McLaren Automotive hat sein neuestes Kapitel in der Geschichte des legendären "Longtail" Namens mit Ankündigung des 675LT Spider begonnen. Streng auf nur 500 Exemplare weltweit limitiert, ist es erst das zweite Modell, das die LT Bezeichnung trägt. Dieses jüngste Modell kommt innerhalb nicht einmal eines Jahres nach dem ersten Modell, und ist die Reaktion auf eine starke Nachfrage der Kunden.

Der 675 LT Coupé, mit seinem Fokus auf Gewichtseinsparung, optimierte Aerodynamik, gesteigerte Leistung und auf die Rennstrecke abgestimmte Dynamik, war als limitiertes Modell schon lange ausverkauft, bevor die ersten Auslieferungen überhaupt begonnen haben. Mit der gemeinsamen Nutzung dieser Schlüsselmerkmale präsentiert McLaren Automotive nun das konzentrierteste, schnellste und aufregendste offene McLaren Modell, das jemals ein McLaren Logo getragen hat.

Der 675LT Spider, erhältlich ab 340.725€, ist das fünfte Modelldebüt von McLaren Automotive in 2015, welches damit zu einem wichtigen Jahr für die Britische Marke wurde. Das neueste Modell folgt dem McLaren P1™ GTR, 570S Coupé und 540C Coupé und dem geschlossenen 675LT Coupé und erweitert somit die Super Series Modellreihe.

Was unter der Haube steckt

Unter der Karosserie des 675LT Spider sitzt der stark überarbeitete 3,8-Liter Doppelturbo V8 Motor des Coupés und sorgt dafür, dass die Leistungsdaten dem LT - oder "Longtail" Logo - gerecht werden. Die Performancewerte bleiben mit einer Leistung von 675PS bei 7.100 U/m und 700Nm Drehmoment zwischen 5.000-6.500 U/m unverändert. Die Änderungen im Antriebsstrang umfassten mehr als 50 Prozent neuer Komponenten, um optimierte Performance, Drehmoment und Fahrleistung sicherzustellen. Diese Komponenten beinhalteten neue, effizientere Turbolader, detaillierte Änderungen im Design der Zylinderköpfe und der Auspuffanlage, eine neue Nockenwelle, leichtgewichtigere Verbindungsbolzen und eine schneller arbeitende Kraftstoffpumpe sowie Kraftstoffzufuhr.

Die Beschleunigung von 0 auf 100km/h dauert nur 2,9 Sekunden, die 200 km/h werden nach 8,1 Sekunden erreicht - nur 0,2 Sekunden langsamer als das leichtere und aerodynamisch effizientere Coupé. Eine kontrollierte Drehmomentabgabe im ersten Gang begrenzt das Drehmoment bei 600Nm um eine maximale Beschleunigung zu gewährleisten und den Radschlupf zu minimieren. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 326km/h. Trotz dieser eindrucksvollen Leistungsdaten verbraucht der 675LT Spider 11,7 Liter im kombinierten EU Verbrauch aus, während die CO2 Emissionen weiterhin bei 275g/km liegen - wie bei dem Coupé. Ein dreiteiliges einfahrbares Hardtop kann bei einer Geschwindigkeit bis zu 30km/h geöffnet werden und sorgt so für ein neues Level von offenem Fahrgenuß.

Das Design wird beibehalten

Das dramatische und verheißungsvolle Design des 675LT behält der Spider bei, ebenfalls verfügt er über den vergrößerten Frontsplitter, der von den Frontflügel-Endstücken flankiert wird, die den Luftstrom effizienter ableiten und den Abtrieb erhöhen. Das einfahrbare Hardtop wird unterhalb einer Abdeckung in Wagenfarbe verstaut und der Motor bleibt durch die leichtgewichtige Motorabdeckung aus Polycarbonat weiterhin sichtbar.

Am Heck tritt der leichtgewichtige Crossover Auspuff aus Titan unterhalb der "Longtail" Airbrake hervor, die 50 Prozent größer als die der anderen Super Series Modelle ist. Diese ist in das Design des hinteren Kotflügel integriert und trotz ihrer Größe sorgt die Karbonfaser Konstruktion dafür, dass sogar noch Gewicht eingespart wird. Freigelegte Karosserieteile am Heck und unterhalb der Heckflügel sorgen für eine verbesserte Kühlung, während Lamellen in der ausgestellten Heckstoßstange das Druckniveau optimieren.

Der Spider erscheint nicht einmal ein Jahr nach dem Coupe - Foto: McLaren Automotive
Der Spider erscheint nicht einmal ein Jahr nach dem CoupeFoto: McLaren Automotive

Serienmäßig ist der 675LT Spider mit ultra leichten geschmiedeten 10-Speichen Aluminiumrädern - 19" vorne, 20" hinten - und P Zero™ Trofeo R Reifen ausgestattet, die für die 675LT Modelle in Zusammenarbeit mit dem technischen Partner Pirelli entwickelt wurden. Dies ist die leichteste Felgen und Reifen Kombination, die McLaren je angeboten hat. Zwei super leichte Räder sind außerdem optional erhältlich: Ein 20-Speichen Design in Liquid Metal oder Diamond Cut Optik und ein 5-Speichen Design, das erstmalig beim Coupé eingeführt wurde.

Das Thema Leichtgewicht zeigt sich auch beim Interieur, bei dem umfangreich Alcantara® und blanke Karbonfaser verarbeitet wurde. Zwei leichte Schalensitze aus Karbonfaser, die denen des McLaren P1™ nachempfunden wurden, sparen zusammen 15kg Gewicht ein, verfügen über die "675LT" Lederprägung und sorgen für verbesserten Halt und Stützung. Wie schon beim McLaren P1™ und 675LT, werden die Heiz- und Lüftungsfunktionen über den zentral montierten, hochformatigen Touchscreen gesteuert, worüber ebenfalls das Meridian Audio System bedient wird. Die Klimaanlage wurde wegen ihres Gewichts von 16kg entfernt, ist aber weiterhin als kostenlose Option erhältlich.

Ein weiteres Merkmal eines Longtail Modells ist die Exklusivität, der 675LT Spider bildet da keine Ausnahme. Wie auch bei dem Coupé wird die Produktion streng auf nur 500 Exemplare limitiert sein. Die ersten Auslieferungen beginnen im Sommer 2016.