Das Abenteuer geht los: Die härtesten Rallye der Welt. MINI und das X-raid Team gehen mit insgesamt neun MINI ALL4 Racing Fahrzeugen an den Start, darunter die Vorjahressieger Joan "Nani" Roma/Michel Périn (FR/FR).

"Wir haben uns technisch und physisch intensiv vorbereitet. Ich habe 2014 an ein paar Läufen zum FIA Weltcup für Cross Country Rallys teilgenommen, was eine gute Vorbereitung auf die Dakar war. Jetzt haben wir eine gute Ausgangslage", sagte Roma in Buenos Aires, wo die Dakar am 04. Januar gestartet wird.

Roma weiter: "In diesem Jahr wird es eine Marathonprüfung geben, die vor dem Ruhetag in Bolivien ausgetragen wird. Sie wird für das Endergebnis der Dakar von enormer Bedeutung sein. An zwei Tagen fahren wir auf einer Höhe von über 4.000 Metern, was vor allem die Fahrer vor eine enorme Herausforderung stellen wird. Doch wir haben körperlich hart trainiert. Deshalb wird das für uns kein großes Problem werden."

"In diesem Jahr werden wir auch auf ein paar neue Konkurrenten treffen, was die Dakar für Fans noch reizvoller und für uns noch härter machen wird. Das ist wahrer Motorsport. Ich freue mich sehr auf die Dakar."

Orlando Terranova ist neben Roma und Holowczyc der dritte Monster Energy Rally Raid Team Pilot - Foto: X-raid
Orlando Terranova ist neben Roma und Holowczyc der dritte Monster Energy Rally Raid Team PilotFoto: X-raid

Seit 2012 haben MINI und X-raid die Rallye Dakar drei Mal in Folge gewonnen. Neben Roma werden Orlando Terranova/Bernardo Graue (AR/AR) und Krzysztof Holowczyc/Xavier Panseri (PL/FR) für das Monster Energy Rally Raid Team an den Start gehen. Sechs weitere MINI ALL4 Racing Fahrzeuge werden unter anderem von erfahrenen Piloten wie Vladimir Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (RU/RU), Sieger des FIA Weltcups für Cross Country Rallys 2014, und Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (QT/FR), letztes Jahres Gesamt-Dritte, pilotiert.

Am 4. Januar bestreiten die insgesamt 406 Teilnehmer eine 833 Kilometer lange Etappe (170 davon gegen dir Uhr) von Buenos Aires (AR) nach Villa Carlos Paz (AR). Die Wertungsprüfung wird auf schnellen Pisten mit einigen engen Kurven ausgetragen und stellt die Teilnehmer direkt vor eine abwechslungsreiche Herausforderung.

MINI ALL4 Racing Rallye-Dakar-Aufgebot 2015:

Monster Energy Rally Raid Team

#300 Nani Roma/Michel Périn (ES/FR)
#305 Orlando Terranova/Bernardo "Ronnie" Graue (AR/AR)
#306 Krzysztof Holowczyc/Xavier Panseri (PL/FR)

X-raid Team

#310 Vladimir Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (RU/RU)
#314 Erik van Loon/Wouter Rosegaar (NL/NL)
#319 Boris Garafulic/Filipe Palmeiro (CL/PT)
#329 Aidyn Rakhimbayev/Anton Nikolaev (KZ/RU)
#334 Stephan Schott/Holm Schmidt (DE/DE)

Qatar Rally Team

#301 Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (QT/FR)