Beim Camp Car Qualifying in San Jose ging es unglaublich eng zu. Die ersten elf Fahrer lagen innerhalb von nur zweieinhalb Zehntelsekunden. Bei Rundenzeiten um nur 49 Sekunden war das schon abzusehen. Den besten Startplatz für das Rennen am Sonntag schnappte sich Justin Wilson. Sebastien Bourdais, der noch im ersten Qualifying die schnellste Zeit fuhr, konnte am Samstag nicht überzeugen und startet so nur von der zweiten Position. Dan Clarke war als Zweiter zwar schneller als der Franzose, wird aber trotzdem von Platz drei starten.

Eine gute Leistung lieferte Neel Jani ab. Der Schweizer konnte sich für den fünften Startplatz qualifizieren und steht damit noch vor den routinierten Fahrern Will Power und Robert Doornbos. Die beiden Meisterschaftskandidaten kamen auch im zweiten Zeittraining nicht in Schwung. Will Power belegte Rang zwölf, Robert Doornbos wurde sogar nur 15ter. Mit der Pole Position hat Justin Wilson beim neunten Saisonlauf die besten Chancen, den Rückstand in der Meisterschaft weiter zu verkürzen.