haben wir aber Verbesserungen gemacht und die richtige Entscheidungen zur richtigen Zeit getroffen. Ich bin sehr happy für Bart und sein Team mit zwei Podestplätzen. Ich bin froh mit Maxime und Marco zwei Fahrer zu haben, die in jedem bis auf ein Rennen gepunktet haben. Ich hoffe, es geht so weiter.

Ulrich Fritz: Es war ein sehr enttäuschendes Wochenende. Wir haben hier die letzten Jahre viel gewonnen. Daher ist es enttäuschend mit ziemlich leeren Händen heimzufahren. Auch heute war wieder viel Pech involviert. Paul wurde in der ersten Runde von Mattias getroffen und dadurch die Hälfte des Hecks verloren und dann war die Performance nicht mehr da. Auer sah zur Rennmitte gut aus, aber der Boxenstopp war nicht gut. Wir konnten beweisen, dass die Pace im Auto ist, aber wir hatten zu viel Pech und komische Situationen.

14:48 Uhr
1. schweizer Sieg seit 2003
Nico Müller ist erst der zweite schweizer Siege nach Marcel Fässler, der drei Siege erreichen konnte. Den letzten Sieg für die Schweiz fuhr Fässler 2003 ein.

14:29 Uhr
Wittmann übernimmt die Führung
In der Fahrerwertung hat Marco Wittmann mit dem sechsten Platz die Führung übernommen. Allerdings ist es immer noch knapp. Paul di Resta ist mit dem vierten Platz in der Gesamtwertung auf dem dritten Rang nur fünf Punkte hinter Wittmann. Nur zwei Punkte hinter

14:05 Uhr
Müller macht den Sieg perfekt
Nico Müller, Tom Blomqvist und Maxime Martin sind die ersten Drei beim zweiten Rennen auf dem Norisring. Für den Audi-Piloten ist es der erste Sieg in seiner DTM-Karriere. Nach 14 Jahren ohne Sieg sichert sich Audi an diesem Wochenende gleich beide Siege. Nachdem es gestern aber einen bitteren Beigeschmack gab, war der Sieg heute fair erkämpft.

14:03 Uhr
Berührung zwischen Rockenfeller und Scheider
In der ersten Kurve berührten sich die Teamkollegen Mike Rockenfeller und Timo Scheider. Der Zwischenfall wird von den Stewarts nach dem Rennen untersucht.

13:58 Uhr
Das Rennen ist wieder frei
Jetzt ist das Feld wieder näher zusammen und der Kampf um den Sieg wird ncoh einmal richtig spannend. Noch sind etwas über drei Minuten zu fahren und die Piloten dürfen wieder Gas geben.

13:55 Uhr
Safety-Car Nummer 2
Nachdem Antonio Felix da Costa ein zweites Mal gedreht wurde und weitere Teile verlor, muss das Safety-Car rauskommen, damit die Strecke gereinigt werden konnte.

13:54 Uhr
Vietoris mit Durchfahrtsstrafe
Christian Vietoris muss einmal durch die Boxengasse und verliert dadurch seinen neunten Platz. Auch Jamie Green bekommt eine Strafe, aber bei ihm wird es nur eine Verwarnung. Allerdings musste der Audi-Pilot auch schon abstellen, genau so wie Gary Paffett, der mit Motorproblemen zu kämpfen hatte.

13:52 Uhr
Top-Ten nach den Boxenstopps
1. Müller
2. Blomqvist
3. Martin
4. Di Resta
5. Auer
6. Wittmann
7. Spengler
8. Mortara
9. Vietoris
10. Scheider

13:50 Uhr
Vietoris dreht Felix da Costa
Im engen Zweikampf berührte Christian Vietoris Antonio Felix da Costa am Heck und der BMW-Pilot verabschiedet sich in den Dreher. Für Felix da Costa ging es aber noch schlecht weiter, denn er wurde noch in eine Kollision mit Jamie Green verwickelt, die mit Schäden für beide Piloten endete.

13:45 Uhr
Paffett kommt an die Box
Gary Paffett absolviert als Vorletzter seinen Pflichtboxenstopp und reiht sich auf Platz 12 wieder ein.

13:44 Uhr
Verwarnung für Wickens
Weil Robert Wickens einen Konkurrenten in die Wand zwang, bekommt der Kanadier eine Verwarnung ausgesprochen.

13:43 Uhr
Müller kann sich absetzen
Nach dem Boxenstopp kann Nico Müller sich von Tom Blomqvist absetzen. Aktuell liegt er zwar nur auf der vierten Position, aber die drei Piloten vor ihm müssen ihren Pflichtstopp noch absolvieren.

13:41 Uhr
Wickens mit unplanmäßigen Stopp
Nach einem Kontakt in der ersten Kurve ist das Rennen für Robert Wickens vorbei, weil er sich den Reifen beschädigte und zu einem zweiten Reifenwechsel reinkommen musste.

13:40 Uhr
Müller übernimmt die Spitze
Mit einer Millimeterentscheidung kann Nico Müller die Führung vor Tom Blomqvist übernehmen.

13:37 Uhr
Sieben Fahrer noch ohne Stopp
Die Fahrer auf den ersten sieben Plätzen sind noch ohne Boxenstopp. Nico Müller ist weiterhin draußen, aber auf einem guten Weg zum Sieg.

13:35 Uhr
Da Costa drängt Tambay raus
In der ersten Kurve kam es zu einem leichten Kontakt zwischen Antonio Felix da Costa und Adrien Tambay. Dadurch fiel Tambay ans Ende des Feldes zurück.

13:32 Uhr
Aufholjagd dahin
Beim Boxenstopp ging für Lucas Auer einiges schief. 3,5 Sekunden verlor der Mercedes-Pilot und fiel sogar noch hinter Maxime Martin zurück.

13:31 Uhr
Müller greift an
Nico Müller versucht an Tom Blomqvist vorbeizugehen. Im ersten Versuch klappt es, aber weil sein Auto etwas rutscht, kann der BMW-Pilot kontern.

13:24 Uhr
Auer mit schnellster Rennrunde
Nachdem Paul di Resta vor ihm weg ist, kann Lucas Auer richtig aufdrehen und fährt die schnellste Rennrunde. Mit großen Schritten holte der Mercedes-Pilot auf das Führungsduo auf.

13:22 Uhr
Top-Ten nach 20 Minuten
1. Blomqvist
2. Müller
3. Di Resta
4. Auer
5. Martin
6. Tambay
7. Wickens
8. Mortara
9. Felix da Costa
10. Wittmann

13:20 Uhr
Wenig Angriffe
Momentan gibt es auf dem Norisring nur wenige Angriffe. Die Fahrer setzen eher auf strategische Spielchen, denn gleich öffnet das Boxenstopp-Fenster.

13:16 Uhr
Blomqvist kommt nicht weg
An der Spitze kann Tom Blomqvist sich von Nico Müller nicht absetzen. Hinter dem Führungsduo klafft aber bereits eine Lücke von gut zwei Sekunden.

13:15 Uhr
Keine Strafe für Glock
Der Verdacht gegen Glock bestätigte sich nicht und der BMW-Pilot bleibt straffrei.

13:12 Uhr
Untersuchung bei Glock
Weil er unter Gelb überholt haben soll, wird Timo Glock momentan untersucht.

13:11 Uhr
Kühlerschaden bei Ekström
Die fehlende Aufhängung kostete Mattias Ekström nur viel Zeit, für den Ausfall sorgte ein beschädigter Kühler. "Ich habe gebremst, war eigentlich sehr vorsichtig dabei. Dann ist mir kurz ein Rad stehengeblieben und plötzlich waren die vor mir Brutal langsam. War kein harter Kontakt, aber ich habe ihn doof getroffen und der Kühler wurde beschädigt. Es lief direkt Kühlerwasser raus und ich musste aufgeben. Man kann sagen: Es war ein Wochenende zum vergessen", sagte der Schwede.

13:07 Uhr
Weiter gehts
Nach einer kurzen Safety-Car-Phase geht es weiter. Blomqvist gibt das Tempo vor.

13:06 Uhr
Auch Farfus ist raus
Für Augusto Farfus ist das Rennen auch sehr früh vorbei. In der ersten Runde hatte der Brasilianer einen Kontakt, der seine Aufhängung beschädigte.

13:04 Uhr
Safety-Car kommt raus
Ekström mit Schäden. In der ersten Kurve hatte Mattias Ekström eine leichte Berührung und sich dabei sein Auto sehr stark beschädigt. Die gesamte Aerodynamik den an der rechten Front hat der Schwede verloren. Am Ende seiner Runde stellt der Audi-Pilot seinen Boliden ab. Das Safety-Car kommt raus, damit die gesamten Teile geborgen werden können.

13:00 Uhr
Das Feld geht in die Einführungsrunde
Jetzt geht es einmal um den Kurs wieder in die Startaufstellung. Danach beginnen für die Fahrer 60 Rennminuten plus eine Runde.

12:55 Uhr
Viele Zuschauer am Norisring
Laut offiziellen Zählungen sind heute 123500 Zuschauer vor Ort, wenn die DTM zum zweiten Rennen auf dem Norisring startet. In wenigen Minuten geht es los.

11:40 Uhr
Neues zur Vietoris-Strafe
Wir haben brandheiße News direkt aus dem Fahrerlager! Christian Vietoris spendet 3.000 Euro für die Aktion "Win Herz für Kinder" - und das zusätzlich zu den 3.000 Flocken, die er infolge der Arschloch-Affäre zahlen muss. Sehr feine Geste, Chris!

11:35 Uhr
Hier ist es sicher
Uns ist am Wochenende die doch recht hohe Polizeipräsenz hier an der Strecke aufgefallen. Liegt natürlich an der latenten Bedrohung, die aktuell leider bei jeder Großveranstaltung mitschwingt. Hier ist aber alles ruhig. Ein Polizist hat uns eben bestätigt, dass es keinerlei Anzeichen für Beunruhigung gibt. Gut so!

11:10 Uhr
EKSTRÖM AUF POLE
Wow, das wird ein spannendes Rennen! Mattias Ekström auf Pole! Und in allerletzter Sekunde drängelt sich Tom Blomqvist auf Platz 2 - starkes Ding! Das bringt Tom nämlich Startplatz 1, weil Ekström ja um 3 Plätze nach hinten muss. Startplatz 2 dann für Paul Di Resta, gefolgt von Nico Müller im Audi. Ekström, Lucas Auer und Maxime Martin folgen auf P4 bis P6. Wickens, Tambay, Mortara und Wittmann komplettieren die Top-10.

Statement von Mattias Ekström: "Ist immer schön, ganz vorne zu stehen. Gestern war eine große Enttäuschung, heute packen wir es wieder neu an. Gestern haben wir versucht, das Rennen zu gewinnen. Leider ein bisschen zu viel in der ersten Kurve. Aber wer nichts riskiert, wird auch nix gewinnen."

Norisring, Qualifying 2

1 Ekström (AUDI) 47.804 (+3)
2 Blomqvist (BMW) 47.820
3 Di Resta (MB) 47.877
4 Müller (AUDI) 47.889
5 Auer (MB) 47.891
6 Martin (BMW) 47.895
7 Wickens (MB) 47.902
8 Tambay (AUDI) 47.947
9 Mortara (AUDI) 47.953
10 Wittmann (BMW) 47.967

11:03 Uhr
Mehr Quali-Action
Und Jamie Green jetzt unter Beobachtung der Rennleitung. Er soll Marco Wittmann blockiert haben. Noch 6 Minuten auf der Uhr, Di Resta führt vor Ekström und Auer. Mortara auf P4, Wittmann als bestplatzierter BMW auf Platz 5. Aktuell 5 Audis in den Top-10.

10:59 Uhr
Paffett raus!
Hui, das ist bitter! Für Gary Paffett ist das Quali schon gelaufen. Einschlag entlang der Mauer, Schaden wohl zu heftig - für ihn ist damit Feierabend. Gary startet das Rennen von hinten.

10:55 Uhr
Qualifying läuft
Die ersten Minuten laufen bereits hier. Aktuell Di Resta vor Auer - werden das wieder Mercedes-Festspiele? Wäre an diesem Wochenende ja mal ne nette Abwechlung...

Wichtige Info: Aufgrund der Änderung der TV-Zeiten wird der Zeitplan leicht verändert. Das DTM-Rennen startet jetzt um 13:03 statt 13:13 Uhr!

09:57 Uhr
So geht's weiter
Die DTM macht mal kurz Pause. Weiter geht es um 10:50 Uhr mit dem Qualifying. Wir melden uns pünktlich zurück. Könnt ihr dann auch weiter oben im Live-Stream schauen. Das ist ein Service, oder?

09:41 Uhr
Der Eki mit der Pappnase
Dieser Mattias Ekström. Man muss ihn nicht mögen, aber er bereichert die DTM wie kaum ein anderer. Jetzt gerade nach dem Training sagt er: "Gestern war gestern, das ist heute schon Geschichte. Ich hab mir gestern die Pappnase angezogen und Fußball im Hotel geschaut. Gestern hatte ich keinen Pokal, das war ein bisschen traurig. Der arme Christian Vietoris musste das mittragen, dafür bekomme ich heute drei Plätze."

09:40 Uhr
Der Spitzenreiter spricht
Das sagt Paul Di Resta nach dem Training: "Das zählte jetzt nichts, aber ich bin happy. Gestern hatten wir ein gutes Auto. Wir haben das Auto über Nacht hoffentlich noch verbessern können, um das ins Qualifying mitzunehmen."

09:29 Uhr
So lief das 3. Training
Zack, in letzter Sekunde schiebt sich Paul Di Resta an die Spitze der Zeitentabelle! Hat er noch schnell die Herren Scheider und Ekström verdrängt. Die beiden Audi-Piloten auf P2 und P3. Guter Start, aber nicht vergessen: Eki bekommt für seinen Crash gestern 3 Strafplätze in der Startaufstellung. Lucas Auer, Marco Wittmann und Gary Paffett auf den weiteren Plätzen. Chris Vietoris nur auf dem drittletzten Platz. Der dürfte immer noch einen ziemlich dicken Hals haben. Ganz hinten: Farfus und Glock. Mit Timo hatten wir gestern noch ein ausführliches Interview – lest ihr bald hier auf Motorsport-Magazin.com.

Sonntag, 26. Juni

09:16 Uhr
Race Day, die Zweite
Servus zusammen! Hier läuft gerade das 3. Training. Ja, das gibt es seit diesem Jahr immer sonntagmorgens. 30 Minuten insgesamt, aktuell noch 10 Minuten auf der Uhr. Dreifachführung für Mercedes - Auer vor Wickens und Di Resta. Wir erwarten die Mücke-Jungs heute wieder stark. Auer hat uns gestern noch erzählt, dass sie sich jetzt einfach eingegroovt haben, besser mit der Bremse klarkommen und so weiter. Wir sind gespannt.

Samstag, 25. Juni

22:00 Uhr
Das wars für heute
Wir verabschieden uns für heute vom Norisring. Damit ihr bereits jetzt wisst, wann morgen die Sessions stattfinden werden, hier nochmal der Überblick:

Sonntag:
09:00 Training 3
10:50 Qualifikation 2
13:13 Rennen 2

21:21 Uhr
Jetzt bekommt Ekström es selbst ab
Zu Beginn der Saison bezeichnete Mattias Ekström eine seiner Konkurrenten als Pappnasen und Clowns. Nach seinem schweren Fahrfehler, mit dem er die Top-3 beim Sprintrennen aus dem Rennen nahm, bekommt der Schwede nun selbst die volle Breitseite ab:

20:48 Uhr
Jetzt kommt der Regen
Bereits während der Sessions am Samstag beim DTM-Wochenende auf dem Norisring war der Regen erwartet worden. Training, Qualifikation und Rennen fanden stattdessen bei drückender Hitze statt. Jetzt erfolgt die Abkühlung.

20:11 Uhr
Vietoris auch bestraft
Weil er Mattias Ekström vor laufender Kamera beleidigte, verstieß Christian Vietoris gegen den Artikel 12.1.1.c des FIA International Sporting Code und wird mit einer Geldstrafe von 3000 Euro belegt. Was genau es damit auf sich hat, lest ihr hier:

19:39 Uhr
Details zur Ekström-Strafe
Das Crash-Drama am Norisring rund um Mattias Ekström schlägt weiter hohe Wellen. Dennoch erhielt der Schwede eine relativ milde Strafe. Wie es dazu kam und was Dieter Gass dazu sagt, lest ihr hier:

19:05 Uhr
Strafe für Glock
Weil er in zwei Runden zu oft das DRS benutzte, bekam Timo Glock eine Ersatzstrafe von fünf Sekunden. Dadurch fällt er von Platz 14 auf Rang 21 zurück.

18:44 Uhr
Noch mehr Bilder
Wir haben noch weitere Bilder für euch, diesmal aus der Kategorie Grid Girls:

18:05 Uhr
Stimmen zum Unfall-Drama
Quer durch das Fahrerlager ist der Unfall das große Thema. Wir haben die wichtigsten Stimmen gesammelt:

17:42 Uhr
Vietoris fordert Sperre für Ekström
Nach dem Rennen war Christian Vietoris verständlicherweise aufgebracht. Er akzeptierte sogar die Entschuldigung von Mattias Ekström nicht, der den Mercedes-Piloten ausversehen im Zweikampf mit Robert Wickens abräumte und dass, nachdem sich Ekström fortwährend über die ungestüme Konkurrenz beklagte. Jetzt schlägt Vietoris zurück und vergleicht Ekström mit Maldonado.

17:26 Uhr
Strafe für Ekström
Für das Verursachen der Kollision, die Robert Wickens, Christian Vietoris und ihn selbst das Rennen kostete, muss Mattias Ekström am Sonntag nach der Qualifikation drei Plätze zurück. Wickens und Vietoris dürfte das zu wenig sein.

17:19 Uhr
Der Champion ist anderweitig beschäftigt
Die DTM fährt auf dem Norisring und der amtierende Champion ist in Goodwood. Nach seinem Wechsel in die Formel 1 hat Pascal Wehrlein heute frei und kann beim Festival of Speed fleißig Autogramme verteilen.

16:42 Uhr
Der Unfall im Video
Hier gibt es den Unfall zwischen Ekström, Vietoris und Wickens im Video.

15:40 Uhr
Mortara nun vor Rockenfeller
Mit seinem fünften Sieg in der DTM ist Edoardo Mortara unter anderem an Mike Rockenfeller vorbeigezogen und liegt nun auf einer Stufe mit Christian Danner, Jörg van Ommen sowie Christijan Albers.

15:21 Uhr
Facepalm
Mercedes hat zu diesem ersten Rennen eine klare Meinung.

15:13 Uhr
Paul Di Resta auf der PK:
"Ich bin happy, auf dem Podium zu stehen. Wir haben gesehen, dass es riskant sein kann, wenn man auf der Strecke in ein Duell gerät. Ich hatte nur gehofft, ein paar Punkte zu holen. Wir hatten am Ende Glück, aber das musst du eben mitnehmen. Wir müssen clever sein. Wir sind in einer guten Lage, morgen wieder vorn zu stehen. Die Hitze ist ziemlich hart. Die Mechaniker haben den härtesten Job, weil es in der Garage so heiß ist. Im Auto ist es ok. Wichtiger ist, sich für morgen zu erholen."

15:08 Uhr
Jamie Green auf der PK:
"Ich hätte es riskieren können, Edo zu überholen. Es fühlte sich aber nicht richtig an. Es gab schon vorher einen Zwischenfall. In den ersten drei Rennen hatte ich null Punkte, davon erhole ich mich noch. Mein Ziel ist, das aufzuholen. Wenn hinter uns eine größere Lücke gewesen wäre, hätte ich es vielleicht versucht. Aber so wären wir vielleicht in ein Duell mit Paul geraten. Deshalb fand ich es cleverer, es nicht zu versuchen. Der letzte Audi-Sieg war 2002. Wir wussten, dass es möglich ist. Es ist keine Strecke, die uns besonders liegt. Aber wir haben ein Auto, das auf allen Strecken ordentlich ist."

15:03 Uhr
Edoardo Mortara auf der PK:
"Es war hart. Es ist ein sehr warmes Wochenende. Wenn es warm draußen ist, dann ist es im Auto noch wärmer. Ich hatte viel Druck von Jamie hinter mir. Der Re-Start war hart. Ich bin glücklich, das Rennen gewonnen zu haben. Die Gesamtführung jetzt bedeutet mir nichts, du musst am Ende des Jahres vorne stehen. Das Glück war heute auf meiner Seite. Für mich ist der Sieg besonders, aber noch mehr für Audi. Der letzte Audi-Sieg ist 14 Jahre her. Ich bin super zufrieden für mein Team und Audi-Sport."

14:58 Uhr
Wittmann mit starkem Rennen
Auch Marco Wittmann gehört zu den heimlichen Siegern des ersten Rennens auf dem Norisring. Vom 13. Startplatz konnte der Champion von 2014 schon beim Start die ersten Position gutmachen und profitierte auch vom Unfall zwischen Ekström, Wickens und Vietoris. Am Ende kam der BMW-Pilot auf dem vierten Platz ins Ziel und verpasste nur um gut drei Sekunden den letzten Podestplatz.

14:46 Uhr
Top-5 der Meisterschaft
In der Meisterschaft ist es weiterhin sehr eng. Mit dem zweiten Saisonsieg hat Edoardo Mortara knapp die Führung übernommen:
1. Mortara 69
2. Wittmann 67
3. Green 63
4. di Resta 58
5. Wickens 58

14:37 Uhr
Gewinner des Rennens
Einer der Gewinner des Rennens ist Maxime Martin. Von Startplatz 14 kämpfte sich der Belgier, mit Hilfe seiner Konkurrenz bis auf den sechsten Platz nach vorne und sammelte weitere gute Punkte für die Meisterschaft.

14:23 Uhr
Stimmen zum Rennen:

Christian Vietoris: "Ekström ist das allergrößte Arschloch, das ist unglaublich. Ich meine wir fahren auf eins, zwei und drei. Er macht im Fahrerlager einen auf Sunnyboy, räumt alle ab und reißt dann die Fresse auf. Er soll bleiben wo er ist, ich will ihn gar nicht sehen."

Mortara: "Wir haben hier immer sehr viel probiert, aber nie gewonnen. Heute endlich ein Audi-Sieg. Ich freue mich sehr für das Team. Es ist ein super Gefühl. Ich habe vom Unfall nur ein bisschen gesehen, es war aber heute nicht mein Fehler, die habe ich woanders gemacht, zum Beispiel am Red Bull Ring. Jetzt bin ich zufrieden, dass ich heute keinen Fehler gemacht habe. Es ist nicht mein Problem, dass andere Fehler gemacht haben. Wir müssen heute feiern. Erst möchte die Videos sehen, bevor ich weitere Kommentare zum Unfall abgebe."

Green: "Es wäre ein wenig riskant gewesen Mortara zu überholen, aber es wäre sehr riskant gewesen, besonders weil er ein Markenkollege ist und ich Punkte brauche. Ich habe gedacht, dass es keine gute Idee wäre. Es war aber hart, weil di Resta ganz nah hinter mir war. Ich bin zufrieden. Mein Start schlecht, aber die Speed war gut. Ich habe vom Unfall nicht viel gesehen, ich war auf mich konzentriert. Das hat mir geholfen, aber das ist nicht der Weg, wie ich nach vorne kommen will. Aber das ist Motorsport und die Fans sehen gerne kämpfe."

14:12 Uhr
Zwischenstand zur Halbzeit
1. Mortara
2. Green
3. Di Resta
4. Wittmann
5. Spengler
6. Martin
7. Tambay
8. Götz
9. Felix da Costa
10. Vietoris

14:05 Uhr
Mortara beendet die Mercedes-Siegesserie
Edoardo Mortara gewinnt das ersten Rennen auf dem Norisring vor Jamie Green und Paul di Resta. Es ist der erste Sieg eines nicht-Mercedes seit 2002.

14:01 Uhr
Green gibt nicht auf
Jamie Green liegt noch direkt im Getriebe von Edoardo Mortara und will den Sieg.

14:00 Uhr
Wickens zum Unfall
"Es war nicht das Schlaueste, er hat schon so viele rausgeworfen in dieser Saison. In den ersten drei Plätzen war alles okay und er bremst viel zu spät, so kann man nicht fahren. Er verhält sich wie ein Baby, wie kann ich denn aggressiv verteidigen, wenn er beide rausnimmt. Ich habe nicht verteidigt, er bremst viel zu spät und nimmt die ersten beiden raus. Das gibt es nicht, dass er mich beschuldigt, das ist ein Idiot."

13:56 Uhr
Ekström zum Unfall
"Ich wollte Robert überholen, kam mit DRS, war innen, dachte es wäre alles in Ordnung. Dann hat er gemerkt, dass ich innen war, hat zugemacht, was auch okay ist. Als er aber eingelenkt hat, habe ich ein bisschen Bremskraft verloren und dann unschuldig den Vietoris getroffen. Für ihn tut es mir sehr leid, denn er hat ja keien Schuld am Unfall. Ich wäre schon in die Kurve gekommen, aber ich hätte nicht gedacht, dass Robert so defensiv fahren würde. Alleine wäre alles gut gegangen. Durch unseren Zusammenstoß habe ich vielleicht zwei Meter verloren und bin mit Vietoris zusammengestoßen. Wäre er nicht da gewesen, wäre es nicht passiert. Für Vietoris war es schon ärgerlich. Robert ist sehr hart gefahren, da muss man damit rechnen. Bei Vietoris muss ich mich entschuldigen, zum Robert sag ich nur, dass das passieren kann, wenn man hart fährt."

13:52 Uhr
Aus für Ocon
Für Esteban Ocon ist das Rennen vorbei. Der Mercedes-Nachwuchspilot muss seinen Boliden in die Box bringen.

13:50 Uhr
Mercedes-Motorsport-Chef zum Unfall
Ulrich Fritz: "Es ist natürlich extrem ärgerlich, das ist genau das, was wir nicht sehen wollen. Wir lagen sehr gut und hatte eine Doppelführung. Dann probiert da jemand vom dritten Platz ein waghalsiges Manöver und reißt beide in Führung liegenden Mercedes raus. Ich glaube, da brauchen wir nicht viel zu sagen. Bilder sprechen da mehr als tausend Worte. Es ist natürlich auch sehr ärgerlich, da Robert der Meisterschaftsführende war und ganz raus ist aus dem Rennen."

13:45 Uhr
Zwischenstand zur Halbzeit
1. Mortara
2. Green
3. Di Resta
4. Spengler
5. Wittmann
6. Vietoris
7. Martin
8. Tambay
9. Götz
10. Farfus

13:45 Uhr
Paffett wird untersucht
Wegen eines möglichen Überholens unter gelb wird auch Gary Paffett untersucht. Die Untersuchung des Unfalls von Ekström, Vietoris und Wickens wird auf nach dem Rennende verschoben.

13:44 Uhr
Safety Car kommt raus
Neben Mattias Ekström ist auch Robert Wickens bereits aus dem Rennen ausgeschieden. Christian Vietoris konnte den Schaden noch in Grenzen halten und liegt auf dem sechsten Rang.

13:42 Uhr
Ekström mit Fahrfehler
Nach einem extremen Fahrfehler hat Mattias Ekström sowohl Robert Wickens als auch Christian Vietoris abgeräumt. Dadurch hat Edoardo Mortara die Spitze übernommen. Allerdings hat der Schwede schwere Schäden am Auto und wird wohl noch eine Strafe bekommen.

13:37 Uhr
Götz verhungert außen
Außen versuchte Maximilian Götz an Augusto Farfus vorbeizugehen, doch der Brasilianer fährt geschickt auf der Innenlinie, sodass Götz sogar noch eine Position gegen Adrien Tambay verlor.

13:32 Uhr
Durchfahrtsstrafe für Müller
Weil er Mike Rockenfeller in den Dreher geschickt hatte, bekommt Nico Müller eine Durchfahrtsstrafe, die den Audi-Piloten auf den letzten Platz zurückwirft.

13:31 Uhr
Wenn zwei sich streiten
Mattias Ekström wollte den Angriff auf Christian Vietoris starten, verbremste sich und verlor stattdessen einen Platz gegen Robert Wickens.

13:29 Uhr
Dreher von Rockenfeller
Nachdem er einen kleinen Schubser vom Markenkollegen Nico Müller bekam, drehte sich Mike Rockenfeller und fiel auf die letzte Position zurück.

13:28 Uhr
Vietoris hält die Spitze
Mit harten Bandagen kann sich Vietoris verteidigen und behält seine Führung. Er kann sich jedoch nicht wirklich von der Konkurrenz absetzen und bekommt bald Druck durch das DRS der Verfolger.

13:26 Uhr
Die Ampel ist aus!
Das Rennen hat begonnen. Christian Vietoris kann die Führung verteidigen, doch er verbremst sich und Mattias Eksström kann zeitweise vorbeiziehen.

13:22 Uhr
Es wird spannend
Die Piloten gehen jetzt auf die Einführungsrunde. Gleich geht beginnt das erste Rennen auf dem Norisring.

12:58 Uhr
In 30 Minuten geht es los
Das erste Rennen des Rennwochenendes auf dem Norisring beginnt in einer halben Stunde. Von der Pole Position geht Christian Vietoris im Mercedes als Favorit ins Rennen. Audi und BMW wollen die Siegesserie der Mercedes-Piloten jedoch mit aller Macht brechen.

11:41 Uhr
Das sagt der Mercedes-Chef
Uli Fritz: "Das war das enge Qualifying, das wir erwartet haben. Chris ist eine super Runde gefahren und steht verdient auf der Pole. Mit vier Autos in den Top-10 ist die Ausgangssituation für das Rennen in Ordnung. Im zweiten Stint war es kaum mehr möglich die Zeiten zu verbessern. Jetzt müssen wir die Konzentration für das Rennen hoch halten. Viel wird auf den Start ankommen."

Rennstart ist um 13:25 Uhr. Wir gehen noch schnell was essen und berichten dann für euch aus der Startaufstellung. Bis gleich!

11:35 Uhr
Stimmen nach dem Quali
Vietoris: "Ich fühle mich hier einfach wohl, die Strecke ist geil. Eine einmalige Atmosphäre hier. Mit einem guten Gefühl fährt es sich anscheinend schnell. Das Geheimnis? Ich wäre ja schön blöd, wenn ich das jetzt verrate! Ich hab mich heute den ganzen Tag mit der Kupplung nicht ganz wohl gefühlt. Wenn ich beim Start 1,2 Plätze verliere, wäre das nicht so schlimm. Hier kann man gut überholen."

Eki: "War ganz okay. Im 1. Outing hatte ich eine saubere Runde. Ich bin sehr zufrieden mit der Position. Das Auto hat gut funktioniert, dann macht es auch Spaß."

Spengler: "Schnellster BMW zu sein, ist nicht das 1. Ziel. Das Ziel ist, ganz vorn zu sein. Wir sind sehr gut unterwegs, haben aber noch viel Arbeit vor uns. Das Rennen wird lang, vielleicht kommt noch ein Gewitter. Aus den ersten drei Reihen ist alles möglich. Überholen ist möglich – Action wird kommen!"

11:25 Uhr
Pole für den Pink Panther!
Christian Vietoris holt die Pole Position für Rennen 1! 48.144 - ganze starke Runde, der stand hier schon letztes Jahr auf Pole. Freut sich mega gerade und jubelt mit seinem Ingenieur. Auf Platz 2 dann Mattias Ekström - starkes Ding von Eki. Green und Wickens auf P3 und P4. Die 3. Startreihe teilen sich Spengler und Mortara. Di Resta und Auer komplettieren die Top-8.

11:10 Uhr
Noch 5 Minuten
Jetzt der Kollege Vietoris auf P1 vor Ekström! Green und Wickens, die beiden Norisring-Spezis, auf 3 und 4. Bester BMW? Öööh, wir schauen mal weit runter... Spengler auf P9. Local Hero Wittmann dahinter auf P10.

Kleine Info am Rande: Bernd Mayländer ist hier Race Consultant am Wochenende. Ja, der Kollege aus der F1, der sonst im Safety Car sitzt.

11:10 Uhr
Quali läuft!
Hier geht's auch Schlag auf Schlag! Gerade mal ne Cole geholt, schon läuft das Qualifying. So, 5 Minuten rum, wir schauen mal: Ekström jetzt auf P1, dahinter das Mercedes-Trio Vietoris, Wickens, Auer. Was haben diese Mücke-Jungs eigentlich geschluckt?!

10:45 Uhr
Strafen für Wickens und Juncadella
Na ja, eher für das Team der beiden Jungs. Mercedes wird mit 1.500 Euro zur Kasse gebeten nach dem Training. Grund: Die Mechaniker hatten keine feuerfesten Overalls in der Boxengasse an. Also ein Verstoß gegen die Bekleidungsvorschriften nach Artikel 23.4. Frage: Müsste Lucas Auer mit seinem pinken Overall nicht auch eine Strafe bekommen, weil er gegen den guten Geschmack der Kleiderordnung verstößt? ;-)

10:40 Uhr
Noch ist es trocken...
Aaaaber: Regen ist angesagt für heute! Qualifying um 11:05 sollte noch trocken bleiben, aber gegen 14:00 könnte es nass werden. Das wäre ziemlich genau die Schlussphase des Sprintrennens. Als ob Norisring nicht schon spannend genug wäre...

10:12 Uhr
Das sagt Wittmann
Der Lokalmatador reißt es für Mercedes raus! Marco Wittmann ein weiteres Mal der schnellste Mann aus dem BMW-Lager. Das sagt Marco nach FP2: "Kann so weitergehen. Im Training haben wir eine gute Basis rausgefahren. Jetzt müssen wir es im Qualifying umsetzen. Es wird eng da vorn, das wird spannend. Ich hoffe, dass wir irgendwo da stehen, wo wir auch im Training waren."

Marco hat letzte Woche bei uns im Büro schon mal geübt... - Foto: Motorsport-Magazin.com
Marco hat letzte Woche bei uns im Büro schon mal geübt...Foto: Motorsport-Magazin.com

10:05 Uhr
Ärger bei Gary
Hm, nur Platz 23 für Gary Paffett. Wir haben einen möglichen Grund: Es soll Probleme mit der Lichtmaschine seines Mercedes gegeben haben, hören wir gerade. Dahinter im Timing: Martin Tomczyk. Letzter! Schon wieder. Oh man, bei Martin läuft's einfach nicht. Man wünscht dem Kerl mal wieder ein gutes Ergebnis.

09:45 Uhr
Und wieder dieser Wickens
Rumms, Bestzeit für Robert Wickens! Der neue Mr. Norisring. Saugut hier, der Robert. "Die Strecke liegt meinem Fahrstil", sagte er uns gestern. Heute: 48.570 Sekunden, und damit Platz 1 im Training. Direkt dahinter Lucas Auer, der Sieger vom Lausitzring. Green und Ekström auf den Plätzen 3 und 4. Wittmann auf P5 bestplatzierter BMW-Pilot. Interessant: Nur 2 Mercedes in den Top-10! Also alles bunt gemischt, das verspricht ein spannendes Quali zu werden um 11:05 Uhr

2. Training - Top-10

1 Wickens (MB) 48.570
2 Auer (MB) 48.642
3 Green (AUDI) 48.672
4 Ekström (AUDI) 48.706
5 Wittmann (BMW) 48.723
6 Mortara (AUDI) 48.757
7 Tambay (AUDI) 48.765
8 Spengler (BMW) 48.798
9 Müller (AUDI) 48.807
10 Glock (BMW) 48.83

09:40 Uhr
Tambay führt
Huch, wo steckt denn der Mercedes? Stattdessen aktuell Tambay an der Zeitenspitze nach 20 Minuten. Auer aktuell bestplatzierter Mercedes auf P2. Müller und Wickens belegen die Plätze 3 und 4. Mr. Norising Jamie Green aktuell Achter. Bei Jamie lief gestern gar nix, war im 1. Training auf P20 oder so. Wir tippen hier heute trotzdem auf die nächsten Mercedes-Festspiele.

09:35 Uhr
Guten Morgen!
Und servus miteinander! So, heute geht's hier richtig los. Training läuft gerade, wir sind schnell vom Frühstück am Dutzendteich hier ins Media Center gerannt. Puh, ganz schön stressig am Morgen... Na ja, ab jetzt hier alle Infos zur DTM aus Nürnberg.

Freitag, 24. Juni

21:00 Uhr
Und Tschüss
Mit einer letzten Leselektüre entlassen wir euch in den Abend. Ulrich Fritz erklärt die Gründe, warum Mercedes auf dem Norisring so erfolgreich ist.

20:28 Uhr
Nachhilfe für Ocon
Nach dem ersten Training gibt Gary Paffett Esteban Ocon noch etwas Nachhilfe. "Er ist ein fantastischer Teamkollege. Er hilft mir bei allem", bestätigte Ocon gegenüber Motorsport-Magazin.com.

19:59 Uhr
Habe noch Zeit
Esteban Ocon sprach im exklusiven Interview mit Motorsport-Magazin.com auch über seine Karriere und den noch ausbleibenden Erfolg in der DTM: "Es ist erst das dritte Wochenende. Es ist erst der Anfang und ich habe noch Zeit. Es wird noch viele Möglichkeiten für mich geben, zu zeigen was ich kann. Pascal war in seiner ersten Saison auch nicht erfolgreich. Es ist eine harte Serie, komplett neu für mich, weil nicht einsitzer. Die anderen Fahrer sind schon Jahrelang hier. Ich werde noch erfolgreich. Vielleicht sogar an diesem Wochenende."

19:37 Uhr
Wir haben sie
Die ersten Bilder vom Freitag auf dem Norisring.

19:06 Uhr
Ocon im Reisestress?
"Das ist kein Stress, es ist nur schwierig dabei in Form zu bleiben und nicht müde an der Strecke anzukommen. Man muss sich aber daran gewöhnen. Normalerweise kommt man früh an und kann ins Fitnessstudio gehen. Es ist einfach ein anderer Rhythmus, an den man sich gewöhnen muss. Das ist zwar nicht ideal, aber ich kann mich nicht über meine Situation beschweren. Es ist eine großartige Chance in zwei so großen Meisterschaften wie der Formel 1 und der DTM zu starten.", betonte der Franzose gegenüber Motorsport-Magazin.com

18:29 Uhr
Blufft Mercedes?
Robert Wickens als bester Mercedes-Pilot war nur Sechster. In den vergangenen Jahren schien Mercedes hier unschlagbar. Kommt da noch was oder ist das neue Auto für diese Strecke eher weniger geeignet?

18:06 Uhr
Training kurz unterbrochen
Das Training musste vorhin unterbrochen werden, weil ein Werbebanner beschädigt war. Das war der Grund für die kurze Rotphase.

18:00 Uhr
Wittmann zum Training:
Es war sehr positiv. Platz zwei ist immer ein tolles Ergebnis zu Beginn des Wochenendes, vor allem beim Heimrennen. Natürlich zählt es erst morgen, aber schauen wir mal. Vielleicht bekommen wir das ähnlich hin. Heute war viel schwitzen angesagt bei über 60 Grad im Auto. Morgen soll es ein wenig kühler werden.

17:50 Uhr
Die Top-Ten des 1. Trainings
1. Mortara
2. Wittmann
3. Ekström
4. Müller
5. Tambay
6. Wickens
7. Scheider
8. Blomqvist
9. Rockenfeller
10. Götz

17:42 Uhr
Mortara mit Bestzeit
Mit einer Zeit von 48,878 Sekunden war Edoardo Mortara im ersten freien Training der schnellste der 24 DTM-Piloten. Innerhalb einer Zehntelsekunden lagen Marco Wittmann, Mattias Ekström und Nico Müller hinter ihm. Adrien Tambay unterbot auch noch so gerade eben die 49-Sekunden-Marke. Von den Mercedes-Piloten war Robert Wickens der Schnellste, doch der Kanadier scheiterte knapp an der 49-Sekunden-Schallmauer.

17:34 Uhr
Enger Kampf an der Spitze
Mittlerweile sind mit Edoardo Mortara, Marco Wittmann und Nico Müller neben Mattias Ekström insgesamt vier Fahrer unter 49 Sekunden geblieben. Von den sonst so starken Mercedes ist noch keine Spur.

17:29 Uhr
Ekström unter 49 Sekunden
Mattias Ekström war es auch, der als Erster die 49-Sekunden-Marke durchbrach. In 48,968 Sekunden absolvierte der Schwede eine Runde auf dem Norisring. So schnell war zuvor noch kein anderer Pilot in den vergangenen knapp 30 Minuten.

17:23 Uhr
Neue Bestzeit von Ekström
In 49,234 Sekunden umrundete Mattias Ekström den Norisring und übernimmt damit die Spitzenposition vor Vietoris.

17:17 Uhr
Gleich gehts weiter
Der genaue Grund für die Unterbrechung ist noch nicht klar. Allerdings kann es kein großes Problem sein, denn in drei Minuten soll es bereits weitergehen.

17:12 Uhr
Rote Flagge
Die Session ist unterbrochen. Deshalb sind jetzt erst einmal alle Fahrer in der Box. Es gibt ein Problem an der Strecke an sich.

17:09 Uhr
Der erste Boxenstopp
Maximilian Götz kommt als erster Fahrer an die Box, um sich frische Reifen abzuholen. Die Übungs sah schonmal gut aus.

17:06 Uhr
Auch die 50-Sekunden-Marke fällt schnell
Nur wenige Runden, nachdem die 51-Sekunden unterboten wurden, fiel auch die nächste Marke. Christian Vietoris umrundete in 49,873 Sekunden den Norisring. Von der Trainingsbestzeit aus dem letzten Jahr, 48,553 Sekunden, waren die Piloten aber auch nach sechs Minuten noch weit entfernt.

17:04 Uhr
Müller legt vor
Mit einer Zeit von 52,756 Sekunden setzte Nico Müller die erste Zeit auf dem Norisring. Lange hielt seine Führung jedoch nicht an. Timo Scheider unterbot als erster die 51-Sekunden-Marke mit einer Rundenzeit von 50,663 Sekunden.

17:00 Uhr
Die Ampel ist grün
Die ersten 30 Trainingsminuten der DTM auf dem Norisring sind eröffnet. Es ist heiß. Beinahe 40 Grad müssen die Teams in den Boxen ertragen. Den Piloten im Auto ist noch wärmer.

16:55 Uhr
Wettervorhersage
Auch am Norisring ist das Wetter wechselhaft. Zuerst war erst für Sonntag Regen angesagt worden, jetzt sieht es bereits danach aus, als würde es schon am Samstag regnen.

16:45 Uhr
Drei Slow-Zones auf dem Norisring
Auch der Norisring ist wieder in verschiedene Abschnitte unterteilt. Da es relativ wenige Kurven gibt, reichen auf dem Stadtkurs drei Slow-Zones aus.

Die Slow-Zones auf dem Norisring - Foto: DTM
Die Slow-Zones auf dem NorisringFoto: DTM

16:28 Uhr
DRS-Fazit nach drei Rennwochenenden
Die DRS-Regelungen wurden für die Saison 2016 geändert. Was haben die Änderungen gebracht? Sind die Fahrer zufrieden? Diese und andere Fragen klären wir im folgenden Artikel:

16:00 Uhr
Noch 60 Minuten...
...dann beginnt das erste Training der DTM auf dem Norisring. Bis dahin haben wir noch einmal eine kleine Gesamtvorschau zum Rennwochenende als Lektüre für euch vorbereitet.

15:43 Uhr
Seltener Gast
Formel-E-Pilot Lucas di Grassi lässt es sich nicht nehmen am Norisring selbst ins Auto zu steigen. Beim Audi Sport TT Cup nimmt der Brasilianer als Gaststarter teil.

15:31 Uhr
Stimmen aus der PK
Jamie Green: Wenn man sich die letzten sieben Jahre hier anschaut, sollte es schwerer sein mit Audi zu gewinnen, aber natürlich würde ich das gern und ich war auch in den letzten Jahren konkurrenzfähig. Im letzten Jahr startete ich im Regen mit Slicks und hätte gewinnen können, wenn ich keine so schlechte erste Runde gehabt hätte. Dabei waren wir sogar sehr schwer. Es ist also nicht unmöglich hier zu gewinnen.
Marco Wittmann: Mercedes hat hier eine lange Siegesgeschichte und das würden wir gern ändern. Am liebsten durch mich. Auf manchen strecken sind wir aber ein bisschen schwächer. Wir wollen so viele Punkte wie möglich holen. Das Podium wäre schon ein super Ergebnis für uns. Vielleicht können wir die Dominanz von Mercedes aber dennoch brechen, doch dabei kommt es auch auf das Wetter an.
Robert Wickens: Hoffentlich klappts wieder in den letzten Jahren. Zum Glück hat Mercedes in letzten Jahren immer ein starkes Auto für diese Strecke gebaut. Du kannst dich aber nicht zurücklehnen. Eine Unbekannte ist aber noch unser neues Auto. Hier kann alles passieren. In der Qualifikaiton könnten die Top-10 innerhalb einer Zehntelsekunde sein.

15:12 Uhr
Highlights vom Lausitzring
Am Lausitzring waren wir für euch mit der Kamera vor Ort. Die besten Videos könnt ihr euch hier noch einmal anschauen:

MSM TV: DTM-Experte Manuel Reuter im Interview: (6:11 Min.)
MSM TV: 6 Rennen, 6 Sieger: Mega-DTM-Saison 2016: (1:48 Min.)
MSM TV - Timo Glock: Schieben wir die Autos mit DRS an?: (1:33 Min.)
MSM TV: Mercedes zwischen Lausitzring & Norisring: (1:26 Min.)
MSM TV: Audi zwischen Lausitzring & Norisring: (2:00 Min.)
MSM TV: BMW zwischen Lausitzring & Norisring: (1:45 Min.)

Zeitplan für das Norisring-Wochenende

Freitag:
17:00 Training 1

Samstag:
09:15 Training 2
11:05 Qualifikation 1
13:25 Rennen 1

Sonntag:
09:00 Training 3
10:50 Qualifikation 2
13:13 Rennen 2

14:43 Uhr
Tolle Stimmung
Weil die Terrasse der Audi-Hospitality direkt am Dutzendteich liegt, treffen sich sogar Mercedes und BMW Leute dort. Die Stimmung ist bei 32 Grad dabei sehr entspannt.

Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com

14:35 Uhr
Mercedes-Vorschau
Mercedes hat seit 2003 alle Rennen auf dem Norisring gewonnen. Man könnte also sagen, dass der Kurs dem Boliden entgegen kommt. Kann Mercedes die Serie auch 2016 fortsetzen?

14:11 Uhr
Wunderbarer Ausblick
Von der Audi-Hospitality hat man einen wunderbaren Ausblick. Den wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Foto: Motorsport-Magazin.com
Foto: Motorsport-Magazin.com

13:47 Uhr
BMW-Vorschau
Auch Bruno Spengler hat bereits dreimal auf dem Norisring gewonnen, allerdings auch nur mit Mercedes. Klappt es dieses Jahr auch mit BMW? Im letzten Jahr sicherte sich der Kanadier bereits die Pole Position, wurde im Rennen aber nur Dritter.

13:29 Uhr
Öfter mal was anderes
Am Norisring befindet sich das Mediacenter in einer Sporthalle. Entsprechend herrscht dort eine einzigartige Atmosphäre.

Das Mediacenter am Norisring - Foto: Motorsport-Magazin.com
Das Mediacenter am NorisringFoto: Motorsport-Magazin.com

13:08 Uhr
Audi-Vorschau
Mercedes hat eine langjährige Dominanz, die Audi in diesem Jahr endlich brechen will. Mr. Norisring, Jamie Green, will sich jetzt nach vier Siegen für Mercedes auch einen für Audi holen.

12:30 Uhr
Herzlich willkommen auf dem Norisring
Das vierte Rennwochenende der DTM steht vor der Tür. Wir sind wieder live vor Ort. Hier im Ticker findet ihr alle wichtigen Informationen zu allen Sessions.